Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Kontakthof
Beiträge im Thema:
61
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Sparvöga, Zecke, La Dolce Vita, Rattenfänger, Katastrophenkommando, C-Hörnchen, nasty80, *Lara*

fertich mit der welt

Startbeitrag von *Lara* am 02.02.2006 16:55

Plötzlich verstorben,
der Herr nahm ihn zu sich.
Von uns gegangen,
man ahnte vorher nichts.

Evangelisch beigesetzt
ruht er auf dem Südfriedhof.
Wir werden ihn nicht vergessen,
sein Tod ist ein Verlust.

Wir nehmen Abschied
in Liebe und in Dankbarkeit,
in stiller Trauer
beim letzten Geleit.

Von Beileidsbesuchen
bittet man abzuseh'n.
Friede sei ihm gegeben,
Wir legen viele Kränze hin.

Im Leben war er gierig,
er wollte alles nur für sich.
Das letzte Hemd hat keine Taschen,
er nimmt bestimmt nichts mit.

Wir nehmen Abschied
in Liebe und in Dankbarkeit,
in stiller Trauer
beim letzten Geleit.
Er war doch nur ein Arschloch,
warum sagt niemand die Wahrheit?
Oder ist das alles vergeben,
vergessen und vorbei?

Die 50 interessantesten Antworten:

Das Orgelintro von dem Lied ist definitiv cool *g*

Ansonsten ist das von dem ganzen älteren Material neben Wort zum Sonntag so ziemlich
mein Lieblingslied.

von Rattenfänger - am 02.02.2006 19:05
Fertich mit der Welt bin ich auch...! Aber aus anderen Gründen...morgen 1. Examensklausur von 5... :schock !!!

von Sparvöga - am 02.02.2006 20:57
@sparvögä:ich wünsch Dir schon mal für Morgen ganz viel Glück und werd an Dich denken.Du schaffst das, immer gelassen bleiben
ich schreib Dir aber natürlich noch eine mail gleich !

von La Dolce Vita - am 02.02.2006 21:22
Zitat
Rattenfänger
Good Luck...

Worin denn?

______________________________

If you want total security, go to prison. There you're fed, clothed, given medical care and so on. The only thing lacking... is freedom.
[Dwight D. Eisenhower]


Danke, kann ich brauchen :dank !!! Ich studiere auf Lehramt. Morgen ist Erziehungswissenschaften dran. Mein Thema wird wohl Humboldts Bildungsreform lauten...! Ich hoffe, da kommt eine nette Frage...!

von Sparvöga - am 02.02.2006 21:43
Zitat
La Dolce Vita
@sparvögä:ich wünsch Dir schon mal für Morgen ganz viel Glück und werd an Dich denken.Du schaffst das, immer gelassen bleiben
ich schreib Dir aber natürlich noch eine mail gleich !


Gelassen bleiben ist echt gut...! Ich habe zwar den Stoff drauf (habe ich gerade zum x-ten mal überprüft), aber man weiß ja nicht, was gefragt wird. Wenn man Pech hat, kommt ein Aspekt, auf den man sich nicht vorbereitet hat.

von Sparvöga - am 02.02.2006 21:45
Danke!

Gegebenenfalls kann ich dann ja morgen meinen Frust ablassen. Oder ich habewaszu feiern. Das weiß ich erst, wenn ich die Frage gesehen habe...!

von Sparvöga - am 03.02.2006 05:44
Haste die Prüfung überlebt? *g* Kam die Frage?

Lehramt... sieh an, damit werde ich zum Sommersemester wohl auch anfangen.
Vorausgesetzt, das mit der Bewerbung haut hin.

Welche Fächerkombination denn?

von Rattenfänger - am 03.02.2006 13:03
Tja nun könnte sie es hinter sich haben... sie wird sich wohl gleich per email bei mir melden , warte schon drauf.

von La Dolce Vita - am 03.02.2006 13:22
Zitat
Sparvöga
Dir auch vielen Dank!


