Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Sam Forum
Beiträge im Thema:
24
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 1 Tag, 14 Stunden
Beteiligte Autoren:
SAM II Evo, Helmut 139, Durs Locher, herzwig, SAM EV ll 30, SAM EV II 150, Martin Ruppert-Stutz, DLocher

Ladegerät

Startbeitrag von Helmut 139 am 30.04.2017 11:45

Hallo zusammen, auch wenn im Moment das Forum leider wenig besucht wird.
Wollte ich trotzdem nochmal fragen ob jemand ein Ladegerät für den Sam 2 weiß.
Meines ging wahrscheinlich aufgrund einer defekten Kühlpumpe kaputt.
Reparieren wie ihr sicher wisst nicht möglich.

Antworten:

Hallo Helmut,

konntest du dein Ladegerät schon ersetzen? Suche ebenfalls noch eines für meinen SAM EVII

Grüsse Marcel

von SAM EV II 150 - am 08.10.2017 15:17
Hallo Marcel, meiner ist in Polen.
Man hat scheinbar eine Lösung mit einem bekannten Ladegeräte Hersteller gefunden.

Er soll die nächsten Wochen wieder nach Hause kommen.
Dann weiß ich mehr.
Gruß Helmut

von Helmut 139 - am 09.10.2017 07:35
Hallo Helmut,

ist dein SAM schon zurück und funktioniert das neue Ladegerät?

Gruss Marcel

von SAM EV II 150 - am 29.10.2017 14:51
Leider nein .
Gruß Helmut

von Helmut 139 - am 02.11.2017 19:57
Hallo zusammen,

ich habe mir ein Zivan NG9 für meinen SAM gegönnt, nachdem mein originales Ladegerät (vermutlich wegen eines Wasserschadens im Amphenol-Stecker) nicht mehr laden wollte. Das Zivan hat eine Luftkühlung und wärmt bei voller Leistung (50 A / 7,5 kW) wunderbar den Innenraum vor, statt über den Kühler die Umwelt zu heizen. Man muss allerdings bereit sein, mindestens 1.900 € dafür auszugeben (+600 € für die komplette Typ 2-Umrüstung in Eigenarbeit). Dafür habe ich nun einen (den ersten?) "schnellladefähigen" SAM. :) Über einen kleinen (selbstgebauten) Druckschalter kann die Ladeleistung jederzeit auf 18 A / 2,7 kW reduziert werden, um die Akkus zu schonen.

Eine kleine Warnung muss ich aber geben: Der Bordcomputer reagiert äußerst zickig auf das Entfernen des originalen Ladegerätes, denn dieses kommuniziert sowohl über Signalkontakte als auch per CAN mit ihm. Sowohl beim CAN als auch bei den Signalkontakten spricht das NG9 aber leider eine andere Sprache als der SAM. Mein SAM ist daher nur mit Tricks wieder fahrbereit zu machen gewesen (Brücken der Signalkontakte des originalen Ladegerätes) und man braucht auch weiterhin ein sehr dickes Fell bezüglich Fehlermeldungen.

Leider sind sehr viele Fehler im Bordcomputer als "kritisch" hinterlegt, sodass der SAM manchmal seine Dienste komplett verweigert, obwohl er nur mal wieder irgendein Signal seines originalen Ladegerätes vermisst. (Wenn mir jemand sagen kann, was ein DMDC und ein PC in der Fehlercodeliste sein soll, wäre ich sehr dankbar! - nicht zu verwechseln mit dem PDC=Türverriegelungssteuerung und dem DC=Armaturenbrettsteuerung - ich weiß übrigens auch immer noch nicht, wofür die Buchstaben der Abkürzung SKAI=Motorsteuerung stehen sollen)
Ich habe aber noch nicht genug Erfahrungen gesammelt, um hierzu weitergehende Aussagen machen zu können.

