Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Kontakthof
Beiträge im Thema:
100
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
OLAV., La Dolce Vita, Zecke, saw, Barbiel, Dommö, opl, Opelgang

angst und skandal

Startbeitrag von OLAV. am 19.02.2007 23:35

RHEINISCHE POST :

19.02.2007

Tabu-Bruch im Karneval
Muslime kritisieren Düsseldorfer Zug






(RPO) Bundeskanzlerin Angela Merkel als Mammut, eine Achsel des Bösen und ein Tabu-Bruch beim Rosenmontagsszug - die Düsseldorfer Narren nahmen beim Zoch gewohnt scharf Politik und Religion aufs Korn.

Und sorgten damit für Aufregung, denn vom Zentralrat der Muslime kam heftige Kritik: Der Wagen "Klischee und Wirklichkeit" sei eine "Provokation um der Provokation willen", so Generalsekretär Aiman Mazyek.




Mazyek wies die Art der Darstellung von religiösen Führern des Islam auf einem Mottowagen als "Vorurteil" und "platte Lüge" zurück. Der Islam werde als "Negativfolie benutzt, um Aufmerksamkeit zu erregen", kritisierte er. Der Mottowagen des Düsseldorfer Wagenbauers Jacques Tilly zeigt zwei mit Pistole, Schwert und Sprengstoffgürtel bewaffnete Mullahs. Beide sehen exakt gleich aus, einer trägt den Schriftzug "Klischee", auf dem anderen steht "Wirklichkeit".

Mazyek sprach von einer "Provokation um der Provokation willen". Er frage sich, was der Wagen darstellen solle, sagte er und betonte: "Ich lese die Botschaft so: Wir lieben unsere Vorurteile und verfestigen sie notfalls mit platten Lügen." Mazyek zeigte sich überzeugt, dass "die Mehrheit der Jecken nicht dafür ist, dass Islamverachtung salonfähig gemacht wird".

Hitler als Karnevals-Figur

Gleich mit einem Tabu-Bruch startete der Zug, der diesmal unter dem Motto "Düsseldorfs närrische Illusionen" stand: Kurz vor dem Start hatten die Organisatoren am Montag einen Persiflage-Wagen mit einer Hitler-Figur aus Pappmaché enthüllt. Der gebückt und mit heruntergelassenen Hosen dastehende Diktator trägt eine braune Uniformjacke und eine Mütze - aus seinem Hinterteil kommen Ausscheidungen mit der Aufschrift „NPD“. Der bis zuletzt geheim gehaltene Überraschungswagen wurde nur Minuten vor dem Start des Zuges um 13.44 Uhr enthüllt.





Religionsführer Hand-in-Hand


Politische Mottowagen beim Rosenmontagszug
Zu sehen gab es wieder viele bunte und einfallsreiche Wagen, darunter auch weitere religiöse Motivwagen, die allerdings keine Kritik hervorriefen. Der Düsseldorfer Wagenbauer Jacques Tilly schuf unter dem Motto

"Friede zwischen Religionen - Die größte aller Illusionen"

einen Wagen mit Vertretern der großen Religionsgemeinschaften. Dort sind Hand-in-Hand ein Mullah, ein Kardinal, ein orthodoxer Jude und ein Hamas-Kämpfer zu sehen.



Die 50 interessantesten Antworten:

Nun ja, viele nehmen das zu ernst, was da im Karneval abgeht. Die Kunst ist ja gerade das richtig zu verstehen. Da muss man echt ne riesige Portion Humor mitbringen, sonst kann man sich da im Grunde über alles aufregen.:D

von La Dolce Vita - am 20.02.2007 09:14
Na ja, halb zwölf bin ich aufgestanden. Eigentlich wollte ich wesentlich früher aufstehen, aber mir hängt das Wochenende noch in den Knochen.

von Zecke - am 20.02.2007 11:42
ich finde ein noch viel grösserer skandal ist das HÖHNER-LIED,

"DER SULTAN HÄTT DOSCH".


da wird einer gruppierung (meist strengreligiös-moslemisch)

untergeschoben, das sie mit einer karavane ( also sehr viele leuz)

durch die kneipen ziehen und alkohol trinken.


