Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Kontakthof
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Carsten73, La Dolce Vita, welli, Netzwerk

Für alle Damen und sonstige Romantiker: Dirty Dancing in Hamburg

Startbeitrag von Carsten73 am 03.05.2006 11:37

Hat das von Euch schon jemand gesehen?
Ansonsten, gerade auch bei den Eintrittspreisen, besser Finger weg!
Aber lest selbst......





Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


48 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:



Jule

Es ist unfassbar!

01.05.2006 - Ich kann den ganzen negativen Bewertungen nur zustimmen!
In unserer Vorstellung (wir waren insgesamt zu viert)am 30.04.2006 war die Musik, die von der CD kommt, dann zu all dem Übel auch noch viel zu leise! Aber das Schrecklichste war: Der Titel "She´s like the Wind" (meiner Meinung nach auch einer der Besten) wird vom Orchester live gespielt und man hat dann die Hoffnung, dass Johnny doch noch anfängt zu singen und dann.... dann klingt das Lied leise aus und das war´s.... Ich konnte es kaum glauben! Da hielten es die "Macher" noch nicht einmal für nötig, das Lied wenigstens komplett von der CD laufen zu lassen bzw. vom Orchester komplett spielen zu lassen! Es hat mich auch sehr gestört, dass es anscheinend keine deutschen Darsteller/Tänzer/Schauspielergibt, denn ein Johnny mit niederländischen Akzent ist nicht so prickelnd (generell akzentfrei sollte doch wohl möglich sein, oder?)
Fazit: Die Show ansich ist nicht schlecht, aber wer Livegesang mit Orchester erwartet, ist hier völlig falsch! Und ich bin zum ersten Mal beim Schlußapplaus sitzen geblieben... Also gebt nicht so viel Geld aus Leute. Ihr ärgert Euch nachher, ganauso wie ich und meine 3 Freundinnen!

Isabell

Ich hasse Musicals- liebe DD

26.04.2006 - ich war bei der letzten Vorpremiere da (24.03.) und es war super umgesetzt. Warum sollte man irgendetwas anders machen als im Film?

über 100tausend Karten verkauft im VVK spechen überdies eine deutliche Sprache....

Fazit: Für Theaterkritiker nicht geeignet, für DD-Fans oder Fans der 60er sicherlich.

WieWaldi

Ein Besuch lohnt!

26.04.2006 - Es ist nicht das, was ich als Musical erwartet habe, eher eine Art Tanztheater.

Völlig ungewohnt, das die Hauptdarsteller so gut wie garnicht gesungen haben, kein Wunder, bei den tänzerischen Hochleistungen.

Alle Achtung !

Weiterhin viel Erfolg bei der Show.

Ich war am 24.04.06 in der 14:30 Vorstellung. PK1 Parkett rechts Reihe 10. Super Plätze.

Teddybaer

Sänger auf die Bühne!

24.04.2006 - Ja, das soll nun der große Wurf sein mit dem neuen Show-Konzept? Man zahlt viel Geld und bekommt eine CD vorgespielt. Die Arme des Dirigenten bleiben auf dem Monitor nämlich über weite Strecken unten... Es reihen sich viele kleine Dialogszenen aneinander, mache dauern nur wenige Sekunden und hätten auch weggelassen werden können. So verpufft der an sich gute Live-Opener schon nach ca. 1 Minute und es folgen bis zur Pause 70 Minuten Dialog mit Musikuntermalung á la: Wir stellen das Autoradio an und es kommt Musik heraus. Es sollen 52 Hits sein, die meisten werden jedoch nur angespielt und dann ausgefadet, bevor die Darsteller munter von Bühnenseite zu Bühneseite über die hierfür viel zu große Bühne durch das Stück hetzen und zum Teil brav ihre Texte aufsagen. Die Zweitbesetzung konnte in den Hauptrollen nicht immer überzeugen. Die Neberollen waren stärker. Bühnetechnisch ein großer Aufwand, sieht nett aber steril aus. Großes Lob an die Band und die Sänger: Wenn sie zu sehen waren kam besonders nach der Pause die Stimmung auf, die man sich von Anfang an gewünscht hätte. Dann ist das Stück, dass lange braucht um in Fahrt zu kommen auch wirklich gut. Doch im 1. Akt sieht man die Live Leute nur 4 Mal. Warum?
Fazit: Nett aber nicht notwendig. Würde live oder zumindest sichtbar gespielt und gesungen, wäre es stärker. Spart Geld und kauft euch den Film, da habt ihr definitiv mehr von!

