Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Kontakthof
Beiträge im Thema:
45
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Zecke, Erok, Zorro, Opelgang, Nervensaege2

@ Zecke

Startbeitrag von Erok am 04.04.2008 08:03

Machst Du da mit bei der Fortuna Köln ?

Und was hälste von der Aktion ?

Hoffe mal, daß da künftig wirklich Geld in die Kasse kommt bei Euch im Verein und ihr wieder paar Ligen nach oben klettert :)

Antworten:

Hat's sich schon bis zu den komischen Gelbfüßlern rumgesprochen?
Also zunächst muss mal gesagt werden, dass ich ja immer FC-Fan war und bin!
Ich überlege aber stark, bei der Fortuna mitzumachen. Weil es kann ja nicht sein, dass in einer Stadt wie Köln die Zweitvertretung des eigenen Vereins in der Oberliga das zweitstärkste Team ist und Fortuna Köln mit Viktoria und dem FC Junkersdorf in der Verbandsliga kickt. Außerdem hat Fortuna eine der größten Jugendabteilungen Deutschlands und daher auch einen sozialen Auftrag zu erfüllen.
Auch gefällt mir dieser basisdemokratische Ansatz bei einem Fußballteam sehr gut. Aber wie viel davon dann wirklich bindend ist, muss abgewartet werden, da kann auch viel heiße Luft bei sein. Außerdem wäre es vielleicht aus basisdemokratischen Grundsätzen besser, wenn die eigenen Vereinsmitglieder solche Macht hätten. Diese "halbe" Mitgliedschaft im Internet ist billiger und daher könnte es auch sein, dass massig Leute mitmachen, denen der Verein eigentlich am Arsch vorbei geht. Genauso wird es sicher viele geben, die sich mal anmelden, aber nach einiger Weile klingt das ganze wieder ab. Bleibt auch abzuwarten, wie schnell dieser (ziemlich geniale) PR-Effekt verpufft. Auf jeden Fall ist der Verein mal wieder im Gespräch. Und ich werde wohl mitmachen. Ich bezweifele aber ganz stark, dass sich 30.000 Leute anmelden. Im Rheinland hat man die Fan-"Schar" von Fortuna Köln und auch Bayer Leverkusen ja immer nur belächelt. Jede Straßenbahn hat mehr Anhänger und so weiter...

von Zecke - am 04.04.2008 12:22
Es wurde gestern darüber im TV berichtet mit der Fortuna, und daß sie als Vorbild den englischen Verein nehmen wollen, jedoch nicht ganz soviel Mitspracherecht den Mitgliedern zuteilen wollen.

Im übrigen, ich wohn in Württemberg, und nicht in Baden, von daher nix mit Gelbfüssler *g*

von Erok - am 04.04.2008 14:51
30.000 ?
... das kann ich mir leider irgendwie kaum vorstellen.

eine super aktion,keine frage.
aber in deutschland eher wenig angesagt.... die fans in deutschland sind zu viel verwöhnt...wenn erfolg da ist ,ist das stadion voll wenn nicht ...kommen automatisch weniger fans.
dieses projekt hat in Ebbsfleet United ganz gut eingeschlagen... die knapp 1 million euro kann sich zwar sehenlassen... der verein spielt aber weiter in der fünftklassigen englischen liga.
ok,es könnte auf dauer funktionieren... muss man halt abwarten.

von Zorro - am 05.04.2008 00:20
joa, so ein Projekt schiesst nicht wie ne Rakete von einer Saison auf die andere sofort in höhere Dimensionen. Das muss sich meines Erachtens nach über einige Jahre hinweg entwickeln.