zudem wird in dem,lied , in unverschämter art, die arabische sprache verarscht.

von OLAV. - am 20.02.2007 11:51
das möchte ich auch wissen.

erzähl mal ausführlich.

passt ja gut in diesen eintrag von mir:geil

von OLAV. - am 20.02.2007 12:05
Aha. Die Höhner kenne ich Gott sei Dank noch nicht. Ich weiss aber,
dass sie bei den älteren Leuten ziemlich gut ankommen und in etwa wie die Bläke Föös singen.
Die Islambeauftragten haben manchmal extrem wenig Humor, fühlen sich immer gleich angegriffen. Sie sehen aber doch ganz deutlich, dass sich beim Karneval oder beim politischen Kabarett
aber auch über unsere eigenen Sachen auch in ganz
extremer Form lustig gemacht wird.

von La Dolce Vita - am 20.02.2007 12:07
Also ich bin da etwas skeptischer, zumindest was das erste Bild betrifft. Ich für mich wieß wie ich es interpretieren und verstehen muss und kann das so dann auch als in Ordnung abstempeln. allerdings glaube ich nicht, dass die breite Masse das richtig interpretiert, was dann wieder dazu führt, dass mehr Vorurteile geschürt werden. Daher auf jeden Fall ein wenig kritisch diese Darstellung.

von Dommö - am 20.02.2007 12:08

EDITH :

BLÄCK FÖÖSS.



[www.foeoess.de]



[www.hoehner.com]


wenn du lust hast, hörte dir mal die texte von den FÖÖSS an.

das sind rheinische literaten !!

da können AUCH "junge" leuz noch ihren nutzen von ziehen.

von OLAV. - am 20.02.2007 12:22

ein text :

Drink doch eine met
Musik und Text: Fred Hoock

'ne ahle Mann steht vür d’r Weetschaftsdüür,
der su jän ens eine drinken däht.
Doch dä hätt vill zu winnig Jeld,
Su lang hä och zällt.

In d'r Weetschaft es die Stimmung jroß,
ävver keiner süht dä ahle Mann,
doch do kütt einer met enem Bier
un sprich en einfach an:

Refrain: Drink doch eine met, stell dich nit esu ahn.
Du steihs he de janze Zick eröm.
Häs de och kei Jeld, dat es janz ejal,
drink doch met un kümmer dich nit dröm.

Mancher sitz vielleicht allein zu Hus,
dä su jän ens widder laache dät.
Janz heimlich do waat hä nur dodrop,
dat einer zo im sät:

Refrain: Drink doch eine met ...


© Bläck Fööss


von OLAV. - am 20.02.2007 12:26
Nee, ist nichts Wichtiges. Ausserdem was Zecke und ich per ICQ besprechen ist meist streng privat und bleibt unter Verschluss.*g*

von La Dolce Vita - am 20.02.2007 17:58
Ach, Du weisst schon, wen ich meine. Mir kann man hundert mal sagen, wie etwas Bestimmtes geschrieben wird, nach einigen Wochen hab ich es wieder vergessen und lasse meiner Phantasie freien Lauf.:joke:

von La Dolce Vita - am 20.02.2007 18:24

Re: ein text :

Für mich ist das ein liebenswertes Lied aber halt mehr was für Ältere, hätte ich mal so geschätzt. Aber man unterschätzt immer wieder das ausgeprägte Heimatbewußtsein dieser ominösen Kölner:D

von La Dolce Vita - am 20.02.2007 19:45

Re: ein text :

Also traditionelle Karnevalskneipen meide ich weitestgehend an Karneval. Und dieses Jahr habe ich es komplett geschafft, war nur am Donnerstag drei Stunden in einer linksalternativen Kneipe, wo Karneval gefeiert wurde, mit Karnevalsmusik auf Rock, Punk und Ska.

von Zecke - am 20.02.2007 20:50

Gestern per Email erhalten...

