Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Kontakthof
Beiträge im Thema:
105
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Zecke, La Dolce Vita, Ente2, C-Hörnchen, nasty80, Sparvöga, matze05, Scheißerle, Edelweisspirat, Pascal-H., ... und 3 weitere

Weltmeister

Startbeitrag von Pascal-H. am 15.11.2005 23:07

Einfach geiles Lied, super Text, sozialkritisch. Hoffe nur dass manche die nur den Refrain hören nicht besoffen mitgröhlen....

Freu mich ohne Ende aufs Album!

Die 50 interessantesten Antworten:

Mit der Aussage hast Du in meinen Augen den Text aber nicht so ganz verstanden. Grönemeyer macht mit seiner Depri-Mucke an der Stelle schon mehr als Sinn.

Insgesamt find ich das Lied ganz okay, aber es hätte textlich ruhig viel mehr ins (politische) Detail gehen können. Aber das ist ja auch ein grundsätzliches Problem der Hosen der letzten Jahre, dass oft die richtige Richtung in vielen Songs mal am Rande angeschnitten wird, aber es nicht im Mittelpunkt des Songs steht oder halt nur nicht vertieft wird. Wenn man ihnen was böses wollte, könnte man sagen, damit sichern sie sich ab, dass die Linken die Lieder trotzdem gut finden und sehen können, in welche Richtung es zielt, aber für die vielen anderen das Lied eben auch nicht zu einem Tabu wird.

von Zecke - am 16.11.2005 00:15
Ich dacht mir beim anhören so: Das klingt ja verdächtig nach Funny van Dannen vom Text und von Melodie... Und siehe da:

Musik: Funny van Dannen, Andreas von Holst
Text: Funny van Dannen, Andreas Frege

Wer hätte das gedacht... *LOL*

Das gleiche bei Bofrostmann und Popmusik.

Matze

von matze05 - am 16.11.2005 02:03
Wo hast Du Bofrostmann gehört ? Oder hast Du nur rausgefunden, daß Fanny seine Finger dabei mit im Spiel hatte ?


Greetz

Erok

von Erok - am 16.11.2005 05:27
Jepp, stand auch gestern im Abspann drinn.

Bei Bofrostmann hatte ich mir das schon damals gedacht, als das hier erzählt wurde, das da so ein Lied gespielt wurde. Weil Funny eins mit selben Titel im April auf seiner Tour gesungen hatte.
Popmusik fand ich am Montag beim Hören auch recht Funny- Verdächtig.
Und Weltmeister gestern im Kino auch.



von C-Hörnchen - am 16.11.2005 10:36
Ach ja, viel lustiger finde ich die Stelle, wo der Herr Frege sich grammatikalisch ein wenig geirrt hat, "jetzt kommt's auf jedenen einzelnen von uns an".
Von den ständigen rheinischen Stellen sehe ich mal ab, die sind mir ja im Grunde sehr sympathisch. *g*


von Zecke - am 16.11.2005 14:03
Ich weiß zwar jetzt nicht ob der Matze es so herausgefunden hat, aber manchmal wirkt eine GEMA-Repertoiresuche Wunder. Wobei ich da aber irgendwie "Bofrostmann" nicht finde.

von Zecke - am 16.11.2005 14:04
Zitat
matze05
Ich dacht mir beim anhören so: Das klingt ja verdächtig nach Funny van Dannen vom Text und von Melodie... Und siehe da:

Musik: Funny van Dannen, Andreas von Holst
Text: Funny van Dannen, Andreas Frege

Wer hätte das gedacht... *LOL*

Das gleiche bei Bofrostmann und Popmusik.

Matze


Popmusik ist von Fanny ?

HA, da war unser Gespräch ja neulich für die Katz ! @Nasty !
Es ist ja garnet vom Frege ! *g*

von Scheißerle - am 16.11.2005 14:07
Zitat
Zecke
Doch, von dem auch, wenn ich das richtig nachgeschaut habe.


