Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Kontakthof
Beiträge im Thema:
33
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
-Mami-, miikka, Heike., Erok, C-Hörnchen, habibi1, Zorro, Tica, Scheißerle, Opelgang, ... und 3 weitere

1&1 WebHosting-Team - Web-Betrüger???

Startbeitrag von -Mami- am 08.01.2007 09:17

Kennt das jemand?
Was hab ich denn mit denen zu schaffen?
Wofür soll ich denn 59,99 zahlen?
Also die Rechnung hab ich mir schon mal gar nicht angeguckt und die Mail lösche ich sowieso.

Das ist doch wohl Verarsche, oder?
Wenn nicht gar Betrug, indem sie mich erst durch Anklicken des Anhangs oder durch Anrufen zur Kasse bitten.

Hab die Tage auch so ne komische SMS gekriegt "Na du. Wie geht's?" Unbekannte Nummer, ohne Name ohne alles. Darauf meld ich mich doch nicht *g* Oder sollte ich? War das wer von euch? *g*

Hier die Mail:
Zitat

Sehr geehrter 1&1 Kunde,

anbei erhalten Sie Ihre Rechnung vom 31.12.2006.
die Gesamtsumme für Ihre Rechnung im Monat Dezember beträgt: 59,99 Euro.

Gemäß der erteilten Einzugsermächtigung werden wir den Betrag in den nächsten Tagen von Ihrem Konto einziehen.

Ihre Rechnung finden Sie als Anhang im PDF-EXE-Format. Zum Lesen und Ausdrucken benötigen Sie kein zusätzliches Programm!

Fragen zu Ihrer Rechnung beantwortet Ihnen gerne unsere 1&1 Rechnungsstelle unter 0180 5 201 026 (12 ct/Min.)
Übrigens: Wir haben unsere Servicezeiten für Sie erweitert und sind nun von Mo - Sa 08:00 - 20:00 Uhr für Sie da.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr 1&1 WebHosting-Team

[Dies ist eine automatisch generierte Nachricht, bitte antworten Sie nicht an diesen Absender. Falls Sie Fragen an den 1&1 Support haben, verwenden Sie bitte das Kontaktformular unter www.1und1.de/cc ]


Antworten:

Re: 1&1 WebHosting-Team - Web-Betrüger???

mit der halbwegs anständigen Summe haben sie aber wohl leider bei diversen Leuten Glück und es wird angeklickt.
Ich bekomm öfter mal solche Mails mit T-Com Absender. Da soll ich dann aber immer gleich 400 und mehr Euros löhnen, was schon mal völlig absurd ist. Und da ich aber schon seit Jahren nicht mehr bei denen bin, ist es klar, daß das Betrug ist.

von C-Hörnchen - am 08.01.2007 09:22

Re: 1&1 WebHosting-Team - Web-Betrüger???

Dieses WebHosting-Team gibt es wohl tatsächlich, aber die Rechnungen sind falsch:

[www.heise.de]

von -Mami- - am 08.01.2007 09:22

Re: 1&1 WebHosting-Team - Web-Betrüger???

die kommt nicht von 1&1

bei mir landen laufend solche abzockdinger:sneg:

von miikka - am 08.01.2007 09:23

Re: 1&1 WebHosting-Team - Web-Betrüger???

Zitat
C-Hörnchen
mit der halbwegs anständigen Summe haben sie aber wohl leider bei diversen Leuten Glück und es wird angeklickt.
Ich bekomm öfter mal solche Mails mit T-Com Absender. Da soll ich dann aber immer gleich 400 und mehr Euros löhnen, was schon mal völlig absurd ist. Und da ich aber schon seit Jahren nicht mehr bei denen bin, ist es klar, daß das Betrug ist.


So was hab ich bisher noch nie gekriegt, aber da ich auch sonst so gut wie nie Rechnungen übers Internet kriege, außer wenn ich direkt was bestellt habe, finde ich so was schon erst mal komisch.
Inzwischen hab ich im Netz ja auch eine entsprechende Warnung gefunden, s.u.