Ich finde Dich echt mutig, Lehrerin werden zu wollen! Hut ab! :respekt

von Katastrophenkommando - am 03.02.2006 13:56
Oh ja. War mein Daddy auch. Gymnasialleherer für Mathe und Physik.Von wegen einfacher Beruf wie viele behaupten.Er ist später dem Alkohol verfallen weil er diesem täglichen Druck nicht mehr standhalten konnte.

von La Dolce Vita - am 03.02.2006 14:05
Zitat
La Dolce Vita
Oh ja. War mein Daddy auch. Gymnasialleherer für Mathe und Physik.Von wegen einfacher Beruf wie viele behaupten.Er ist später dem Alkohol verfallen weil er diesem täglichen Druck nicht mehr standhalten konnte.


Glaub ich unbesehen!

von Katastrophenkommando - am 03.02.2006 14:07
Der Druck ist von den Schülern ausgegangen sie haben ihm auf den Kopf rumgetanzt.

von La Dolce Vita - am 03.02.2006 14:09
Zitat
La Dolce Vita
Der Druck ist von den Schülern ausgegangen sie haben ihm auf den Kopf rumgetanzt.


Glaub ich. Heute nehmen sie vermutlich vor den Lehrern Drogen

von Katastrophenkommando - am 03.02.2006 14:13
lol so ungefähr.dabei war er ein hochintelligneter Mann, hatte seinen Doktor der Naturwissenschaften gemacht ,aber leider hatte er nicht die Fähigheit den Schülern Respekt vor ihm zu vermitteln.Am Ende hatten sie ihn voll im Griff.

von La Dolce Vita - am 03.02.2006 14:18
Zitat
La Dolce Vita
lol so ungefähr.dabei war er ein hochintelligneter Mann, hatte seinen Doktor der Naturwissenschaften gemacht ,aber leider hatte er nicht die Fähigheit den Schülern Respekt vor ihm zu vermitteln.Am Ende hatten sie ihn voll im Griff.


Ich hab Schule ja total gehaßt. Man mußte mich als Kind schon mit Gewalt in die Klasse zerren :lol aber ich hatte mal nen genialen Geschichtslehrer, der verstand es, den Stoff so superinteressant zu vermitteln, einfach toll. Ich seh ihn noch vor der Klasse "Liberté! Egalité!! Fraternité!!!" schmettern! Sowas gibts aber ganz selten.

von Katastrophenkommando - am 03.02.2006 14:26
Oh ja, die Frage war sehr fair! Ich hätte meine Professorin dafür knutschen können :-)!!!

War nur etwas blöd, dass mir gegen Ende die Hand total weh tat. Ich bin es schließlich gar nicht mehr gewohnt, 4 Stunden zu schreiben. Früher in der Schule kam das ja laufend vor, dass man vierstündige Klausuren schreiben musste, aber während meiner Unizeit nur zweimal und zwar in der Zwischenprüfung. Ich bin gar nicht mehr trainiert! Meine Schrift sieht gegen Ende also etwas komisch aus... :D!

Deutsch/ Philosophie


von Sparvöga - am 03.02.2006 18:09
aber das Schriftbild wird ja wohl nicht bewertet, oder? ;-)

Kenn das inzwischen auch. Unsere Protokolle von den Dienstbesprechungen auf der Arbeit werden immer noch schön ordentlich in ein DIN A4 Heftbuch eingetargen. Dafür bin ich zuständig. Und faul wie ich manchmal bin, kommt es öfter mal vor, daß ich dann 4- 5 oder auch schon mal 6 Protokolle auf einmal "ins reine" schreiben muß :-(
Da weiß ich dann hinterher aber auch was ich getan habe

von C-Hörnchen - am 03.02.2006 18:16
Zitat
Katastrophenkommando
Zitat
Sparvöga
Dir auch vielen Dank!


Ich finde Dich echt mutig, Lehrerin werden zu wollen! Hut ab! :respekt

Du brauchst die Straßenseite nicht zu wechseln,
sobald du mich kommen siehst.
Es gibt nichts zu befürchten,
wenn du in Ordnung bist.



