Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Kontakthof
Beiträge im Thema:
24
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
La Dolce Vita, OLAV., *Kleini*, miikka, Katastrophenkommando, Der Imperator

dachschaden ?

Startbeitrag von miikka am 25.01.2006 12:00

die städtischen gebühren steigen, kommunale einschnitte im kinder- und jugendbereich, und die tretminenverusacher werden begünstigt....echt zum scheissen :kotz

CDU/FDP: 20 Euro weniger. Grüne dagegen. SPD unentschieden: Rabatt für brave Vierbeiner?

Herrchen und Frauchen dürfen sich freuen. Sie zahlen künftig für den ersten Hund 20 Euro weniger an Vater Staat. CDU und FDP beschlossen gestern im Haupt- und Finanzausschuss, dass Besitzer, die einen Hund halten, nur 100 statt 120 Euro zahlen sollen. Das sind fast 300 000 Euro, die dem Kämmerer pro Jahr fehlen.

Verwunderung bei SPD und Grünen. "Hier soll ein altes Wahlversprechen eingelöst werden", kritisierte Ratsfrau Iris Bellstedt. "Woher soll denn das Geld dafür kommen?", hakte sie nach. Es wäre doch besser, die Summe in die Kita-Betreuung zu investieren.

SPD-Fraktionschef Günther Wurm vermisst bei der Senkung dieser Steuer den "Wirtschaftsförderungseffekt". Vielleicht stimmt die SPD im Rat unter gewissen Voraussetzungen doch zu. Wenn Herrchen ein Hundeführungszeugnis vorlegt, das dem Vierbeiner tadellose Manieren bescheinigt, ließe sich über eine Steuersenkung (vielleicht) reden.

FDP-Fraktionschefin Marie-Agnes Strack-Zimmermann will kein Wenn und Aber: Die Steuersenkung nütze vielen Familien und gerade älteren Mitbürgern, die von der allgemeinen Kostensteigerung besonders betroffen sind.

quelle nrz

Antworten:

Aaahja - und wo is da die Begründung?? Ich dachte, der 2. oder 3. Hund wäre schon billiger als der erste??
Naja, wir hams ja....

von *Kleini* - am 25.01.2006 14:21
ja klar !

steuersenkung sofortund die tölen dürfen nur noch vorm landtag scheissen.


da wo sowas hingehört !

von OLAV. - am 25.01.2006 17:16
das fehlende geld kann man ja an kultur und sozial zuschüssen kürzen.

wie immer :(



WER KEIN GELD HAT,

SOLL SICH AUCH KEINEN STADTPARK-SCHEISSER KAUFEN !

von OLAV. - am 26.01.2006 06:37
Find ich gut dass mal die richtigen Prioritäten gesetzt werden wo doch eh alles vor die Hunde geht.

von Der Imperator - am 26.01.2006 11:45
nein der zweite Hund ist teurer zumindest hier in Düsseldorf. Und ich find es gut mit der Senkung. ich verursache keierlei Schmutz mit meinen Tieren , fahre schön in den Grafenberger /Aaper Wald zum Spazierengehen und wenn ich im Viertel bleibe geh ich in einen Garten der privat ist. Also wofür soll ich bitteschön die Hundesteuer bezahlen?

von La Dolce Vita - am 26.01.2006 11:50
In Hamburg muß man einen Hundeführerschein machen, und es besteht Leinenzwang. Außerdem wurden hier gerade wieder die Gebühren für öffentliche Verkehrsmittel wie jedes Jahr um 3-7% erhöht (je nachdem, ob Einzel-oder Abokarte), nur das Strafgeld bleibt so, wie es wahr. Das zu dem Thema Dachschaden.

von Katastrophenkommando - am 26.01.2006 11:59
bei uns hier gilt das nur für grosse Hunde mit dem Führerschein und angeblich gefährliche Rassen was natürlich völliger Schwachsinn ist.Wenn der besitzer ein Assi ist wird er ihn heimlich scharf machen
ja Leinenzwang haben wir glaub ich auch.

von La Dolce Vita - am 26.01.2006 12:05
Doch wenn ein mensch daduch weniger einsam ist ja.da hörts schon auf mit des sozialen Denken oder wie?

von La Dolce Vita - am 26.01.2006 12:06
das Einzige worüber nachzudenken gilt ist ob das Tier im Notfall auch ärztlich gut betreut werden kann oder ob da Gefahren für das Tier bestehen weil der Besitzer eben sowas von arm ist das er sich keinen Tierarzt leisten könnte.

von La Dolce Vita - am 26.01.2006 12:09
loooooooooooool

von La Dolce Vita - am 26.01.2006 12:10
Zitat
La Dolce Vita
das Einzige worüber nachzudenken gilt ist ob das Tier im Notfall auch ärztlich gut betreut werden kann oder ob da Gefahren für das Tier bestehen weil der Besitzer eben sowas von arm ist das er sich keinen Tierarzt leisten könnte.