"Mag zwar purer zufall sein aber irgendwie doch interessant...
ICH SAG EUCH, ALS ICH DAS FOLGENDE GELESEN HABE, HAT ES MIR VÖLLIG DIE SPRACHE VERSCHLAGEN. ES IST UNGLAUBLICH. WER HAT SICH DIE ARBEIT GEMACHT, DIES ALLES IN EINKLANG ZU BRINGEN? ODER IST ES ZUFALL?"

1.) New York City hat 11 Buchstaben.

2.) Afghanistan hat 11 Buchstaben.

3.) Ramsin Yuseb ( Der Terrorist, der bereits 1993 angedroht hat, die Twin Towers zu zerstören) hat 11 Buchstaben

4.) George W. Bush hat 11 Buchstaben.


Dies kann pure Koinzidenz sein, aber jetzt wird es noch interessanter:

1.) New York ist der 11. Bundesstaat.

2.) Das erste Flugzeug, das in die Twin Towers stürzte, war Flug Nr. 11

3.) Flug Nr. 11 hatte 92 Passagiere: 9+2=11

4.) Flug Nr. 77, der ebenfalls in die Twin Towers stürzte, hatte 65 Passagiere: 6+5=11

5.) Die Tragödie ereignete sich am 11. September, besser bekannt als 9/11. 9+1+1=11

6.) Der Tag ist genau wie die Notrufnummer der Polizei der Vereinigten Staaten von Amerika. 911. 9+1+1=11


Lies weiter und zähle weiter mit.


1.) Die Gesamtzahl der Opfer in allen abgestürzten Flugzeugen diesen Tages betrug 254. 2+5+4=11

2.) Der 11. September ist der 254. Tag des Kalenderjahres. Wieder 2+5+4=11

3.) Die Anschläge von Madrid ereigneten sich am 3.11.2004. 3+1+1+2+4=11

4.) Die Tragödie von Madrid ereignete sich 911 Tage nach dem Vorfall der Twin Towers in New York. 9+1+1=11


Nun gut, jetzt ist der Zeitpunkt, zu welchem die Dinge noch Mysteriöser werden.


Eines der bekanntesten Symbole der Vereinigten Staaten von Amerika, nach den Sternen und Streifen (Stars and Stripes) ist der Adler.


Die folgende Passage ist aus dem Koran entnommen, dem heiligen Buch des Islams.

Weil es geschrieben steht, dass der Sohn der Araber einen schrecklichen Adler wecken wird. Die Kraft des Adlers wird in allen Teilen des Landes Allahs spürbar sein, während einige Personen verzweifelt beten, aber am Ende werden sie sich freuen: weil die Kraft des Adlers die Länder Allahs reinigen und Frieden schaffen wird."

Diese Passage ist die Nummer 9.11 des Korans.


Bist du immer noch nicht überzeugt?!


Probiere folgendes aus und sag mir dann, ob dir das nicht die Haare zu Berge stehen läßt:


Öffne Microsoft Word und gebe folgendes ein:

1.) Schreibe in Großbuchstaben Q33 NY. Das ist die Flugnummer des ersten Flugzeugs, dass in die Twin Towers stürzte.

2.) Markiere Q33 NY

3.) Ändere die Schriftgröße auf 48.

4.) Ändere die Schriftart in WINGDINGS.


UND JETZT?!?! WAS DENKST DU?!?!

SCHICKE DIESE MAIL AN 11 KONTAKTE ( OHNE ZU SAGEN, WOHER DU DIE MAIL HAST) UND ETWAS WIRD DIR PASSIEREN; DU HAST 11 MINUTEN!

Beeindruckend, nicht wahr?!


Puh, jetzt hab ich aber Angst...


von Opelgang - am 21.02.2007 06:57

Re: Gestern per Email erhalten...

ich glaube ich werde mein auto wechseln.....................







von OLAV. - am 21.02.2007 09:47
tja...schön wärs.


aber ich hab einen der sieht lustig aus ( finde ich )




von OLAV. - am 21.02.2007 11:45

Re: Gestern per Email erhalten...

den eintrag von 12:45 habe ich falsch gesetzt. sollte dir gelten !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


tja, er ist jäzz ein jahr alt geworden. trinkt ca. 5ltr.
und ist rumum sehr billig, was vers. und steuer angeht.

parklücken kein problem.




genau in der farbe (dunkelgrau metalic) habe ich den.

von OLAV. - am 21.02.2007 11:52

Re: Gestern per Email erhalten...

