Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Kontakthof
Beiträge im Thema:
58
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Zecke, La Dolce Vita, C-Hörnchen, habibi1, Sparvöga, OLAV., Dommö, Zorro

FC FC FC!!!

Startbeitrag von Zecke am 04.03.2006 16:43

Juchu!!! Nach fast einem halben Jahr wieder ein Sieg!!! Und zum Glück hat man nicht auf mich gehört und Podolski auf die Bank gesetzt...

Und da wir in Köln sind:

"Oh rot-weiß-rot, wir saufen bis zum Tod,
wir holen den U-U-Uefa-Cup und wir werden deutscher Meister- Meister!!!"

Die 50 interessantesten Antworten:

Hallo!
Bist Du schon wieder im Fussballfieber?
Ich hab viele schöne Fussball Smilies. Wenn sie Dich interessieren könnte ich Dir zur Abwechslung durchaus mal etwas Anständiges schicken .

von La Dolce Vita - am 04.03.2006 16:59
Nee, brauchst Du nicht. Und eigentlich war ich heute mehr im Fascho-Fieber, da die in Köln zweimal marschierten, nachmittags in Porz und vorher direkt bei uns in Ehrenfeld. In Ehrenfeld war ordentlich was gebacken und ich bin noch nie so nah mit so vielen Nazis zusammengestoßen wie heute - und das zu acht.... (Normalerweise ist ein Zusammentreffen der einzelnen Gruppen ja nahezu unmöglich.) Danach mussten wir uns erst mal ein Beruhigungsbier gönnen...

von Zecke - am 04.03.2006 17:07
Na klar. Die 50 auf dem anderen 10 Meter entfernten Bahnsteig waren natürlich schon recht heikel, aber es waren ja immerhin ein paar wenige(!) Bullen da... Die hatten wohl gepennt. Die 5, 6 Vögel bei uns auf dem Bahnsteig, die die Bullen da wegen ihres Zuges zu uns ließen, hatten aber wohl mehr Angst vor uns als andersrum. Sehr komische Bullen-Strategie heute. Wären da mehr ortsansässige und clever agierende Linke wie wir gewesen, hätte das Bürgerkrieg gegeben...

von Zecke - am 04.03.2006 17:20
Aha, war das diese Demo von dem Reitz? Und was passiert wenn man mit denen zusammenstösst? Werdet ihr wenigstens von der Polizei beschützt oder wie läuft sowas ab??Verprügelt man sich da gegenseitig unter Umständen?
Muss so dämlich fragen weil ich Demos eigentlich bisher nur aus dem Fernsehen kenne.

von La Dolce Vita - am 04.03.2006 17:27
Ja, vom Reitz bzw. vom Widerstand West (Freie Kameradschaften) organisiert.
Es passiert in der Regel nicht viel, weil die Bullen dabei sind. Es sei denn, irgendwer erwischt auf dem Heimweg einzelne Faschos z.B.. Die Bullen haben da sicher eher uns geschützt, in der Regel schützen sie aber die Faschos und ihre Route mit allen Mitteln. Das kann man aber nicht beschreiben, muss man erlebt haben. Heute waren die Bullen nur relativ defensiv agierend (nur zwei Festnahmen, keine Kessel, haben einem sogar die Route zu den linken Infoständen erklärt und so weiter), was allgemein aber aus ihrer Sicht auch halbwegs aufging. Nur am Ende war das Aufeinandertreffen von ihnen äußerst fahrlässig.

von Zecke - am 04.03.2006 17:33
Was ist daran schwer zu verstehen?
Wir kannten den Stadtteil gut und konnten uns dadurch durch Seitenstraßen und Geschäften mit Vorder- und Hintereingängen an den Polizei-Absperrungen vorbei zu der Seite des Bahnhofs manövrieren wo wir mutmaßten, dass da die Nazis mit dem Zug weiterfahren werden. Und wenn andere das auch geschafft hätten, hätten da nicht nur 8 Männlein gestanden, sondern mindestens 200 und es wäre wohl nicht bei Pöbeleien von Bahnsteig zu Bahnsteig bzw. auf einem Bahnsteig geblieben. Sondern Bürgerkrieg. Klaro?