Naja, natürlich sind nicht alle Schüler nett zu einem. Während meines Lehrpraktikums habe ich eine Unterrichtsstunde in einer Klasse abgehalten, in der ein paar schwierige Fälle saßen. Die Lehrerin ließ sich auch ganz schön auf der Nase herumtanzen. Einer hat's bei mir auch versucht. Ich habe ihm eine Verwarnung gegeben. Beim zweiten Vorfall hat er eine Sonderaufgabe bekommen...! Er hat mich völlig entgeistert angeguckt, aber danach herrschte absolute Ruhe. Tja, ich hatte es ihm angedroht...! Das war ein arbeitsreiches Wochenende für den *gg*! Die Erfahrung hat bei ihm auch nachgewirkt. Selbst in der nächsten Stunde, in der die Lehrerin wieder unterrichtet hat, war er äußerst friedlich.
Schlimm wird's halt wirklich, wenn Schüler merken, dass man a) fachlich nicht gut ist und b) es mit sich machen lässt.... Also was ich da in manchen Klassen beobachtet habe...

von Sparvöga - am 03.02.2006 18:23
Und wann erfährst Du das Ergebnis?

Und Du musstest in Deiner Uni-Zeit so gut wie nie Klausuren schreiben? Was ist das denn für ein popeliger Studiengang? :hot:

von Zecke - am 03.02.2006 18:24
Zitat
La Dolce Vita
Oh ja. War mein Daddy auch. Gymnasialleherer für Mathe und Physik.Von wegen einfacher Beruf wie viele behaupten.Er ist später dem Alkohol verfallen weil er diesem täglichen Druck nicht mehr standhalten konnte.


Nee, der Lehrerberuf ist kein einfacher Beruf. Viele können auch irgendwann nicht mehr und leiden am Burn-Out-Syndrom.

von Sparvöga - am 03.02.2006 18:25
Zitat
Katastrophenkommando
Zitat
La Dolce Vita
Der Druck ist von den Schülern ausgegangen sie haben ihm auf den Kopf rumgetanzt.


Glaub ich. Heute nehmen sie vermutlich vor den Lehrern Drogen

Du brauchst die Straßenseite nicht zu wechseln,
sobald du mich kommen siehst.
Es gibt nichts zu befürchten,
wenn du in Ordnung bist.


Eine Lehrerin von mir war sogar mal in der Klapsmühle...!

von Sparvöga - am 03.02.2006 18:28
Zitat
Katastrophenkommando
Zitat
La Dolce Vita
lol so ungefähr.dabei war er ein hochintelligneter Mann, hatte seinen Doktor der Naturwissenschaften gemacht ,aber leider hatte er nicht die Fähigheit den Schülern Respekt vor ihm zu vermitteln.Am Ende hatten sie ihn voll im Griff.


Ich hab Schule ja total gehaßt. Man mußte mich als Kind schon mit Gewalt in die Klasse zerren :lol aber ich hatte mal nen genialen Geschichtslehrer, der verstand es, den Stoff so superinteressant zu vermitteln, einfach toll. Ich seh ihn noch vor der Klasse "Liberté! Egalité!! Fraternité!!!" schmettern! Sowas gibts aber ganz selten.

Du brauchst die Straßenseite nicht zu wechseln,
sobald du mich kommen siehst.
Es gibt nichts zu befürchten,
wenn du in Ordnung bist.


Oh ja, ich hatte auch so einen Geschichtslehrer!!! Was wir bei dem im LK durchgezogen haben, war fast ein Studium *lol*. Echt! Ich habe mal einer Freundin von mir, die Geschichte studiert, meine alten Unterlagen gegeben. Die meinte das auch...!
Notenmäßig war er auch total streng. Am Anfang hat er mal zu uns gesagt "Sie brauchen bei mir keine Hausaufgaben zu machen, wenn Sie sich für so genial halten, dass Sie meinen, es auch ohne zu schaffen!". Es hat jeder Hausaufgaben gemacht...! Man hat sich aber irgendwie auch gerne angestrengt, weil der Mann zwar viel verlangt hat, aber fair und nett war und einem viel vermittelt hat. Bin wirklich total dankbar für diesen LK.

von Sparvöga - am 03.02.2006 18:36
Zitat
Zecke
Und wann erfährst Du das Ergebnis?

Und Du musstest in Deiner Uni-Zeit so gut wie nie Klausuren schreiben? Was ist das denn für ein popeliger Studiengang? :hot:


Ergebnisse gibt es erst am Ende nach den mündlichen Prüfungen.