Ah, so einen fährst Du also. Schöner Wagen. Ist das ein Toyota oder ein Nissan?
Ich fahr zurzeit eine total verdreckten Land Rover. Den sieht man vor lauter Reitstalldreck kaum noch. Und zwar so einen:
Er ist ein Leasingfahrzeug und kommt im Sommer weg, weil er mir mit allem viel zu teuer ist. Er gilt auch als relativ reparaturanfällig und wo er jetzt älter wird, ist mir das zu riskant. Übernehm danach den alten Wagen meiner Mom und die holt sich dann einen kleinen Van.

von La Dolce Vita - am 21.02.2007 12:08

Re: Gestern per Email erhalten...

das ist ein toyota.

der wird aber fast baugleich auch von peugeot


und citroen hergestellt.




wobei mir die ausführung von toyota am besten gefiel.


sei frph das du den landy weg gibst. das würde in zukunft sehr teuer, bezüglich der neuregelung der kfz-steuer ect.

von OLAV. - am 21.02.2007 12:43

Re: Gestern per Email erhalten...

Sieht gut aus Dein Toyota.
Landy nenn ich ihn auch immer.*gg* Ich mag meinen Landy sehr, aber ich seh nicht ein, so viel Geld für ihn zu verpulvern. Damals konnte ich ihn ja auch noch besser absetzen, aber diese Zeiten sind leider vorbei. Also kommt er weg. Von der Steuer her ist er für einen Off Roader extrem günstig, ich zahle glaub ich 124 Euro pro Jahr. Aber er frisst halt auch recht viel Sprit und die Reparaturen an so einem Wagen sind bestimmt irre teuer.

von La Dolce Vita - am 21.02.2007 12:56

Re: ein text :

Wieso? Ich liebe sehr wohl mein Düsseldorf. Köln bleibt für mich eine fremde Stadt, ich finde zu keinem wohliges Gefühl in ihr.
Ist aber wahrscheinlich bloss eine Frage der Gewohnheit.

von La Dolce Vita - am 21.02.2007 13:03

Re: Gestern per Email erhalten...

ich hatte mir den aygo gekauft , weil ich keine lust habe an jeder ecke vom staat abgezockt zu werden( sprit/vers. und steuer).



der aygo hat ca. 109 schadstoffausstoss

und liegt damit sehr günstig, wenn die steuerreform bezüglich kfz kommen sollte.


natürlich kann ich keinen schweren pferde-hänger mit dem ziehen:)

eher zieht das pferdchen den aygo..hähäää..




von OLAV. - am 21.02.2007 13:10

Re: ein text :

Ein wohliges Gefühl? *lol*

Natürlich ist das auch Gewohnheít. Dennoch scheint Köln etwas zu besitzen, was relativ vielen Fremden direkt ein Heimatgefühl vermittelt. Ich kenne keine Stadt mit so vielen Immi's, die direkt zu überzeugten Einheimischen werden wie hier. Aber das ist tendenziell auch in der gesamten Kölner Bucht bzw. im eingeschränkten Rheinland so.

von Zecke - am 21.02.2007 13:22

Re: ein text :

der unterschied zwischen unseren beiden grossartigen und schönen städten ist z.b. der,

das sich ein kellner in d-dorf als könig vorkommt

und in köln versteht er sich als freundlicher dienstleister.




von OLAV. - am 21.02.2007 13:24

Re: ein text :

Das meinte ich auch. Köln hat zwar eine extreme Arroganz und Überzeugung von der Stadt, aber die Mentalität ist pauschal gesagt bodenständiger. Obwohl Köln eine ganze Ecke größer ist, sind die Leute pauschalisiert lockerer und die Stadt wirkt familiärer.

von Zecke - am 21.02.2007 13:31

Re: ein text :

also ich,

als aussenstehender habe noch nie etwas von arroganz der kölner gehört/gespürt.

