Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Kontakthof
Beiträge im Thema:
245
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Zecke, Sparvöga, La Dolce Vita, Der Imperator, Janey, Aramis12345, saw, Erok, Carsten73, habibi1, ... und 12 weitere

Zecke auf der Bullenwache

Startbeitrag von Zecke am 27.05.2007 15:58

Gestern gab's Polizeirepression vom Feinsten. Meine Wenigkeit samt zwei Begleiterinnen wurden auf dem Rückweg von 'nem Punkkonzert beim Schwarzfahren im ICE in den Bordtoiletten erwischt und nach leichten Schwierigkeiten mit zwei Bahnbeamten am Kölner Hfb auf die Bullenwache verfrachtet.
Inklusive:

- Strafanzeige wegen Beleidigung (aufgrund des Dialogs "Sie zahlen hier nicht mit EC-Karte!" "Seien sie doch kein Frosch..." "Das ist 'ne Beleidgung, das kann ich anzeigen." "Nun halten Sie aber mal die Fresse..."),
- Schwarzfahrgeldstrafe
- drohende vierstellige Geldstrafe wegen Eingriff in den Bahnverkehr und verursachter Verspätung
- Angst der Bullen vor dem Ziehen einer Schusswaffe oder ähnlichem
- minutenlanger Abwesenheit meines Handys auf der Bullenwache (wieso bloß...)
- Androhung von Gewalt seitens der Bullen (einer zog sich Gummihandschuhe an, der andere Lederhandschuhe, man wollte mich durchsuchen, ich sollte mich an die Wand stellen und ich meinte mit Blick auf die Gummihandschuhe "Ich fühle mich wie beim Arzt...". Erwiderung des Bullen mit Lederhandschuhen "Den werden Sie im Anschluss vielleicht auch brauchen!)
- übertriebener Empfindlichkeit der Bullen (Na nun lasst es mal gut sein, Kollegen..." "Ihre Kollegen sind wir ganz bestimmt nicht!" oder "Herr Wachmeister, Herr Wachmeister, darf ich meine Schuhe wieder anziehen?" "Sagen sie noch einmal Wachmeister...." (oder so ähnlich))
- Ausspielen der Anwesenden samt Guter Bulle spielen (Hallo Frau XXX, ihre (minderjährige) Tochter ist mit einem Herrn Andreas XXXXXXXX unterwegs und wurde beim Fahren ohne Fahrschein erwischt. Der Herr XXXXX tritt unkooperativ und äußerst aggressiv auf. Wissen Sie dass ihre Tochter mit ihm unterwegs ist?" plus "Herr XXXXX, ihre Begleiterinnen haben Sie ebenfalls belastet, Sie wären alkoholisiert und den ganzen Abend über schon aggressiv." Brauche nicht zu sagen, dass keine der beiden irgendwas über mich gesagt hat...)

Junge Junge, beim nächsten Mal fliegt ein Brandsatz...

Im Anschluss sind wir noch zu zweit in 'ne Stammkneipe zum "wieder Runterkommen" und diese konnten wir nur verlassen, nachdem der Kellner mich in die Küche geführt hat, damit ich mich mit einigen leeren Schnapsflaschen bewaffnen konnte. (Nachdem er vorschlug, die Polizei zu rufen und ich meinte "Bitte nicht schon wieder...") Da vier Typen nacheinander über meine Begleitung rüberrutschen wollten und mir mehrfach Prügel angedroht hatten.
Vielleicht sollte die Staatsgewalt nachts eher Frauen beschützen anstatt ständig auf Linkenhatz zu gehen...


Wenn diese Wochenenden die Regel werden, bekomme ich mit 35 meinen ersten Herzinfarkt...

Die 50 interessantesten Antworten:

Ich denke auch Zecke, daß Du eigentlich noch viel Glück dabei hattest.

Du fährst schwarz, läßt Dich dabei auch noch erwischen, und wenn ich das richtig interpretiere
schnauzt Du dann auch noch den Kontrolleur/Beamten so à la "halt die Fresse" an.
In dem Moment hätten viele garantiert sofort zugehauen, und ansonsten spätestens auf der Wache.

Spätestens mit dem Erwischen war das Spiel aus, alles andere bringt dann nichts mehr.

Sei froh, denn z. B. in Moskau hätten sie Euch sicherlich anders bearbeitet.


von Carsten73 - am 28.05.2007 10:47
Also, dass Polizisten gegen Linke sind, glaub ich auch nicht unbedingt, einige von ihnen wissen wahrscheinlich nicht einmal, was das überhaupt genau ist.*g*
Ich denke, sie reagieren eher auf Aufmüpfkeit. Ich hab auch die Tendenz aufmüpfig zu ihnen zu sein, wenn man mich unangeschnallt erwischt hat oder ich den Führerschein nicht bei hab etc... was auch immer. Und dann werden viele von ihnen sofort ziemlich unfreundschaftlich. Und ich sag bestimmt nicht "Halt die Fresse" oder son Zeug, ich bin lediglich etwas sarkastisch ihnen gegenüber. Das mögen die gar nicht.

von La Dolce Vita - am 28.05.2007 11:11
"Halten Sie mal die Fresse" war vielleicht etwas unclever, aber "Seien sie mal kein Frosch..." als Beleidigung aufzufassen, ist wohl bescheuert. Und damit käme sie auch nicht durch. Außerdem hat mich der zweite Schaffner, bevor ich die Kollegin beschimpft hat, geschubst. Und Dein rigoroses Ablehnen vom Schwarzfahren bei anderen zeigt mal wieder eine ähnliche Duckmäusereinstellung wie bei der Diskussion ums Kiffen. Dass Schwarzfahren im ICE nicht besonders clever ist, weiß ich selber. Hat nach Großereignissen aber auch schon gut geklappt.


von Zecke - am 28.05.2007 13:27
"Halt die Fresse" kam nach der Bemerkung, mich wegen dieser lächerlichen "Frosch"-Aussage anzeigen zu wollen und nachdem mich vorher der Kollege geschubst hatte. Was wenn ich Bock drauf hätte, übrigens auch eine Anzeige wegen Körperverletzung geben könnte. Anfassen dürfen einen nur die Bullen, wenn man den Zug nicht freiwillig verlässt. Und das haben wir sofort getan. Genauso hatten die Schaffner meine Personalien schon. Es war also reine Schikane, uns mehr oder weniger in Gewahrsam zu nehmen und die Bullen zu informieren.

