Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Katastrophen Kommando
Beiträge im Thema:
32
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
La Dolce Vita, Zecke, miikka, Erok, Rigo_

Kuddel / Andrea Nahles

Startbeitrag von Rigo_ am 11.12.2006 21:39

Wann hat denn Kuddel Andrea Nahles bei der Bundestagswahl unterstützt?? :confused:

Bin gerade zufällig über diese Bilder hier gestolpert:





Siehe auch: [www.andrea-nahles.de]

Weiß dazu jemand was?

Antworten:

Ich habe den starken Verdacht, dass er da mehr unbewusst zum Wahlhelfer wurde. Aber im Endeffekt wurde es ja auch nicht groß ausgeschlachtet. Na ja, nur suboptimal, aber es hätte ihn auch schlechter treffen können als mit der Nahles.

von Zecke - am 11.12.2006 21:57
Eine linksextreme SPDlerin:D

von La Dolce Vita - am 11.12.2006 22:02
Wieso linksextrem?

von Zecke - am 12.12.2006 01:24
Na, innerhalb ihrer Partei ist sie es doch.:D Alles ist relativ im Leben.

von La Dolce Vita - am 12.12.2006 09:11
Zitat
Zecke
Wieso linksextrem?



andrea ist als notorische linksfahrerin mit ihrem roten wahlkampfbus bekannt, die die benz-bonzen ausbremst ;)

von miikka - am 12.12.2006 09:23
Ach, und der Herr Schröder fährt nie einen Benz? Ich kenne ganz viele in der SPD, die einen Benz fahren. Wie verlogen ist das denn? Dann soll sie auch bitte gefälligst in ne andere Partei gehen, die alte Selbstdarstellerin.

von La Dolce Vita - am 12.12.2006 10:55
Zitat
La Dolce Vita
Ach, und der Herr Schröder fährt nie einen Benz? Ich kenne ganz viele in der SPD, die einen Benz fahren. Wie verlogen ist das denn? Dann soll sie auch bitte gefälligst in ne andere Partei gehen, die alte Selbstdarstellerin.


also der genosse gerhard fährt Phaeton...musser auch, aus "Verbundenheit" zu VW
wobei phaeton für mich auch ne bozen-car ist
du hast recht, viele genossen fahren benz...aber warum sollte es auch keine bonzen bei den roten geben? das ist doch nicht verlogen :D

jede/r politiker/in in "gehobener funktion" muss selbstdarsteller sein, sonst wird das nichts mit der karriere. bestes aktuelles beispiel von heute ist jochen, in meinen augen ein kompetenter emsiger mann - kein mitreisser -, der allerdings nicht das zeug zum volkstribun hat wie der schwarze rüttgers.
hannelore wird sich medienwirksamer verkaufen, da bin ich sicher.

andrea bewegt sich innerhalb unserer demokratischen grundordnung, welche partei würdest du ihr denn empfehlen?

von miikka - am 12.12.2006 11:33
Schröder fährt Audi, und keinen Benz ;)

Greetz

Erok

von Erok - am 12.12.2006 11:37
Ja, stimmt, um ja nicht anzuecken bei den Genossen:D

von La Dolce Vita - am 12.12.2006 11:58
Dieser chronisch frustrierten Kampfente würde ich zuallererst mal empfehlen sich innerlich mal zu entspannen und sich dann ne weniger verlogene Partei auszusuchen. Falls es so was überhaupt noch gibt. Aber als SPDlerin muss ich mich wirklich nicht so demonstrativ "links aussen" aufführen. Hatten wir doch alles schon einmal.

von La Dolce Vita - am 12.12.2006 12:14
kuddel zieht ihre shirts an und gehört zu ihren unterstützern, campino mag sie....sooooooo schlimm kann die lady garnet sein ;)

von miikka - am 12.12.2006 12:39
Mir ist egal ob die die mögen oder nicht. Hab ich nix mit zutun. Vielleicht ist sie ja privt sehr humorvoll, wer weiss. Aber in den Medien kommt sie immer äusserst frustriert und lustfeindlich rüber.*g*

von La Dolce Vita - am 12.12.2006 12:43
Zitat
La Dolce Vita
Aber in den Medien kommt sie immer äusserst frustriert und lustfeindlich rüber.*g*



vllt hast du recht



Nahles: Ich habe immer fest an das Liebesglück geglaubt, bis zu meiner ersten Trennung. Das war ein traumatisches Erlebnis. Ein ganzes Jahr habe ich gelitten, aber auch etwas gelernt: Man kann auf dem Glück keine Kathedrale bauen. Es ist zerbrechlich und darum um so kostbarer. Auch heute ist meine Glücksvorstellung an Liebe geknüpft, aber Liebe ist nichts Unzerbrechliches, nichts ...