Finde den Titel jedenfalls geil ! :-)



von Scheißerle - am 16.11.2005 14:14
genau so war es. bei bofrostmann hab ich glaub ich bofrost gesucht. gewundert hat mich nur dass "hand in hand" nicht zu finden war. aber kann sein, dass es eine coverversion ist

von matze05 - am 16.11.2005 14:47
Auf der DVD ist noch irgendein Song namens "Der letzte Kuss", da ist van Dannen nicht dran beteiligt. Text Frege, Musik Breitkopf und Meurer.

von Zecke - am 16.11.2005 15:51
nee, das ändert in der Tat nix daran ;-)
Im Gegenteil, wärs ne deutsche Übersetztung hätten sie vielleicht noch ein kleines bißchen selber dazu beigesteuert

von C-Hörnchen - am 16.11.2005 22:29
Ja, dann wär's 'ne Bearbeitung, aber manchmal meldet man Bearbeitungen auch eben nur als Cover an, wenn die Bemühungen den zu erwartenden Erlös übersteigen. *g*

von Zecke - am 16.11.2005 22:39
Das stimmt das ist sogar schon mir unpolitischer Person aufgefallen. Aber ich denke weniger dass eine Absicht dahinter steckt, eher das Campino die Texte schreibt und der ist eben kein Politfreak. Hat wenig Ahnung im Grunde,lol, obwohl mitreden muss er ja immer

von La Dolce Vita - am 17.11.2005 00:07
Wieviel Ahnung er genau hat, kann ich nicht beurteilen. Aber um diese Dinge ein bisschen zu vertiefen, muss man auch nicht soviel mehr Ahnung haben. Und das würde ich ihm schon zutrauen. Ich denke eher, dass sie es einfach nicht wollen. Aus welchem Grund auch immer.

von Zecke - am 17.11.2005 00:14
Das glaube ich nicht. Man sucht doch in fast jedem Text von Campino inzwischen den Kern. Sind wir doch mal ehrlich.Mir jedenfalls geht es so .

von La Dolce Vita - am 17.11.2005 00:21
was ist denn das für eine Logik?
Wissen wollen um was es geht, aber sich die Lieder nicht gern anhören wollen.

Dann interessieren sie dich doch gar nicht und dann brauchst du auch nicht wissen um was es da geht.

von C-Hörnchen - am 17.11.2005 07:15
ach Du verstehst mal wieder gar nichts. Wie immer. Wenn ich mich nicht für den Text interessieren würde würde ich wohl kaum danach fragen. Aber ich höre Campino zur zeit nicht gernen singen okay? desweiteren bin ich Dir wütenden Etwas keine Rechenschaft schuldig.

von La Dolce Vita - am 17.11.2005 09:09
jetzt sagst du hörst ihn zur zeit nicht gern singen und oben weiter sagt du hörst ihn nicht gern.


Wie den nun garnicht gern oder nur zur zeit? kannst dich entscheiden?

von nasty80 - am 17.11.2005 09:20
hoffentlich ist es dir bald so unangenehem, daß du Magenschmerzen bekommst sobald du nur seinen Namen hörts oder liest. Dann könnte ja bald die Einsicht kommen, daß der Magenschmerz nachläßt, wenn du dich nicht mehr mit ihm beschäftigst und gar nichts mehr von ihm / über ihn wissen willst.
Und wir haben endlich Ruhe vor deinem olen Gesülze

von C-Hörnchen - am 17.11.2005 09:52
du hast es auf den punkt gebracht. aber ich glaub die gelabber von ihr über ihn werden wir wohl immer haben. auch wenn es sich wiederholt.

von nasty80 - am 17.11.2005 09:55
Äusserst suspekt Deine Reaktion. warum bist Du nur stets so sehr darum bemüht mich als pathologisch hinzustellen. ... mir schiessen bei solchen Postings völlig andere Gedanken durch den Kopf... aber Du hast schon Recht lassen wir diese äusserst schwachsinnige Diskussion , ist reine Energieverschwendung beiderseits .

von La Dolce Vita - am 17.11.2005 10:05
ja und ich durchschaue Menschen deutlich besser als Du deshalb spar die die Bemühungen . Wenn Dich meine Themen nicht interessieren klick mich nicht an. Tut mir leid das sie Dich so fertig machen.;-)

von La Dolce Vita - am 17.11.2005 10:12
woher willst du denn das nun wissen, wir kennen uns doch gar nicht. Bist ja nur beleidigt, weil ich dir nicht glaube.
Hast du auch noch das Fach "Fernheilung" in deinem Studium belegt?

von C-Hörnchen - am 17.11.2005 10:16
so seh ich das auch, mir sind praktisch alle neueren politisch angehauchten Lider der Hosen irgendwie textlixh zu "lasch", zu wenig hart....hab immer den eindruck, die wollen sichs textlich mit keinem so richtig "verderben"! Die meisten Zeitungen und Fernsehsender haben jamittlerweile ne eher konservative CDU-Ausrichtung in Deutschland...

von Ente2 - am 17.11.2005 22:41
ne das glaub ich nicht. Campino fehlen die Einfälle. Schreib Du mal 20 jahre lang Songs. irgendwann ist die Luft eben raus. Es müssen für einen Künstler immer wieder neue Inspirationen dazu kommen aber wo will man die immer herholen.

von La Dolce Vita - am 17.11.2005 22:44
Also, ich finde die derzeitige Politik und vor allem das Arbeitslosen-/soziale Klima-Problem derzeit gäbe doch jede MENGE "Stoff" her...