Nee, ich habe ja eigentlich immer Hausarbeiten geschrieben. Habe hier eine ganze Kiste stehen...!

von Sparvöga - am 03.02.2006 18:38
Von mir auch. Und wir durften sogar live in mehreren Unterrichtsstunden miterleben, wie sie irre wurde. Gerade ich. Ganz großes Tennis war das, sag ich Dir...

von Zecke - am 03.02.2006 18:40
Zitat
Zecke
Holla, entdeckt man da eine dominante Ader? *ggg*



Mach dir nicht über meine dominante Ader Gedanken, leg dich lieber ins Bett, damit du morgen Abend fit bist ;-)!

von Sparvöga - am 03.02.2006 18:42
Zitat
Zecke
Von mir auch. Und wir durften sogar live in mehreren Unterrichtsstunden miterleben, wie sie irre wurde. Gerade ich. Ganz großes Tennis war das, sag ich Dir...



Ich nehme fast an, du warst kein netter Schüler :D!




von Sparvöga - am 03.02.2006 18:46
Ich hab echt den Eindruck, Du redest von meinem alten Geschichts-LK-Lehrer. Stofflich extrem anspruchsvoll, von den Noten ebenso, aber dafür fair, menschlich top und er hat einiges vermittelt und Interesse an dem Fach geweckt.
Und zu den Noten: Wir waren 12 oder 13 Leute im LK und die beste Note, die jemals in Klausuren erreicht wurde, erreichte ich drei Mal. Es war eine 3+!!!
Als ich dann nach dem ersten Quartal der 13 aufhörte, hab ich extra nach dem Jahr auf dem Abiball der anderen noch mal nachgehört: Und nein, es hat auch im weiteren Verlauf dieses LK's nie was besseres als eine 3+ gegeben. *gg*
Und letztens auf dem Ehemaligentreffen war das auch der einzige Lehrer, der direkt fröhlich auf mich zugestürmt kam.

von Zecke - am 03.02.2006 18:46
Ich lag doch schon von Mittwoch Morgen bis heute Mittag fast ununterbrochen im Bett oder auf dem Sofa. Außerdem ist die Chance für morgen Abend eh recht gering.
Braucht jemand eine Karte? Das Konzert ist ja schließlich schon ausverkauft.

von Zecke - am 03.02.2006 18:49
Könnte man, klar. Aber das will unser hinterweltlerischer Gruppenleiter nicht. "Die kommen in das Heftbuch rein und nicht in einen Ordner. So."
Wahrscheinlich hat er schiß da klaut mal wer ein Protokoll oder schreibt nochmal ein Neues mit ein paar Änderungen. Keine Ahnung was das soll.

von C-Hörnchen - am 03.02.2006 18:54
Zitat
Zecke
Ich hab echt den Eindruck, Du redest von meinem alten Geschichts-LK-Lehrer. Stofflich extrem anspruchsvoll, von den Noten ebenso, aber dafür fair, menschlich top und er hat einiges vermittelt und Interesse an dem Fach geweckt.
Und zu den Noten: Wir waren 12 oder 13 Leute im LK und die beste Note, die jemals in Klausuren erreicht wurde, erreichte ich drei Mal. Es war eine 3+!!!
Als ich dann nach dem ersten Quartal der 13 aufhörte, hab ich extra nach dem Jahr auf dem Abiball der anderen noch mal nachgehört: Und nein, es hat auch im weiteren Verlauf dieses LK's nie was besseres als eine 3+ gegeben. *gg*
Und letztens auf dem Ehemaligentreffen war das auch der einzige Lehrer, der direkt fröhlich auf mich zugestürmt kam.



Das glaub ich nicht!!! So war das bei uns auch!!! Der Klassendurchschnitt lag bei den Klausuren etwa bei 4, und unser Lehrer meinte, wir sollten die guten Noten auch haben, schließlich würden wir uns sehr anstrengen und seien viel besser als sein LK davor. Er hat die Noten extra so niedrig gehalten, damit wir im Abi keine Probleme bekommen. Tolle Begründung, was? Ich habe da mit meiner 3 schon zu den besseren Schülern gehört. Naja, jedenfalls ist der Schuss dann bei mir voll nach hinten losgegangen. Ich weiß nicht wie ich das gemacht habe, aber in der Abi-Klausur habe ich eine 1- geschrieben. Ich musste dann also noch mal in die Abweichprüfung...! Die war aber auch 1- und somit durfte ich die Note behalten. Ich habe mir vorgenommen, irgendwann mal meine Abi-Klausur einzusehen. Ich will das mit eigenen Augen noch mal sehen, dass das eine 1- war *ggg*!