das rechne ich eher den düsseldorfern zu.

von OLAV. - am 21.02.2007 13:36

Re: ein text :

Ich meine keine Arroganz im Alltag. Da sind tatsächlich die bonzigen Düsseldorfer eher von betroffen. Das sehe ich genauso. Ich meine damit, dass es für den Großteil der Kölner nichts Besseres als ihre Stadt geben kann. Du bekommst einen Kölner aus seiner Stadt längerfristig so gut wie gar nicht raus. Die Arroganz auf ihre Stadt ist so ausgeprägt, das kenne ich in dem Maße von keiner anderen. In meinen Augen aber ja auch zurecht! :D

von Zecke - am 21.02.2007 13:41

BUCH ---EMPFEHLUNG--- auch für LDV




Frankfurter Neue Presse, 9. März 2006
Alexander Hoffmann hat eine Niedergangsgeschichte verfasst, die so leichtgängig, schnittig und solide gearbeitet ist wie der Porsche seines Protagonisten. (…) Die literarische Figur, die Hoffmann mit ihm entworfen hat – vergleichbar den Charakteren des Kölner Dekadenzbeobachters Dieter Wellershoff, – ist allemal ein treffend umrissener Typus des neuen Jahrtausends, den die Erkenntnis ereilt, dass seine Zeit abgelaufen ist.


es geht kurz gesagt um einen düsseldorfer , wie er TYPISCHER nicht sein kann.

inkl. allem geschleime und "IN"-treffs.

schreiste dich weg.

BEI AMAZON GEBRAUCHT AB 4.99 ¤ ( lohnt sich)

von OLAV. - am 21.02.2007 13:52

Re: BUCH ---EMPFEHLUNG--- auch für LDV

Danke für den Tipp. Aber gerade wühle ich noch verzweifelt im Völkerrecht herum.*g* Ein wahnsinnig vielfältiges und schwierig zu merkendes Buch.

von La Dolce Vita - am 21.02.2007 18:02

Re: Gestern per Email erhalten...

Aha.
Wir haben aber jetzt für Notfälle eine Transporter am Stall ich brauch den Jeep nicht mehr. Turniere reite ich so gut wie keine mehr und wenn, dann fahren wir eh zu mehreren Reitern mit dem grossen Transporter. Dieser beinhaltet 5 große Boxen.

von La Dolce Vita - am 21.02.2007 18:04

Re: ein text :

Das sehe ich nicht so. Ich finde den typischen Kölner zwar nach aussen hin kumpelhaft aber ich finde sie halten sich oft für was Besseres.
Alles, was mit ihrer Stadt zutun hat wird total überbewertet, andere Städte haben auch nette Bürger und dann immer dieses Getue "Ach wir sind ja die Herzlichsten von allen", liegt mir gar nicht. So was müssen andere über eine sagen, das propagiert man nicht selber.
Bei den Düsseldorfern nervt halt das vereinzelt Versnobbte und nix dahinter.*gg*

von La Dolce Vita - am 21.02.2007 18:11

Re: BUCH ---EMPFEHLUNG--- auch für LDV

musst du das denn auswendig lernen ? :)


behalte aber meinen tipp im auge.


du wirst SOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOVIEL wiedererkennen was düsseldorf angeht.

lohnt sich wirklich !!!!

von OLAV. - am 22.02.2007 11:34

Re: ein text :

vielleicht haben die kölner zugang zu einem national/regional-stolz,

den andere

noch nicht für sich entdeckt haben.




von OLAV. - am 22.02.2007 11:35

Re: BUCH ---EMPFEHLUNG--- auch für LDV

Um Himmels Willen, Nein. Ich wollte einfach mal einen etwas besseren Einblick in das Völkerrecht haben, weil ich im Grunde nix drüber wußte.
Ich werd mir das Buch aber mal merken.;)

von La Dolce Vita - am 22.02.2007 11:40

Re: ein text :