Auch dann sollte man das Tier aber nicht einfach aussetzen, schon gar nicht bei solchen Temperaturen. Ist echt passiert. Unglaublich, aber wahr. Das Tier lebte glücklicherweise noch!

von Katastrophenkommando - am 26.01.2006 12:35
Klar das passiert jeden tag. Traurig sowas. Wofür gibt es in Deutschland die ganzen Tierheime.

von La Dolce Vita - am 26.01.2006 12:40
ja dazu sag ich doch gar nix.... Ich frag mich schon seit jahren wofür die eigentlich gut ist und wie die die rechtfertigen.. Aber wenn man sie doch nunmal hat und man hat kein Geld in der Kasse - wie kann man sie dann kürzen und dabei noch mehr Schulden machen als bislang? Die ham doch gar keine Reformen im Kopf.. zumindest keine, die was bringen.....

von *Kleini* - am 26.01.2006 15:14

ERNSTE FRÄÄGE :

gibt es eigentlich PFERDESTEUER ?

von OLAV. - am 26.01.2006 15:23
ob du es glaubst oder nicht :

den gedanken der einsamkeit und kind/mensch-ersatz hatte ich im kopf,

wollte es wegen der länge aber nicht schreiben.


mit meiner meinung dazu bin ich oft schon angeeckt.


ich hatte es für gut aber nicht erstrebenswert gehalten , wenn eine oma im siebten stock einen hund hält.

wie kommt denn sowas:

einsamkeit ! weil sich menschen nicht mehr um menschen kümmern !!!!!!!!!!!

ich kann die oma verstehen, wenn sie einen MENSCHEN-ersatz braucht.


aber leuz mit familie und sogar kindern und kampfhund, da kotzt ich.

aber ich weiss ja .....................DER TUT NIX......................!!!!!!!!!!!!!


bis einem so ein hund mal in den schenkel beisst ( OLAV gegen ROTTWEILER)

dann lernt man vorsicht .:(

ab der zeit habe ich angst vor grossen hunden.


dabei mag ich hunde .


oh...zwei seelen leben in meiner brust......!!:)



stadtparkscheisser....!

von OLAV. - am 26.01.2006 15:31
vielleicht ist der vorsitzende züchter :D

von OLAV. - am 26.01.2006 15:32
lol, ich bin auch schonmal von einem Rottweiler knurrend angesprungen worden als ich mich im gebüschrumtrieb um einen Kürbiss von Kleingartenverein zu ergattern der über deren Zaun hinausgewachsen war. Das muss den Hund irritiert haben.. Aber könnte nicht sagen dass ich Angst hatte . Hab ihm befohlen sich gefälligst hinzusetzen (Kommando DOWN) und er hats gemacht,lol
ne Kampfhunde sind liebe Tiere. Aber man sollte sie nicht mehr züchten. Wofür 9 Tonnen Beisskraft, wer braucht sowas?
Ja hab auch ein herz wenn alte menschen allein sind und sich dann einen Hund gönnen wollen.
bei Bettlern bin ich geteilter Meinung. Kommt auf den Bettler an. Es stimmt nämlich nicht so wie das gern im TV bebracht wird dass alle Bettler total fürsorglich sind und sofort zum Tierarzt gehen wenn es sein muss. Es gibt sie ohne Zweifel, aber ich weiss auch von einigen Hunden die in elendigen Zustand waren und im Tierheim landeten .

von La Dolce Vita - am 26.01.2006 23:13

bei den bettlern kann ich das evtl. verstehen, weil die doch oft angemacht werdem

aber ob die sich wirklich um die hunde kümmern KÖNNEN ist frääglich.

wovon auch ?

von OLAV. - am 26.01.2006 23:19
Von dem was sie nicht für ihren Alkoholkonsum ausgeben mussten und deshalb steht denen der Tierschutz auch kritisch gegenüber und teilweise mit recht.

von La Dolce Vita - am 27.01.2006 00:15

Re: ERNSTE FRÄÄGE :

Zitat
OLAV.
gibt es eigentlich PFERDESTEUER ?


einzelne gemeinden haben das schon mal in erwägung gezogen....

äwwer die lück mit die päds woren all so ärm....do wor nix zu holle :D

von miikka - am 27.01.2006 10:03

Re: ERNSTE FRÄÄGE :

ja is klar !

jrad die lückscher mit päd hann kinn jeld..dat jläufste doch selfs nit..hähähäää....



also wenns keine pferdesteuer gitb ,

warum denn hundsteuer?

und wann kommt wellensitichsteuer...da gibt es doch tausende von.. :)

von OLAV. - am 27.01.2006 10:42
gestern gesehen:

in china werden hunden die stimmbänder kaputtgemacht,

damit die nicht bellen

und der nachbar oder andere nicht merken das sie eine hund haben,

der in china 1000.-¤ kostet an steuern im jahr.



:(

von OLAV. - am 27.01.2006 10:44

Re: ERNSTE FRÄÄGE :

Pferde leben ja meist auf privaten Anlagen und verlassen diese nicht zwangsläufig. wenn man mit denen ausreitet kostet das ca 57 Euro pro Jahr.
Wellensittiche leben in geschlossenen Wohnungen .
Na und da von China brauxchst Du mir in puncto Tiere nichts mehr zu erzählen . Das ist das Allerletze was da abgeht. Aber das Volk lebt eben elendig zu grossen teilen besonders die Bauern. Ja ja und das bei dieser gerechten Staatsführung;-)

von La Dolce Vita - am 28.01.2006 12:46
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.