Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Café Philo
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 2 Monaten, 1 Woche
Beteiligte Autoren:
Garfield, Thea.jab, Isygirl, Syvár

Ich stell mich kurz vor

Startbeitrag von Thea.jab am 05.07.2016 19:11

Hallo zusammen,
ehrlich gesagt, habe ich keine Ahnung, ob das jemand liest, weil dieses Forum ja als eingeschlafen gilt, jetzt aber scheinbar doch neue Beiträge auftauchen. Mal sehen :)

Ich melde mich hier an, weil ich manchmal das Gefühl habe, mit meiner Hochbegabung nicht klarzukommen. Ich habe Gefühle, die manchmal einfach zu krass werden: Hass, Trauer, etc., meistens ohne Grund. Ich kriege allein schon jetzt ein schlechtes Gefühl, wenn ich darüber nur schreibe, weil ich es gewohnt bin, das nicht erwähnen zu dürfen. Mir wurde immer eingebläuht, nicht über meine Hochbegabung zu sprechen. Man sagte mir nicht einmal, wie hochbegabt ich bin, nur das die Zahl zu hoch sei, um sie zu nennen. Was auch immer das heißen mag.
Es geht mir immer so, dass ich ein schlechtes Gewissen bekomme, wenn ich erwähne, dass ich intelligent bin, und ich hoffe, dass das hier irgendwie besser werden kann, falls das Forum doch noch nicht ganz inaktiv ist.

So, jetzt zu mir außerhalb des HB-Bereichs. "Thea.jab" steht für Thea Jule Alisa B., was meine zwei Vornamen sind. Ich mag den Nickname, weil es mein Name ist aber dann doch nicht.
Ich bin im Übrigen so gut wie vierzehn.
Tja, ich hoffe jetzt einfach mal, dass das irgendjemand liest :)
Thea

Antworten:

Hey,

herzlich willkommen hier. Es ist tatsächlich sehr still geworden hier, leider. Aber wie du siehst, ganz am Ende ist es noch nicht ;) Im Chat hast du abends manchmal die Chance mich anzutreffen (dort als Nachtmahr). Ansonsten sind selten auch noch andere unterwegs dort.

Das man nicht über die Hochbegabung reden soll hab ich auch immer gesagt bekommen, von meinem Vater weil er an den "quatsch" nicht glaubt, von meiner Mutter, weil die Lehrer und andere Leute da selten Verständnis für hatten. Es war immer mein Geheimnis.
Jetzt an der Uni ists etwas besser geworden, man hat mehr Auswahl was die Leute betrifft, das ich Hochbegabt bin hab ich auch da nicht gesagt, aber das spielt sowieso keine Rolle mehr, ich hab Leute auf meiner Wellenlänge gefunden.

Vielleicht magst du ja dann mal im Chat vorbei schauen :)

LG,
Garfield

von Garfield - am 13.07.2016 18:30
Hallo Garfield,
danke für die nette Antwort :)
Es ist schön, von jemandem zu hören, der es auch nicht rumerzählt. Meistens kenne ich es nur so, dass irgendwelche Leute, die sicher nicht hb sind, genau das lautstark verkünden, obwohl es eben nicht stimmen kann.
Die einzige Ausnahme ist da mein bester Freund, der es nur nicht erzählt, weil er zu faul für Erklärungen ist.
Okay, das ist jetzt vielleicht eine ein bisschen ichbezogene Antwort. Hoffe, du verzeihst mir das :)
LG
Thea

von Thea.jab - am 14.07.2016 17:37
Hey,

ich hab in der 6.Klasse rum den Fehler gemacht, es meiner damals "besten Freundin" zu erzählen, nachdem ihre Mutter eine Vermutung in die Richtung geäußert hatte... Tja. Danach wurde es lautstark auf dem Hof rumposaunt und mir wurde dann von einer Freundin erzählt, dass ihr Neffe, der damals mit mir in einer Stufe war, ihr erzählt hätte, ich würde total damit angeben... Ich hoffe das war jetzt verständlich xD
Danach hab ichs erst in der Oberstufe wieder jemandem erzählt, weil ich bei denen sicher war, dass sie reif genug dafür sind und auch von dieser "Hochbegabte schreiben nur 1en"-Denkweise runter waren. Aber auch da wissen es nur meine engsten Freunde. Jetzt an der Uni weiß es wiederum keiner, es ist einfach eine unnötige Information. Sollten irgendwann Fragen aufkommen, die sich damit erklären lassen, würde ich wohl in Betracht ziehen, den entsprechenden Leuten davon zu erzählen. Aber bis dahin find ichs auch einfach unnötig, es jedem unter die Nase zu reiben.

LG

von Garfield - am 26.07.2016 07:56
Hi, bin auch neu hier. Ich habe es nur einer Freundinnen erzählt und es kam keine Reaktion. Sie hat das ganze einfach nicht verstanden und wiedermal bewiesen, dass ich ihr egal bin. Mir geht es genauso wie dir Thea. Ich habe keine Ahnung wie ich damit umgehen soll. Ich gehe auf eine Realschule weil ich auf dem Gymnasium keinen Bock mehr auf Latein gehabt hab. Jetzt langweile ich mich immer im Unterricht und beschäftige mich mit anderen Themen. Ich habe auch schon oft versucht mich dann mit meinen Lehrern zu unterhalten, diese waren dann aber ziemlich abweisend und gingen davon aus das ich die Antwort auf eine Frage ja sowieso nicht verstehen würde. Ich erzähle es niemandem weil ich keinen Bock auf dumme Sprüche habe. Wie habt ihr eure "stärken" gefunden ?

von Isygirl - am 05.06.2017 09:47
Hi Isygirl,

meine Stärken haben sich eigentlich sehr schnell rauskristallisiert - großes Interesse an der Natur und natürlichen Vorgängen, starkes logisches Denken und eine hervorragende Fähigkeit, mit Worten umzugehen. Das wurde nach und nach immer deutlicher. Nun studiere ich Biologie, kann in den Protokollen mit Worten jonglieren und lerne alles über natürliche Prozesse. Dass es Bio werden würde stand ab der Oberstufe fest - war mein bestes Fach, mein Lieblingsfach und nachher auch das beste Fach im Abi.

LG

von Garfield - am 05.06.2017 10:34
Hi Garfield,
danke für die Antwort. Hast du eine spezielle Förderung?
LG

von Isygirl - am 05.06.2017 12:08
Hallo Isygirl,

herzlich willkommen hier! :) Vielleicht möchtest du einen eigenen Thread erstellen, in dem du deine Situation schilderst? Dann könnten wir darin darüber reden, was du langfristig machen kannst.

Syvar

von Syvár - am 05.06.2017 19:54
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.