von Sparvöga - am 03.02.2006 18:55
Zitat
Zecke
Ich lag doch schon von Mittwoch Morgen bis heute Mittag fast ununterbrochen im Bett oder auf dem Sofa. Außerdem ist die Chance für morgen Abend eh recht gering.
Braucht jemand eine Karte? Das Konzert ist ja schließlich schon ausverkauft.



Ach Mann :( ...! Hast du dir denn was aus der Apotheke geholt und meine sonstigen Ratschläge befolgt... ;-)?

von Sparvöga - am 03.02.2006 18:57
Doch, eigentlich schon. Ich war sogar ein recht ruhiger Schüler. Und Scheiße hab ich größtenteils nur hinter dem Rücken der Lehrer gebaut. Oder die dummen Sprüche wahlweise meinem Kumpel gesagt, der sich dann nicht am Riehmen reißen konnte, es laut aussprach und dafür "auf die Fresse" bekam.

Hier lieferte sie ja das ganz große Tennis und nicht die Schüler. Irgendwann schwänzte ich damals Sowi in der 12, als danach in der Pause die Mitschüler zu mir ankamen und meinten, die Lehrerin sei bekloppt geworden. Die zwar immer schon eine komische und sehr schlechte Lehrerin, aber halt nicht komplett irre. Aber von einem Tag auf den anderen kam sie in den Unterricht und war irre. Extra um mir das anzuschauen, bin ich dann in der nächsten Sowistunde mal wieder hingegangen. Und es war unglaublich!!!

Dazu kam noch, dass die Frau sich damals weigerte, Entschuldigungszettel von mir zu unterschreiben, die der Oberstufenleiter ja sogar schon abgezeichnet hatte, und der ist ja der entscheidende. Die dachten dann natürlich in der Oberstufenleitung, ich hätte irgendeinen Kleinkrieg mit ihr. Ich musste es dann irgendwie möglichst schonend ausdrücken, dass die Frau von hier auf jetzt nicht mehr normal wirken würde. Wie sagt man so was schließlich am besten, wenn das noch keiner der Kollegen mitbekommen hat??? Na ja, wenige Wochen später war sie dann aber endgültig weg.

von Zecke - am 03.02.2006 18:57
Also bei uns kann man in Vorlesungen eigentlich gar keine Hausarbeiten schreiben. Und von den Fachprüfungen darf eine auch nicht als mündliche Prüfung sein, sondern muss eine Klausur sein. Statistik sind eh Klausuren. Die Brückenkurse waren es auch.
Hausarbeiten gibt es auch viele, aber soweit es geht, versuche ich eigentlich mit Vorlesungen durchs Leben zu kommen. Weil man da dann keine Referate und Hausarbeiten sowie keine Anwesenheitspflicht hat. Leider geht das aber eben nicht komplett.

von Zecke - am 03.02.2006 19:00
Ich hatte noch Paracetamol und Hustenbonbons im Haus. Außerdem Tee. Das musste reichen.

von Zecke - am 03.02.2006 19:03
Zitat
Zecke
Also bei uns kann man in Vorlesungen eigentlich gar keine Hausarbeiten schreiben. Und von den Fachprüfungen darf eine auch nicht als mündliche Prüfung sein, sondern muss eine Klausur sein. Statistik sind eh Klausuren. Die Brückenkurse waren es auch.
Hausarbeiten gibt es auch viele, aber soweit es geht, versuche ich eigentlich mit Vorlesungen durchs Leben zu kommen. Weil man da dann keine Referate und Hausarbeiten sowie keine Anwesenheitspflicht hat. Leider geht das aber eben nicht komplett.


