heute 20.15 h auf PHOENIX...Wer es bisher IMMER verpasst hat *G*

Startbeitrag von Ente2 am 23.02.2006 18:44

Campino von "Die Toten Hosen" - Mein Leben
Seit über 20 Jahren gibt es die "Toten Hosen", Deutschlands erfolgreichste Punkband. Leadsänger und Bandsprecher ist seit damals Campino, mit bürgerlichem Namen Andreas Frege - noch heute von vielen geliebt für seine unangepasste Art.
Campino von den "Toten Hosen". (Quelle: ZDF)

Seine Herkunft ist gar nicht so wild, wie man vielleicht annehmen möchte: Campino wurde als Sohn eines Richters und einer englischen Mutter 1962 in Düsseldorf geboren. Im Jahr 2004 wurde er selbst erstmals Vater. Die Familiengründung kommentierte er mit dem Satz: "Kinder bedeuten für mich Rock'n'Roll und Chaos. Von daher wird sich in meinem Leben nicht viel ändern."

Mit ihrer einfachen, doch engagierten Musik erspielten sich die "Toten Hosen" über die Jahre eine immer größer werdende Fangemeinde. Zwischen 1982 und 1997 gab die Band rund tausend Konzerte. Ausgerechnet das Jubiläumskonzert am 28. Juni 1997 im Düsseldorfer Rheinstadion wurde zum Albtraum der Bandgeschichte: Im Gedränge der 60.000 Fans starb eine 16-jährige Niederländerin. Doch die "Toten Hosen" erholten sich von diesem Schock und veröffentlichten weiter Platten.


SendeterminDo, 23.02.06, 20.15 Uhr
Zur Heimat seiner Mutter pflegt Campino ein besonders inniges Verhältnis. Ein Teil seiner Verwandtschaft lebt in England, es ist die Geburtsstätte der Punkmusik und auf der Insel spielt man Fußball, wie er ihn schätzt - mit ganzem Körpereinsatz. Seine Liebe gehört daher dem Fußballclub FC Liverpool, auch wenn sein Herz ebenso für den glücklosen Heimatverein Fortuna Düsseldorf schlägt.

Für die Reihe "Mein Leben" begleitet Frank Eggers Campino in die Liverpooler Anfield Road, die Heimat des legendären FC Liverpool, und beobachtet Campino beim Stöbern in Plattenläden, immer auf der Suche nach Raritäten der Punkmusik. Frank Eggers besucht außerdem eines jener besonderen Konzerte, die die "Toten Hosen" bis heute pflegen: nämlich vor nur wenigen hundert Leuten aufzuspielen, obwohl sie große Stadien füllen könnten. Die Dokumentation ist backstage beim Open Air im schweizerischen Gampel dabei, und in Düsseldorf führt Campino an die Orte, an denen einst seine Karriere begann.

Film von Frank Eggers

Antworten:

danke

von miikka - am 23.02.2006 19:03
isch bekomme kein Phoenix menno, habs aber schon öfters gesehen...aber trotdzem danke!

von Toddi79 - am 23.02.2006 19:33

.....

Gern geschehen. :-)

von Ente2 - am 23.02.2006 19:35

...

Gern geschehen. :-)

von Ente2 - am 23.02.2006 19:35
Vielen lieben Dank, hatte ich auch noch nicht gesehen :-)

von Barbiel - am 23.02.2006 20:26
Hab ich schon gesehen, ich finde aber das special besser, wo er in Kaiserswerth am Rhein langlatscht, Familienbilder zeigt und von seinem Klosteraufenthalt erzählt, vor allem der Betchef da "Ich habe noch niemals so viele bunte Menschen in meinem Gottesdienst gesehen" :lol hätte mich auf dem Boden wälzen können vor Lachen. Die Gottesdienste, bei denen ich bisher war, kann man an einer Hand abzählen. Einmal bin ich eingeschlafen, ein anderes mal war bei der Konfirmation einer Freundin, wo ich nen Backoblaten in den Mund gestopft bekam und darüber prompt herausgetrötet bin. Allen war das peinlich, nur mir nicht :ggg ich wollte das unbedingt an Ort und Stelle erklärt bekommen

von Katastrophenkommando - am 23.02.2006 23:12
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.