Aber eigentlich wollten wir uns ja hier über Fußball unterhalten.

von Zecke - am 04.03.2006 17:38
Ich hab's gerade im Fernsehen gesehen und wollte einen Thread eröffnen...! Aber ich sehe, es gibt schon einen ;-)!

Nun ja, aber die Abwehrleistung war trotzdem unter aller Sau :D!

von Sparvöga - am 04.03.2006 17:57
Zitat
Zecke
Nee, brauchst Du nicht. Und eigentlich war ich heute mehr im Fascho-Fieber, da die in Köln zweimal marschierten, nachmittags in Porz und vorher direkt bei uns in Ehrenfeld. In Ehrenfeld war ordentlich was gebacken und ich bin noch nie so nah mit so vielen Nazis zusammengestoßen wie heute - und das zu acht.... (Normalerweise ist ein Zusammentreffen der einzelnen Gruppen ja nahezu unmöglich.) Danach mussten wir uns erst mal ein Beruhigungsbier gönnen...


Ich hoffe, der Zusammenstoß ist für dich einigermaßen schmerzlos ausgegangen...!

von Sparvöga - am 04.03.2006 17:59
Klar ist der schmerzlos ausgegangen. Ich erinner mich nicht, überhaupt schon mal eine wirklich tätliche Auseinandersetzung mit einem Nazi gehabt zu haben. Das ist vermutlich aber auch das Glück des Wohnorts.

von Zecke - am 04.03.2006 18:41
Ja, die war nicht rosig, aber es fehlte ja auch Alpay. Außerdem war die Offensive in der 2.Halbzeit halt bärenstark und die Defensive der Hertha da noch wesentlich anfälliger.
Alles natürlich nur so aussagekräftig wie der Sportschau-Bericht es zulässt, das gesamte Spiel hab ich nicht gesehen und Du vermutlich auch nicht.

von Zecke - am 04.03.2006 18:42
jau.. wobei man die bullen auch austricksen kann.. bei mir gabs mal im stadtteil ne nazidemo mit gegendemo. beid er eggendemo haben sie uns dann irgendwnan eingekesselt. aber dank meienr ortkenntnisse sind wir denen abgehauen und richtung bahnhof (da war die fascho-demop) gelatscht. Da war natürlich großräumig abgesperrt udn kit der ausrede wir müssten zu meienr tante und einer brücke die die polizei evrgessen hatte zu bewachen kamen wir dann da am bahnhof am.. scheiß gefühl... zu dritt gegen 200 faschos... da hat uns dann die polizei geschützt..war auch besser so. aber die faschos haben uns fotografiert. würd ja gern ma wissen ob das foto irgendwo bei denen in einer kartei oder so auftaucht

von Dommö - am 04.03.2006 20:20
Aha. Sie "beschützen" aber doch sicher nicht die Rechten sondern erahnen wahrscheinlich irgendwelche Angiffe auf sie und schirmen sie deshalb ab um generell Gewalttaten zu verhindern. Könnte das auch so rum sein?Weil sonst würde das ja heissen das alle Polizisten Rechtsextre Symphatisanten wären.
Was verspricht man sich von den Demos als Linker ? Lebst Du in der Hoffnung damit auch nur einen Rechten bekehren zu können oder ist das generell der Ausdruck von Wut den man kundtun will? Ist so eine Demo wo jetzt links und rechts aufeinanderprallen in Deinen Augen in irgendeienr Art und Weise produktiv?

von La Dolce Vita - am 04.03.2006 21:02
Und sicher auch zum Teil Dank der miesen "Bullenschweine" von denen ihr ja schliesslich auch beschützt werdet.

von La Dolce Vita - am 04.03.2006 21:09
Was ist das denn wieder für ein herablassender Ton? Wenn es Dir zuviel ist einer so "blöden Tussi" wie mir zu antworten lass es einfach sein.