In meinen beiden Fächern gibt es eigentlich keine Klausuren. Ich habe nur eine in Logik I, eine in Mittelhochdeutsch und eine in der Synchronen Sprachwissenschaft geschrieben. Die restlichen Scheine habe ich durch schriftliche Hausarbeiten erworben. In Erziehungswissenschaften habe ich zwar Klausuren geschrieben, aber nicht viele. Ich glaube insgesamt 3 und ein in Psychologie, wo man allerdings nur Antworten ankreuzen musste.

von Sparvöga - am 03.02.2006 19:13
Zitat
Zecke
Ich hatte noch Paracetamol und Hustenbonbons im Haus. Außerdem Tee. Das musste reichen.



Dann bist du es auch selber Schuld! Haste wenigstens Wadenwickel gemacht? Das hilft nämlich gut!

von Sparvöga - am 03.02.2006 19:14
Na so weltbewegende Dinge wird so ein Protokoll doch wohl nicht beinhalten, dass man es klauen und gegen ein anderes austauschen würde, oder?

von Sparvöga - am 03.02.2006 20:12
seh ich ja genauso, aber wenn der Oberguru sagt, dann sagt er :-(
Naja, das Ganze hat immerhin den Vorteil, daß ich das dann zu Hause schreiben kann, weil ich hier mehr Ruhe habe. Wenn es PC wäre, könnte er mich dazu verdonnern, es auf der Arbeit zu machen. Aber da im PC- Raum kein geeigneter Schreibtisch steht......
Und ich mach das ja lieber abends mal, statt nach dem Frühdienst

von C-Hörnchen - am 03.02.2006 20:47
Dann siehts ja gut aus *g*

Das hatte ich eigentlich erst in der Oberstufe... ich hab mich aber trotzdem nie daran
gewöhnt, 4- oder mehrstündige Klausuren zu schreiben. Auch wenn es ja doch einige
waren. Jetzt nach dem Zivildienst habe ich allerdings eher das Gefühl, dass ich mich
nochmal komplett neu ans Schreiben an sich gewöhnen muss *g* Hab letztens mal nen
Brief an jemanden geschrieben, handschriftlich, und darin verändert sich das Schriftbild
noch durchgehend *g*

Philosophie habe ich mir auch überlegt. Aber es dann wieder verworfen. Weil ich schon
zwei andere Favoriten habe, und mit nem dritten Zusatzfach wäre es mir -glaube ich-
zu viel. Dennoch Respekt, an Philosophie traut sich auch nicht jeder ran *g*

von Rattenfänger - am 03.02.2006 21:34
Zitat
Sparvöga
Eine Lehrerin von mir war sogar mal in der Klapsmühle...!



Hrhr, da ich das Glück hatte, meinen Zivi in einer "Klapsmühle" ableisten zu dürfen, hatte
ich dementsprechend häufig mit gescheiterten Lehrern zu tun *g* Das kam in der Tat
sehr häufig vor. Ist schon krass, wie sehr Stress einen Menschen verändern kann, bishin
zur Psychose. War mir vorher nicht in dem Ausmaß bekannt. Vielleicht will ich deshalb
auch Lehrer werden *g*

von Rattenfänger - am 03.02.2006 21:43
Zitat

Philosophie habe ich mir auch überlegt. Aber es dann wieder verworfen. Weil ich schon zwei andere Favoriten habe, und mit nem dritten Zusatzfach wäre es mir -glaube ich- zu viel.


Welche Fächer kommen denn für dich in Frage? Vielleicht solltest du dir das mit dem 3. Fach doch noch mal überlegen. Ich weiß nicht, wie es nach der neuen Studienordnung aussieht, aber als ich angefangen habe, musste man im 3. Fach weniger Scheine machen, wenn ich mich recht erinnere. Ich meine da so etwas im Hinterkopf zu haben....
Erkundige dich doch noch mal!
Und was das Zeitliche angeht: Ich habe nebenher noch ein Begleitstudium abgeschlossen und einige Sprachkurse besucht. War trotzdem nach 9 Semestern scheinfrei.