Ich mein so Zeilen wie "all die Korruption, die Union....." aus "Tausend Gute Gründe" kriegt er heutzutage halt net mehr hin, bzw. WILL er heute halt net mehr schreiben....

von Ente2 - am 17.11.2005 22:46
Also ich finde nicht, dass ihm die Ideen ausgehen, ich war sehr, sehr zufrieden mit dem letzten Album. Auch die Texte haben mir gefallen. Ich brauche nicht diese starke politische Ausrichtung...!Lieder wie "Ich bin die Sehnsucht in dir", "Beten", "Freunde", ...so was gefällt mir. Damit kann ich richtig viel anfangen. Naja, aber ich höre die Hosen ja bekanntlich auch nicht wegen einer politischen Einstellung...!

von Sparvöga - am 17.11.2005 22:54
ich denke , er sieht das mit der Politik nicht mehr so "einseitig " wie früher. ich schätze ihn so ein dass er bei allem was Gutes und was Schlechtes findet und von daher vielleicht die innere Aggession irgendwann nachlässt. Das Kämpferische. Oder aber er ist es satt immer alles anzuprangern. ich weiss es nicht.Mit dem Alter wird man eben ruhiger.

von La Dolce Vita - am 17.11.2005 22:55
Also für meinen Geschmack brauchen die Hosen gar nicht eindeutiger zu werden, ich möchte sie schließlich noch guten Gewissens hören können ;-)!


Eine FDP-Wählerin...

von Sparvöga - am 17.11.2005 22:55
Ja Du hast recht. Das politische ist nicht mehr der mittelpinkt in ihm. Er macht jetzt lieber nachdenkliches , Sehnsüchtiges . Er hat sich weiterbewegt innerlich. Sein Schwerpunkt liegt jetzt eben mehr beim Lebensschmerz.ich persönlich find es interessanter allerdings fehlen mir auch da in einigen Songs die Kernpunkte.

von La Dolce Vita - am 17.11.2005 22:59
joh, die meisten werden mit dem Alter konservativer, mehr auf ihr unmittelbares privates Umfeld bezogen. die Gesellschaft und ihre Zustände interessieren dann net mehr so...bei mir selber ist das allerdings anders, muss ich sagen. Was auch damit zusammenbhängt, dass ich im Laufe der Berufsjahre doch so einige Grosskonzerne von ganz innen gesehen habe und die widerliche menschenverachtende "Denke" der "neuen" Jungmanager kenne....allerdings engagiere ich mich auch net politisch, denn gegen soviel BLÖDHEIT und DESINTERESSE von Seiten des inzwischen bereits immermehrverblödenden Volkes kann und will ich net ankämpfen und meine Energie und Zeit wirkungslos vergeuden....jedes Volk kriegt was es VERDIENT/wählt, also sollen sie eine FDP-CDU-Politik von Merkel kriegen! (Merkel steht für mich inhaltlich der FDP-Denke viel näher als der CDU...) *GGG*

Ich finde mittlerweile die politisch zu deutenden Texte der ÄRZTE viel besser als die der Hosen - früher war dies fürmich umgekehrt....

von Ente2 - am 17.11.2005 22:59
na ja aber ob die Linken immer die sozial Besseren sind daran zweifle ich eben genauso.Vielleicht sind es einfach nur die noch gemeineren Heuchler?
Weisst Du ich halt es so, ich mag gewisse Ideen der Union gewisse Sachen von den Grünen usw... ich mag gewisse Leute aus der CDU(Geissler) ich mochte aber auch Fischer und den Vogel der SPD , also ich denke nicht dass es da falsch und richtig gibt.

von La Dolce Vita - am 17.11.2005 23:07
ja, Geissler war/ist einer der wenigen "Erträglichen" - und vermutlich relativ unkorrumpierten - in der CDU.......ich wähl immer GRÜN, bin aber bei weitem nicht mit ALLEM in deren Politik einverstanden, z.B. die Ausländer- und Sozialpolitik der GRÜNEN find ich völlig daneben und fern der Realitäten. Ich wähl sie trotzdem, weil mir ANDERE Aspekte (z.B. Tierrechte undUmwelt/Landwirtschaft und Arbeitnehmerschutz und Schutz für TATSÄCHLICH Bedürftige bei CDU/FDP und auch SPD noch weniger aufgehoben sind....aber das lässt sich schwer virtuell im web diskutieren.