von La Dolce Vita - am 04.03.2006 21:15
Oh ja, mit dem Video von heute können die Faschos wohl ganze Karteikästchen über uns 7,8 Leute füllen. Nicht das beste Gefühl, jetzt in Anti-Antifa-Kreisen und auf Schwarzen Listen zu kursieren, aber okay, man wird's überleben. Außerdem hatte zur Halbwegs-Tarnung noch eine Mütze an.

von Zecke - am 04.03.2006 22:25
Sorry an Dich, aber ich kann mir ein kleines *lol* hier nicht verkneifen.
Ersteres macht für mich jetzt nämlich nicht wirklich einen Unterschied, ob sie die Rechten beschützen oder Gewalttaten verhindern wollen, kommt auf's selbe hinaus.
Und dass alle Bullen rechtsextreme Sympathisanten sind, ist doch Blödsinn und vor allem dass Du es mich fragst. Viele dürften vermutlich auch recht unpolitisch und schlichte Gemüter sein, zumindest bei den üblichen Schlägerbullen. Aber ich kann Dich beruhigen, ich habe heute sogar drei Bullen in diesen Kampfmonturen erlebt, die über kreative linke Proteste wie Autofahrer an einer vielbefahrenen Straße neben der Nazi-Rede per Schriftzug "Hupen gegen rechts"aufzufordern um die Nazis zu übertönen, durchaus grinsen und titulierten das ganze als "cool".
Verdammt, es ist als Angestellte des Staates nun mal ihr Job, im Auftrag des Staates die öffentliche Ordnung aufrechtzuerhalten. Das sind in diesem Moment Maschinen, für die ihr eigenes Gewissen da keine Rolle spielt.

Und was mit den Gegendemos verbunden wird, fragst Du mich nicht ernsthaft, oder?
Nur soviel: Die Rechten wollten am Bahnhof Ehrenfeld auf der linken Seite losmarschieren. Da ist eine Gedenktafel, weil da 1944 von den Nazis jugendliche Edelweißpiraten ohne Gerichtsverfahren hingerichtet wurden. Dies ist als Provokation zu werten, gerade weil in Ehrenfeld diese Leute, auch die wenigen Überlebenden, so etwas wie Stadtteil-Helden sind. Also wurde zufällig für den heutigen Tag von der Initiative "Köln stellt sich quer" ein Mahnmal für die Edelweißpiraten und mit den wenigen noch lebenden Edelweißpiraten und Showprogramm mit Rolly Brings und Klaus dem Geiger und Co an genau der Stelle angesetzt. Auch zahlreiche Poliitiker waren da. So mussten die Nazis auf der anderen Seite losmarschieren und konnten die Tafel nicht für ihre Propaganda nutzen.
Und auch normale Gegendemos haben Sinn. Wenn heute 1.200 Leute gegen 50 Faschos demonstrieren und verhindern, dass diese ungestört in dem Stadtteil marschieren können. Vor allem auch noch Leute, von dem wohl kaum jemand Kölner war, die aus der ganzen Republik anreisten. Also die Nazis jetzt. Dann wird mit so einer Gegendemo gezeigt, dass ein großer Teil der Bevölkerung das nicht hinnimmt, so was nicht will und was dagegen tun wird. Ein gutes öffentliches Zeichen. Schau Dir doch die Presseberichte und Fernseheinspielungen von heute an. Überall wurde positiv berichtet, dass Köln sich diesen Aufmarsch nicht bieten gelassen hat. Und ganz ohne Hinweis mal auf "linke Chaoten".
Und wenn dann noch dazu kommt, dass auch viele aus dem eigentlichen Viertel gegen diese Untermenschen demonstrieren und normale Bürger am Rand der Route aus ihren Fenstern Eier und Müll auf das Häuflein schmeißen, aus den Fenstern antifaschistische Fahnen schwenken, Parolen rufen oder den Mittelfinger zeigen, dann ist das noch ein besseres öffentliches Zeichen.