Matthias

einmal reicht

23.04.2006 - kann man - muß man aber nicht. Seht euch den Film an - ist tausendmal schöner. Und kleiner Tipp - Spurt in der Pause notwendig - denn die ist schneller zu Ende als Ihr denkt - und dann wird´s ein STURZ-SEKT für fünf Euro !

maxe

Eher ein Theaterstück

23.04.2006 - Ich hatte einer Freundin versprochen das ich sie begleite und sie hat mir Gott sei Dank einen Teil mit Bezahlt, sonst hätte ich mich echt geärgert.
Der erste teil dachte ich, Ok dafür habe ich Geld ausgegeben? Die Szenen Gestaltung fand ich gut. Aber teilweise war Baby zu unüberzeugend . Lisa war sehr gut wie ich fand. Man im ersten Teil zwar viel gelacht und die Stimmung wirkte gut, im restlichen Publikum. Nach der Pause wurde die Stimmung immer besser die Nun Teilweise öfter Live gesunken Lieder waren echt wunderbar. Wenn lisa ihr Lied singt gab es starken Applaus. und als schließlich Time of my Life gesungen wurde verstand ich zum ersten mal die vorliebe die so viele für diese Lied haben. Aber die Tänzer ups Schauspieler habe ich dabei eigentlich nicht beachtet.
Außerdem dem muss ich der Meinung der anderen anschließen, das die Hebefigur nicht wirklich klappte ich fragte mich ob sie da Schwimmübungen machen wollte. Ich nehme aber mal an das dies in ca. einem Jahr klappt.
Es war also in großen und ganzen ein netter Vormittag aber zu den Preisen nicht wiederholwürdig.

chrisma

NAJA....

23.04.2006 - In dieses Musical sollte man lieber ohne irgendeine Erwartungshaltung rein gehen, weil man ziemlich enttäuscht sein wird. So war es zumindest bei mir. Das Musical ist genau wie der film und teilweise echt schelcht geschauspielert! ich war wirklich enttäuscht, dass die meisten lieder nicht selber gesungen worden sind sondern einfach von platte gespielt wurden. Außerdem waren Baby & Johnny teilweise nicht sehr überzeugend gespielt..es fehlte einfach das feuer zwischen den beiden, dass man im film merkt.
Leute guckt euch den film an, da habt ihr 10000% mehr von als wenn ihr in dieses "musical" geht

die musicals, die bei mir in der schule aufgeführt werden sind tausendmal besser als das!

ein positiver aspekt wäre allerdings das Tanzen...das konnten sie wirklich gut...und das Ive had the timke of my life wurde selber gesungen..obwohl man sich da noch überlegen könnte ob sie es nicht vllt auch noch von platte gespielt hätten

das ist das schlechteste Mucisal, dass ich jemals gesehen habe

Vampireblood

Erwartungen ablegen

22.04.2006 - Es war eine 1:1 Umsetzung des Films, na und? Will ich etwa etwas anderes, NEIN selbstverständlich nicht!
Klar ist dieser Johnny nicht Patrick Swayze, aber auch das kann niemand ernsthaft erwarten. Die Bühnenshow war vortrefflich und prima umgesetzt, die strahlenden Gesichter meiner Mitmenschen sagen ein gelungener Abend. Und ich bin sehr zufrieden und werde DD weiterempfehlen!

Anschi

Unglaublich

21.04.2006 - Ich habe ALLE Produktionen von Stella und fast alle Shows der Stage gesehen. Aber dies war mit Abstand die schlechteste Show, die ich je besucht habe. Trotz sehr teurer Karten (über 100 Euro und dann noch eingeschränkte Sicht!) wollte ich das Theater in der Pause verlassen. Eine VOLKSVERDUMMUNG!

Claudio

Oh no!

20.04.2006 - Bitte spart euch das Geld!

Jeder der Fan ist vom Film wird enttäuscht!

Es kommt einfach nicht rüber!