Find sowas auf jedenfall viel toller, als Clubverkäufe in Ebay, oder sowas wie es in Hoffenheim getrieben wird :-)

Bin mal gespannt, wieviele interessierte sich da anmelden werden bei der Fortuna :-)

von Erok - am 05.04.2008 06:36
Das leidige Thema Hoffenheim. Hilfe!!!

von Opelgang - am 05.04.2008 10:07
jepp, und das sag sogar ich, der nich weit weg davon wohnt *ggg*

von Erok - am 05.04.2008 10:27
jep,hoffe die fans und ganze umfeld haben auch viel geduld miteingeplant.
und zu packen ist es nur,wenn wirklich viele fans da mitmachen.


tja,und Hoffenheim ist so ein thema für sich.*g*
für die erste liga werden sie aber nochmal nachlegen müssen...mit dem kader wird nicht einfach sein die klasse zu halten.
(wie du merkst,ich gahe davon aus dass die aufsteigen *g*)

wenn ich genauer darüber nachdenke.welche mannschaft will schon ewig in der oberliga oder regionalliga rumkicken?
bin froh wenn düsseldorf endlich irgendwann *g* daraus kommt...
und wie wir alle wissen,geld riegert den fussball...

von Zorro - am 05.04.2008 17:26
Zitat
Zorro
wenn ich genauer darüber nachdenke.welche mannschaft will schon ewig in der oberliga oder regionalliga rumkicken?
bin froh wenn düsseldorf endlich irgendwann *g* daraus kommt...
und wie wir alle wissen,geld riegert den fussball...


Genau, deshalb finde ich das "Projekt Hoff(pp)enheim" gar nicht so schlimm. Ich wäre auch nicht abgeneigt, wenn ein Sponsor/Mäzen meinen Dorfverein in höher klassige Ligen führen würde. Solange kein RB Salzburg oder FC Chelsea draus wird. Und das ohne (viel) Geld im Fußball heute nix mehr läuft, dürfte sich inzw. rumgesprochen haben.

von Opelgang - am 06.04.2008 13:40
denke mir im falle Hoffenheim sind viele einfach nur neidisch...nichts weiter.
die ganze kritik...und argumentation mit...dass da "nur" ein dorfverein und kein traditionsverein so stark finanziel unterstützt wird,finde ich nicht fair.
Hoffenheim hat einfach glück gehabt dass sich so jemand wie D.Hopp gefunden hat...
wenn er sein geld zb. in Mainz 05 investieren würde...glaube kaum dass sie dann immer noch so viel meckern würden *lol*
(wenn ich ein vermögen von 6 milliarden euro hätte... würde ich auch mein lieblings-verein unterstützen *g*)
man will sichtlich nur ... dass die reichen vereine weiter reich bleiben und die armen - arm...

ok,ich finde es natürlich schön wenn vereine zb. stark auch auf eigenen nachwuchs setzten..aber sobald die reichen merken...aha...da spielt ein talentierter junge... wird er sofort abgeworben...und da wären wir wieder beim thema geld ;-)



von Zorro - am 06.04.2008 20:42
Dein Satz mit Mainz traf es auf den Punkt Zorro :)

Aber aus einem ganz anderen Grund als Du vermutest.

Die grosse Schweinerei an der Sache ist nämlich diese, daß Hoffenheim seit sie den Sponsor haben, dementsprechend auch die kleineren anderen Vereine damit kaputt macht in der Region. Die bleiben dadurch auf der Strecke.

Andere Vereine kämpfen seit Jahren darum, ihre kleinen Stadien saniert zu bekommen, und nichts geschieht.

Hoffenheim schmiss man mal kurzerhand ein Stück Land in den Rachen, für nen Appel und nen Ei, damit sie ein riesen Stadion bauen können.

Die ungerechtigkeit die dadurch herrscht, das macht Hoffenheim beim rest in der Region so unbeliebt. Das hat wenig mit dem Sponsor oder Erfolg des Vereins zu tun ;)

von Erok - am 07.04.2008 05:59
Eben, als Neid definiere ich den "Hass" auf Hoffenheim eigentlich auch. Aber wenn ich damit bei uns im FCK-Forum argumentiere, beziehe ich gleich Prügel. :rolleyes:
Würde KL ca. 60 km weiter östlich liegen und so quasi zum Hopp´schen Einzugsgebiet zählen, würde man ihm auf´m Betze wohl ein Denkmal setzen, wenn wir etwas von seinem Sponsoring abbekämen. Aber so wird nur gepöbelt... Gegen die Adler aus Mannheim und die Handballer der Rhein-Neckar-Löwen hat komischweise niemand was, obwohl die auch zum Hopp-Imperium zählen.