# ... Selbstverständliches ...

Nahles: Nichts Selbstverständliches. Mit der Zeit habe ich dann noch andere Glücksmomente kennengelernt. Der Brief von einem lange vermißten Freund. Eine gewonnene Redeschlacht. Das Glück hat viele Facetten dazugewonnen. Es kann auch mit meiner politischen Arbeit zu tun haben.

# Mit Ihrem Erfolg?

Nahles: Glück ist mehr als Erfolg. Gemeinsam einen Kampf gewinnen zum Beispiel: das macht zufrieden. Ab und zu ist Zufriedenheit wichtig. In einem Moment ganz da sein, nichts Neues wünschen, das Leben, die Gegenwart toll finden. Das ist dann Glück! Ein Herbstspaziergang zum Beispiel. In den Heften ist das anders: Die versprechen anhaltende Zufriedenheit, dauerndes Glück. Das finde ich nicht glaubwürdig.

# In der Literaturwissenschaft gibt es den Begriff des "gesteigerten Lebens". Haben Sie das Gefühl, ein solches zu führen?

Nahles: Ja und nein. Politik ist natürlich eine Droge. Trotzdem führe ich auch ein leeres Leben. Ich habe noch nie so viele leere Zeit verbracht wie in Parteigremien und mich noch nie so oft einsam gefühlt wie abends im Hotelzimmer. Mein politisches Leben ist zwar intensiv, aber es liegt ihm ein permanenter Mangel zugrunde. An Heimeligkeit, wie man früher gesagt hätte, an Wohlbefinden und Lebensqualität. Meine Lebensqualität ist ziemlich beschissen. Essen nebenbei, kein Abend im selben Bett, immer in vollen Zügen hocken. Ich sehe meine Arbeit sehr zwiespältig.

# Fehlt Ihnen der Genuß?

Nahles: Ich habe keine Zeit zum Genießen. Ein besonderer Genußmensch bin ich nie gewesen. Aber ich habe gern mal was verbummelt, war spontan. Dazu kommt es nicht mehr. Ich bin mit meinen Freunden über Terminkalender verbunden. Und fühle mich manchmal terrorisiert von meinen vielen Terminen.

# Haben Sie denn Zeit, die Zeit anzuhalten? Sich zu erinnern?

Nahles: Ich schreibe sehr viel, auch Briefe. Zeit zum Nachdenken ist fast immer da. Aber ich habe zu wenig Zeit, um etwas ganz Neues zu machen. Rausgehen. Schwimmen, Reiten, Schattenboxen. Singen. Es muß doch mal was anderes sein! Ich habe keine Lust, darauf für immer zu verzichten. Im Moment überlege ich, was dieses andere sein könnte. In dem Dorf, aus dem ich komme, bin ich viel herumgestreunt. Das fehlt mir. Manchmal glaube ich: Ich brauche frische Luft!

von miikka - am 12.12.2006 12:55
Wow, so viel Information. Naja, sie klingt ja gar nicht so übel. Aber schon ziemlich frustriert. Kein Mensch mit positiver Ausstrahlung in ihren Aussagen.

von La Dolce Vita - am 12.12.2006 12:59
Wenn man so will, vielleicht ja.

von Zecke - am 12.12.2006 13:50
*loooool* Manchmal bist Du echt zu süß...

von Zecke - am 12.12.2006 13:58
Nö, es wird andere Gründe haben. Das wäre ihm doch egal.

von Zecke - am 12.12.2006 14:13
Also ich verstehe Dich nicht. Erstens ist die Frau mir nicht besonders unsympathisch. Zweitens kann man sich natürlich fragen, ob man als "Linksaußen" in der SPD noch richtig aufgehoben ist, aber man kann doch nicht veurteilen, dass sie sich demonstrativ linksaußen aufführt, wie Du es tust. Dann dürftest Du auch die von Dir anscheinend geschätzten Heiner Geißler sowie Christian Ströbele nicht ungeschoren lassen. Und die Nahles ist meiner Meinung programmatisch in ihrer Partei noch mehr beheimatet als Geißler und Ströbele.