Charly

Tanja Schön spielte sich in die Herzen der Zuschauer

20.04.2006 -

Jutta + Hans (Zylinderrohr@web.de)

............

20.04.2006 - gut

.............

nicht zu viel erwarten....

18.04.2006 - wer in diese Musical geht darf nicht zu viel erwarten.Ich war erstaunt über die Vorstellung wie sie 1:1 eher als Theaterstück gespielt wurde.
Sogar die Darsteller sind vom aussehen her fast identisch nach dem Film ausgesucht worden.Wer den Spielfilm öfter gesehen hat, sollte eher nicht in diese Vorstellung gehen, da
es sonst langweilig werden könnte:-)
Bisher fand ich CATS am schlechtesten und Tanz der Vampire am besten, ist eben Geschmacksache.

Heidi

BÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄH!

17.04.2006 -

Diana

Einfach Spaß haben

17.04.2006 - sicher: es ist kein Musical; sicher: man hätte sich mehr einfallen lassen können als den Film (nahezu) 1:1 auf die Bühne zu bringen. Nichtsdestotrotz macht das, was man zu sehen bekommt einfach Spaß: Tolle Darsteller, geniale Bühne, geniales Licht und ein Finale, das niemanden kalt läßt - Standing Ovations habens u.a. bewiesen. Das Stück ist sicher nichts für all diejenigen, die den Film schon nicht mochten. Für alle Filmliebhaber allerdings sollte es ein pures Vergnügen sein - allein auf dem Sofa kann man halt doch nicht so gut Party machen wie mit 1000 Leuten im Theater!

Nicole

gelungene Unterhaltung

16.04.2006 -

J0nny353

langweilig!

15.04.2006 -

Jan

¤4 für die DVD sind besser angelegt!

12.04.2006 - Eine ziemliche Entäuschung erwartet den Zuschauer, da viel Geld in ein nicht visuell beeindruckendes Bühnenbild investiert wurde und leider nicht in die Show selber. Stage E. hat es ja auch nicht als Musical angepriesen, somit darf man sich auch nicht über die Abwesenheit von Sängern beschweren und über das nicht vorhandensein eine Regieleistung!

Spart euer Geld und kuschelt lieber zu Hause vor dem Fernseher mit einer Flasche Champagner. Bringt mehr Spaß und kostet weniger!

Unternehmer

Nette Show

07.04.2006 - Es war eine nette Show mit tollen Tanzeinlagen. Wenn man so wie ich den Mambo gerade in der Tanzschule lernt ist es einfach toll zu sehen wie die Profis ihn tanzen. Nett, aber nicht mit anderen Musicals zu verlgeichen. Meine Nummer 1 ist immer noch das Phantom der Oper.

Bigi

Bigi

Einfach langweilig

05.04.2006 - Ich hatte mir einen tollen Abend erhofft, doch es war einfach nur fade. Da bietet selbst der Film auf dem heimischen Fernseher viel mehr. Bitte das Geld sparen...

Sandra Lang

Hmmm...

04.04.2006 - ...man sieht nicht sofort,wer gerade singt...,im ersten Akt hätte es mehr Tanz geben können...,für diese riesige Bühne gibt es zuwenig TänzerInnen...,die "Umbauten" dauern...,teilw. fade Dialoge...,verschenkte Momente...

Jim

Gute Stimmung mal was anderes.........

03.04.2006 - Also ich war am 31.03.2006 in der Vorstellung war absolut gute Stimmung, fast wie im Fußballstadion.

Also ich hab mein Ticket nicht meinem Baby geschenkt und hab auch meine Ticket nicht bei Ebay für die Medienpremiere gekauft.

Also ist halt kein Typisches Musical mal was anderes & anscheinend sind einige Leute nicht bereit mal was anderes oder provinzielles zu erleben.

Ein Esel ist auch in einer großen Metropole ein Esel nur das Umfeld ist anderst, deswegen egal ob in London, Paris, New York, Tokio oder Hamburg (Neue Flora) =>
Absolut Geschmackssache => kann ja nicht jeder kulturell & seine Meinung anderen Aufzwingen, weil man sich über den Preis oder irgendwelche anderen unnötigen Dingen aufregt.

Also meiner Meinung nach war eine gute Stimmung volles Haus & neben mir die Leute fanden es auch Super! (Mindestens wurden 15 Minuten im stehen applaudiert & gepfiffen also wie gesagt wie im Fußballstadium.