Regionalstolz würde ich sagen. Wofür braucht man den aber? Wieso sollte ich stolz sein zu Düsseldorf zu gehören? Ich fühle mich wohlig in Düsseldorf, beheimatet halt. Düsseldorf ist schon meine Welt, Köln ist eine fremde Welt.

von La Dolce Vita - am 22.02.2007 11:52

Re: ein text :

man BRAUCHT ihn nicht aber es gibt eben menschen die sich mehr ,

als du/wir mit der heimatstadt indentifizieren.





von OLAV. - am 22.02.2007 11:56

Re: ein text :

Sich selber für was besseres halten würde ich nicht sagen. Sie halten ihre Stadt oft für das beste. Das sehen aber seltsamerweise auch sehr viele von außerhalb so. Als ich angefangen habe in einem anderen Teil von NRW zu studieren, bekamen alle glänzende Augen bei Köln, für die ist das das Nonplusultra. Nicht Düsseldorf oder ähnliches.

von Zecke - am 23.02.2007 01:17

Re: ein text :

Ob das Wort "Stolz" jetzt sein muss, weiß ich nicht. Vielleicht eher das Wort "Heimat". Und das diese Heimatidentifikation in Köln wesentlich ausgeprägter ist als z.B. in Aschaffenburg oder Gütersloh, daran erkenne ich jetzt nichts Schlechtes. Ich finde nicht, dass Heimatverbundenheit und ein bisschen Lokalpatriotismus schaden, sofern man niemand anders damit stört. Weitergefasste Verbundenheit halte ich aber für ziemlichen Blödsinn. Ich z.B. würde immer sagen, dass das Rheinland meine Heimat ist, über Deutschland im Ganzen würde ich das niemals sagen. Ich bin im Nu in Holland und brauche Stunden nach Bayern und verstehen tu ich die Holländer vermutlich auch noch besser. *lol*

Und vor allem sagst Du mit Deinem letzten Satz auch nichts anderes, deswegen verstehe ich nicht was Du für ein Problem damit hast.

von Zecke - am 23.02.2007 01:42

Re: ein text :

Düsseldorf ist meine Welt, da fühl ich mich wohl und zuhause aber ich betreibe da nicht so einen komischen Kult drum wie der typische Kölner das so an sich hat. Ist sicherlich Geschmacksache. Köln ist eine schöne Stadt, aber es gibt viele schöne Städte. So sehe ich die Sache.

von La Dolce Vita - am 23.02.2007 08:22

Re: ein text :

Köln ist ja auch spektakulärer und interessanter.
Auf mich strahlen einige Kölner das " Ich bin der bessere Menschenschlag" aus. Ob ich ihnen damit Unrecht tue, weiss ich natürlich nicht. Ein subjektives Empfinden. Das kann auch ein Mißverständnis sein. Man strahlt ja oft etwas aus, was man selber gar nicht so meint.
Und die Kölner am Stall sind in jedem Falle dreister als die Düsseldorfer, besonders, was Putzkisten angeht.:joke:

von La Dolce Vita - am 23.02.2007 08:43

Re: ein text :

wer anderen die bürste klaut,


hat selbst kein pferd !




:geil

von OLAV. - am 23.02.2007 08:50

Re: ein text :

Nein, sie klauen nicht, sie leihen sich Dinge aus den Kisten aus ohne zu fragen.*g* Ich seh das nicht so eng, okay es ist unhöflich*lol*, aber man bekommt es ja wieder. Auch keine Bürsten, sondern Hufkratzer, Socatyl (Pferdewundsalbe) etc.... Diese Kölner:cool:

von La Dolce Vita - am 23.02.2007 10:01

Re: ein text :

Also ich persönlich bin ja sogar der Meinung, dass viele Düsseldorfer und v.a. kurioserweise auch Nicht-Düsseldorfer (v.a. auch durch die Toten Hosen) das auch etwas haben und sie dabei aber wesentlich aggressiver nach außen sind als der Kölner an sich. Der Kölner interessiert sich nur für seine Stadt, das mag stimmen. Aber diese hosen-geprägten Leute haben ja schon einen extrem ernsthaften Hass gegen Köln. Solche Leute sind bescheuert und es ist beängstigend, wie sie sich lenken lassen. Besonders krass ist es dann immer, wenn man ihnen die Frage entgegenschleudert, ob sie überhaupt aus Düsseldorf kommen und sie dann "nö" sagen. Bei Düsseldorfern würde ich ja noch auf eine Rivalität einlassen, aber bei solchen Spacken?

