Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Kontakthof
Beiträge im Thema:
25
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
La Dolce Vita, Zecke, OLAV., sackie, Pearly Spencer, -Mami-

FDP in Niedersachsen verlangt volle Pornografie ab 16 *gg*

Startbeitrag von La Dolce Vita am 14.02.2007 16:39

Aus "Spiegel online"

Pornografie freigeben!
Die Jungen Liberalen in Niedersachsen fordern die Freigabe von Pornografie für Jugendliche ab 16 Jahre. Diese Forderung ist - vor allem unter Berücksichtigung der Altersstruktur der Jungen Liberalen in Niedersachsen und der Freizeitangebote im Flächenstaat - nicht sonderlich überraschend. Viel interessanter ist die Reaktion führender und verantwortlicher FDP-Vertreter.


Die lehnen den Vorschlag der Parteijugend allesamt ab. Aber nicht nur einfach so, sondern detailliert und kenntnisreich. Es gäbe "gewaltverherrlichende Darstellungen in bestimmten Pornofilmen" sowie "sexuelles Vergnügen ohne emotionale Bindung", ein "verzerrtes Bild der Wirklichkeit", sie fragen sich, "ob nur 'leichte Pornographie' freigegeben" werden solle und möchten eine "intensive Debatte über das Thema führen".

Angesichts wachsender Politikverdrossenheit stimmt dieses Engagement hoffnungsvoll. Scheint es doch endlich wieder eine Partei zu geben, die wenigstens bei einem Thema Kompetenz und Sachverstand einbringen kann.





Antworten:

woher die das alles wissen:geil

von OLAV. - am 14.02.2007 20:47
Yepp, und natürlich will man aus rein objektiven Gründen intensiv über die Sache debattieren. Aber irgendwo auch sympathisch, dass in der Beziehung wirklich fast alle Männer gleich sind, egal ob Linke oder FDPler.
Immerhin ist die FDP aber gesellschaftlich schon was liberaler als die CDU. Hat man ja auch jetzt an der Begnadigungsdebatte der RAFler gesehen. Ich denke eigentlich auch nicht, dass ein 16 Jähriger schweren Schaden davonträgt, wenn er sich einen normalen Sexfilm ansieht. Die meisten Jungen in dem Alter begatten ja schon selber aktiv.:joke:

von La Dolce Vita - am 14.02.2007 21:25
das kannze laut sagen !!!:)

von OLAV. - am 14.02.2007 21:52
"Sexuelles Vergnügen ohne emotionale Bildung"?
Cool, endlich zeigen die wertkonservativen Liberalen mal ihr wahres Gesicht. *gg*
Und: Ist "leichte Pornographie" (was immer das auch sein soll) jetzt nicht auch schon ab 16 freigegeben?


von Zecke - am 14.02.2007 22:20
"Schon was liberaler als die CDU"? Also ehrlich gesagt sollte es einen gesellschaftspolitisch nicht besonders wundern, wenn FDP'ler liberal sind... Es sei denn man war Nationalliberaler oder ist heute einzig wirtschaftsliberal oder FDP-Vertreterin im Forum. *g*

von Zecke - am 14.02.2007 22:23
Die FDP versteht sich aber doch in erster Linie mal als wirtschaftsliberal oder sehe ich das falsch? Gesellschaftlich liberal sind doch eher die Grünen. Oder wollen es zumindest sein.:confused:

von La Dolce Vita - am 14.02.2007 22:44
Ohne emotionale BiNdung!
Ich meine auch zu wissen, dass die sogenanten Softpornos, die eh kein Schwein sehen will:D, schon ab 16 freigegeben sind.

von La Dolce Vita - am 14.02.2007 22:46

edit

sogenannten

von La Dolce Vita - am 14.02.2007 22:47

P S:

Leichte Pornografie ist, wenn man die Geschlechtsteile während des Aktes auf dem Video nicht betrachten kann. Auch Erektionen fallen darunter, meine ich. Das, was quasi auch im Fernsehen zu sehen sein darf.

von La Dolce Vita - am 14.02.2007 23:04
Zitat
La Dolce Vita
Angesichts wachsender Politikverdrossenheit stimmt dieses Engagement hoffnungsvoll. Scheint es doch endlich wieder eine Partei zu geben, die wenigstens bei einem Thema Kompetenz und Sachverstand einbringen kann.


Also wenn gerade Pornographie als erstes brisantes Thema aufgegriffen wird, dann muss das ja schon wirklich sehr viel Hoffnung für die Zukunft unserer Politik geben :joke: :joke: :joke:

von -Mami- - am 15.02.2007 08:58

Re: P S:

wie langweilig ;-)

von sackie - am 15.02.2007 12:23

Re: P S:

Eben. Ich versteh den Sinn und Zweck solcher Soft-Filme auch nicht.:rolleyes:

von La Dolce Vita - am 15.02.2007 12:28

Re: P S:

:geil:geil

von sackie - am 15.02.2007 12:49
Das ist nicht so einfach auf die Schnelle zu beantworten. Die Geschichte der Liberalen ist ein weites Feld mit ihrer ständigen Zweispaltigkeit (nationalliberal-linksliberal). Und natürlich war auch das gesellschaftlich Liberale ein Hauptpunkt der FDP. Mit dem Koalitionswechsel von SPD zu CDU/CSU hat man sich aber immer mehr aufs wirtschaftsliberale versteift. Gegenbeispiele fürs demokratisch-liberale dürften ja gerade im Zuge der RAF-Debatte in den Vordergrund gerückt sein. Bezeichnenderweise fast alles Politsenioren. Daher ist es keine Schande, die heutige FDP als wirtschaftsegoistisches Feindbild zu betrachten.

von Zecke - am 15.02.2007 14:38
Aber der Baum war doch derjenige, der sich von Anfang an für die Entlassung der Terrotisten ausgesproche hat. ist das nicht auch ein Zeichen von gesellschaflicher Liberalität? ich finde, da sah man ziemlich gut den Unterscheuid zur CDU insbesondere zur CSU.
Und inwiefern wirtschaftsegoistisches Feindbild? Weil die FDP auf zuviel Eigenverantwortung des Einzelnen setzt, Deiner Meinung nach, oder wie meinst Du das?

Grundsätzlich finde ich, Menschen zu einer gewissen Eigenverantwortung zu erziehen, richtig. Alles andere ist im Grunde genommen "verziehen".*duck* Das hat ja auch erstmal nichts mit sozialer Ungerechtigkeit zutun. Die sollte es natürlich NICHT geben. Ich meine das jetzt auch eher unabhängig von neoliberaler Politik, sondern völlig allgemein.

von La Dolce Vita - am 16.02.2007 09:47
Was hab ich mir denn da wieder zusammengetippt?*lol*
Ich editiere das aber jetzt nicht alles.:(

von La Dolce Vita - am 16.02.2007 10:30
Hallo Ira,

der Artikel aus "Spiegel-online" bezüglich der Pornografie ist recht interessant.
Ich stimme den führenden FDP-Vertretern zu, dass in bestimmten Pornofilmen "gewaltverherrlichende Darstellungen" sowie "sexuelles Vergnügen ohne emotionale Bindung" ein verzerrtes Bild der Wirklichkeit abgeben.

von Pearly Spencer - am 16.02.2007 10:44
letzteres ist mir neu.

ich dachte immer das wären glückliche familien .:D







:hallo guten morgen !











von OLAV. - am 16.02.2007 10:54
Also ansonsten ist Deine Editiererei ja albern, aber hier wäre sie mal notwendig, ich verstehe nur Bahnhof...

von Zecke - am 16.02.2007 11:31
Ich habe doch nichts anderes gesagt. Klar, Baum und Co waren dafür, aber das sind eben auch FDP-Rentner, die in der Tagespolitik nichts mehr zu sagen haben. Den jüngeren Politikern und Mitgliedern geht es halt fast nur noch um das wirtschaftspolitische.
Feindbild weil die FDP eine grenzenlose Marktwirtschaft aus teils egoistischen, teils naiven Beweggründen propagiert. Wenn's um Wirtschaft geht, sind die FDP'er eben die größeren Schweine als die Union, mal einfach und polemisch auf den Punkt gebracht. ;-)

Und wenn der letzte Absatz nichts mit der FDP zu tun haben soll, hat er hier auch nichts zu suchen und ich gehe nicht drauf ein. *gg*

von Zecke - am 16.02.2007 11:35
Ich finde, dass das in Teilen gar nicht so wirklichkeitsverzerrend ist... Sage ich so als Wertkonservativer mal.

von Zecke - am 16.02.2007 11:47
Sie ist insofern nicht albern, als dass ich sie für notwendig halte!;)

von La Dolce Vita - am 16.02.2007 11:54
Er hat auch damit zutun!
Wie stehst Du generell zu dem Thema Eigenverantwortung? Findest Du es sinnvoll, jungen Menschen so was zu vermitteln? Oder stehst Du mehr auf dem Standpunkt, dass man Zeit seines Lebens das Recht hat, sich vollends auf andere zu verlassen und sich ruhigen Gewissens von anderen versorgen lassen sollte. Würdest Du als Vater Deinen Kindern so was vermitteln wollen?
Würde mich mal interessieren.
In welchen Punken sind sie noch "schlimmer", also wirtschaftspolitisch gesehen, als die CDU?

von La Dolce Vita - am 16.02.2007 12:01
Hi Pearly,;)
Also ein 16 Jähriger sollte natürlich auch gar keinen Fall irgendwelche Pornos gucken, die in irgendeiner Form Gewalt verherrlichen! So meinte ich das nicht. Ich meinte halt, wenn er normale Sexfilme guckt, dann wird ihm das wohl kaum den Schock seines Lebens verpassen, da die meisten Jungs in dem Alter ja sexuell selber schon aktiv sind.
Und Sex ohne grosse Emotionen sind bei jungen Leuten, die sich noch nicht so festlegen wollen, an der Tagesordnung, denke ich mal. Das soll jeder so handhaben, wie es ihm gefällt, finde ich. Ich persönlich könnte es nie ohne wirklich in jemand verliebt zu sein. Dafür wäre mir so ein Vorgehen viel zu intim. Und halt auch etwas ganz Besonderes zwischen zwei Menschen.

von La Dolce Vita - am 16.02.2007 12:13
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.