Zitat

Dennoch Respekt, an Philosophie traut sich auch nicht jeder ran *g*


Naja, im Grundstudium ist es noch recht voll in den Seminaren. Das ändert sich dann aber im Hauptstudium *gg*!
Man kann das Studium aber schaffen. Ich habe problemlos alle meine Scheine gemacht, obwohl ich das Fach nicht in der Schule hatte und somit bei 0 anfangen musste.











von Sparvöga - am 03.02.2006 22:00
Zitat
Rattenfänger

Hrhr, da ich das Glück hatte, meinen Zivi in einer "Klapsmühle" ableisten zu dürfen, hatte
ich dementsprechend häufig mit gescheiterten Lehrern zu tun *g* Das kam in der Tat
sehr häufig vor. Ist schon krass, wie sehr Stress einen Menschen verändern kann, bishin
zur Psychose. War mir vorher nicht in dem Ausmaß bekannt. Vielleicht will ich deshalb
auch Lehrer werden *g*


Und dann wird in der Öffentlichkeit immer auf den armen Lehrern rumgehackt...!

von Sparvöga - am 03.02.2006 22:02
Na gut, Fakt ist aber auch, dass gerade in dem Berufsfeld jede Menge Vollpfeifen
rumlaufen... die mit Kindern und Jugendlichen absolut nicht umgehen könne und / oder
von ihrem Fach keine Ahnung haben. Nicht toll. Also, die allgemeine Abneigung gegen
den Berufsstand kann ich schon nachvollziehen. Gehen wir also mit gutem Beispiel voran *lol*

von Rattenfänger - am 03.02.2006 22:09
Anglistik (=Englisch) und Politikwissenschaften (=Sozialkunde). Keine Ahnung, auf den
Englischtrip hat mich erst meine LK-Lehrerin gebracht. Die war wirklich gut und hat das
alles sehr gut rübergebracht, u.a. hat sich meine Note, allein weil ich mich plötzlich dafür
interessierte, um 4 Punkte nach oben verbessert... obwohl der Stoff ziemlich hart war
und sie auch nicht gerade zimperlich in der Bewertung (sozusagen der Hausdrachen der
Schule, vor dem alle, die ihn nicht kannten, Angst hatten *g*) vorging. Irgendwas ist da
doch hängengeblieben. Und Politik... hat mich sowieso schon immer interessiert. Das war
eh schon seit der 8. Klasse klar, eigentlich *g*

Nee, das mit dem dritten Fach ist mir glaube ich wirklich zu viel, ich kenne mich selbst
leider immernoch am besten *g* ich befürchte, dass ich da recht schnell die Motivation
verlieren würde...

von Rattenfänger - am 03.02.2006 22:15
Freue mich wie gesagt sehr das Du ein gutes Gefühl mit nach Hause genommen hast!!;-)
Ich weiss wir hatten auch eine Lehrerin in der Oberstufe die komplett in Grafenberg gelandet ist, das ist eine Landesklinik. Die Schüler haben sie am Schluss systematisch in den Wahnsinn getrieben . Ihre einzige Wehr bestand darin dass sie mit immer einem Schlüssel geraschelt hat wenn wir laut waren und durcheinander redeten. Nachher haben alle in der Klasse Schlüsselbunde mitgebracht und immer wenn sie ihren rausholte haben sie ihn alle rausgeholt und mit geraschelt. lol.Oh mir hat dass immer so leid getan und ich hab mich an dieser Scheisse auch nicht beteiligt.


von La Dolce Vita - am 03.02.2006 22:31
Zitat
Rattenfänger
Anglistik (=Englisch) und Politikwissenschaften (=Sozialkunde).


Im Moment hättest du mit Englisch ganz gute Chancen auf eine Einstellung, glaube ich. Wie es aussieht, wenn du mal fertig bist, weiß ich natürlich nicht. Ich hatte am Anfang mal überlegt, Geschichte statt Philosophie zu studieren, aber zwei Gründe haben dagegen gesprochen. 1. ist das eine denkbar ungünstige Fächerkombination, weil das sehr viele studieren, und 2. hätte ich Französisch nachholen müssen. Gefordert werden nämlich 4 Schuljahre Französisch, ich kann aber nur 2 nachweisen. Also ist es dann Philosophie geworden. Naja, die Fächer passen aber ganz gut zusammen...