Die Verweise auf Schläge auf der Wache oder Moskau finde ich ziemlich bescheuert. Irgendwo in Indien werden auch Ehebrecher irgendwo verscharrt und im Mittelalter wurdest du mit roten Haaren verbrannt. Trotzdem kannst du hier mit bunten Haaren so viel ficken wie du willst. Dieser bescheuerte Vergleich nur um aufzuzeigen, wie sinnlos diese Argumentation ist.
Wenn ich groß von "Bürgern in Uniform" rede, dann sollte der Staat auch in der Lage sein, Leute mit Fingerspitzengefühl einsetzen die Humor haben und sich nicht aufgrund von einem Grinsen oder einem "Herr Wachtmeister" beleidigt fühlen und mit Gewalt drohen. Andernfalls sind sie nämlich tatsächlich das was Ulrike Meinhof mal gesagt hat, in dem Moment keine Menschen, sondern Maschinen in einer Funktion. Auch wenn das sicher nicht auf alle zutrifft.

von Zecke - am 28.05.2007 13:43
Zitat
Zecke
dann sollte der Staat auch in der Lage sein, Leute mit Fingerspitzengefühl einsetzen die Humor haben und sich nicht aufgrund von einem Grinsen oder einem "Herr Wachtmeister" beleidigt fühlen und mit Gewalt drohen.



na klar....

also, schaffner und wachtmeister im öffentlichen dienst sind dem sog. "einfachen dienst" in der beamtenstruktur zugeordnet...falls dir das was sagt....danach gibt es noch den mittleren, den gehobenen und den höheren dienst

"einfach" sind die einstellungsvorausetzungen für den bildungsabschluss
"einfach" ist folglich auch die bezahlung

wenn ich dich richtig verstehe, erwartest du, dass der Staat höher qulifizierte bedienstete beschäftigt, die mehr fingerspitzengefühl beherrschen...vllt psychologen, pädagogen........vllt noch einen kardiologen, der den ach so überraschten ertappten, vor lauter angst kreislaufkollabierten, schwarzfahrer sofort vor dem herzkasper rettet? :-)



Zitat

Andernfalls sind sie nämlich tatsächlich das was Ulrike Meinhof mal gesagt hat, in dem Moment keine Menschen, sondern Maschinen in einer Funktion. Auch wenn das sicher nicht auf alle zutrifft.


ja das sind dann menschen - wie du und ich - die dann, wenn sie von anderen zeitgenossen die faxen dicke haben, die "vorschriften" heranziehen. in der tat, das ist schematisches handeln.


von miikka - am 28.05.2007 15:03
Nee, das, was Ulrike Meinhof gesagt war entsetzlich. Sie hat gesagt, Bullen sind keine Menschen und das sind sie aber, auch während ihrer Funktion im Staatsdienst. Dass sie mein Freund und Helfer sind, könnt ich aber auch nicht unterstreichen.:joke: Polizisten und ich scheinen so eine Art natürliche Feinde zu sein.*g* Außer diesem einen alten lieben Kerl, der mir damals so toll geholfen hat, obwohl ich "schuldig" war und er das wusste. Oweia, das war ein toller Mensch.

Und mit dem anderen hast Du ein bisschen Recht, ich finde es auch dämlich dass man wegen so winziger Delikte wie ein Verbrecher behandelt wird und man die ganze Sache nicht was locker ablaufen lassen kann. Aber die haben dann die Macht und demonstrieren das gerne ziemlich dick.
Ich fahr schon mal das letzte Stückchen nach Hause schwarz in Helsinki mit der guten 3B, weil ich es einfach nicht einseh für 1,5 Kilometer nochmals 1.50 Euro draufzulegen, hat mich aber noch nie jemand erwischt.

von La Dolce Vita - am 28.05.2007 15:39
Ich meinte das Zitat auch nicht in seiner Gesamtheit. Es ist aber aus einer Situation heraus erklärbar. Wenn auch nicht unbedingt für die Meinhof...

Und das andere würde ich nicht so laut sagen, sonst wirst Du Du in diesem Forum hier noch von den Polizeistaat bejahenden Leuten als Schwerverbrecher gesehen. Pass auf dich auf! :joke:

von Zecke - am 28.05.2007 15:45
Sag mal, Zecke, was erwartest Du eigentlich von uns? Mitleid? Von mir nicht.
Wenn jemand sein Unrechtsbewusstsein damit äussert, noch zu Grinsen, nur um bei den Damen cool dazustehen, braucht sich nicht zu wundern, was dann passiert.
Da hilft auch ein Aufruf nach mehr Fingerspitzengefühl nicht.
Das sind alles nur Menschen, die (Kontrolleur) ihren Job mehr oder weniger freiwillig machen.
Da darf man sich den ganzen Teg anhören, warum und wieso man nicht in der Lage war, sich einen Fahrschein zu besorgen. Dazu kommen noch die Fahrgäste, die sofort aggressiv werden, alkoholisiert oder nicht. Fazit: Wenn ich der Kontrolleur gewesen wäre und hätte den Eindruck gehabt, das gibt noch Ärger, hätte ich auch die staatlichen Stellen informiert.
Jetzt zu den Polizisten. Da geb ich Dir recht, was das Fingerspitzengefühl angeht, denn meines erachtens dürfte nicht jeder Polizist werden, nur weil er die Vorraussetzungen hat. Da müsste im Vorfeld schon mehr passieren, also eigentlich noch vor der Ausbildung oder wärenddessen.
Denn es sind auch nur Menschen mit ihren persönlichen Macken. Und einen Dienst im Bahnhof zu verrichten, ist bestimmt kein Zuckerschlecken. Wenn da der nervenschwache Polizist auf die richtige Person trifft, kann es schon mal sein, das nicht alles so ist wie es sein soll.
Ich bleib aber dabei, wenn Du ihn der Bahn nicht den coolen hättest raushängen lasssen, wäre der Rest nicht passiert.
Zum Thema Beamtenbeleidigung. Das geht heute sehr schnell, da können schon Gesten reichen, ein "Herr Wachtmeister" reicht auch allemal. Wenn Du ihn korrekt angesprochen hättest (wobei ich auch nicht weiss, was die Anzahl der Sterne (sind es den Sterne) zu bedeuten haben), könnte er Dir nichts und die hättest die Lacher trotzdem auf Deiner Seite. Denn für die Betonung ist meines wissens noch niemand verurteilt worden.