von Ente2 - am 17.11.2005 23:11
Siehst du und dafür bin ich ihnen dankbar :D! Die alten Lieder haben deswegen für mich auch eher nicht so eine große Bedeutung. Ich höre sie wegen so schöner Lieder wie "Ich bin die Sehnsucht in dir" und "Wünsch dir was" und "All die ganzen Jahre", ein Lied, wo ich mich mit jeder Zeile identifizieren kann. Es ist aber nicht so, dass ich mit "1000 gute Gründe" gar nicht klar kommen würde...

von Sparvöga - am 17.11.2005 23:11
Ach, ich finds ja auch immer so süss, wie herrlich NAIV Jungspunde den FDP-Jungschnöseln mit ihrem Radlib- und Neolib-Gelaber auf den Leim gehen. Wärst halt auch gerne SO EINER - biste aber meist net, weil net WIRKLICH reich geboren und mit den entsprechendem "beruflichen Fiklz...ähem...Netzwerk! :-)

von Ente2 - am 17.11.2005 23:13
ja das mit den Tieren und so find ich auch gut. Ausländerpolitik ist mir auch zu romantisch, aber gut, da geht es denen um Wählerstimmen.
Aber ich bin auch eher ein CDU freundlicher Mensch auch wenn ich Dich damit enttäuschen muss.Ich denke in diesem land geht es um Wirtschaftswachstum und Arbeitsplätze und dazu gehört, so weh es tut, eine wirtschaftsfreundliche Politik.Alles , wirklich alles andere hängt da dran bis hin zum einfachsten Arbeiter. Ob ich damit richtig liege weiss ich nicht, ich beschäftige mich mit Politik aber sie nimmt jetzt nicht den Hauptteil meines Lebens ein so wie bei Zecke.Ich hab auch schonmal grün gewählt würde es aber heute nicht mehr tun

von La Dolce Vita - am 17.11.2005 23:20
Glaubst du, dass eine Firma ZUSÄTZLICHE Leute einstellt, nur weil der Kündigungsschutz nun dank CDU praktisch weg ist? Niemals!!!! Ich war in hunderten Management-Meetings in meinem Leben, wo sowas besprochen wird, solche Lappalien wie Kündigungsschutz und Lohnnebenkosten spielen so gut wie keine Rolle.....aber dem Dummvolk kann die CDU und FDP das Gegenteil erzählen, weil die Leute es ja nicht wissen ...aber lass uns auf Kohls...äh...Merkels "Blühende Landschaften" nun warten...Die SPD agiert mir persönlich zu giesskannenmässig was Sozialleistungen angeht und vor allem ohen WEITBLICK, zum Beispiel war das Geld für den Bergbau 20 Jahre RAUSGESCHMISSEN! Hat CDU-Kohl natürlich auch gemacht, weil sind ja immer viele Wählerstimmen aus dem sozial schwachen aber bevölkerungsreichen Region NRW gewesen - undmit dem Ostenläufts undlief es bisher genauso- ein Fass ohne Boden und das Geld der ARBEITENDEN/STeuerzahler versickert in korrupten Firmen und im FILZ.......*G* Bin wech! :-)

von Ente2 - am 17.11.2005 23:27
Ich denke auch eher nicht, dass es an den konservativen Medien liegt. Dass eine Zielgruppenfrage heute bei der breiten Masse des Publikums eher eine Rolle spielt, kann ich nicht beweisen, möchte ich aber auch nicht komplett von der Hand weisen. Insgesamt denke ich aber auch eher, dass es an weniger guten Einfällen und v.a. den persönlichen textlich gewünschten Schwerpunkten liegt. Es stimmt schon, dass viele Bands, wenn sie älter werden, nicht mehr so strikte Polit-Texte schreiben (noch dazu hatten die Hosen ja auch nie so strikte, halt nur striktere als heute), auch Bands aus der härteren Punkszene. Zum einen werden im Alter eher auch andere Themen wichtig als mit 20 und v.a. entwickelt man mit der Zeit bei solchen komplexeren Themen auch viel höhere Ansprüche an den Text als bei anderen Themen. Und vielleicht merkt man selber, dass man diesen Ansprüchen nicht entsprechen kann. Noch dazu ist ein Lied eben auch kein Buch, wo man so komplex auf schwierige Fragen eingehen kann.
Und ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass es wesentlich schwieriger ist einen soliden Polit-Text zu schreiben als ein Text über andere Themen. Wenn man mit der Zeit höhere Ansprüche hat, kommen auf einen ganz guten Polit-Text vielleicht 9 andere Texte. Ein lustiges Liedchen oder eine persönliche Geschichte oder irgendwas eher belangloseres oder was aufbruch-mäßiges ohne inhaltliche Vertiefung geht eben leichter von der Hand als was Politisches. Dazu muss man sich auch schon mal in den Arsch treten.