von Opelgang - am 07.04.2008 10:45
hi,
das ist mir schon klar,dass die kleineren vereine auf der stecke bleiben.
aber was soll er machen? jeden dorfverein aus der gegend unterstützen? *g*
wie ich schon schieb,hoffenheim hat halt glück gehabt...
es gibt auch genügend andere dorf-vereine aus anderen regionen in deutschland...die dringend geld benötigen... nicht nur aus der region um hoffenheim.
(auch vereine mit grosser tradition)
wer weisst? wenn hoffenheim mal ganz oben ist...vielleicht folgen auch andere vereine?
immer hin unterstüzt er ... wie schon unten Opelgang geschrieben hat ua. auch eishockey (Adler Mannheim), handball,golf...2007 hat er Waldhof Mannheim mit einer spende vor einer insolvenz gerettet.

würde mir auch wünschen dass eines tages ein reicher sack kommt und unmenge an kohle in fortuna düsseldorf investiert.
so viel glück haben wir leider nicht *g*
fortuna hat schon seit jahren geldprobleme... schon fast peinlich... bei einer stadt wo so viele grosse firmen und geldgeber sitzen.
naja.. man darf schon etwas neidisch sein ;-)
ok,bei solchen geschichten gibt es natürlich wie immer pro und kontra... ich sehe es auf jeden fall nicht so eng.

gruss
zorro

von Zorro - am 07.04.2008 21:08
kenne mich da nicht so ganz genau aus...
aber denke mir KL ist ua. auch ein sehr gutes beispiel.
mit paar Hopps-millionen mehr in der kasse würde man in lautern auch nicht meckern...oder sich um andere vereine gedanken machen.
sondern einfach nur froh sein dass das geld da ist... und wenn man zusätzlich noch etwas erfolg hat... umso besser ;-)
jep,die handballer und hockey sollte man nicht vergessen.
hoffenheim ist halt sein lieblingsverein... und dass sollte man Hopp auch nicht übel nehmen.

von Zorro - am 07.04.2008 21:18
In KL würden sich die falschen Leute wieder die Taschen voll stopfen und abhauen :D

von Erok - am 08.04.2008 06:17
Das befürchte ich allerdings auch... :rolleyes: Aber heute ist ja der 2. Gründungstag vom 1. FCK: die Inthronisierung von STEFAN KUNTZ!!!! Jetzt gehts aufwärts. *gaaaaaaaaaanz sicher bin*



von Opelgang - am 08.04.2008 10:20
Nicht nur sein Lieblingsverein, sondern auch sein Heimatverein. Von daher finde ich sein Sponsoring eh um so verständlicher.

von Opelgang - am 08.04.2008 10:21
Kuntz hat jetzt tatsächlich zu gesagt ? Hätte ich nicht erwartet nach einigen seiner letzten Interviews

von Erok - am 08.04.2008 10:31
bin zwar kein FCK fan...aber hoffe trotzdem dass sie noch auf die beine kommen...und den klassenerhalt packen.
sonst enden die noch wie Fortuna Düsseldorf...:rolleyes:

von Zorro - am 08.04.2008 21:21
Das befürchte ich auch @ enden wie Fortuna. Außer´m TW hat nämlich keiner nen Vertrag für die 3. Liga (glaube ich) und da eh kein Geld da ist, können wir uns die Spieler dann wahrscheinlich schnitzen.