Bekehren kann man die meisten dieser Leute vermutlich nicht. Gerade wenn man die Hohlbirnen heute mal von nahem gesehen hat - gerade die wenigen Frauen stachen heraus. (Ein lustiger Moment war als die alle in die S-Bahn einstiegen, ein Fascho-Flittchen sich noch mit uns anlegte, deswegen rückwärts ging und mit voller Wucht gegen diese Säule vom Bahnsteigdach lief. Ich habe mich schlappgelacht.) Die einzige Chance ist, dass sie älter werden und sich vielleicht aus der Szene zurückziehen. Das ändert zwar nicht zwingend ihre Einstellung, aber zumindest ihr militantes Dasein in der Szene.

Und was für mich beim Kampf gegen rechts produktiv wäre?
Eigentlich nur öffentlich erschießen oder wegsperren. Aber für ersteres bin ich zu friedfertig und eigentlich bin ich ja auch gegen Gewalt. Früher dachte ich auch noch, vielleicht bringen ja Argumente was. Aber bei den schon vorhandenen Nazis ist das in der Regel vergebene Liebesmüh und eher gefährlich. Also helfen doch nur diese beiden Dinge. Aber es soll bitte wer anders machen, man will sich seine Finger ja nicht schmutzig machen. Dann bin ich aber der letzte, der das bedauert. Wo ist die RAF, wenn man sie mal braucht? *gg* Könnte sie mal endlich was produktives tun...


von Zecke - am 04.03.2006 22:43
Wie gesagt, viele waren sicher auch "Bullenschweine", aber im großen und ganzen agierten sie heute - vermutlich den Instruktionen entsprechend - defensiv und mit einigen erlebten wir sogar recht nette oder lustige Momente. *g*
In Porz fragten wir zwei (unser Gitarrist und ich) einige Bullen, wo denn der linke Infostand sei. Die sagten uns dann freundlich wo der vorher war, wir gingen in einen Supermarkt und als wir wiederkamen, standen die an der Stelle, wo er sein sollte, aber meilenweit kein Stand. Einer sprach dann in sein Funkgerät so lustig gemeint "Ja, hier ist nix. Was soll ich machen? Ich kann Dir jetzt hier zwei Leute melden...". Jan dann so "Wollen sie mitsuchen?", die dann so "Nein, aber wenn ihr sie gefunden habt, könnt ihr ja noch mal wiederkommen und uns Bescheid geben". *lol* Das waren allerdings auch so lustige Porzer Dorfsherrifs.

Und in Ehrenfeld erlebten wir, wir ein Kampfbulle in Hundescheiße trat und dann 10 Minuten sich die Schuhe am Bürgersteig abtrat. In seiner Bullenwanne lagen übrigens ein Karnevals-Strüssjer sowie das Buch "Die 1.666 besten deutschen Sex-Witze". Wir haben uns weggeschmissen...

von Zecke - am 04.03.2006 22:54
Mach Dir nichts ins Hemd, war nicht böse gemeint.

von Zecke - am 04.03.2006 22:54
mit 7 punkten - bis jetzt hast du beim kicktipp auch ganz schön zugeschlagen ;-)

war mal wieder ein ganz verrückter spieltag *g*

wie gesagt,als düsseldorfer bin ich ja zwangsläufig kein Köln fan *gg*...
aber so wie ich es gesehen habe...bei ard... da haben die auch verdient gewonnen! :spos:

wobei man auch sagen muss dass es kein leichtes spiel gewesen ist... den bei Herta ist die situation zur zeit auch nicht gerade einfach.die standen auch stark unter druck.

von Zorro - am 04.03.2006 23:05
Ja, mal schauen was morgen und im abgesagten Spiel noch kommt. Vielleicht kann ich ja endlich mal Boden gutmachen. ;-)
Aber ich Depp habe beim FC nach dem Fiasko gegen Leverkusen diesmal nur unentschieden getippt. Das hat mich zwei Punkte gekostet. Dieser Verein schafft es noch jedes Mal, mich um den letzten Nerv zu bringen. *gg*
Aber besser so als andersrum!