von Zecke - am 23.02.2007 14:29

Re: ein text :

Du redest von so'n paar unerträglich treudoofen Hosen Fans die das lustig gemeinte Kölngelaber von Herrn Frege nachplappern, es in den falschen Hals bekommen und es noch zehnmal dabei umdrehen. Das macht ja aber nicht die Hauptbevölkerung von Düsseldorf aus.:joke:
Beängstigend? Solche Leute sind ja wohl einfach bemitleidenswert doof.


von La Dolce Vita - am 23.02.2007 14:43

Re: ein text :

Also ich habe in meiner jahrelangen Hosen-Fanzeit festgestellt, dass es mehr als ein paar sind. Und meistens kommen die eben noch nicht mal aus Düsseldorf. Und das nervt.
Wir haben in Ratingen vor Jahren mal "Es gibt kein Bier auf Hawaii" auf Punk mit verändertem Text à la "Es gibt kein Bier in Düsseldorf" gespielt. Da haben wütende Düsseldorfer in größerer Anzahl den Raum verlassen und in der ersten Reihe haben uns zwei, drei Leute Prügel angedroht, so dass Jan sich genötigt sah, dem Deppen vor ihm "zufällig" eins mit dem Mikroständer in den Rücken zu braten.

von Zecke - am 23.02.2007 14:52

Re: ein text :

also ich käme niemals und kam niemals auf den gedanken kölner oder köln zu hassen.

so ein schwachsinn.


es gibt einige städte die mir am arsch vorbei gehen oder die ich echt zum kotzen finde.


aber köln ist nicht darunter.




HELAAF !

von OLAV. - am 23.02.2007 14:56

Re: ein text :

Uns drohte ja nicht wirklich was. Die größere Aktion war ja eigentlich das wütende Rausgehen eines Teils der Leute. Haben wir selber gar nicht in der Mehrheit so empfunden auf der Bühne, aber wir hatten ja auch Anhang im Publikum stehen, die haben das hautnah mitbekommen. *g*

von Zecke - am 23.02.2007 15:02

Re: ein text :

in köln hättest du die lacher auf deiner seite gehabt.



INFO:

geh mal auf google und gebe KÖLSCH ein.

und danach mal ALT.




da siehste den unterschied.....wie sich was prägt und wie sich was NICHT prägt...hähähäää.......

von OLAV. - am 23.02.2007 15:14

Re: ein text :

naja..... UMPHH !


wie wärs eigentlich mal mit nem song über die ludolfs??



wer kramt sich durch den schrott,

da lachste dich kapott

DIE LUUUUDOLFS
.




nach der melodie von ANITAAAA..... ( costa cordalis ):geil
(fiel mir gerade so ein wegen dem cover
vom BIER-HAWAII-lied)

von OLAV. - am 23.02.2007 15:21

Re: ein text :

Naja, das ist aber dann schon wirklich Kinderkram oder es handelt sich halt um Proleten.
Und Hosenfans zählten bei meiner Auflistung jetzt auch nicht.

von La Dolce Vita - am 23.02.2007 15:57

Re: ein text :

waaaaaaaaaaas die kennst du nicht ?????

kannst dir ja mal den beitrag @ OLAV durchlesen oder "DIE LUDOLFS" :geil


das ist ne doku auf "DMAX" ( tv-sender)


die ludolfs sind 4 brüder die einen schrottplatz haben.

die ersatzteile werden GEHÄUFT, nicht in regale verbracht.

sieht voll wie chaos aus aber einer blickt da immer noch durch und findet das teil.


es würde ne seite füllen hier alles zu erklären.

sendezeiten MITTWOCH ABEND UND SONNTAG ABEND.

hier noch die HP :

[www.dieludolfs.de]

von OLAV. - am 23.02.2007 16:07
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.