Ansonsten krieg ich zurzeit nur massenweise Viagra-Angebote.

von -Mami- - am 08.01.2007 09:25

Re: 1&1 WebHosting-Team - Web-Betrüger???

nee, mit Viagra werd ich schon seit ca. 1 Jahr verschont.



von C-Hörnchen - am 08.01.2007 09:28

Re: 1&1 WebHosting-Team - Web-Betrüger???

sowas ist auch sehr häufig bei mir

Thank you for your loan request, which we recieved yesterday, your refinance application has been accepted


Bad credit OK, We are ready to give you a $361,000 loan, after further review, our lenders have established the lowest monthly payments.


Approval process will take only 1 minute.


Please visit the confirmation link below and fill-out our short 30 second Secure Web-Form.

www.futurehumbled.com






von miikka - am 08.01.2007 09:31

Thanks 4 last night *g*

Da gefällt mir diese Mail schon besser, die eigentlich schon automatisch in den Spamverdacht aussortiert war. Hab ich nur gesehen, weil ich eben einen Nicht-Spam dort rausholen musste *g*

Zumindest der Betreff klingt doch ganz gut. Konnte mir auch nicht verkneifen, da mal hinzuklicken, aber leider ist das so komisches Englisch, dass ich gar nicht verstehe, was der gute Angeles Fernandez mir da sagen will :D Oder ist das gar ne sie?

von -Mami- - am 08.01.2007 09:53

Re: 1&1 WebHosting-Team - Web-Betrüger???

ja das gibt es das webhosting-team aber nur unter dem link 1und1.de und nicht 1und1de.cc

anhand diesem cc siehst du, es handelt sich um betrüger :)

Greetz

Erok

von Erok - am 08.01.2007 10:17

Re: Thanks 4 last night *g*

klick solche links lieber nicht an in diesen mails, meist versteckt sich ein trojaner auf den webseiten, der sich dann automatisch bei dir auf die festplatte legt.

den ganzen spam-scheiss einfach gleich löschen.

die meisten dieser emails erhalte ich über die alte schwabenpunker-addy, die ich aber eh nur noch selten nutze *G*

Greetz

Erok

von Erok - am 08.01.2007 10:20

Re: 1&1 WebHosting-Team - Web-Betrüger???

Genau diese Mail hatte ich heute auch in meinem Postfach und war erstma sehr verwundert, vorallem weil sie nicht in meinem Spam-Ordner war.

Ach ja und zum Thema anrufe: Hatte am ersten Weihnachtsfeiertag auf meinem Handy einen Anruf in abwesenheit von so eine 0900 Nummer.

von Chicago - am 08.01.2007 11:35

Re: 1&1 WebHosting-Team - Web-Betrüger???

Seit Samstagabend werden von Unbekannten Millionen gefälschter 1&1-Rechnungen verschickt, die als Anlage einen gefährlichen Virus enthalten.

Die Fälschung enthält einen virusartigen Code vom Typ "Backdoor.Win32.agent.akf". 1&1 warnt dringend davor, die im Anhang dieser Mails befindliche Datei auszuführen. Wird die im Anhang dieser Mails befindliche Datei ausgeführt, erhalten Hacker die Möglichkeit, die auf dem Rechner befindlichen Daten auszuspähen oder für weitere Angriffe zu missbrauchen.

Die gefälschte Datei lässt sich leicht erkennen: Es handelt sich immer um einen Dateianhang mit einer angeblichen Rechnung über 59,99 Euro mit einer doppelten Dateiendung im Format ".PDF.EXE".

