Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Sam Forum
Beiträge im Thema:
22
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren
Beteiligte Autoren:
Helmut 139, hepe69, Durs Locher, Andreas106, Bernd Rische, Matthias Rau

Wenig Leistung

Startbeitrag von Helmut 139 am 27.03.2016 22:24

Hallo zusammen.
Habe mir einen Sam zugelegt der zwar läuft aber leider keine Leistung hat. Wenn er einmal läuft kommt er auch schnell auf Touren, aus dem Stand reicht allerdings eine leichte Steigung und er kommt nicht in die Gänge. Hab viel im Forum gelesen leider konnte ich nichts so richtig auf mein Problem beziehen. Wäre schön wenn Ihr mir helfen könntet.

Antworten:

Hallöchen,

es wäre schön zu wissen was für einen SAM du hast.
(Serie 01 mit farbigen unteren Kunststofftüren oder Serie 02 mit Glastüren bis zum Boden) :hot:
Dementsprechend varieren natürlich die Tips bzw. ich bin bei Serie 02 raus :rp:

Aber schön wäre auch zu wissen wie weit dein Elektronisches Wissen geht und wo du beheimatet bist, falls jemand in der Nähe wäre....

Ohh... die letzte Frage erübrigt sich natürlich wenn man dein Profil anschaut....:cheers:

von Bernd Rische - am 28.03.2016 18:47
Hallo Bernd, mein Sam hat die Nr.139. Was meine Elektronischen Kenntnisse angeht muss ich mich erst wieder einlesen. Hab mal Elektriker gelernt, ist aber lange her.Sam tut alles was er soll, hab ihn auch mal aufgebockt, nur hat er leider keine Kraft.
Gruß Helmut

von Helmut 139 - am 29.03.2016 03:33
Hallo Helmut,
hast du schon das gelesen?
http://26332.foren.mysnip.de/read.php?15123,635305,635334#msg-635334

von Andreas106 - am 29.03.2016 08:08
Hi Andreas Danke für den Hinweis.
Heute ist es etwas wärmer und obwohl ich es mir eigentlich nicht vorstellen kann probier ich Sam gleich mal aus und schau ob er sich wenigstens einwenig erweichen lässt.
Gruß Helmut

von Helmut 139 - am 29.03.2016 13:32
Hi Andreas, hat sich nix verändert.

von Helmut 139 - am 29.03.2016 13:52
Ist denn gar niemand zuhause? Der mir evtl. helfen kann.

von Helmut 139 - am 31.03.2016 14:11
So gut,schade das niemand mehr Lust hat, wahrscheinlich alle vom Sam frustriert.
Hab heute angefangen den Motor zu zerlegen. Bei Gelegenheit werd ich ein paar Bilder hochladen.
Morgen werd ich zum Stammtisch beim Solar mobil Verein nach Erlangen fahren hoffe ich erfahre dort etwas.Grüssle Helmut

Sam 139 City el

von Helmut 139 - am 03.04.2016 19:59
Hallo,
leider kann ich dir auch nicht wirklich helfen.
Ich tippe auch auf den Drehgeber vom Motor wie bei Peter.
Ich würde mir einfach den passenden Drehgeber kaufen, einbauen, und so lange die Position auf der Welle verändern bis wieder Leistung da ist.
Sonst bleibt Dir nur noch der Weg nach Polen mit dem SAM.
Tut mir Leid, das sind die einzigen Möglichkeiten.
Viele Grüße
Matthias

von Matthias Rau - am 05.04.2016 11:35
Hallo Matthias, schön das Du Dich meldest.
Das es der Geber ist kann ich mir im Moment nicht vorstellen.
Glücklicherweise hab ich einen defekten Motor mit Antriebseinheit hier den ich auch schon zerlegt habe. Bei dem sind die Magneten sehr schwach. Ganz genau kann ich es aber erst sagen wenn ich mein Gausmeter da hab,dauert leider ein paar Tage. Bei meinem Sam läuft alles tadellos, bis auf die Leistung. Wenn ich Glück habe bekommen Ich bald ein Diagnosemodul. Bis dato geh ich aber davon aus das es der Rotor ist. Und den werd ich wohl wechseln müssen
Ach Bilder kann man hier wohl nicht hochladen?

von Helmut 139 - am 07.04.2016 06:40
So jetzt hab ich gerade ein Gespräch geführt mit einem Herrn der mir die Magneten vom Rotor wieder aufmagnetisiert.Muss sie vorher nur genau beschriften. Sag Euch in ein paar Tagen ob es geklappt hat.