Ja, kam in der Sportschau verdient rüber. Und in der Offensive waren sie echt auch wieder stark, wie in der Hinrunde zeitweise ja auch schon. Und ein, zwei hochkarätige Chancen hatten sie auch noch. Und in der Defensive haperte es zwar ein paar mal wieder, aber nicht so eklatant wie zuletzt. Gut, die Berliner hatten auch noch ein, zwei Pfostenschüsse.
Ja klar, die miese Berliner Situation wird sicherlich auch noch mit reingespielt haben, die sind ja völlig verunsichert. Aber Köln ja auch. ;-)

von Zecke - am 04.03.2006 23:51
Zitat
Zecke
Aber ich Depp habe beim FC nach dem Fiasko gegen Leverkusen diesmal nur unentschieden getippt. Das hat mich zwei Punkte gekostet


Hättest du mal auf Carsten73 gehört, der hatte dir das empfohlen ;-)

von C-Hörnchen - am 05.03.2006 00:20
Der hatte mir doch empfohlen, ich sollte gegen den FC tippen oder hab ich das falsch in Erinnerung?

von Zecke - am 05.03.2006 00:24
Öhm nee, hast du nicht. Ich hab das gestern Abend (oder eher heute Nacht) in meinem SchnapsDusel falsch in Erinnerung gehabt

von C-Hörnchen - am 05.03.2006 11:09
Oho ich hab diese mega Einträge an mich gar nicht gesehen.
Das lol kannst Du Dir dennoch sparen , denn ich bin kein Demo Insider so wie Du.

von La Dolce Vita - am 05.03.2006 11:11
Natürlich läuft das NICHT auf das Selbe hinaus. Die Polizei will Gewalt verhindern , das ist was anderes als wenn sie die Nazis beschützen wollte.na hör mal.
Ne glaub ich auch nicht dass viel von denen rechts gesinnt sind und ich kann nachvollziehen

das manche
Polizisten da auch mal heftig die Nerven
verlieren bei diesem Spektakel, was denkst Du was das für ein Job ist den die da machen müssen, natürlich dürfen sie deshalb nicht anfangen um sich zu hauen schon klar.Auch Dir hat man gestern noch eine gewisse Agressivität angemerkt .

Aber ich denke da gibt es eben auf Beiden Seiten Idioten
dabei.
Natürlich die meisten Polizisten sind recht einfach gestrickt das hab ich auch schon festgestellt, *g*
es kann eben nicht jeder ein Superhirn habenl.Und ich denke auch diese Sorte die für die Demos abgestellt wird ist eh nicht die zarte und zimperliche Sorte .

von La Dolce Vita - am 05.03.2006 11:23
Ja das leuchtet mir ein, es geht um den Widerstand gegen
solche Menschen. Auch wenn es nichts bringt, das man eben zeigt dass man sich sowas nicht gefallen lässt in seinem Land.

von La Dolce Vita - am 05.03.2006 12:13
So ist es, nö leid täten mir die auch nicht wenn es sie treffen würde. Auch nicht die Islamisten.So nach dem motto einem Tier was an Rinderwahn leidet hilft nur noch die erlösende Spritze.So ähnlich verhält es sich auch hiermit. Wenn man ganz ehrlich ist ist das so.Ach die RAF hat doch ausser Schleyer ( weil er ja bekannt war alsNazi dashat sogar die Rheinische Post zugegeben)
lauter harmlose Leute getötet.

von La Dolce Vita - am 05.03.2006 12:21
Hey einen beschaulichen Schnaps-Abend würde ich auch gerne mal wieder machen...

von Zecke - am 05.03.2006 13:54
Dafür braucht man meiner Meinung nach auch kein Demo-Insider zu sein.

von Zecke - am 05.03.2006 13:55
Na ja, sie haben auch noch einige andere wichtige Personen der deutschen Gesellschaft umgebracht. Das Problem war vielmehr, dass sie zwar verhältnismäßig wenige, aber trotzdem einige Zivilisten wie Fahrer, Angestellte etc. gekillt haben.
Aber so eine Diskussion wollte ich hier auch gar nicht, das Zitat war ja auch eher negativ auf sie gemünzt: "Wo ist die RAF wenn man sie MAL braucht?"

von Zecke - am 05.03.2006 14:08
Eben so meinte ich das ja. Und was hat der Herrhausen schon gross Schlechtes getan oder Buback? das waren nur Feindbilder weiter doch wohl nichts und die kann man nicht einfach umbringen, dann müsste ich ja alle Walker umbringen,lol.