Gruß
Philipp

von SAM II Evo - am 20.11.2017 15:52
Hallo Philipp, das ist ja mal eine gute Nachricht. Meiner soll jetzt auch ein Zivan bekommen, allerdings wird dieses in Polen eingebaut.
Was aber scheinbar auch dort nicht so einfach ist.
Gruß Helmut

von Helmut 139 - am 21.11.2017 17:41
Ist jemand an dem von mir ausgebauten Original-Ladegerät interessiert? Aufgrund der Berichte hier im Forum vermute ich inzwischen, dass lediglich der DC/DC-Wandler defekt ist. Prüfen kann ich das nun aber nicht mehr. Falls also jemand Interesse daran hat, bitte per PN bei mir melden. In ca. einem Monat werde ich es ansonsten "fachgerecht entsorgen"...

von SAM II Evo - am 05.01.2018 14:03
... Verpackung und Versand würden nur 10 € kosten (innerhalb D). Ich bitte um Preisvorschläge.

von SAM II Evo - am 06.01.2018 11:59
Guten Abend,
Ist der SAM II Evo Ladegerät, dass gleiche Modell wie SAM EV II ?
Bitte direkte Mail Adresse angeben, um eine einfachere Kommunikation für den Preisvorschlag.

Bin sehr interessiert, danke für Ihre Rückmeldung.

von SAM EV ll 30 - am 24.01.2018 20:29
Das Ladegerät ist inzwischen nicht mehr in meinem Besitz.

von SAM II Evo - am 27.02.2018 15:05
Hallo allerseits,
hat sich in Sachen Ladegerät inzwischen etwas weiter bewegt? Meines hat sich mit einem Knall verabschiedet, wahrscheinlich ein Kondensator explodiert. Und jetzt trau ich mich nicht mehr, den Sam ans Netz zu stecken.

Philipp, hast du mir detailliertere Informationen zu dem, was du genau gemacht hast? Funktioniert deine Umrüstung für dich zufriedenstellend? Wäre super, wenn ich den heissen Stuhl wieder zum Laufen bewegen kann...

von DLocher - am 09.04.2018 13:57
Hallo "DLocher",

steck den SAM ruhig mit offener Haube wieder ans Netz - zumindest bis klar ist, dass etwas kaputt ist oder die Sicherung (der Schuko-Steckdose) auslöst. Aber es sieht ja so aus, als würden die Ladegeräte der älteren SAM II jetzt reihenweise den Geist aufgeben...

Frag ruhig direkt hier, was du wissen möchtest. Dann kann ich es gleich für alle beantworten.

Gruß
Philipp



Für mich funktioniert die Umrüstung mittlerweile zufriedenstellend. Das einzige, was mich manchmal nervt, ist das noch zickigere Startverhalten. Vorher war es ja schon so, dass man in jeder Schlüsselposition kurze Zeit verharren musste, damit der SAM auch wirklich startete, nun muss man sich peinlich genau an einen neuen (und scheinbar noch strengeren) "Zeitplan" halten, damit er "anspringt". Tut man dies nicht, muss man ihn über den Not-Aus-Knopf erstmal komplett zurücksetzen. Ansonsten kann ich nicht viel Negatives berichten. Die Reichweite hat sich bisher nicht verringert - der Akku hat es mir also bisher nicht (merkbar) übel genommen.

Der Hauptnachteil gegenüber dem inzwischen verfügbaren Ersatzladegerät von SAM Polska ist, dass das NG9 nicht mit dem BMS des SAM kommunizieren kann, da der SAM leider ein proprietäres CAN-Protokoll nutzt. Da das Ladegerät somit den Modus zum Zellspannungsausgleich nicht nutzen kann, wird sich dies wahrscheinlich langfristig negativ auf die Lebensdauer der Akkus auswirken.

