Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Sam Forum
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
maxlenz, R.M, michael-123

Schublade bleibt zu und Wartung von oben

Startbeitrag von maxlenz am 11.06.2012 05:53

Plane, meinen Sam I von oben zugaenglich zu machen, anstatt mir die "grosse Zerlegung" nochmals anzutun.
Dazu will ich einen Nibbler verwenden, welcher ausgehend von einem Bohrloch ein genuegend grosses Wartungsloch in das tragende obere Blech schneiden soll.
Nach meiner Ansicht koennen die Biegemomente wahrend Wartungsarbeiten ohne Probleme von den Seitenwaenden und den oberen Eckprofilen uebernommen werden, waehrend die dynamischen Kraefte waehrend der Fahrt durch einen neuen Aludeckel, serioes verschraubt mit in den Rand eingelassene Edelstahlmuttern ca alle 5 bis 10cm weiterhin erfuellt.
Es ist zu garantieren, dass beim Anziehen der Schrauben genuegend Drehmoment ausgeuebt werden kann, indem spezielle Muttern mit vernietbaren Drehmomentstiften verwendet werden oder jeweils 2 Muttern werden mit einem Stahlsteg verschweisst.

Selbstverstaendlich bin ich mir bewusst, dass dieses Vorgehen die Betriebserlaubnis erloeschen laesst, aber ich denke, dass das wichtigste Potential im Sam I nur so erschlossen werden kann:
"Wartungsfreundliches Elektromobil".

Hat jemand gerade eine Schublade offen und koennte mir eine Papierschablone herstellen mit der "idealen Lochgroesse" inklusive Referenzmass, welches ich verwenden kann nach dem Ausbau der beiden Sitze?

Antworten:

Hallo maxlenz,
das Problem dabei:

Um an alles (Akkus, Sicherung, Steuerung, Ladegerät, …) AUSREICHEND ranzukommen müsste man fast den kompletten oberen Tunnel zugänglich machen.

Außerdem:
Der Ausbau/Einbau des Sitzes kann länger dauern als gedacht (Führungsrollen/Zwischenscheiben ausrichten, evtl. leicht vergammelte Gewinde/Schrauben reparieren…)

Hier zwei Bilder, die etwas Einblick verschaffen und zeigen, dass man an die Haltestege (die seitlich an die Innen-Schublade geschraubt sind) von Ladegerät und Steuerung von oben nicht rankommt, gleiches gilt für den Deckel der Steuerung (im Bild ist er abgenommen):




Im Zuge meines Lithium-Umbaus wurden einige Kabel obsolet und es führen nun keine Kühlmittelschläuche mehr mit durch die vordere rechte Serviceöffnung.
Wagenheber und Rollbretter ansetzten wurde zur Routine, bleibt noch das nervige Ausbauen der Bremsscheibe (um den Bremssattel wegzukriegen, sonst müsste ja die Bremsleitung weg) und das Befüllen/Entlüften des Kühlmittelkreislaufes, für letzteres gäbe es spezielle Pumpen (z.B. zum Befüllen von thermischen Solaranlagen).

von michael-123 - am 12.06.2012 07:28
Hallo

Es gibt im Motorsportbereich Schnellverschlüsse für die Bremsleitungen die man trennen und wieder stecken kann ohne daß Luft rein kommt, wäre doch für euch auch nicht schlecht.


Gruß

Roman

von R.M - am 14.06.2012 21:06
Hallo Michael

Danke für die Warnung!
Habe die Uebung wieder gemacht und die defekte Batterie ausgewechselt, gleichzeitig jedoch die einzelnen Batterieanschlüsse nach oben gezogen in Bananensteckerbuchsen, welche doch mehr Ampere aushalten sollten als der originale Prüfstecker im mittleren Durchgangsloch...
das ermöglicht eine einfache "Einzelbehandlung" der Batterieblöcke mit einem modernen 12V-Ladegerät sowie den baldigen Anschluss von Solarzellen (siehe dort).

Max

von maxlenz - am 01.08.2012 14:47
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.