Da der Virus derzeit nur etwa von der Hälfte der Virenscanner erkannt wird, empfiehlt 1&1 ein Update auf aktuelle Versionen, z.B. Kaspersky Anti-Virus. Bis jetzt hat 1&1über 50.000 delivery errors und mehrere 100.000 Mails an eigene Kunden eingeliefert bekommen. Da 1&1 die Mails von vielen Dialup-IPs bereits blockieren und diese in der Zahl bereits nicht mehr enthalten sind, deutet das auf ein sehr hohes Gesamtvolumen von vielen Millionen verschickter Mails hin.

von miikka - am 08.01.2007 13:41

Re: Thanks 4 last night *g*

Zitat
Erok
klick solche links lieber nicht an in diesen mails, meist versteckt sich ein trojaner auf den webseiten, der sich dann automatisch bei dir auf die festplatte legt.

den ganzen spam-scheiss einfach gleich löschen.

die meisten dieser emails erhalte ich über die alte schwabenpunker-addy, die ich aber eh nur noch selten nutze *G*


Normalerweise lösche ich das auch alles gleich. Ist aber in letzter Zeit ziemlich viel, was ich da löschen muss!
Besonders viel auf die N...@gmx-Addy. Da krieg ich auch Sachen, die eigentlich für ne ganz andere Addy sind, die aber zufällig auch mit N anfängt.

Von der Schwabenpunks-Addy weiß ich schon lange mein Passwort nicht mehr und auch nicht, wie ich sie ins Outlook kriegen würde - und seither nutze ich die auch schon gar nicht mehr.

Komischerweise habe ich heute an eine relativ neue gmx-Addy, die ich im Outlook habe, eine Addy von ner Firma mit glutenfreien Produkten bekommen, die aber nicht für mich, sondern für eine Italienerin bestimmt war, war auch auf Italienisch. Hab das dann als Irrläufer zurückgemeldet und kurz darauf eine Meldung vom gmx-Spamschutz bekommen, dass in meinem Spamverdacht-Ordner eine neue Mail eingegangen sei. Meist guck ich da ja gar nicht, von welcher Adresse, hab heute doch mal geguckt und dabei gesehen, dass die Antwortmail von der Firma nun im Spamverdacht gelandet ist.
Da musste ich bei gmx auch schon öfter mal Mails rausfischen, auf die ich schon dringend gewartet hatte!



von -Mami- - am 08.01.2007 15:13

Re: 1&1 WebHosting-Team - Web-Betrüger???

Genau diese Info hab ich inzwischen ja auch bei heise.de gefunden.
Ist doch immer ganz gut, wenn man nicht gleich alles glaubt, was man per Mail so zu lesen kriegt ;-)

von -Mami- - am 08.01.2007 15:17

Re: 1&1 WebHosting-Team - Web-Betrüger???

das ist von der gmx startseite

von miikka - am 08.01.2007 15:18

Re: 1&1 WebHosting-Team - Web-Betrüger???

Da wäre doch der Mail-Kopf ganz interessant.

von Heike. - am 08.01.2007 17:39

Re: 1&1 WebHosting-Team - Web-Betrüger???

*gg*
...dachte ich mir auch gerade ---> "cc" ???? :D

möchte nicht wissen,wieviele schon darauf geantwortet haben :confused:

von Zorro - am 08.01.2007 17:57

Re: 1&1 WebHosting-Team - Web-Betrüger???

wahrscheinlich viel zu viele :-(

Gibt ja genug Kunden bei 1und1 mittlerweile in Deutschland....

Greetz

Erok

von Erok - am 08.01.2007 18:07

Re: 1&1 WebHosting-Team - Web-Betrüger???

also ich bin da Kunde, aber 60 Euro kostet das doch nicht! Ich bekomme im Moment immer von "meiner Bank" spams. Die wollen alle BAnkdaten haben sowie 10 nicht benutze Tans. Ich wil nicht wissen wie vile Ahnungslose das auch noch machen!

Das ist echt zum kotzen

Auch toll sind diese Anrufe aufs Handy von 0190 Nummern. Die klingeln nur einmal an und werden dann reich wenn Leute zurückufen.

von Sangthipgenie - am 08.01.2007 18:16

warnung vor gefälschten rechnungen!!!!!

[de.biz.yahoo.com]

von nasty80 - am 08.01.2007 20:23

Re: 1&1 WebHosting-Team - Web-Betrüger???