Fahre jetzt übrigends nach Köln (Dellbrück) zu meiner Freundin und werde dann gegen
abend alle weiteren noch offenstehenden postings beantworten.

von La Dolce Vita - am 05.03.2006 14:24
Natürlich waren es Feindbilder. Aber Herrhausen war eben Chef der Deutschen Bank (wobei meines Wissens immer noch nicht ganz klar ist, ob es bei ihm die RAF war, auch wenn sie Bekennerschreiben abgab) und Buback Generalbundesanwalt und da mit der RAF-Verfolgung betraut. Also schon begründete Feindbilder. Ohne Morde gutheißen zu wollen, wesentlich unlogischer war der Mord an Gerold von Braunmühl. Aber gerade an dieser Entwicklung der späteren RAF-Generationen wird sie auch kaputtgegangen sein. Irgendwann konnte ihr eben so gut wie niemand mehr folgen.

von Zecke - am 05.03.2006 14:33
es war ja eher ein Nachmittag. War ne Kohlfahrt und da wird ja schon beim Spaziergang reichlich Schnaps gebechert.
Und dann am Abend zum Essen entweder weiter Schnaps oder man steigt auf Bier um.

von C-Hörnchen - am 05.03.2006 15:40
Zitat
Zecke
Ja, mal schauen was morgen und im abgesagten Spiel noch kommt. Vielleicht kann ich ja endlich mal Boden gutmachen. ;-)

Glückwunsch, hast ja heute richtig abgesahnt. Tagessieg :-)




Zitat
Zecke
Ja klar, die miese Berliner Situation wird sicherlich auch noch mit reingespielt haben, die sind ja völlig verunsichert.....

Ach, spätestens wenn die nächste Woche gegen Werder spielen müßen, gehts da wieder aufwärts :-(

von C-Hörnchen - am 05.03.2006 18:44
Okay. das sieht jeder sicher etwas anders.

von La Dolce Vita - am 05.03.2006 18:45
Danke. Aber ein Nachholspiel steht ja noch aus, kann aber ja nur noch wer mit mir gleichziehen nach diesem Spiel. Aber trotzdem hinke ich wohl zu sehr hinterher, da dürfte der Zug abgefahren sein.

von Zecke - am 06.03.2006 00:31
da trifft man sich am frühen Nachmittag (ca. 15 Uhr) irgendwo und geht spazieren. An jeder Wegkreuzung hält man an und trinkt einen Schnaps. Und wenn es gerad mal keine Wegkreuzungen gibt, dann denkt man sich eine.
Zwischendurch macht man dann auch noch ein paar dämliche Spiele á la Teebeutelweitwurf mit dem Mund.
Irgendwann so gegen 18 Uhr kommt man dann plötzlich an einem Lokal vorbei, wo man Grünkohl essen kann. Da kehrt man dann ein, ißt ne Hochzeitssuppe, ein Kohlmenue (Grünkohl, Kartoffeln, Kasseler, Mettwurst, Bauchfleisch und Pinkel), trinkt fleißig weiter Schnaps und auch schon mal ein Bier. Dann gibts noch Eis oder Rote Grütze zum Nachtisch.
Man sitzt dort zusammen mit ca. noch anderen 100 Leuten, die auch alle spazieren waren, Schnaps getrunken haben und dumme Spiele gemacht haben und jetzt Kohlessen.
Ab ca. 19:30 macht dann plötzlich jemand LiveMusik ( immer so eine Top 40 Band und SkihüttenHits werden auch gerne gespielt) auf der Bühne vom Lokal und alles stürzt auf die Tanzfläche. Das geht ca. 24, manchmal auch bis 2 Uhr. Dann ist Schluß mit Lustig und 9 Stunden saufen am Stück reicht dann auch ;-)
Jede Spaziertruppe wählt zischen durch dann noch einen Kohlkönigspaar (meistens welche, die sich beim Spielen oder bei Saufen oder beim Essen besonders hervorgetan haben, was nicht immer positiv sein muß *g*).
Diese müßen dann im nächsten Jahr eine Kohlfahrt organisieren, sprich rechtzeitig ein Lokal ausfindig machen, wo man den Kohl essen kann, eine Spaziergang aussuchen, den Schnaps besorgen und dürfen das neue Kohlpaar bestimmen.