von Zecke - am 12.12.2006 14:16
Es ist aber auch sehr schwer, als Frau in der Politik ernstgenommen zu werden, wenn man sich rein als Frau gibt.

von Zecke - am 12.12.2006 14:17
Ach so,
und ich dahte, das hättste wenigstens mal nett gemeint:(

von La Dolce Vita - am 12.12.2006 14:59
Das mag sein.

von La Dolce Vita - am 12.12.2006 14:59
Wenn ich sehr links bin, geh ich in eine linke Partei und die SPD ist keine linke Partei. So seh ich das.
Ja, deshalb hast du ja das Gleiche über den Geißler gesagt, wieso der noch in der CDU ist?
Frau Nahles passt von ihren Ansichten her viel besser in die PDS. Wo ist sie programmatisch in der SPD beheimatet? Hält sie etwa was von der Agenda
2010 und somit von Hartz 4?

Ströblele ist ja in einer
linken Partei, die nur leider sehr mittig geworden ist, die man aber evnetuell nochmal zurückholen kann. Oder seh ich das falsch?

von La Dolce Vita - am 12.12.2006 15:06
Nennen wir es "halbnett-lustigmachend". *gg*

von Zecke - am 14.12.2006 23:34
Ob Andrea Nahles der PDS näher steht, kann ich nicht sagen. Dafür kenne ich ihre persönliche politische Meinung zu wenig. Ich würde es aber nicht unbedingt vermuten.
Geißer ist für mich wesentlich weiter von seiner Partei weg als die Nahles. Ströbele auch etwas weiter, aber er hätte es ja auch nicht ganz so weit zur eigentlich richtigeren Richtung. ;-)
Ich glaube nicht, dass man die Grünen wirklich weit zurückholen kann. Besser sollte man sie auflösen. Exemplarisch war der Richtungsstreit jetzt bei den Grünen, ob man für oder gegen Rente bis 67 ist. (Offiziell sind sie jetzt dagegen, um die Partei nicht zu spalten.) Ströbele, Trittin und Roth waren vom Führungspersonal dagegen, Kuhn und Künast dafür. Bütikofer hat vermutlich gar keine Meinung dazu. *lol*
Sorry, aber eine Partei, die da noch nicht mal geschlossen gegen ist, kann keine linke Partei sein! Noch nicht mal annähernd.

von Zecke - am 14.12.2006 23:38
Schon klar.:D Bevor du mal was echt Nettes zu einem sagst, beisst du dir wohl eher die Zunge ab*gg*.

von La Dolce Vita - am 15.12.2006 01:03
Kommt drauf an. ;-)

von Zecke - am 15.12.2006 01:06
Eben, es kommt auf die Person an.:rp:

von La Dolce Vita - am 15.12.2006 10:02
Aber die Grünen stehen noch eher für das, was auch Ströblele vertritt. Aber wenn die Nahles wirklich Mercedes Fahrer blockiert, ist sie mit Sicherheit nicht richtig in einer Partei wie der SPD. Dann ist sie ja nun schon wirklich ne Radikali. Aber ist ja ihre Sache.
Wieso hat Bütikofer keine Meinung zur Rentendebatte? Hälst Du den für so inhaltslos?*g*

von La Dolce Vita - am 15.12.2006 10:07

Ob Frau Nahles...

in Zukunft mal an der Seite von Oskar kämpft ?

von Erok - am 15.12.2006 10:39

Re: Ob Frau Nahles...

Zitat
Erok
in Zukunft mal an der Seite von Oskar kämpft ?

..............................................................................................................................................

Signaturen sind fürn Arsch


wenn du den linken oskar meinst........................niemals an einer seite

von miikka - am 15.12.2006 17:23

Re: Ob Frau Nahles...

Ja der war gemeint.

Bäumchen wechsel Dich gabs ja schon öfter mal in der Politik, deshalb kam mir heute vormittag diese Idee, als ich den Thread hier las

von Erok - am 15.12.2006 17:42
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.