von Helmut 139 - am 07.04.2016 07:14
Was ist eigentlich mit dem Sam von Peter passiert? Läuft er heute noch? Bei meinem Rotor haben sich die Magneten gelöst und sind ein Stück weiter gewandert,was man sicher auch mit einer Korrektur in der Software hätte wieder zumindest kurzfristig verbessern können.

von Helmut 139 - am 07.04.2016 17:54
Hallo Helmut!
Matthias hat mich gebeten, hier im Forum mal nachzuschauen, weil du meine Hilfe bräuchtest.

OK! Erst mal zu deinem Problem: Synchronmaschinen(-motoren) besitzen einen magnetischen Rotor.
Beim SAM gibt es zwei Motorenvarianten, ich sage mal, die billige, so wie du sie vorgefunden hast, was mich aber wundert, da ich dachte ab dem 100. Sam wurde die teurere Variante verbaut.

Billig: Dauermagnete sind auf dem Rotor aufgeklebt.
Teuer: Dauermagnete sind im Rotor integriert.

Der Nachteil der Billigvariante hast du schon erwähnt (erkannt). Sportmodus beim SAM gewählt und den steilsten Berg hoch hechten, kann leider Gottes (wenns ihn gibt), zu einer starken Erwärmung des Motors führen und das lässt den Kleber auf dem Rotor weich werden und plötzlich sind die Dauermagnete nicht mehr dort, wo der Lagengeber (Matthias hat ihn angesprochen) sie vermutet, weil sie verruscht sind.:( Viele meinen kein Problem. Leider falsch!!!!

Synchronmotoren laufen leider nicht selbstständig an, wie Asynchronmotoren. D.h. dein SAM-Motor benötigt eine Anlaufhilfe. In der Industrie verwendet man zum Beispiel Anwurfmotoren. Der Anwurfmotor treibt dabei den Rotor solange an, bis ein magnetischer Schluss mit dem Drehfeld des Stators entstanden ist. Dannach zieht das Statorfeld den Rotor mit. Belastest du nun die Rotorwelle so fällt der Rotor gegenüber dem Statorfeld etwas zurück (Nennt man Polradwinkel). Damit der Motor bzw. an der Welle noch ein saftiges Drehmoment (bzw. Leistung) vorhanden ist, darf der Polradwinkel niemals größer 90 Grad werden. Passiert es doch, dann spricht man davon das der Synchronmotor außer tritt geraten ist (Drehmoment unter aller Sau). Soweit so gut.

Der SAM besitzt keinen Anwurfmotor!!! Gehe davon aus, dass es dir schon vorher klar war. Deshalb muss der Wechselrichter (Frequenzumrichter /FU) die Anlaufhilfe übernehmen. Da ich aber schon genug Theoriegefassel losgelassen habe, kurzum der Wechselrichter (FU) baut solch ein Statorfeld auf, dass der Rotor die Möglichkeit hat einen magnetischen Schluss mit dem Statorfeld aufzubauen. Was bedeutet, an der Welle ist ein saftiges Drehmoment. Leider kann der FU dieses Feld nur exakt erzeugen, wenn er weiß, wo die Dauermagnete auf dem Rotor liegen. Das sagt ihm der Lagengeber des Rotors, der aber leider nicht mitbekommt, wenn die Dauermagnete verrutschen.
Folglich baut der FU ein falsches Statorfeld auf, was zu keinem magnetischen Schluss führt und der Motor die ganze Zeit außer Tritt ist.

Poooh... Was für ein Theoriescheiß!!! Nun zu meinem SAM-Problem. Mein SAM-Problem liegt 2,5 Jahre zurück, deshalb SAM auf einen Anhänger gepackt und runter nach Kalsruhr (Heißt die Stadt so?). Egal, in Kalsruhr gab es zu der Zeit noch einen "Kundenservice". Als erstes wurde der Lagengeber getauscht, weil er aus dem Modellbau stammt, ist er etwas anfällig. Ebenfalls haben die polnischen Mitarbeiter bei einigen SAMs vergessen ihn festzukleben. Leider war damit, dass geringe Drehmoment nicht behoben. Somit mußte per Software, die Kommunikation zwischen Winkelsensor (Lagengeber) und FU hergestellt werden, damit die Zwei sich auch gut verstehen!!! Und siehe da, der SAM hatte wieder Wummmmms. Da ich jetzt weiß, dass dieses Problem (Verschub der Rotormagnete) bei meinem Motor immer wieder auftreten kann, gibt es für meinem SAM bei jedem Berg nur noch den ECO-Modus, auch wenn mich von hinten ein Mofa überholen möchte.