von Aramis12345 - am 28.05.2007 16:41
So unrecht hast Du nicht was den Vergleich mit Moskau betrifft. Und natürlich habe auch ich meine eigene Meinung zu Land, Staat, Bürger und der RAF. Aber die kann ich natürlich hier nicht kund tun,

vielleicht wenn wir uns einmal persönlich über den Weg laufen.

Bis dahin

BAD RELIGION - OUR RELIGION

Carsten

von Carsten73 - am 28.05.2007 17:26
Zitat
Zecke
Schön dass Du so gut Bescheid weißt, ohne dabei gewesen zu sein.


Ich muss nicht dabei gewesen zu sein, um zu wissen, dass man sich mit solchen Sprüchen nur noch mehr Ärger einhandelt. Das sagt mir mein gesunder Menschenverstand, wozu so etwas führt. Hätte dir aber eigentlich auch klar sein müssen, dass solche Provokationen in so einer Situation nicht besonders gut kommen....Deswegen habe ich auch null Mitleid mit dir.

Zitat
Zecke
Natürlich sind solche Reaktionen auch immer eine Folge dessen, dass man nach Punk oder Linkem aussieht.


Ach ja, bist du jetzt etwa das arme Opfer? Ich glaube, ich spinne! Wird mal Zeit, dass du deine Sichtweise etwas überdenkst! Du hast den Ärger nicht gehabt, weil du Linker bist, sondern allein deswegen, weil du etwas Unrechtes getan hast und nicht wusstest, wann Schluss ist. Nur deswegen. Und wegen nichts anderem. Hätte ich mich derart verhalten, hätte ich wohl dieselben Reaktionen ausgelöst.

Zitat
Zecke
Ich wurde in meinem Leben gerade früher in Frechen schon so oft kontrolliert nachts. Und ohne dass ich irgendwas gesagt oder gemacht habe.


Das ist etwas anderes! Das ist natürlich nicht richtig. Aber eröffne jetzt keine Nebenschauplätze. Dae eine hat nichts mit dem anderen zu tun.

von Sparvöga - am 28.05.2007 21:15
Zitat
Zecke
Ich habe die Bullen nicht beschimpft. Ich habe zu ihnen auch nicht "Halt die Fresse" gesagt. Die Bullen hat eigentlich vor allem mein Gegrinse gestört.



Kann den Polizisten sogar gut verstehen! Das würde mich auch stören, wenn jemand offenbar die Ernsthaftigkeit der Situation verkennt.

von Sparvöga - am 28.05.2007 21:18
Zitat
Zecke
"Halten Sie mal die Fresse" war vielleicht etwas unclever,


Fällt dir aber früh auf... *lol*!

Zitat
Zecke
aber "Seien sie mal kein Frosch..." als Beleidigung aufzufassen, ist wohl bescheuert.


Beleidigung vielleicht nicht, aber es ist definitiv eine Provokation.

Zitat
Zecke
Und Dein rigoroses Ablehnen vom Schwarzfahren bei anderen zeigt mal wieder eine ähnliche Duckmäusereinstellung wie bei der Diskussion ums Kiffen.


Das hat nichts mit Duckmäusereinstellung zu tun. Ich verfüge lediglich über so etwas, das man auch U N R E C H T S B E W U S S T S E I N nennt - was dir offenbar abhanden gekommen zu sein scheint.


von Sparvöga - am 28.05.2007 21:22
Hast Du jemals schon mal den Unterschied gesehen, wenn Leute im Anzug oder Alternative im Zug ohne Fahrschein angetroffen werden?

Und natürlich hat das eine was mit dem anderen zu tun. Linke oder Punker haben eben wesentlich mehr Polizeirepressalien zu ertragen als andere. Da kann sich durchaus eine gewisse Wut auf eigentlich geistig und argumentativ unterlegene Kampfmaschinen aufbauen.

von Zecke - am 29.05.2007 01:55
Oh Mann, Du hast echt mal 'nen Knall. Dass Beleidigungen vielleicht nicht okay sind, gut und schön. Aber wenn man in solchen Situationen keinen Witz machen darf oder nicht grinsen darf... Ich wusste ebenfalls vorher, dass die Sache so sicherlich länger dauern wird als mit Kooperation, aber das Risiko kann man auch mal eingehen. Weil viele Bullen eben so sind wie sie sind. Aber gerade dass das nicht okay ist, könnte hiermit aufgezeigt werden und nicht eine Kritik an mir erfolgen. Meine Personalien hatte man schon im Zug, alles andere war Schikane.

von Zecke - am 29.05.2007 01:59
Erstattest Du eigentlich auch Selbstanzeige wenn Du über eine rote Ampel gehst oder den Müll nicht richtig trennst?
Mir fehlt definitiv das Unrechtsbewusstsein, in einen Zug ohne Fahrschein einzusteigen, der mir trotz Bahncard Tage meines Lebens gekostet hat. Was ich da bei einem Stundenlohn von 12 Euro schon alles an Kohle verloren habe durch die... Der einzige Grund, der das als nicht so clever darstellt, ist dass sie kontrollieren.
Mal abgesehen davon, dass man an die Börse will, es aber nicht möglich ist, mit EC-Karte zu zahlen...

von Zecke - am 29.05.2007 02:04
Wie wärs in der Situation weder blöd zu grinsen, noch so nen Spruch zu bringen ?