von Zecke - am 17.11.2005 23:59
Natürlich gebe die soziale Situation genug für Texte her. Aber selbst ich hab das noch nicht gemacht, obwohl ich es schon seit Monaten vor habe und halbe Texte von mir stehen. Aber okay, ich mach es auch nicht beruflich, ich kann das mit Zeitgründen entschuldigen. *g*

von Zecke - am 18.11.2005 00:01
Ich dachte, Du begründest das damit, dass er einfach nicht soviel Ahnung von den Themen hat? Und woraus schließt Du diese Annahme überhaupt?

von Zecke - am 18.11.2005 00:02
Die Einstellung der Merkel sehe ich ähnlich. Und genau das ist auch das Problem der Union, hehe. Die sind wohl anscheinend nur nicht so gut im Putschen wie andere. *gg*

von Zecke - am 18.11.2005 00:36
Also daran ob Geißler jetzt das beste Beispiel war, zweifle ich doch extrem. Mit dem komme ja sogar ich klar. Der macht doch mittlerweile von den Ansichten her fast PDS-Wahlkampf. Der ist halt altersweise geworden. Und zahlt dafür den Preis, dass er innerhalb der Union isoliert ist. Aber das kann ihm in dem Alter wohl auch egal sein, er spielt ja in der Politik eh keine Rolle mehr, nur noch in Talkshows.

von Zecke - am 18.11.2005 00:39
Hey, immerhin hat der in seiner Jugend mit seiner Junge Union-Mofagang linke Jugendzentren überfallen. Ein bisschen mehr Respekt vor dem Mann. Das ist ein Pfundskerl!

von Zecke - am 18.11.2005 00:41
Also der absolute Hauptteil meines Lebens mit großem Vorsprung vor den anderen Sachen ist es jetzt auch nicht. Nebenher mache ich schließlich nirgendwo organisiert Politik wie viele andere an den Unis.

von Zecke - am 18.11.2005 00:43
Er kritisiert die Union, warum auch nicht ich würde genau das Gleiche tun wenn mir etwas gegen die Hutschnur gehen würde. Aber ich denke er bleibt überzeugter CDUler , PDS mässig, nein, inwiefern?

von La Dolce Vita - am 18.11.2005 09:05
Der Merz ist ein guter Mann was Finanzpolitisches angeht aber er ist mir persönlich zu unsozial und pauschal von seinen Äusserungen her. Wie damals mit den Arbeitslosen, die wenn sie ja Arbeit hätten nicht morgens mit Tomaten um sich werfen würden.Schade eigentlich

von La Dolce Vita - am 18.11.2005 09:38
Aus seinen Aussagen die er über Politik macht. Die zeigen zwar das er grob informiert ist und er sagt auch brav das was man als Linker so zu sagen hat, aber so wie Du zum beispiel ins detail gehen das tut er nicht.Er ist recht gut informiert aber kein Politfreak.

von La Dolce Vita - am 18.11.2005 10:12
Ja klar, bleibt er überzeugter Anhänger der katholischen Soziallehre. Die sich nur lustigerweise in der Union so gut wie nicht mehr findet. In dem Alter ändert man auch nicht mehr radikal seine Parteianhängerschaft.
Mit "PDS-Wahlkampf" wollte ich nur sagen, dass einige seiner Ansichten halt verdammt links sind, weit links von der heutigen Sozialdemokratie. Er wird ja auch nicht umsonst von Leuten aus der eigenen Partei "Herz-Jesu-Marxist" genannt.
Manche werden halt altersweise. Andere werden Innenminister.

von Zecke - am 18.11.2005 15:55
Sagen wir es so: Er kennt sich in der Materie gut aus. Zieht aber meiner Meinung nach natürlich die falschen Schlüsse daraus. Bei seiner sozialen Einstellung gebe ich Dir daher und wegen anderem auch recht.

von Zecke - am 18.11.2005 16:02
ja ich meinte das auch so. ich schliesse es aus dem was er in den medien so von sich gibt .
Privat red ich nicht mit dem über Politik .lol

von La Dolce Vita - am 18.11.2005 16:25
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.