Zurück zu deinem Problem, es kann bei dir eventuell, das gleiche sein wie bei mir. Dann hast du aber ohne Software, meiner Meinung nach, keine Chance, das Problem zu lösen.

Wenn es nicht so wäre, würde es mich für dich freuen...

Sonnigen bergischen Gruß
Peter

von hepe69 - am 08.04.2016 14:56
Ach ja!
Wenn irgend jemand Interesse an meinem SAM hat, fragt nach!!
Besitzt ein fast neues Ladegerät und fährt top!!

Warum ich ihn abgebe? Bin alt geworden, ab Sommer gehen beide Söhne (mein Gott sind die groß geworden) auf die gleiche Grundschule. Wer zählen kann und den SAM kennt, weiß hoffentlich jetzt, warum ich damit liebäugle ihn abzugeben.

Sonnigen bergischen Gruß
Peter

von hepe69 - am 08.04.2016 16:29
Hallo Peter, vielen Dank für die Mühe die Du Dir gemacht hast.
Den Motor den ich zerlegt habe und die Magneten vom Rotor die ich heute früh zum aufmagnetisieren geschickt habe,ist ein ersatz Motor den ich zum Sam dazu bekommen habe.
Den Motor an meinem Sam werde ich morgen ausbauen (hoffe ich kriege das hin ) dann sehe ich auch welcher Rotor eingebaut ist und kann dann entscheiden ob ich evtl.den überholten (billigen) Rotor mit aufmagnetisierten Magneten Einbau oder mir einen neuen aus der Schweiz von Kamoo kommen lasse.
Danke nochmal für Deine tolle Erklärung

von Helmut 139 - am 08.04.2016 18:20
Eines würde mich aber noch interessieren, die Nr Deines Sams lässt darauf schließen das die Magneten des Rotor auch aufgeklebt sind was natürlich eine Korrektur durch die Software nötig gemacht hat, wenn sie sich ebenfalls durch Hitze gelöst haben und daraufhin gewandert sind.

von Helmut 139 - am 08.04.2016 18:40
Hallo Helmut,

ja, mein Motor ist ein SM-Motor mit aufgeklebten Magneten. Software hat nur der Mitarbeiter vom "Kundendienst" gehabt. Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, dass ein Wechseln des Motors immer ein Softwareeingriff mit sich zieht, da FU und Winkelsensor des Motors abgeglichen werden muss.

Sonnigen bergischen Gruß
Peter

von hepe69 - am 08.04.2016 20:59
Hi Peter, ich versuch jetzt erstmal nur den Rotor zu wechseln.
Bin gerade dabei diesen auszubauen, wenn das Geschafft ist schau ich mal wieviel Tesla die Magneten haben und so versuch ich dann Schritt für Schritt die Vorgehensweise anzupassen.

von Helmut 139 - am 09.04.2016 10:20
So, nur ganz kurz.
Rotor ist draußen.
War ne heiten Arbeit.
Ein bisschen Kupferpaste würde viel Arbeit sparen.
Aber der Rotor ist draußen und sobald die Magneten da sind werden sie auf den gleichen ersatz Rotor aufgeklebt.Hoffe es klappt.

von Helmut 139 - am 09.04.2016 18:42
Sam 139 ist wieder unterwegs . Und er macht irre Spaß .

von Helmut 139 - am 07.05.2016 20:19
Hallo Helmut, klingt ja sehr gut! War es schwierig, die Magnete wieder an die gleiche Stelle zu bekommen? War nachjustieren angesagt. Ich nehme mal an, an der Softwareeinstellung hast du ja nichts ändern können... Hast du Bilder?

Jedenfalls viel Spass!
Durs

von Durs Locher - am 08.05.2016 20:34
Hallo Durs, auf den Rotor kamen neue Magneten, das mit der Bandage hab ich mich dann doch nicht selber machen trauen. Das Problem mit der Software kostet nur etwas Zeit.
Der kleine Schalter der an der Rotorwelle angebracht ist, musste wieder in die richtige Stellung gebracht werden.
Grüssle Helmut

von Helmut 139 - am 30.05.2016 07:13
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.