Nach Regen Schleifgeräusche

Startbeitrag von Stefan Fleischer am 01.07.2014 05:14

Hallo,

ein neues Problem. Jedesmal nach Regen macht SAM quietschende Schleifgeräusche. Die Bremsen sind es meiner Meinung nach nicht. Hat jemand so was schon mal gehabt?

Gruß

Stefan

Antworten:

Zahnriemen?

von JPKessler - am 01.07.2014 06:04
Hallo,
bei meinem SAM bildet sich nach dem Regen über Nacht etwas Flugrost auf den Bremsscheiben.
Nach ein paar mal bremsen sind die Geräusche dann weg.
Du kannst auch die einzelnen Räder mal aufbocken und von Hand drehen.
Dann solltest Du die Ursache finden.

Gruß Matthias

von Matthias Rau - am 01.07.2014 09:32
Ich habe während dem Fahren mal gebremst, hinten und vorne und es gab keine Geräuschänderung.
Das Geräusch ist geschwindigkeitsabhängig.
Nach einigen Tagen verschwindet es. Beim letzten Mal bin ich extra zu meinem Bruder (Werkstatt, Hebebühne) gefahren, um es anzuschauen. Und wie ich in die Halle fahre, ist das Geräusch weg. Es scheint also nach einiger Zeit zu trocknen.
Beim Zahnriemen ist das Problem, dass sich die Schrauben nicht lösen lassen. Ich habe schon 2 Schraubenköpfe abgerissen und es dann gelassen. Aber da komme ich jetzt wohl nicht mehr drum herum.
Wäre das aufwendig den Zahnriemen zu wechseln? Wo gibt es den zu kaufen?

Gruß und Dank

Stefan

von Stefan Fleischer - am 01.07.2014 10:22
Der Zahnriemen kann nicht nass sein.
Er ist gut gekapselt.
Wenn die Geräusche wieder auftreten, drehe im Rollen den "Zündschlüssel" mal auf "aus".
Dann ist nur noch die Mechanik im Spiel.
Gruß Matthias

von Matthias Rau - am 01.07.2014 11:00
Muss ich dann vorher auf N drücken?
Oder einfach im normalen Fahrbetrieb?

Ich habe auch schon auf N geschaltet und ihn rollen lassen. Wäre das nicht derselbe Effekt?

Gruß

Stefan

von Stefan Fleischer - am 01.07.2014 13:11
Einfach im normalen Fahrbetrieb.
Aber den Schlüssel nicht abziehen, sonst rastet das Lenkradschloss ein.

Gruß Matthias

von Matthias Rau - am 01.07.2014 13:45
Wir haben inzwischen diagnostiziert, dass das Problem wohl in der Nähe des Ausgangs vom Elektromotor sein muss, weil der erste Zahnriemen nach dem Motor sehr heiß war und die Abdeckung darüber ebenfalls. Gibt es für mich eine Möglichkeit, das Gehäuse weiter zu zerlegen um dorthin sehen zu können?

Grüße

Stefan

von Stefan Fleischer - am 07.07.2014 06:57
Inzwischen scheint es so zu sein, dass der Spanner das Problem ist.
Am Wochenende bauen wir den Motor ab, soweit es das Kabel erlaubt und schauen rein.
Den Spanner habe ich auch schon.
Ich muss vorher noch den Autoanhänger von einem Bekannten mit einer Mittelplanke aufrüsten und dann geht es los. (Das Schleifgeräusch ist mittlerweile so schlimm, dass ich nicht mehr fahren will).
Ich habe noch den Hinweis bekommen, dass der Riemen kalt auf 90 Hz gespannt werden soll.
Hat da jemand Erfahrung damit, wie man das macht?

lg

Stefan

von Stefan Fleischer - am 18.07.2014 06:53
Hallo,

du kannst es damit probieren:
[itunes.apple.com]

Ich würde allerdings die Vorspannung vor dem Ausbau selber messen.
Dazu würde ich ein Flacheisen mit Schlitz um den Riemen legen.
Mit einer Federwaage das Flacheisen anheben und dadurch den Riemen bis zu einem bestimmten Punkt verwinden und das Gewicht ablesen.
Beim Wiedereinbau diese Prozedur wiederholen bis die Vorspannung stimmt.

Gruß
Matthias

von Matthias Rau - am 18.07.2014 08:27
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.