Es war ein bisschen Langweilig (10min) und die Dialoge vereinfacht & lustig.

Doch im Großen und Ganzem war es in Ordnung vielleicht Preis Leistungsverhältnis unausgeglichen aber dies ist absolut Ansicht Sache.

Falls mein kein Esel sein möchte (egal wo man lebt) und man die Show zu schlecht fand (also immer Eintönig ist) sollte man auf keinen Fall in „Dirty Dancing 2“ rein gehen 
*grins*

„ Irgendwie kommt es mir so vor als würden hier immer die gleichen Personen rein schreiben,…“

Franzkoch

nicht so schlecht

03.04.2006 - trotz einiger nicht perfekt durchdachter strukturen eine solide show- nocheinmal: kein musical! schauspielerisch und dialogtechnisch sollte noch etwas gefeilt werden, ansonsten müsste ja aber auch eigentlich klar sein, dass es sich vorwiegend um tänzer handelt. auf jeden fall kurzweilig, interessante bühne, sein geld wert. kein schultheater!
und schön auch mal wieder eine volle flora zu sehen!

fell (groover78@aol.com)

Provinziell und Langweilig!

03.04.2006 - Also ich war bei der Medienpremiere und kann die negativen Eindrücke nur bestätigen: die "Show" ist das Geld nicht wert!

Hatte auch überlegt ob ich meinem "Baby" DD zum Bday schenken soll. Mein Baby ist DD Fan, aber allergisch gegen schlechte Unterhaltung! Ich liebe mein Baby und werde ihr deshalb diese schlecht gemachte Langweiler-"Show" nicht antun.

Und weil ich kein Spiesser bin, der schlechte Shows toll findet, ausserdem genügend Kleingeld hab, bekommt mein baby zum Bday einen London-Wochenendtrip und eine richtig gut gemachte Show, die den Namen und das Geld verdient. Diesen Trip mit Hotel, Flug und Show bekommt man fürs gleiche Geld, wie den Hamburg-Ausflug.

Lassie

Echt super klasse!

02.04.2006 - Ich fand die Show echt super und würde glatt noch öfter hingehen! Genau wie im Film und geniale Bühnenbilder! Die Schauspieler können perfekt tanzen und es hat einfach nur Spaß gemacht die Show anzusehen! Kompliment!
Und es ist echt unfai, wenn alles so niedergemacht wird....schließlich wird im Film auch nicht wirklich gesungen!

Sarah

Ganz O.K. 3 Stunden --> 2 mal 74,95

02.04.2006 - Also ich habe den Film zu vor nicht gesehen!
Und fand die Vorstellung ganz Unterhaltsam!
Habe die Karten meinem Baby zum B`day geschenkt und Sie fand es auch ganz schön und Sie muss es wissen Sie hat den Film mehr als 10 mal gesehen. Also wenn Ihr genug Kleingeld habt und eurem Baby eine Überraschung machen wollt, dann ist dies wohl eine gute Idee.

Waren zu viele Spiesser, die sich später über den erhöten Preis sich ärgen und schlechte Propoganda machen.
Saby I LOVE U !

Dirty Sab (37tariq@gmx.net)

bitte nicht hingehen

02.04.2006 - mal ganz ehrlich! geht bitte nicht in das musical! ich hatte pk 2 und saß reihe 22 von 27 reihen! einfach unfair! und das musical! naja man kann es sich ganz nett angucken aber eigentlich muss man erst 15 minuten vor schluss kommen um die letzte szene zu sehen! die ist ganz okay! obwohl nicht mal beim "letzten" Tanz alles geklappt hat! die beiden hauptdarsteller sind dabei so gut wie umgekippt als er sie in der luft halten wollte! schon ziemlich schlecht! wenigstens diese berühmte szene hätte klappen müssen...! ansonsten mussten die darsteller ja nicht viel leisten! geht lieber in könig der löwen oder mamma mia! erhlich!

malte

Was hat DD mit Musical zu tun

01.04.2006 -

TDV-FAN

Tanzszenen genial, der Rest ist halt der Film

01.04.2006 - Wer sich herausnimmt diese Show als Schültertheater zu bezeichnen sollte nur einmal versuchen seinen Körper auch nur so ähnlich zu bewegen wie die Tänzer auf der Bühne. Sicherlich gibt es zu lange und ungeschickte Dialogsequenzen in der Show, die vielleicht nicht gefallen, aber alles in allem ist der Abend vergnüglich und verdient ein faires Urteil und keine peinliche Beleidigung.