Das wär auch das einzige was mich an der 3 Liga "erfreuen" würde: Fortuna Düsseldorf. Alle anderen Mannschaften finde ich irgendwie langweilig (so vom Namen her).

von Opelgang - am 09.04.2008 10:31
die ganze 3 liga ist langweilig ;-)

alleine schon die plätze wo man da zum teil spielen muss...eine zumutung.
die letzten schiris... manche mit kaum erfahrung...da kann man sich oft nur am kopf packen was da für entscheidungen getroffen werden.*lol*

ok,ein sogenannter "neuanfang" kann auch was gutes haben... aber denke mir soweit sollte es garnicht erst kommen.
lautern und d-dorf sind vereine die einfach nicht dorhin gehören.
wir haben noch paar spiele... hoffe aus meiner sicht dass es mit dem aufstieg doch noch irgendwie klappt... und für lautern dass sie die klasse halten können.

von Zorro - am 09.04.2008 19:34
Hab mal gelesen, dass früher Schwaben wie Badener "Gelbfüßler" genannt wurden.

von Zecke - am 14.04.2008 14:38
An die 30.000 Leute glaube ich auch nicht. Was aber mehr am Fanpotential des Vereins liegt als daran dass so eine Aktion generell in Deutschland zum Scheitern verurteilt wäre. Bei einem Verein mit mehr Fans würde es sicher funktionieren.

von Zecke - am 14.04.2008 14:39
Hoffenheim finden die Fans anderer Vereine natürlich scheiße. Da spricht aber im Grunde nur der Neid raus und die Kritik an fehlender Tradition und fehlendem Interesse von Fans am Verein. Man kann natürlich der Meinung sein, dass ein Hopp gar nicht so viel Geld besitzen darf, aber darum geht es hier bzw. ihnen nicht. Ich finde es auch nicht toll, dass ihnen die Tradition fehlt, aber Hoffenheim ist auch kein FC Chelsea, wo ein stinkreicher Nicht-Fan sich ein Steckenpferd züchtet oder ein FC Schalke, wo sich ein Konzern einkauft. Hoffenheim hat einen Mäzen, der selber in jungen Jahren für den Verein gespielt hat und der eben SEINEN Verein hochbringen will. Dem geht es nicht um Profit durch den Verein. Das muss man alles nicht gut finden aus anderer Fan-Sicht wenn der mit Kohle um sich schmeißt, aber es ist auch nicht mehr kalter Kommerz als bei anderen Vereinen, die eben keinen Mäzen haben. Und eins muss man anerkennen, im Gegensatz zu den meisten unserer Vereine, macht der Kerl mit seinem Vereinsetat genau das richtige. Nämlich Erzeugung von Qualität und langsamer Aufbau. Das Team hat ein wahnsinnig niedriges Durchschnittsalter und in meinen Augen wäre der Aufstieg schon in diesem Jahr eher ein "Betriebsunfall". Angestrebt und vernünftig wäre der wohl erst in der nächsten Saison.

von Zecke - am 14.04.2008 14:46
Dafür ist der SV Sandhausen im Moment aber ganz schön erfolgreich in der Regionalliga. Oder an welche Vereine dachtest du?
Ich finde die fehlende Tradition bei einem erfolgreichen Verein nicht toll, aber wenn hier gleichzetig eine sozial wichtige große Jugendabteilung aufgebaut wird (was ich nicht beurteilen kann), wird auch die Region profitieren. Und im Endeffekt wohl auch die anderen regionalen Vereine, weil nicht jeder überdurchschnittliche Jugendspieler in der eigenen ersten Mannschaft unterkommen wird.

Es wäre vielleicht mal eine Untersuchung angebracht, wie weit insgesamt SAP in dem Verein integriert ist oder in wie weit es nur die Kohle ist. Wenn es sich weitestgehend nur um Mäzentum handelt, dann kann ich Bayer Leverkusen oder den VfL Wolfsburg hundertmal mehr kritisieren. Diese Vereine verabscheue ich nämlich. ;-)

von Zecke - am 14.04.2008 14:52
Das dürfte wohl an der Sportart liegen...

von Zecke - am 14.04.2008 14:53
Hehe. Dem Verein weine ich echt mal keine Träne nach. Was da in den letzten Jahren für ein Chaos abgelaufen ist...

von Zecke - am 14.04.2008 14:54
Wie viele Wochen bleibt der? Haha.