Hättest ohne rum mucken die EC-Karte gezogen und gesagt, tut mir leid, konnte am Schalte oder Automat kein Ticket mehr lösen, wär das alles nicht passiert.

Kritik an Deiner Person ist durchaus angebracht, da Du ja auch Kritik an den Bahnmenschen und den Bullen hier ausübst, das Du noch mit einem "beim nächsten mal gibts nen Brandsatz" ganz deutlich unterstreichst.

Und wärst Du dem von der Bahn nicht blöd gekommen, wär die von dir titulierte Schikane der Polizei garnicht zustande gekommen.

Also ist es durchaus angebracht, Dich hier auch zu kritisieren.

Und es gibt durchaus gemütlichere Situationen für Polizisten und Bahnbeamte, als sich mit aufmüpfigen "Punks" rum zu ärgern.....

:cheers:



von Erok - am 29.05.2007 02:10
1. Ich will kein Mitleid. Dann hätte ich gewisse Aussagen weggelassen. Grundsätzlich geht es auch darum, wie eben die Staatsgewalt in diesem Staat arbeitet.
2. Brauche ich so einen Auftritt nicht, um bei meinen Begleiterinnen gut da zu stehen. Diese kennen mich erstens auch so, zweitens habe ich einige der Aktionen im Zug ohne ihre Anwesenheit gemacht, um Zeit für sie zu schinden, damit sie nicht auch noch erwischt werden. Drittens wurde ich auf der Wache erfasst, untersucht etc., sie nicht, man war also gar nicht in einem Raum.
3. Wer den Job ungern macht, soll sich einen anderen suchen. Und was soll es noch für einen Ärger geben, wenn die Personalien aufgenommen wurden und der Zahlschein verteilt wurde?
4. "Wachtmeister" war bis in die 80er Jahre herein die offizielle Bezeichnung in der BRD für den niedrigsten Dienstgrad bei der Polizei. In der DDR war es bis 1990 die Bezeichnung für den höchsten Dienstgrad. (Letzteres ohne Gewähr.) Ein Mensch, der Anfang der 80er geboren wurde und von Leuten erzogen wurde, die in den 50er-Jahren geboren wurden, kann das durchaus noch in seinem Wortschatz haben. Vermutlich sagt das auf der Straße noch jeder zweite Mensch über 50... Die sollen mal froh sein, dass ich nicht "Schutzmann" gesagt habe.

von Zecke - am 29.05.2007 02:16
Es gibt auch gemütlichere Situatonen für mich, als mich mit geistig unterirdischen und Gewalt androhenden Polizeibeamten oder einem mich anfassenden Bahnbeamten zu beschäftigen...

Die EC-Karte plus meine Bahncard hatte ich übrigens wie schon mehrfach hier geschrieben gezogen bevor es zu dem ganzen Theater kam. Es ist nicht möglich, bei den Bahndeppen mit EC-Karte zu zahlen. Nur mit Bargeld oder Kreditkarte. Was irgendwie unlogisch ist.



von Zecke - am 29.05.2007 02:20
Wer ist SB?
Bei den Bahnfritzen ziehe ich mir ja durchaus 'nen Schuh an, bei den Bullen nicht. Und wie diese Fraktion im Moment agiert, kann nicht oft genug dargelegt werden. Sinnvoller sind dafür aber sicherlich Demos und ähnliches als Einzelaktionen, die so gut wie niemand mitbekommt. Und da passiert ja gerade einiges. Der Polizeistaat zeigt gerade sein wahres Gesicht, das ist nicht das schlechteste.

von Zecke - am 29.05.2007 02:27
Zitat
Zecke
Hast Du jemals schon mal den Unterschied gesehen, wenn Leute im Anzug oder Alternative im Zug ohne Fahrschein angetroffen werden?


Im direkten Vergleich nicht! Ich habe aber durchaus schon mitbekommen, dass auch Leute, die normal aussehen, Ärger hatten....

Zitat
Zecke
Und natürlich hat das eine was mit dem anderen zu tun. Linke oder Punker haben eben wesentlich mehr Polizeirepressalien zu ertragen als andere. Da kann sich durchaus eine gewisse Wut auf eigentlich geistig und argumentativ unterlegene Kampfmaschinen aufbauen.


Du hättest ja auch die Gelegenheit nutzen können, um deren Vorurteilen entgegenzuwirken! Wäre ja auch eine Maßnahme gewesen. Stattdessen bestätigst du sie auch noch...! Hättest ja auch als höflicher, freundlicher, kooperativer Punk auftreten können. Aber kann natürlich sein, dass höflich, freundlich und kooperativ Letzterem widersprechen....Jedenfalls darf man sich nicht ständig darüber beschweren, dass die Leute Vorurteile haben, einem kein Gehör schenken usw. usf., sich dann aber andererseits so verhalten, dass eben diese Vorurteile auf ganzer Linie bestätigt werden!!! *meine Meinung*




von Sparvöga - am 29.05.2007 08:14
Zitat
Zecke
Oh Mann, Du hast echt mal 'nen Knall.


Das weiß ich doch :D!

Zitat
Zecke
Dass Beleidigungen vielleicht nicht okay sind, gut und schön. Aber wenn man in solchen Situationen keinen Witz machen darf oder nicht grinsen darf...


Was heißt "darf"? Es ist einfach nur strategisch saudoof!

Zitat
Zecke
Ich wusste ebenfalls vorher, dass die Sache so sicherlich länger dauern wird als mit Kooperation, aber das Risiko kann man auch mal eingehen.