Angel

Mehr erwartet !

31.03.2006 - Wir hatten uns etwas mehr erwartet von diesem Stück. Es ist etwas eigenartig man kommt sich nicht wie in einem Musical vor, die Tanzszenen gefielen uns recht gut, aber irgendwie hat das Stück doch "Längen". Einmal anschauen reicht uns.

Rena

Schrecklich!

31.03.2006 - also, viel hab ich ja eh nicht erwartet, da ich mir nicht vorstellen konnte einene sooooooooooooooo tollen film auf die bühne zu bringen, aber so schlecht hätt ichs jetzt auch nicht gedacht!

DASich

Na ja....

31.03.2006 - Die Tanzszenen sind wirklich gut, aber ein Musical im herkömmlichen Sinne ist das nicht....mir fehlt der Gesang...die Livemusik...
Es ist nicht wirklich schlecht aber für den Preis den wir gelöhnt haben find ichs schon heftig...

Elli

Oh je....

30.03.2006 - Um Himmels Willen,

was hat man sich dabei nur gedacht, total langweilig,
leiht euch lieber die DVD aus....

Mike

Es geht bergab

29.03.2006 - Hier kann man leicht den Eindruck bekommen, dass hier nur schnell viel Geld gemacht werden soll. Selbst die günstigsten Karten sind noch viel zu teuer für das Gebotene. Eine Schande!

Marc

das war nichts!

28.03.2006 - Wie kann man Tanz der Vampire durch so einen Mist (entschuldigung: ist aber wirklich so!) austauschen? Ich habe viel Geld für die Tickets ausgegeben: die Show war enttäuschend...Musik vom Band...unglaublich...

dls

Chancen bleiben ungenutzt

28.03.2006 - Immer dann, wenn ein Sänger live einen der beliebten Songs anstimmt, kommt auf einmal Leben auf die Bühne. Die meiste Zeit aber herrscht eine peinliche Stille im Theatersaal, die mit Hintergrundmusik von CD die dürftigen Schauspielszenen untermalen soll. Wo sind aufregende Ensemblechoreographien? Warum werden einige der HitSongs nur wenige Sekunden lang angespielt anstatt sie zu Show-Stoppern auszubauen? Warum wird erst im Finale von "Time of my life" die Sehnsucht nach einem packenden Moment erfüllt?
Viele verpasste Chancen.Schade.

Theaterfan

Gut umgesetzt, hab nichts anderes erwartet

28.03.2006 - Tolles Stück mit ihren Schwächen... nicht um sonst heisst es ja das Original Live on Stage... da ist was dran... das war ne 1 zu 1 Adaption vom Film, was ja nichts macht... Musik war zu 60 Prozent live und toll interpretiert...

Eine tolle Live Show, tolle Tänze, tolle Gesangststücke, tolle Cast, tolles Bühnenbild. Das einzige Manko war das viele hin und her gelaufe über die Drehbühne, so dass es teilweise etwas langatmig wirkte.

Aber sonst... man muss ja nicht gleich PK 1 nehmen...

Franka (franka_selz@gmx.de)

Enttäuschend

28.03.2006 - Für diese unverschämten Preise und die vielv ersprechende Werbung hätte ich VIEL mehr erwartet, zumindest Livemusik und die Weiterentwicklung des Films, nicht nur eine billige 1:1 Kopie. Sparen Sie sich das Geld für 3 Musketiere, Phantom der Oper oder ein anderes "richtiges" Musical.