von Zecke - am 14.04.2008 14:54
Wären die Anforderungen in der Organisation nicht so übertrieben und wären zweite Mannschaften der Profivereine verboten, fände ich die Dritte Liga sogar wesentlich besser als das derzeitige Regionalligenmodell. Aber so ist es mal wieder halbherzig und man konnte sich nicht zugunsten der für die zweite Liga zu schwachen Traditionsvereine gegen die mächtigen Erstligisten und die größenwahnsinnige DFL durchsetzen.
Trotzdem wird die Liga noch einigermaßen interessant sein. Total langweilig werden die vierten Spielklassen sein, da werden sich nämlich die ganzen Zweitvertretungen der Proficlubs tummeln. Okay, bei meinem Modell der Dritten Liga wäre das noch mehr der Fall...

von Zecke - am 14.04.2008 14:58
Genau, so sehe ich das im Grunde auch. Auch wenn die Beträge mit denen gearbeitet wird, schon etwas grenzwertig sind. Aber man kann dann auch keine Lex Hoffenheim erstellen, man sollte allgemein durch Auflagen für die Vereine mehr für Chancengleichheit sorgen, aber so was wird gegen die mächtigen Vereine der ersten Liga nie durchkommen.

von Zecke - am 14.04.2008 14:59
Stefan bleibt bis zum bitteren Ende, nicht umsonst sein Spruch: "Ich lebe und sterbe für diesen Verein".

von Opelgang - am 14.04.2008 15:41
Wir werden sehen. *g*

von Zecke - am 14.04.2008 15:44
Das ist mir das neueste @ Schwaben und Gelbfüssler.

Weisst Du evtl noch in welchem Zusammenhang oder wo Du das gelesen hast ?

von Erok - am 14.04.2008 15:48
Die Frage zum Thema "Tradition" habe ich im FCK-Forum schon vor längerer Zeit gestellt:

Was versteht man unter Tradition? Ab wann hat man denn Tradition? Wenn man ein paar Titel hat? Wenn man eine gewisse Anzahl an Jahren in den jeweiligen höheren Ligen gespielt hat? Wenn man in den traditionsreichen Oberligen der 50er, Anfang 60er Jahre gespielt hat? Wenn man als armer Schlucker-Verein ein paar Aufstiege geschafft hat und die Klasse hält? Die TSG Hoffenheim heißt doch "TSG 1899 Hoffenheim", die Fußballabteilung gibt es soweit ich weis seit 70 Jahren, von daher müßte doch Tradition vorhanden sein....

Unser örtlicher Fußballverein gibts seit 1919, er gilt hier im Kreis als Traditionsverein. Wenn ein ehemaliger Spieler davon, mit viel Geld (den es gibt und der mit seinem Firmenlogo auch schon Bundesligavereine sponsorte) nun käme und das Profitum ermöglichen würde, würde uns unsere Tradition auf´m Weg nach oben verloren gehen?

von Opelgang - am 14.04.2008 16:01
Meine Verwandtschaft hat das schon immer zu Schwaben gesagt. Und nachdem mir vor längerer Zeit ein Freund von mir mit schwäbischer Verwandtschaft das gleiche sagte wie du, habe ich mal bei Wikipedia gesucht. Und da stand, dass es früher allgemein für BW im Gebrauch war, heute wohl nur noch für Badener. Oder so ähnlich.

von Zecke - am 14.04.2008 16:25
Nö, würde sie nicht, aber ich denke ihr erfüllt eh nicht die Art von Tradition, die im Allgemeinen gemeint ist. Es wird eine Mischung aus längerem Bestehen, Beliebtheit bzw. größerem Fan-Aufkommen und gewissen Erfolgen sein. Eben Vereine wie Dortmund, Schalke, Köln, Gladbach, Lautern, Frankfurt, Bayern, Hamburg etc., wenn man jetzt nur mal nach Vereinen der ersten beiden Ligen schaut.

von Zecke - am 14.04.2008 16:28
funktionieren könnte es ganz sicher.

es gibt aber relativ wenig... oder besser gesagt kaum vereine ...wenn überhaupt? *g* die pleite sind...irgendwo in den unteren ligen rumgurken aber dafür massenweise fans haben.