Solltest du wirklich mal Politik unterrichten, dann tu mir den Gefallen und mach es besser als mein Sowi-Lehrer :D! Ich werde nicht den Tag vergessen, als wir mal im Unterricht einen Text lesen und bearbeiten sollten. Vor der Pause (es war eine Doppelstunde) sollte er eigentlich noch besprochen werden. Dazu sind wir aber nicht gekommen, weil der gute Mann sich erst noch mal selbsr vorbereiten musste :D! Wir waren schon alle fertig, da war er noch beim Unterstreichen. Zwischendurch fummelte er sich in seinem Bart herum und schaute aus dem Fenster. Nach der Pause hatten wir dann die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Die erste Frage einer Mitschülerin konnte er prompt nicht beantworten und suchte ungelogen 10 Minuten in einem Buch nach der Antwort!! Ich und ein Freund von mir hatten und schon die ganze Zeit vielsagend angegrinst, aber irgendwann konnte ich nicht mehr. Ich musste laut loslachen. Er dann auch. Und dann der ganze Kurs...! Ich habe echt fast unter meinem Tisch gelegen... Erst da wurde der gute Mann unruhig :D! Das war so eine Pflaume...!

Bitte mach es auch besser als mein Englischlehrer (LK). Der hat mit uns zwar wichtige Autoren und Dinge durchgenommen, hat sich reingehängt, aber er hat es nicht geschafft, uns auch zu vermitteln, dass es sich nicht um irgendwen handelt, dessen Bücher oder Gedichte wir da nun lesen. Das habe ich alles erst im Nachhinein erkannt, als ich schon zur Uni gegangen bin. Manches auch erst, als ich meine Examensarbeit geschrieben habe (besser spät als nie!).

Zitat

Keine Ahnung, auf den
Englischtrip hat mich erst meine LK-Lehrerin gebracht. Die war wirklich gut und hat das
alles sehr gut rübergebracht, u.a. hat sich meine Note, allein weil ich mich plötzlich dafür
interessierte, um 4 Punkte nach oben verbessert...


Ja, wenn man einen tollen Lehrer erwischt, kann das viel bewirken. Mir ging das in Deutsch so. Die schlechteste Note, die ich in der 12 und der 13 geschrieben habe, war eine glatte 1. Einmal stand sogar drunter "Leider nur sehr gut" *lol*. Hatte auch eine 1+ auf dem Zeugnis stehen. Ich habe diesem Lehrer wirklich viel zu verdanken. Umgekehrt kann ein Lehrer einem aber auch jeglichen Spaß an einem Fach verderben.

Zitat

obwohl der Stoff ziemlich hart war und sie auch nicht gerade zimperlich in der Bewertung (sozusagen der Hausdrachen der
Schule, vor dem alle, die ihn nicht kannten, Angst hatten *g*) vorging.


Also eine 1+ gab es im Notenspektrum meines Deutschlehrers eigentlich gar nicht. Mit dem Mann war es auch nicht einfach, auszukommen. Nachdem ich mich schon direkt in der 1. Stunde mit ihm angelegt hatte, dachte ich eigentlich, das für mich alles gelaufen ist. War's aber nicht. Bei mir kam dann auch diese "Dir zeig ich's!"-Einstellung hoch. Hat dann auch nicht lange gedauert und ich war seine Lieblingsschülerin *lol*.




von Sparvöga - am 03.02.2006 22:49
Pfeifen gibt's überall! Wenn man aber nicht gerade so drauf ist wie mein ehemaliger Sowi-Lehrer, der seine Unterrichtsvorbereitung morgens auf dem Fahrrad gemacht hat, dann ist das schon ein anspruchsvoller Beruf.

von Sparvöga - am 03.02.2006 22:55
Kommt eben drauf an wie sehr man sich dafür eignet wie eben bei jedem Beruf.

von La Dolce Vita - am 03.02.2006 23:05
Zitat
Zecke
Und letztens auf dem Ehemaligentreffen war das auch der einzige Lehrer, der direkt fröhlich auf mich zugestürmt kam.


Wobei, das muß nichts heißen. Ich war auch mal auf so nem Ehemaligentreffen, da hat mich mein ehemaliger Physiklehrer, bei dem ich nie besser als Fünf stand, umarmt und geknuddelt, und meine ehemalige Mathelehrerin, die mich immer gehaßt hat, total freundlich begrüßt :nixver

von Katastrophenkommando - am 04.02.2006 00:26
Ich denke das hängt damit zusammen, dass einem solche Leute einfach besser in Erinnerung geblieben sind als die Masse der Braven.

von La Dolce Vita - am 04.02.2006 09:54
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.