Der Hauptvorteil liegt in der Nutzung von Dreiphasenstrom (CEE rot im privaten oder Typ 2 im öffentlichen Bereich), was hohe Ladeleistungen ohne Schieflast ermöglicht. Damit ist der SAM bei Bedarf in nur einer Stunde von 0 auf 100 % SOC geladen. (s.o.) Die Schnellladung mit 1 C stellt prinzipiell keine hohe Belastung für den Kokam-Akku dar, da dieser für bis zu 2 C Ladeleistung ausgelegt ist.

Diese beiden Argumente muss jeder, der ein defektes Ladegerät im SAM II hat, für sich abwägen. Natürlich kommt für SAM-Eigner ohne Schrauber- und Elektrokenntnisse und Werkzeuge und ohne entsprechende Kontakte nur die "offizielle" Variante des Ladegerätetausches bei SAM Polska in Betracht. Insgesamt günstiger ist dies allerdings nicht.

von SAM II Evo - am 09.04.2018 14:52
Hallo Philipp

Sehr schön, danke, das sieht also schon mal vielversprechend aus. Weisst du, ob der Sam nach Polen muss, wenn man das Ladegerät austauschen muss? Oder schicken die das auch in die Schweiz, entweder direkt zu mir oder zu Kamoo, der Service-Werkstatt in der Schweiz?

Hat irgendwer eine Mail-Adresse von Sam Polska. Auf der Homepage (friends-of-sam.com) habe ich beim besten Willen nichts Brauchbares finden können.

Falls sich das Ladegerät in der Schweiz austauschen lässt, tendiere ich eher auf das Originalladegerät.

Freundliche Grüsse
Durs (mit Sam II 46)

von Durs Locher - am 12.04.2018 08:34
Ja, der SAM muss nach meinen Informationen nach Polen. Aus der Schweiz bedeutet das sicherlich um die 1000 € Transportkosten. Ich hatte beim Kostenvergleich zwischen den Ladegeräten den Transport von Zentraldeutschland mit 700 € angesetzt. Diesen Wert hatte mir SAM Polska mal mitgeteilt.
Eventuell schickt SAM Polska das Ladegerät auch an "Kamoo" - aber dazu kann ich nichts sagen, weil wir in Deutschland leider keine einzige Service-Werkstatt haben.

Sämtliche Kontaktmöglichkeiten von SAM Polska stehen auf dieser Seite: [www.friends-of-sam.com] .

von SAM II Evo - am 12.04.2018 09:48
Habe mir ein Zweites Ladegerät eingebaut. Es hilft bis 75% mit. Die Ausgiebigen test kommen noch an der WAVE. Das Zivan NG3 ist dafür gut gerüstet auch eventuell als Haupt-Ladegerät zu verwenden. Im Falle, dass das Erste sich verabschiedet. Habe dies im Innenraum eingebaut. Siehe mein Post bei Facebook: [www.facebook.com]
Könnte mir Vorstellen, dass ich es hinbekommen könnte eines Einzubauen damit auch das Fahrzeug ohne Original-Ladegerät weiter benutzt wird. Wenn willst darfst mir gerne Schreiben. Könnte es dir gerne machen. Habe das Zivan NG3 für 800Euro in Deutschland bekommen.

von Martin Ruppert-Stutz - am 13.04.2018 17:21
Danke fürs Angebot! Ich habe von Herrn Ewald (Sam Polen) nun Rückmeldung erhalten, dass die Testphase für ein neues Ladegerät weit fortgeschritten ist und ich eines in die Schweiz geliefert bekommen sollte. Sie hoffen, dass es bis etwa in einem Monat so weit sein sollte. Und das würde ich dann selbst austauschen können. Hört sich also soweit ganz gut an.

von Durs Locher - am 19.04.2018 07:47
Dank für die Informationen. Inzwischen habe ich von Herrn Ewald (Sam Polen) erfahren, dass ein neu zusammengestelltes Ladegerät in der Pipeline ist, das dann voraussichtlich auch in die Schweiz geliefert werden kann, so dass der Sam nicht nach Polen muss. Es braucht zur Zeit gerade noch etwas Geduld.