Zitat
Heike.
Da wäre doch der Mail-Kopf ganz interessant.


Der Mail-Kopf?
Die Mail hab ich inzwischen gelöscht und ich hatte das auch gar nicht komplett angezeigt bekommen, weil Outlook einige Bilder geblockt hat.

von -Mami- - am 08.01.2007 21:27

Re: 1&1 WebHosting-Team - Web-Betrüger???

So Bank-Mails hab ich ne Zeit lang auch immer bekommen, von verschiedenen Banken.
Ist schon ein Hammer, was sich Betrüger so alles einfallen lassen. Aber es scheint wohl genügend Leichtgläubige zu geben, die darauf reinfallen.

von -Mami- - am 08.01.2007 21:29

Re: warnung vor gefälschten rechnungen!!!!!

Ja, mittlerweile gibt es dazu im Netz schon mehrere Warnungen auf verschiedenen Seiten.

von -Mami- - am 08.01.2007 21:30

Re: 1&1 WebHosting-Team - Web-Betrüger???

Der sieht der echten 1+1 Rechung täuschend ähnlich, wenn ich mich recht erinnere.
Ich bin aber schon über ein Jahr lang nicht mehr bei 1+1, hab das nicht mehr so in Erinnerung.

von habibi1 - am 08.01.2007 23:43

Re: 1&1 WebHosting-Team - Web-Betrüger???

Ich hab das Teil am Samstag geöffnet und AntiVir hat sofort *pling* gemacht.

Ich war bis November 2005 wirklich bei 1+1, seitdem verkehren wir nur noch über Anwalt miteinander und kannst Du Dir vorstellen, wie erbost ich war, dass die die
Frechheit hatten, mir ne Rechnung für Dezember 2006 zu schicken? Ich habe mit 1+1
schon viel erlebt, deshalb habe ich denen das ohne weiters zugetraut.
Wäre ich mal weniger erbost gewesen, wäre mir aufgefallen, dass die Online-Rechnungen niemals an meine WEB-Addy gegangen sind, sondern an meine Yahoo-Addy.

Tja reingefallen, aber passiert ist ja nichts. ;-)


von habibi1 - am 08.01.2007 23:54

Re: warnung vor gefälschten rechnungen!!!!!

web.de warnt hier auch

von Opelgang - am 09.01.2007 06:43

Re: 1&1 WebHosting-Team - Web-Betrüger???

Ne 'mail mit 'nem Betreff von 1&1 hab ich auch bekommen - ist bei mir gleich weggeflogen. Ich hab gedacht, wenn die wirklich was von mir wollen, werden die sich nochmal melden. Neben der Tatsache, dass sie eigentlich auch einfach nichts zu wollen haben ;-)

von Tica - am 09.01.2007 18:13

Re: 1&1 WebHosting-Team - Web-Betrüger???

Ich dachte da mehr an die Email-Daten

von Heike. - am 12.01.2007 16:27

Re: 1&1 WebHosting-Team - Web-Betrüger???

naja,ist nichts neues.... die versuchen es halt.paar dumme fallen immer darauf rein*g*
leider!

bekomme hier in der letzten tagen auch öfters post zb. von der Volksbank
(wobei ich sagen muss,mit der volksbank hab ich nichts am hut... war dort auch nie kunde *lol*)


das sieht dann so aus:



auf der richtigen seite der bank steht folgendes dazu:

Aktuell (Stand: 02.01.2007) kursieren neue, so genannte "Phishing"-Mails, die sich gezielt gegen Kunden von Volks- und Raiffeisenbanken richtet. Diese werden auch im Namen "Volksbank" oder ähnlichen verschickt. Bitte klicken Sie in den Mails eingetragenen Link nicht an und antworten Sie auch nicht auf diese Mails. Wir haben leider keine Möglichkeit, den Versand von "Phishing"-Mails zu verhindern.