So, du bist es eingegangen und siehst ja, wohin es geführt hat. Jetzt musst du halt auch die Folgen tragen. So einfach ist das.

Zitat
Zecke
Weil viele Bullen eben so sind wie sie sind. Aber gerade dass das nicht okay ist, könnte hiermit aufgezeigt werden und nicht eine Kritik an mir erfolgen.


Schieb jetzt nicht der Polizei die Schuld in die Schuhe! Du hast es provoziert. Dieses Mal bist du nicht das arme Opfer, das aufgrund seines Äußeren doof angemacht wurde....
Außerdem solltest du mal kritikfähiger werden!


von Sparvöga - am 29.05.2007 08:20
Zitat
Zecke
Mir fehlt definitiv das Unrechtsbewusstsein, in einen Zug ohne Fahrschein einzusteigen, der mir trotz Bahncard Tage meines Lebens gekostet hat. Was ich da bei einem Stundenlohn von 12 Euro schon alles an Kohle verloren habe durch die... Der einzige Grund, der das als nicht so clever darstellt, ist dass sie kontrollieren.
Mal abgesehen davon, dass man an die Börse will, es aber nicht möglich ist, mit EC-Karte zu zahlen...


Natürlich habe ich mich früher, als ich noch von BN jede Woche nach xxxxx gependelt bin, über die überzogenen Preise der öffentlichen Verkehrsmittel geärgert, die dann auch noch ständig erhöht wurden! Das steht einfach in keinem Verhältnis mehr, was da z.T. für eine Fahrt genommen wird. Dazu kamen noch blöde Fahrpläne (zu Spitzenzeiten war ich 4 Stunden unterwegs, weil ich teilweise fast 1 Stunde auf den Anschluss gewartet habe), ständige Verspätungen, überfüllte Züge,...Das hat einfach keinen Spaß gemacht. Drum bin ich auch froh, dass ich das nicht mehr mitmachen muss. Dafür ärgere ich mich jetzt jede Woche an der Zapfsäule...Auch nicht besser! Wie dem auch sei, trotzdem ist es nicht rechtens, ohne Fahrkarte einzusteigen. Was man in Anspruch nimmt, muss man eben auch bezahlen. So ist das.

Warum man dort nicht mit EC-Karte zahlen kann, ist mir allerdings auch schleierhaft. Aber es ist, wie es ist.

von Sparvöga - am 29.05.2007 08:31
Er gehört zu den Leuten, die nunmal stets nur mit den bösen Jungs bei der Polizei in Kontakt kommen.

Lass ihn mal 10 Jahre älter werden, da sieht das dann wieder etwas anders aus ;)

Bis dahin hat er dann sicher auch kapiert, wer hier als erstes den Fehler begangen hat *g*

Greetz

Erok

von Erok - am 29.05.2007 10:10
Zitat
Zecke
- Ausspielen der Anwesenden samt Guter Bulle spielen (Hallo Frau XXX, ihre (minderjährige) Tochter ist mit einem Herrn Andreas XXXXXXXX unterwegs und wurde beim Fahren ohne Fahrschein erwischt. Der Herr XXXXX tritt unkooperativ und äußerst aggressiv auf. Wissen Sie dass ihre Tochter mit ihm unterwegs ist?" plus "Herr XXXXX, ihre Begleiterinnen haben Sie ebenfalls belastet, Sie wären alkoholisiert und den ganzen Abend über schon aggressiv." Brauche nicht zu sagen, dass keine der beiden irgendwas über mich gesagt hat...)


Anwesend waren sie aber schon, wenn áuch nur Kurzeitig

Zitat
Zecke
- Androhung von Gewalt seitens der Bullen (einer zog sich Gummihandschuhe an, der andere Lederhandschuhe, man wollte mich durchsuchen, ich sollte mich an die Wand stellen und ich meinte mit Blick auf die Gummihandschuhe "Ich fühle mich wie beim Arzt...". Erwiderung des Bullen mit Lederhandschuhen "Den werden Sie im Anschluss vielleicht auch brauchen!)


Schon mal auf die Idee gekommen. das die Kontrolleure den Polizisten bescheid gesagt haben so nach dem Motto "Seht euch mal den Pausenclown mal genauer an"

Zitat
Zecke
3. Wer den Job ungern macht, soll sich einen anderen suchen. Und was soll es noch für einen Ärger geben, wenn die Personalien aufgenommen wurden und der Zahlschein verteilt wurde?


Im Öffentlichen Nahverkehr sollen (sind vielleicht) Hartz4-Empfänger zum Einsatz kommen, bei den ICE`s glaub ich eher nicht. Das könnten aber durchaus Leute sein, die mal einen gutem Job bei der Bahn hatten und im zuge der Privatisierung durchs Raster gefallen sind. Und je nachden, was siw gemacht haben, aber diese Leute fürs gleiche Geld bei einem viel schlechteren Job.
Mit dem Ärger versteh ich auch nicht, wenn schon alles geregelt ist, hab ich (vor grauer Vorzeit) auch nie gehabt, da ist bestimmt noch was vorgefallen.

]
Zitat
Zecke
Hast Du jemals schon mal den Unterschied gesehen, wenn Leute im Anzug oder Alternative im Zug ohne Fahrschein angetroffen werden?


Wenn man von den Klamotten auf das Verhalten schliessen kann, ja. Ich hab aber auch schon mal gesehen, das jemand, wie aus dem Ei gepellt, sich heftigst beschwert hat wie man mit ihm umgeht, nur weil er die Fahrt nicht bezahlt hat. Machte mir allerdings auch einen sehr arroganten Eindruck

Zitat
Zecke
Ein Mensch, der Anfang der 80er geboren wurde und von Leuten erzogen wurde, die in den 50er-Jahren geboren wurden, kann das durchaus noch in seinem Wortschatz haben. Vermutlich sagt das auf der Straße noch jeder zweite Mensch über 50... Die sollen mal froh sein, dass ich nicht "Schutzmann" gesagt habe.