in england gibt es irgendwie mehr fusballbekloppte *g* als in deutschland.
in deutschland wenn ein verein irgendwo in der regionalliga ..oder oberliga spielt... und wenig erfolg hat... da werden nach einer niederlage ... die eigenen spieler beschimpft... beleidigt ...usw.in england ist man da meiner meinung nach als fan irgendwo etwas mehr mit dem herzen dabei.
wie ich schon schrieb,wenn eine mannchaft erfolg hat... kommen massenweise fans... wenn der erfolg nicht da ist...werden es automatisch deutlich weniger.

bei der Fortuna aus Köln,weiss ich aber dass sie auch reichlich fans haben.
kann mich noch sehr gut an die duelle in der 2 liga gegen F95 erinnern.
also wenn wirklich viele mitmachen,ist es garnicht mal so unrealistisch...aber auch nicht ganz einfach.abwarten ;-)

von Zorro - am 14.04.2008 17:33
Muss ich mal meinen Dad und Mami fragen, ob ihr da was bekannt ist

von Erok - am 14.04.2008 17:34
Ausnahmen gibt es aber trotzdem @weniger Fans, bei ausbleibendem Erfolg.. Ich hab noch nie erlebt, dass das Westfalenstadion bei längerer Erfolgslosigkeit leerer war, als wenn diese Gurkenmannschaft aus Dortmund vernüftig gespielt hat.. Am Mittwoch wird das Westfalenstadion auch nich leerer sein als sonst.. und der BVB hat jawohl gestern voll verkackt *grummel*

von Nervensaege2 - am 14.04.2008 17:52
BVB ist auch ein sehr gutes beispiel.... die bude ist dort immer voll *g*... damit meine ich jetzt die zuschauerzahl im stadion *g* ;-)

wäre mal interessant zuzusehen wenn die in der 2 oder sogar in der regionalliga spielen würden?

was den BVB angeht,es ist mir bis heute immer noch ein rätsel... warum diesem verein 2004/2005 die lizenz NICHT ENTZOGEN worden ist (über 90 millionen schulden).

von Zorro - am 14.04.2008 18:30
[de.wikipedia.org]



von Zecke - am 14.04.2008 18:34
thx :)

von Erok - am 14.04.2008 18:39
Natürlich hat Fortuna Köln recht viele Fans für die Liga, in der sie herumkrebsen. Aber es dürfte auch schwer werden, einen vergleichbaren Verein mit der Vergangenheit in einer so tiefen Liga zu finden. Und trotzdem kommen nur 500 Fans zu den Spielen, wenn überhaupt. Und das Fanaufkommen und das öffentliche Interesse für Fortuna Köln war zu Zweitligazeiten auf jeden Fall nicht der Liga entsprechend, genauso wenig wie es dem zweiten Verein einer Großstadt entsprechend ist. Ich denke da nur an 1860 München, den FC St.Pauli oder andere Vereine. Fortuna Köln war ein Stamm-Zweite-Liga-Verein, der vom Fanaufkommen aber schon immer eher darunter gehörte. Stand halt immer im Schatten des FC's. Genauso wie Fortuna Düsseldorf - auch wenn ich das ungern sage - auch nie vom Fanaufkommen in die erste Liga passte, sondern in die zweite Liga. Da kamen in den 90ern in der ersten Liga auch selten mehr als 20.000 Zuschauer, wenn es kein großer Gegner war. Diese beiden Vereine standen nun mal vom öffentlichen Interesse genauso wie Bayer Leverkusen (mit dem Zusatz dass die beiden Fortunas auch noch chronisch erfolglos sind) immer im Schatten vom FC sowie von Borussia Mönchengladbach.

von Zecke - am 14.04.2008 18:40
Ganz genau. Stattdessen sind seriös wirtschaftende Vereine in den Jahren mehrfach abgestiegen. Du weißt schon, über wen ich unter anderem rede.

von Zecke - am 14.04.2008 18:41
Die Lizenz ist nicht entzogen worden, weil es Geldgeber gab, die den Karren en weniger rausgezogen haben und außerdem das Stadion verkauft worden is (das gehört nämlich gar nicht mehr dem Verein)..

von Nervensaege2 - am 14.04.2008 18:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.