Generell gilt:

Wir werden Sie nie per E-Mail auffordern, persönliche Daten oder vertrauliche Zugangsdaten preiszugeben
Fragen Sie sich immer, ob die von Ihnen verlangten Daten im Zusammenhang mit der von Ihnen gewünschten Aktion Sinn machen
Geben Sie persönliche Daten nur über SSL-verschlüsselte Internetseiten weiter und auch nur an Unternehmen die Sie kennen und denen Sie vertrauen. Unser eBanking ist eine SSL-gesicherte Anwendung (Schloßsymbol im Browser ist geschlossen). Das aktuell gültige Zertifikat für eBanking der FIDUCIA (unser Rechenzentrum) ist von der Firma "VeriSign" ausgestellt und nicht wie vom Betrüger vorgetäuscht von der Firma "Thawte".
Vermuten Sie, dass die vorliegende Website manipuliert ist, verlassen Sie diese und befolgen Sie keinesfalls die dort angegebenen Anweisungen. Halten Sie ggf. Rücksprache bei unseren Spezialisten im Team Electronic Banking (siehe Ansprechpartner rechte Spalte).
>


von Zorro - am 12.01.2007 18:33

Re: 1&1 WebHosting-Team - Web-Betrüger???

Weiß allerdings jeder Trottel ! ;-)
Aber Spaß beiseite, sogar meine Chefin ist neulich auf sowas reingefallen............ein wenig Stress und eine Menge E-Mails im täglichen Kundenverkehr und man wird nachlässig ! :-(

Wenn einem sowas passiert ist sollte man jedenfalls sofort sämtliche Pincodes sperren lassen, sonst kann es teuer werden !

Grüßle
Scheißerle


von Scheißerle - am 12.01.2007 22:09

und nun..

soll es Mails geben, die angeblich von der GEZ kommen und auch Viren enthalten


Gefälschte GEZ-Mails im Umlauf
Seit dem Wochenende verschicken Unbekannte massenhaft E-Mails, die sich als angebliche Rechnung der GEZ ausgeben. In der angeblichen Rechnung wird ein dreistelliger Betrag genannt und auf eine detaillierte Rechnung im Anhang verwiesen. Die Mails haben eine ZIP-Datei im Anhang in der sich ein so genannter Trojaner verbirgt. Öffnet man das ZIP-File findet sich darin eine die Datei RechnungGEZ.pdf.exe. In der Standardeinstellung blendet Windows aber die Endung „.EXE“ aus. Würde man also einen Doppelklick auf die Datei machen (um das angebliche PDF zu öffnen) würde der Trojaner installiert. Was genau das bösartige Programm macht ist noch nicht analysiert worden. Auf jeden Fall kann man davon ausgehen, dass der PC als SPAM und Virenschleuder missbraucht wird. Solche Rechner nennt man Zombie-PC, weil sie nicht mehr der Kontrolle des eigentlichen Anwenders unterliegen.
Wir raten euch dringend, die Datei nicht zu öffnen und die Mail sofort und ungelesen zu löschen
.


Quelle [www.radiobremen.de]



von C-Hörnchen - am 15.01.2007 13:57

Und was ist das?????? -heißer po- ???

Da bekomme ich eine Mail, die an eine ganz andere Adresse als meine gerichtet ist, wie kommt die in mein t-online-Postfach?

Betreff: heißer po und kühler kopf?

Text: "Hallo fdg77, dein Video "heisser Po" ist nun fertig konvertiert und online! Du findest es unter [www.myvideo.de] Viel Spass auf MyVideo, das Team von MyVideo! "
Was soll ich mit so nem scheiß-Video?



von -Mami- - am 15.01.2007 14:04

Re: Und was ist das?????? -heißer po- ???

*lol* Da hat sich wohl einer deiner Online-Bekannten "erkätet" und das Teil hat sich an alle gespeicherten Mail-Adressen weitergeschickt. Ich würde mal vorsichtig Erkundigungen einziehen, denn das scheint nunmehr lästig zu werden.

von Heike. - am 19.01.2007 17:06
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.