Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Verein der möglicherweise Spargeschädigten
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Oschmann Wolfgang

Antwort auf Tel: Anfragen

Startbeitrag von Oschmann Wolfgang am 31.01.2002 11:29

Wenn die Spar AG die Gutschrift aus Ware und Einrichtung gegen Konto 100 OP
stehende Forderungen ( Debitoren )ungesicherte Forderungen verrechnet und gleichzeitig den Ursprungsbetrag aus der Urkunde plus Zinsen seit Beurkundung verlangt begeht sie zwangsläufig Betrug

Beispiel : Restforderung aus Urkunde- Stundung 203.000,00 DM
Forderungen aus Konto 100 OP(Debitoren ) 258.000,00 DM
Gesamtforderung inklusive Zinsen 461.000,00 DM
Schuldurkunde Ursprünglich 241.000,00 DM Stundung

Spar fordert aus Urkunde 241.000,00 DM
Zinsen aus Urkunde 28.000,00 DM
aus Konto 100 OP Debitoren 258.000,00 DM
Gesamtforderung : 527.000,00 DM
Der Betrug am Sparhändler und Schuldbeitretenden aus der Urkunde beträgt somit 66.000,00 DM
38.000,00 DM aus Tilgung und 28.000,00 DM aus Zinsen.
Die angeblich nicht bezahlten Zinsen aus der Urkunde-Stundung findet man im Konto 100 OP ( Debitoren) wieder. Wenn das Saldo aus Konto 105 Stundung 203.000,00 DM laut Finanzposten beträgt so mussen die angeblich nicht bezahlten Zinsen bereits in den 258.000,00 DM enthalten sein.
Das ist Aufrechnungsbetrug und Zwangsvollstreckungsbetrug.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.