Ulla

1:1 Kopie des Films auf der Bühne mit Halbplayback

28.03.2006 - Als Fan von Dirty Dancing bin ich enttäuscht aus der Show gekommen. Was im Film vorallem in den intimen Szenen durch eine Kamera aufgenommen wurde funktioniert nicht in einem Theater, wie der neuen Flora. Der Film wurde mit Buch, Dialogen und Begleitmusik 1:1 auf die Bühne gebracht. Einige nicht wirklich bedeutende Dialoge wurden hinzugefügt. Aber vieles verliert sich auf den hinteren Rängen. Wenn auch meist die Band und Geräusche in schlechter Qualität vom Band kommt und selbst die Musiker in Sparbesetzung darauf spielen müssen ist das für diese Eintrittspreise einfach unverschämt. Dabei hatte die Stage Entertainment bei Best of Musical bewiesen, wie man Dirty Dancing mit Gesang, Tanz, Show und großem Orchester packend und mitreißend inszenieren kann. Schade Chance vertan!

Mozart

*Kotz* *würg*

27.03.2006 - *schnarch*......
Oh, zuende?
Puhhhh!
GESCHAFFT!
Ich habe die miserabelste Show überstanden!
Und nächstes Mal schmeiß ich mein Geld in den Gulli, damit ich weiß, dass es noch sinnvoller war als zu Dirty Dancing zu gehen!

(MEINE Meinung)

Donna

Tanzzsenen super, Rest peinlich!

27.03.2006 - Schade dass viele Sachen vom Band kommen! Die Tanzszenen sind der Hammer! Der Rest wie im Film leider nur mäßig umgesetzt. Bühne viel zu groß! Dialoge manchmal daneben.
Schade eigentlich!

Elvis

Mir hat's gefallen!

27.03.2006 - Ich fand nur einige Übersetzungen daneben.

Tanja

Gewinnt im zweiten Akt!

27.03.2006 - Auch wenn Dirty Dancing kein Musical sondern eine Show ist, hätte es gut daran getan, sich mehr am Musical zu orientieren. Das Stück gewinnt eindeutig in dem Moment, wo die Musik nicht mehr vom Band kommt, sondern live gesungen wird. Ich frage mich nur, ob Frl. Weckerlin sich ausgelastet fühlt... ;o)

Insgesamt ist die Bühne zu groß für das Stück. Die Szenen verlieren sich häufig in der unendlichen Weite...

Lady Kaltfuß

einfach aller erster sahne

27.03.2006 - das muss man gesehen haben! echt dirty und wunderschön
für romantische abende zu zweit...

sunshine (sunshine@moon.de)

Theater verliert gegen Kino

27.03.2006 - Die Werbung von Dirty Dancing verspricht "Das Original live on stage". Genau das erfüllt die Show in der Neuen Flora, aber genau das ist auch das Problem. Theater ist nicht Kino. Theater arbeitet mit anderen Stärken, setzt auf eine künstlerische Auseinandersetzung. Genau das macht Dirty Dancing nicht. Regisseur Paul Garrington hat als einzige Regieidee wohl das Video studiert. Schade! Das was im Film gelingt, funktioniert auf der Bühne einfach nicht. Charaktere, Story, Texte und Szenenwechsel - alles wirkt platt, unrealistisch und kann nicht überzeugen. Getanzt wird nur selten (wie kann man bei einer Tanz Show nur das Opening so verschlafen?), gesungen ab und zu und Stimmung kam zumindest bei der Medienpremiere nur durch ins Publikum gesetzte "Klatscher" auf. Die verrieten sich dadurch, dass sie schon vor den guten Szenen jubelten. Hauptdarsteller Martin van Bentem tanz perfekt, muss nur noch deutlich mehr an seinem Schauspiel tun. "Baby" Ina Trabesinger sagt ihre Texte so gelangweilt auf, dass man denkt, sie hätte sich damit noch nicht befasst. Dabei eignet sie sich einen seltsamen Akzent an, als ob sie sich ihrem Partner anpassen wollte.
Schade, dass die Chance auf eine tolle Dance-Show so vertan wurde.

Pit

schlecht, schlechter, dirty dancing...

27.03.2006 - das ist schlechtes schülertheater!

günther

Dirty ?

27.03.2006 - "Dirty Dancing" ist ein toller Film !
"Elisabeth" ein tolles Musical !
"Der König der Löwen" ist beides !

surffruit



Ich habe diese Show gesehen und möchte sie bewerten!

(Keine Registrierung erforderlich!
Einfach bewerten und abschicken.)

