Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Sam Forum
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
maxlenz, Bernd Rische, Harald Dreher, willi, Ansgar, Braun, Klaus Dieter

Ladevorgang des SAM ?

Startbeitrag von Braun, Klaus Dieter am 18.02.2009 12:34

Hallo ich bitte mal um eure Meinung/ Erfahrung über den Lademodus am SAM. Bei mir ist es so:
Über den eingebauten Stecker kann ich die Batterien im Rack ( Antrieb ) inclusive eingebautes Ladegerät, laden. Die vorn separat eingebaute Batterie 12V, die für die Stromversorgung aller anderen Verbraucher zuständig ist, muß ich selbst auf genügend Spannung überwachen und ggf. mit meinem externen Ladegerät nachladen. Gilt das für alle SAM`s oder nur für einige, ab irgend einer Baureihe. Ich bitte euch um schnellstmöglichste Rückantwort. Mit vielem Dank redcharly

Antworten:

Servus aus Vorarlberg,

ich hab vorne keine extra Batterie. Das bedeutet auch das bei eingeschaltetem Licht die "Eco-Anzeige" spinnt...
Aber dafür muss ich keine Batterie extra laden.
Meine Konfiguration scheint noch ziemlich "unmodifiziert" zu sein. (Auch wenn mir die Konfiguration von Harald sehr gut gefällt - auch mit Kette und Töff-Hinterrad und PKW Reifen)

Gruss
Ansgar

von Ansgar - am 18.02.2009 12:58
Halo Klaus Dieter
Eigentlich ist es so ,das Bordbatterie über DC-DC von den Fahrbatterien gespiesen wird und
das während des Ladevorgangs und Fahrbetriebs.
Ist bei Dier die Bordbatterie vor den 14 Batterien eingebaut,währe normahl,oder ganz vorne eingebaut? könnte verschiedene gründe haben .Bessere manipulationen- kontrolle- nachladen usw.
oder DC-DC arbeitet nicht richtig, oder garnicht

Vorsicht: beim laden über Diagnosestecker.
Gruss Laus

von willi - am 18.02.2009 14:27
Laus hat Recht,

einige SAMs haben einen Batterie-Diagnosestecker.
Leider sind die Zuleitungen von den Batterien NICHT abgesichert.....:hot::hot::hot:

Falls man wieder mal die Batterien wechseln muss.... gleich an den Pol-Anschlüssen
jeweils eine 20A-Sicherung einbauen.

Dann kann man sogar die 14 Blöcke separat über die Diagnosebuchse (nach)-laden.

Bordbatterie:

Der DC-DC Wandler sitzt in der Controller-Box und lädt die Bordbatterie.
Leider geht der Wandler (oder die Ansteuerung) oft kaputt, sodass man ohne Bordnetzüberwachung schnell mal liegenbleibt, weil die Bordnetzbatterie von den Verbrauchern entladen wurde.

Dann ist es einfacher, ein separates Blei-Gel-Ladegerät zu verwenden, als die ganze Schublade rauszuziehen, um an die Controller-Box mit dem DC-DC Wandler zu kommen.

von Harald Dreher - am 19.02.2009 20:38
Hallöchen,

ich melde mich auch mal wieder :xcool:

Eine Boardbatterie vorne in der Schnauze haben alle, die die 33Ah Effekta Batterien eingebaut haben,
da dann die Bordbatterie nicht mehr in den Tunnel passt.

Es hat keinen Einfluss auf die ECO-Anzeige.
Die ECO-Anzeige "spinnt" (ohne das mal genau verifiziert zu haben) aufgrund der Hochfrequenten Schwingungen auf dem Bordnetz durch den DC/DC Wandler, zumindestens nach meiner Meinung nach.:rolleyes:

Ein Grund für die fehlende Ladung könnte, neben einen defekten DC/DC Wandler mit Abschaltelektronik (auch hier ist eine Sicherung),
zum einen eine Defekte Sicherung im Sicherungskasten sein,
oder aber auch ein falsch gestecktes Kabel am Zivan-Ladegerät sein. (Beim letzten Batteriewechsel:confused: )
Denn dieses meldet ob es lädt oder nicht und somit wird der DC/DC Wandler ein/ausgeschaltet.

Über den Diagnose-Stecker kann aber nicht die Bordbatterie geladen werden.
Man sollte auch vermeiden die einzelnen Batterien über den Diagnosestecker mit hohen Strömen zu laden. :hot:
Da nur die 168V Kabel mit einem ausreichenden Kabelquerschnitt für 13A, sowie auch die Kontakte des Steckers dafür ausgelegt sind.
Die anderen Kabel/Stecker sind nur für Messzwecken oder

von Bernd Rische - am 20.02.2009 21:16
Nachdem Herr Mühlebach bei der dritten Anfrage gar nicht mehr reagiert hat, anstatt mich zu vertrösten, sehe ich momentan nicht mehr, wie ich einen Diagnosestecker mit ca 1m Kabel beschaffen soll. Wer hat einen Link?
Möchte immer noch versuchen, einzelne Batterien wiederzubeleben unter der Annahme, dass sie sulfatisiert sind...

von maxlenz - am 02.05.2009 11:08
Hallo Max,

versuch es doch mal bei Reichelt-Elektronik.

Hab Dir mal nen Link rausgesucht: :[www.reichelt.de]

Da musst Du Dich etwas durchklicken, bis Du was Passendes gefunden hast.

Immer dran denken, dass die Kabel von den Batterien zur Diagnosebuche UNGESICHERT sind :hot:


von Harald Dreher - am 02.05.2009 13:13
Danke Bernd, gut gemeint, konnte aber den richtigen Stecker nicht finden, welcher evtl ein amerikanisches Ding ist...

der wärs:
[www.elocar.de]

von maxlenz - am 02.05.2009 14:46
Hallöchen,

es war Harald der den Link zu Reichelt rein gestellt hat. :rolleyes:

Ich habe jetzt auch nicht lange da gesucht.
Ich kann dir einen schicken.

Wenn es dir nicht ganz so eilig ist, kann ich auch einen mit in die Schweiz bringen.
Denn ich weiß momentan nicht wie das ist wenn ich dir Kleinteile schicke wie es da mit dem Zoll aussieht. :confused:
Ich bin um den 12-15 Mai in der Schweiz....
alles andere können wir dann per Mail machen... :xcool:



von Bernd Rische - am 02.05.2009 17:31
Hallo

Was ist schief gegangen mit meinem Diagnosestecker?
Gruss Max

von maxlenz - am 30.05.2009 16:39
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.