Das Ganze findet immer zwischen Januar und dem ersten Märzwochenende statt. Da sieht man in Bremen und Umgebung Tausendschaften von Gruppen mit Schnapspinnchen um den Hals und Bollerwagen hinterziehend durch die Walachai laufen.

von C-Hörnchen - am 06.03.2006 04:36
Oh, eine sehr bizarre Tätigkeit. *gg*
Ich glaub, das Essen würde mir aber nicht schmecken.

von Zecke - am 06.03.2006 21:58
Zitat

"Oh rot-weiß-rot, wir saufen bis zum Tod,
wir holen den U-U-Uefa-Cup und wir werden deutscher Meister- Meister!!!"


Nun beruhigen wir uns mal langsam wieder und bleiben mal schön auf dem Teppich. ;-)

von habibi1 - am 06.03.2006 22:09
Ich habe da doch nur den Kölner Größenwahn und die schnellen Stimmungsumschwünge hier persiflieren wollen. Sobald hier mal gewonnen wird, wird ja direkt von der Meisterschaft geredet. *g* Liegt aber vielleicht auch daran, wo der Klub mal stand. Gut, im Moment redet hier niemand von Meisterschaft oder UEFA-Cup, das sind schon echt seltene Momente. *ggg*

von Zecke - am 06.03.2006 22:14
Das musst Du mir doch nicht erklären.

Mein Chef ist Kölner und wir hatten heute schon eine Auseinandersetzung deshalb. :D
(Und das am frühen Morgen *g*)

Jedenfalls hat er in seiner Tipprunde auch nur 2 Punkte gemacht am WE, genau wie ich und das war mirirgendwie ein Trost. :D





von habibi1 - am 06.03.2006 22:18
Also ich hab abgeräumt, trotz falscher Tendenz beim FC! *g*

von Zecke - am 06.03.2006 22:20
Wieviel Punkte?
Hab das gerade nicht so in Erinnerung.

von habibi1 - am 06.03.2006 22:21
Ich? Bisher 13, Tagessieg. Morgen im Nachholspiel kann höchstens noch einer bei richtigem Ergebnistipp mit mir gleichziehen.

von Zecke - am 06.03.2006 22:28
Bei mir macht das Nachholspiel nix mehr aus. :D

von habibi1 - am 06.03.2006 23:00
Krass, schon wieder genau das richtige Ergebnis getippt. Also ich glaube, vier mal exakt das richtige Ergebnis an einem Spieltag hatte ich auch noch nicht. Mist, hätte ich wegen meines Fiebers bloß nicht den einen Spieltag versäumt. Aber ich hole auf! *gg*

von Zecke - am 07.03.2006 23:54
uups, das Spiel war ja schon. Hab gar nicht mitbekommen, wann es nachgeholt werden sollte.
Tja, bei mir hat sich nix geändert :-(

von C-Hörnchen - am 08.03.2006 19:47
Das ist gut, weil ohne Essen wäre es für den Magen wohl nicht so gut bei den anderen Aktivitäten, oder? :kotz

von Zecke - am 08.03.2006 20:00
es gibt ja unterwegs auch schon Kleinigkeiten in Form von Käsestückchen, Salamischeiben und Baguett zu essen.
Man muß schon aufpassen, daß man nicht zu viel vorher ißt und das mit dem Trinken muß auch gut durchdacht werden, zumal dann ja beim Tanzen auch noch alles kräftig durchgeschüttelt wird......

von C-Hörnchen - am 08.03.2006 20:03
Oha, ich kann es mir bildlich vorstellen...

von Zecke - am 08.03.2006 20:20
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.