Meine Wertung

5 Sterne (ein Geniestreich)
4 Sterne (sehr empfehlenswert)
3 Sterne (empfehlenswert)
2 Sterne (passabel)
1 Sterne (nur eingeschränkt empfehlenswert)
0 Sterne (nicht empfehlenswert)


Antworten:

Das sind so schlechte Bewertungen - davon müsste man sich glatt mal selbst überzeugen, ob es denn wirklich so schlecht ist :D Also fast schon wieder gute Werbung :D

von Netzwerk - am 03.05.2006 11:42
Wie man sich für so Musicals begeistern kann ist mir auch immer wieder ein Rätsel. Allein diese biedere Musik,meist von diesem komischen LLoyd Webber. Ist wohl mehr was für ältere oder für Leute, die auch sonst nicht keine richtige Musik hören. Allerdings muss man dazu sagen, dass manche der Singstimmern, insbesondere die der Frauen hevorragende Livestimmen sind.

von La Dolce Vita - am 03.05.2006 12:30
PS: und mit Romantik hat Dirty Dancing für mich überhaupt nichts zu tun.
Romantik ist etwas ganz anderes. Romantik entsteht aus Melancholie und Sinnlichkeit und nicht aus schnulzigen Liebesfilmen oder Musicals.*g*

von La Dolce Vita - am 03.05.2006 12:34
Also ich mag Musicals, aber natürlich auch klassisches Theater.
Finde an Musicals besonders gut das live gesungen und gespielt wird,
sowie i. d. R. schöne Kostüme und tolle Bühnenbilder. Es kommt sich natürlich
immer auf die Handlung an. Dirty Dancing, Mamma Mia oder die Blue Man Group
reizen mich z. B. gar nicht. (wollte halt nur mal wissen wie Ihr darüber denkt).

Falls es wen interessiert:

Meine besten 5 waren :spos: :

Das Phantom der Oper, Hamburg (Klassiker!)
AIDA, Essen (insgesamt einfach nur schön)
König der Löwen (tolle Kostüme, Klang und Atmosphäre: Wie in der Serengeti)
Starlight Express, Bochum (Dauerbrenner, einfach klasse!)
Vom Geist der Weihnacht, Oberhausen (rührende Handlung, Low-Budget-Überraschung)

Die 5, auf die ich besser verzichtet hätte :sneg: :

Das Phantom der Oper, Essen (kein Vergleich zu Hamburg)
Cats, Düsseldorf (große Enttäuschung in allen Bereichen, das Schwächste!)
We will rock you, London (zwar gute Stimmung, aber die Handlung totaler Käse)
Les Miserables, Berlin (habe ich mir deutlich mehr von versprochen)
Jekyll & Hyde, Köln (naja, habe halt schon bessere gesehen)

Irgendwo dazwischen liegen dann noch Musicals wie Titanic und andere.







von Carsten73 - am 03.05.2006 13:57
Aha. Sicherlich gibt es da Unterschiede in der Qualität. Aber mich haben sie noch nie angesprochen.
Aida ist ein Musical??

von La Dolce Vita - am 03.05.2006 14:29
Als Musical aufgeführt. Ich denke das läßt sich dann von der Stageholding
besser verkaufen.

von Carsten73 - am 03.05.2006 14:50
Ach so. Ja es spricht sicherlich eine breitere Masse an.

von La Dolce Vita - am 03.05.2006 14:55
Wo ist Sparvögelchen überhaupt? Mich würde mal interessieren wie sie
darüber denkt.

von Carsten73 - am 03.05.2006 18:39
Ich hab einen Ausschnitt von Dirty Dancing neulich bei "best of Musicals 2006"
gesehen und ich fand das geil....Muss ich ma so sagen :)

Lg welli


von welli - am 03.05.2006 19:46
Vielleicht ist es auch gut. Nur hat man sich insgesamt mehr davon versprochen.
Klar ist ein Film selten so gut wie das Buch , alleine schon weil die Erwartungshaltung
nach einem guten Buch kaum noch zu steigern ist. Es kann aber z. B. nicht
sein, daß die Musik (wird beim Musical immer live gespielt) teilweise vom Band
kommt.

Warten wir mal die Umsetzung von Sakrileg ab, ab Mitte Mai im Kino.


von Carsten73 - am 05.05.2006 08:41
:-)

von Carsten73 - am 05.05.2006 21:46
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.