Mag ja so sein, aber ich nehme mal an, sie haben sich (in diesen Fall) mit Namen und Dienstbezeichnung vorgestellt. Wüsste keinen Grund, warum sie es nicht gemacht haben sollten, ausser sie haben von den Kontrolleuren bescheid bekommen.
Aber man kann ja auch fragen, wie sie angesprochen werden sollen.

Ich bleibe aber dabei, das die ganze Situation nichts mit Deiner Linken Gesinnung zu tun hat, vielleicht nur die Gesamtoptik, wobei ich mir abgewöhnt habe, von den Klamotten auf die Leute zu schliessen.
Dazu eine Frage: Wie erkenne ich überhaupt einen Linken?



von Aramis12345 - am 29.05.2007 17:06
Na, sei nicht so böööööööse zu Deinem Freund.*g* Manchmal macht Provozieren eben Spaß, ich kenn das von mir selber auch. Gut, ich treib es nicht mit Bahnbeamten, aber das Bedürfnis an sich kenn ich nur zu gut. Außerdem finde ich sollte man Leute in der Bahn wie Zecke viel humorvoller sehen und sie nicht gleich wie Verbrecher behandeln. Entweder die Beamten waren hoffnungslos überreizt oder Spießer.

von La Dolce Vita - am 29.05.2007 17:15
Ich wär auch angepisst wenn ich irgendwen spät abends beim Schwarzfahren erwischen würde und er mir auch noch lustig käme. Da ist nix mit humorvoll sehn.
Und es ist ja auch nicht so dass Zecke nicht schonmal mit Leuten hier im Forum wegen seiner ungeschickten Wortwahl aneinander geraten wäre.





Diesen Satz zitiere ich einfach mal ohne ihn zu kommentieren:

Zitat

Gut, ich treib es nicht mit Bahnbeamten, aber das Bedürfnis an sich kenn ich nur zu gut.


von Der Imperator - am 29.05.2007 17:22
Zitat
Aramis12345
Mag ja so sein, aber ich nehme mal an, sie haben sich (in diesen Fall) mit Namen und Dienstbezeichnung vorgestellt. Wüsste keinen Grund, warum sie es nicht gemacht haben sollten, ausser sie haben von den Kontrolleuren bescheid bekommen.
Aber man kann ja auch fragen, wie sie angesprochen werden sollen.


Also bei mir hat sich noch nie ein Polizist mit Namen und Dienstgrad vorgestellt, wenn sie mich im Rahmen von Autokontrollen angehalten haben. Und einmal hab ich dann in der Antwort "Herr Polizist" gesagt, weil ich halt nicht wußte wie ich ihn sonst ansprechen soll, da brummelte er auch was von, ich könnte ihn gefälligst richtig ansprechen. Was richtig ist, hat er mir aber nicht gesagt und ich habs mir verkniffen zu fragen, da ich zur Arbeit mußte und es eilig hat.

Zitat
Aramis12345
....., wobei ich mir abgewöhnt habe, von den Klamotten auf die Leute zu schliessen.


das haben sich aber sehr viele andere Menschen nicht abgewöhnt.

von C-Hörnchen - am 29.05.2007 17:35
Im Normalfall müssen sie sich vorstellen. Ich muss allerdings dabei sagen, das meine letzten Kontrollen etwas zurückliegen und alles irgendwie entspannt war. War was zu schnell, bin herausgewunken worden, und der Polizist hat sich vorgestellt. Und auf die Frage, warum gerade ich herausgewunken worden bin konnt ich echt nur Antworten " Etwas zu schnell!?". Naja, so wild nun auch wieder nicht, waren nur ca 13 - 3 Kmh zuviel, also das kleinste vergehen. Wollte noch nicht mal meine Fahrerlaubnis sehen, vielleicht bin ich ja so vertrauenswürdig.

von Aramis12345 - am 29.05.2007 17:45
nee, von freundlich kann bei mir nie die Rede sein.
Ich werde gerne zur 6 Tage Rennen-, Osterwiese- oder Freimarktszeit (die beiden letzten sind unsere hießigen Kirmes.... ohwei, heißt die Mehrzahl Kirmesen???) morgens um kurz vor 6 auf dem Weg zur Arbeit angehalten. Und jedesmal hab ich das Gefühl, die sind sauer, weil sie mich nicht verhaften oder sonst was können, weil ich ja nix getrunken habe.

von C-Hörnchen - am 29.05.2007 17:56
Dann haben die aber bestimmt schon eine harte Nacht hinter sich bei solchen Veranstaltungen.
Das kann schon mal vorkommen, sollte aber nicht.
Aber vielleicht liegt es ja auch an der heutigen Zeit, wo alles etwas ruppiger ist, von allen Seiten.
Wie sich so manche, da will ich mich nicht ausschlissen, sich im Strassenverkehr verhalten, sagt viel über diese Gesellschaft

von Aramis12345 - am 29.05.2007 18:02
Manche sind es nicht auf den ersten Blick, aber klar, einige sind es eventuell schon. Ist immer einfach, wenn man einen Menschen nicht kennt. Und auch schön. Man kann ihn sich so zurechtbacken wie man ihn gern haben will. Und man kann ihm alles glauben, weil man ja nie nah genug dran ist um eventuell das Gegenteil zu erleben. Also das mein ich jetzt allgemein zum Thema Idole.