von Durs Locher - am 19.04.2018 07:49
Es ist schon witzig, immer wenn ich Probleme mit meinem SAM habe und in das Forum schaue, sehe ich das gerade auch die andern ein ähnliches Problem haben.
Stelle gerade fest, dass mein SAM plötzlich irre lange Zeit braucht um zu laden. Es ist kaum Ladestrom angezeigt.
Vermutlich ist mein Ladegerät auch kurz davor den Geist aufzugeben.
Er hängt jetzt 5 Stunden an der Ladung und hat gerade mal ein viertel der sonstigen Kapazität geladen, gestern noch alles problemlos heute defekt.
Mittlerweile bin ich etwas genervt vom guten SAM, wenn das Wetter gut ist, der Sommer kommt etc. haut irgendwas nicht hin. Türschließer, Umwälzpumpe und nun das Ladegerät:mad:
Der schlechte Service in Deutschland ist wirklich blöd, wenn das Fahrzeug wegen solcher Defekte nach Polen transportiert werden mus, geht das zu Lasten der Ökobilanz und es stellt sich mir die Frage ob es lohnt ihn weiter zu behalten.
Ich hatte bisher immer die Hoffnung, dass es sich in Deutschland mal ändern wird, schließlich fahren hier einige SAMs und Polen beabsichtigt ja auch weitere in Deutschland zu verkaufen.
Wenn das Ladegerät nun völlig aufgibt, werde auch ich aufgeben und den SAM nach 5000km verkaufen...
Gibt es nun schon eine vernünftige Lösung für das Ladegerät in Deutschland, ohne Transport nach Polen??

von herzwig - am 20.04.2018 16:58
Mit dem Selber machen ist es ja so ein Problem, mit näheren Informationen oder Einbauanweisungen halten sich die Polen total bedeckt. Ich hatte bisher zwei Anfrage gestellt auf englisch und um Hinweise gebeten...keine Antwort.
Ich sehe da also schwarz...

von herzwig - am 20.04.2018 17:02
Hallo herzwig

Eine Lösung ist noch nicht hier, aber soweit ich informiert bin, in Sicht. Das Ladegerät, das in ca. einem Monat erhältlich sein soll (in einem Mail ist von 2 Wochen die Rede, aber das glaube ich selbst noch nicht...), hat bereits eine ziemlich lange Testphase hinter sich. Joerg Ewald hat auch bereits eines eingebaut bekommen, und nach letzten Informationen soll es auch vor Ort eingebaut werden können, falls die neuste ECU-Software (was ist das genau?) bereits im Sam installiert ist. Das sei jene Software, die auch Fehlermeldungen anzeigt beim Ausschalten des Sam. Bei meinem Sam scheint das der Fall zu sein. Also bin ich mal zuversichtlich...

Schöne SAM-Grüsse aus der Schweiz
Durs

von Durs Locher - am 20.04.2018 19:01
Hallo Durs

Hast du schon das neue Ladegerät bekommen?

Ebenfalls schöne Grüsse aus der Schweiz
Dorian

von SAM EV ll 30 - am 20.06.2018 07:30
Hallo zusammen, mein Sam ist jetzt genau ein Jahr in Polen. Auch wegen des Ladegerätes.
Gibt's denn jemand bei dem der Einbau geklappt hat und jetzt wieder mit seinem Sam unterwegs ist.
Gruß Helmut

von Helmut 139 - am 23.06.2018 07:32
Nach meinem Kenntnisstand sind bisher nur diejenigen SAM wieder fahrbereit, dessen Besitzer selber ein neues Ladegerät eingebaut haben.

Man stelle sich mal vor, man bringt sein Auto in die Werkstatt und bekommt es ein Jahr lang nicht wieder...

von SAM II Evo - am 23.06.2018 17:02
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.