von La Dolce Vita - am 29.05.2007 20:11
immer hin wurdest du mit "sie" angesprochen ;-)

und warum fährst du überhaupt schwarz? ... dazu noch in einem ICE ??
ok,in dieser hinsicht bin ich selbst kein engel *g* ...muß ich ehrlich zugeben.
fahre ab und zu auch schwarz... 1....2 haltestellen (wenn ich kein bock zum laufen habe)... mit der strassenbahn...oder s-bahn... aber nicht mit ICE ! *gg*
sorry,bin aber der meinung an der situation bist du zum grössten teil selbst schuld...das ist eigene dummheit.:bash

von Zorro - am 29.05.2007 20:18
Ich wollte sagen ich treib mein Spiel nicht mit Bahnbeamten, also mein Provoziergehabe, aber ich provoziere gern, besonders bei Leuten die ich nicht mag. Hab wohl die letzten Tage zuviel Farbe eingeatmet.
Also Zeckes Wortwahl find ich okay. Er hat mich noch nie mit Schimpfworten oder so beleidigt. Ich hab mehr Probleme mit seinem Verhalten, aber nie mit seiner Wortwahl. Bin aber auch nicht empfindlich.

von La Dolce Vita - am 29.05.2007 20:29
Zitat
Zecke
Das sagt jetzt aber die Richtige... *gg*


Was denn? :confused:

Zitat
Zecke
Und welche Folgen muss ich tragen? Ich werde 40 Euro zahlen.


Ich dachte, du hast da irgendeine Anzeige an der Backe und auch noch Bußgelder?! Kam zumindest so rüber!








von Sparvöga - am 29.05.2007 22:14
Zitat
Zecke
Was findest Du traurig daran? Die Methoden der Demonstranten oder die Methoden der Polizei?


Also diese Frage erübrigt sich ja wohl...!


Ich finde es traurig, wenn eine Demonstration nicht friedlich verläuft, sondern irgendwelche gewaltbereiten Globalisierungsgegner Randale machen!

von Sparvöga - am 29.05.2007 22:18
Häh? Wer war nur kurzzeitig anwesend?

Klar haben die Kontrolleure den Bullen Bescheid gesagt. Die haben uns ja kaum zufällig auf dem Bahnsteig begrüßt... Bei dem von Dir zitierten Absatz ging es mir auch weniger um die Anwesenheit der Bullen, sondern um ihre Formulierung mit dem "Arzt brauchen". Das sollte eines Polizisten eigentlich unwürdig sein.

*lol*
Die Bullen haben sich bestimmt mit Namen und Dienstgrad vorgestellt? Wo lebst Du denn? Ich mein, das halte ja sogar ich für Blödsinn, dass sich Bullen bei einem Einsatz auf dem Bahnsteig erst vorstellen müssen. Da muss es im Notfall schnell gehen...

Einen Linken erkennst Du an der erhobenen Faust, einem Cuba Libre in der anderen Hand sowie zwingend roten Schnürsenkeln und einer Herbert-Wehner-Zigarre. Alles andere sind nur Pseudos und Konterrevolutionäre. ;-)




von Zecke - am 30.05.2007 07:45
Nee, Samstag bin ich eh nicht dabei, hatte ich gar nicht vor. Eine ganze Woche kann ich terminlich nicht und ich halte die Großdemo vor dem Gipfel für nicht besonders wichtig gegen den Gipfel selber. Ich hoffe, dass wir das mittwochs bis freitags noch irgendwie hinbekommen, haben im Moment extreme finanzielle wie auch logistische Probleme und hab auch viel Privates am Hals. Sollte aber trotzdem noch irgendwie freigeschaufelt werden. Ansonsten zünden wir in Köln halt 'nen Mäckes an. Man sollte eh viel bundesweiter bei den Protesten denken. =;-)

von Zecke - am 30.05.2007 07:56
"Nicht kritikfähig." *g*

Ja, es kann sein dass eine Anzeige wegen Beleidigung kommt und es war von Ersatzansprüchen wegen verursachter Verspätung die Rede. Bei zweiterem liegt die Beweispflicht aber bei der Bahn und das bekommen sie nicht durch, da wir direkt nach der Aufforderung raus sind ohne dass die Bullen uns rausholen mussten. Und die eventuelle Anzeige wegen Beleidigung steht auch auf relativ wackligen Beinen, sofern sie nichts dazuerfinden.

von Zecke - am 30.05.2007 15:13
Beim nächsten Mal geh ich auf Nummer Sicher und mache es anders.

"Darf man zu einem Polizisten eigentlich "Sie Schwein!" sagen?" - "Nein, natürlich nicht!" Aber darf man denn zu einem Schwein "Sie Polizist" sagen?" "Mh... ja..." "Okay, danke, Sie Polizist!"

von Zecke - am 30.05.2007 15:31
Zitat
Der Imperator
Oft mit welchen zu tun ?


Na klar :D! Einmal in der Woche sitze ich in der Ausnüchterungszelle, mir ist schon fünfmal die Fahrerlaubnis entzogen worden, acht Strafanzeigen wegen Beleidigung stehen zu Buche und wie oft ich schon beim Ladendiebstahl erwischt wurde, geht eh auf keine Kuhhaut mehr....Mein polizeiliches Führungszeugnis ist wirklich eine einzige SCHANDE!!! Kann sich echt nicht sehen lassen... ;-)!

:ironie

von Sparvöga - am 30.05.2007 15:55
Zitat
Der Imperator
Och nöö, der Ansatz war ja gut


Das sind völlig neue Seiten an mir, was :D?!

Zitat
Der Imperator
aber dann hast du es übertrieben bis zu einer völlig unsubtilen Holzhammerironie die den Böhsen Onkelz oder Keine Ahnung zur Ehre gereicht hätte, und durch dieses :ironie fühl ich mich persönlich beleidigt.


Ich möchte ja nur sicherstellen, dass man mich auch wirklich versteht... ;-)!



von Sparvöga - am 30.05.2007 16:45
Zitat
Aramis12345
Ich muss Zecke allerdings recht geben, das, wenn Kontrolleure nicht der Reihe nach durchgehen, sich die Leute herausgreifen, die irgendwie anders aussehen. Allerdings, ob Rocker oder Punker oder sonst was, das spielt eigentlich keine Rolle. Sorry für die ungenauen Angaben



Mmm meinst du? Ist mir noch nie so aufgefallen. Höchstens auf Konzerten. Während ich freundlich durchgewunken wurde, wurden andere genaustens untersucht...

von Sparvöga - am 30.05.2007 16:50
Zitat
Der Imperator
Das hab ich aber anders in Erinnerung.
Wirkich kritikfähig waren eigentlich nur die bei denen es eh nicht viel zu kritisieren gab.


Vielleicht ist das ja so bei mir...:cool:?

Zitat
Der Imperator
Die anderen haben einen aus Rache mit Strafarbeiten zugemüllt oder sind einfach heulend aus der Klasse gelaufen.


Du bist gerade auf dem falschen Dampfer...



von Sparvöga - am 30.05.2007 16:56
Zitat
Der Imperator
Danke, aber allzu offensichtliche Ironie auch noch mit Untertiteln zu versehen ist ein Affront gegen meinen Intellekt.


____________________________________________________________________________________________________________________________
Der Mann, der reich stirbt, stirbt in Schande.
- Andrew Carnegie




Ich entschuldige mich hiermit aufrichtig! Aber es gibt ja noch andere, die das lesen. Da muss man sich natürlich auch absichern :D!

von Sparvöga - am 30.05.2007 16:58
Ja, Pimpel ist bei StudiVZ. Und gestern hat er sich in Meikes und meinem Beisein auch bei SchülerVZ angemeldet um da jetzt mit komischen Kiddies über Punkrock reden zu können. Letztens meinte er, dass er sich auch bei MySpace und Abgefuckt-liebt-dich anmelden wolle, er wäre auf der Jagd nach süßen Früchtchen. Aber erst muss er noch zur Operation.

von Zecke - am 30.05.2007 19:32
Da steht bei Wind und Wetter den ganzen Tag jemand in einem Froschkostüm auf der größten Einkaufsfußgängerzone Kölns und hat ein Schild mit einem Wegweiser zu einem Textilladen an sich. Lachi hat mal gesehen, dass er sich während eines Gesprächs mit einem Passanten umgedreht hatte und er Pfeil dann ewig in die falsche Richtung zeigte...
Im Zusammenhang mit dem Imperator habe ich den Spruch "Sei kein Frosch..." geprägt und deswegen wollten wir vor Jahren, dass er während der KA-Konzerte zeitweise in einem Froschkostüm über die Bühne hampelt. Jemand kam dann auf die Idee, dem Schildergassen-Frosch eins über die Rübe zu geben und ihm das Kostüm abzuziehen.
Im Endeffekt haben wir uns dann aber erst mal für eine gelbe Stoffbanane entschieden.

von Zecke - am 30.05.2007 21:48
Zitat
Zecke
Da steht bei Wind und Wetter den ganzen Tag jemand in einem Froschkostüm auf der größten Einkaufsfußgängerzone Kölns und hat ein Schild mit einem Wegweiser zu einem Textilladen an sich. Lachi hat mal gesehen, dass er sich während eines Gesprächs mit einem Passanten umgedreht hatte und er Pfeil dann ewig in die falsche Richtung zeigte...


Hab mir den Kerl gerade mal angesehen! Da gibt's aber nicht nur eine Gruppe....Und der steht echt jeden Tag dort? Muss man sich auch leisten können, jemanden nur dafür zu bezahlen *g*!

Zitat
Zecke
Im Zusammenhang mit dem Imperator habe ich den Spruch "Sei kein Frosch..." geprägt und deswegen wollten wir vor Jahren, dass er während der KA-Konzerte zeitweise in einem Froschkostüm über die Bühne hampelt. Jemand kam dann auf die Idee, dem Schildergassen-Frosch eins über die Rübe zu geben und ihm das Kostüm abzuziehen.
Zitat
Zecke

Echt? Armer Kerl!!!

Zitat
Zecke
Im Endeffekt haben wir uns dann aber erst mal für eine gelbe Stoffbanane entschieden.


Die ist mir noch bekannt...


von Sparvöga - am 30.05.2007 21:55
naja,ganz egal wo sie her kommen... ein bulle ist auch nur ein mensch,der nur seinen job macht.
und wenn er auf einen blöden kommentar eine blöde antwort gibt...das ist ja auch irgendwo ok.;-)

er war ja auch nicht der jenige der schwarz gefahren ist *g*

... du hattest deinen spass...und er seinen....


von Zorro - am 30.05.2007 22:12
Für uns ist das so. Ich hab mir aber von einem Japaner vom Edo einmal sagen lassen, dass die das ähnlich empfinden. Die empfinden unsere Gesichter auch alle als ähnlich. Gut, wir haben den Vorteil, dass wir unterschiedliche Haarfarben und Augenfarben besitzen und es bei uns leptosome sowie pyknische Typen gibt. Bei denen ist es wirklich noch einheitlicher. Aber ich kann sehr deutlich einen Chinesen von einem Vietnamesen oder auch einem Thai unterscheiden. Und Japaner sehen auch wieder vollkommen anders aus.

von La Dolce Vita - am 31.05.2007 07:38
Zitat
Zecke
Wer ist SB?
Bei den Bahnfritzen ziehe ich mir ja durchaus 'nen Schuh an, bei den Bullen nicht. Und wie diese Fraktion im Moment agiert, kann nicht oft genug dargelegt werden. Sinnvoller sind dafür aber sicherlich Demos und ähnliches als Einzelaktionen, die so gut wie niemand mitbekommt. Und da passiert ja gerade einiges. Der Polizeistaat zeigt gerade sein wahres Gesicht, das ist nicht das schlechteste.


Sorry, SB ist "Superbayern" in 2 Tipprunden und mein Freund. Mit dem Forum hat er nicht viel zu tun, ähnlich wie Bines Mann "Schlamper".
Zur Polizei im Allgemeinen kann ich nichts sagen, weil ich mit denen einfach nie was zu tun habe oder hatte. Fahre auch nie im vollen Kopp ICE oder gehe demonstrieren. ;-)

von habibi1 - am 31.05.2007 20:52
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.