Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Suzuki OffRoad
Beiträge im Thema:
17
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
sammy1600, SJ418-Samurai, Spoktor, Bastian, hilfsschrauber, Sypher

Höherleungs Fahrwerk + Federschäkel

Startbeitrag von Sypher am 14.07.2005 21:15

Moin

ich hätte da mal eine Frage... wenn ich mir das +70mm Fahrwerk von Trailmaster für denSamurai kauf kann ich dann immer noch verlängerte Federschäkel einbauen ?? oder geht das dann irgendwie nicht mehr ??

gruss

Sypher

Antworten:

wenn um höhe geht ja, vor der eisdiele!!
im gelände ist trailmaster unterste schublade kannste vergessen, maas lügt ohne ende!!

von hilfsschrauber - am 14.07.2005 21:46
Beim 70mm Fahrwerk hat "hilfschrauber" Recht. Unfahrbar und absoluter Mist fürs gelände. Ist aber nicht abhängig vom Hersteller sondern add-a-leaf Fahrwerke sind bei Suzukis alle unfahrbar.

Nimm das 50er von Trailmaster und längere Shäckel und damit kann man schon sehr glücklich werden.

Gruss sammy

von sammy1600 - am 15.07.2005 09:04
nanana, nicht immer gleich so negative wegen der Add-A-Laef´s, meine erfahrung ist folgende:

Ich habe Schäkel mit 120mm Lochabstand eingebaut,
dazu 4 hintere Blattfeder Pakete gewalzt und ein Add-A-Leaf (allerdings Rancho) hinzugefügt = 80mm Blattfederpakete+120mm Schäkel.
dazu 5000Ranchos
und es ist absolut fahrbar im Gelände sowie auf der Strasse. ich habe als Bereifung 325x60x15 auf 10Zoll Felgen drauf und die Verschänkung war beim Suzuki Treffen so genial gut das ich mir vorne die Verbreiteungen (Blech) verbogen habe.

Kann ja nun vieleicht ne Ausnahme sein aber ich mache solche Umbauten des öfteren und die Verschäknung kann sich echt immer sehen lassen.

.

4x4 Grüße SJ418-Samurai

www.suzuki-sj418.de

von SJ418-Samurai - am 15.07.2005 09:23
Einfach so schreibe ich das auch nicht:

Ich habe 10 Fahrzeuge mit billigen Add-a-leafs ausgerüstet.
4 Samurai 2x mit Rancho 2xmit Trailmaster
2 SJ 413 1x mit Pro Comp 1x Trailmaster
3 LJ80 3x Rancho
1 Trail Suzuki mit OME

Egal welches Auto, alle waren nach dem Einbau des Add-a-leaf Blattes in die Serienfedern auf der Strasse zu fahren wie ein tiefergelegter Golf.

Bei 6 von den umgebauten die auch im Gelände genutzt worden sind war die Verschränkung schlechter als serienmässig.

Bei 4 von den "Geländegängern" hat die Add-a-leaf nach 1,5 Jahren Fahrerei so stark an den Serienfedern gescheuert, das diese beim fahren abgebrochen sind.

Bei einem Samurai ist die Add-a-leaf direkt im Gelände bei verschränken gebrochen und zwar genau in der Mitte um den Herzbolzen.

Bei den anderen habe ich die Dinger dann ausgetauscht um schlimmeres zu verhindern.

Also ich halte die Dinger für große Scheisse!

sammy

von sammy1600 - am 15.07.2005 09:46
nun mal eine doofe frage: hast du die add-a-leaf einfach so runtergeschraubt??

ich nehme immer die Blattfedern und walze sie auf die Srengung vom Add-a-Leaf, minimal ein bischen weniger, so das das Add Blatt die orginalen nicht "zwingt" die starke Spenngung anzunehmen sondern das alle Lagen schön aneinander liegen, so drückt das Add Blatt nicht an den anderen lagen und somit scheuert es auch nicht und erzeugt kein "Sollbruchstellen".

Aber ich habe von dem Problem mit den Bruchstelllen schon viel gehört, zum Glück noch nie erlebt, toi toi toi.

Aber um ehrlich zu bleiben wäre mir ein richtiges Komplettfahrk auch lieber als diese günstige Variante. und wenn nun die nächste Bauphase abgeschlossen ist ist, dann steht der kleine wieder auf SPOA und somit ergen sich wieder ganz neue Probs,lach.
wir Suzuki Fahrer sind halt doch alle Schrauber und nie zufieden mir dem was wir haben,oder??

4x4 Grüße Roman SJ418-Samurai

www.4x4offroad-ig-schwarzwald.de
www.suzuki-sj418.de

von SJ418-Samurai - am 15.07.2005 10:00
Ich habe beides Probiert. So eingebaut, oder mit gesprengten kombiniert.

Die Dinger sind einfach zu hart und zu dick für die Suzuki Federn. Für die Eisdiele ganz nett aber ansonsten nicht wirklich was für Langzeit.

von sammy1600 - am 15.07.2005 10:05
Juhuuuuuuuuuu das ist sie wieder meine gute alte Eisdiele.lach.

aber im Ernst, wenn du willst schick ich dir mal ein kleines video wo du sehen kannst das es bei mir echt funktionier, gut die anderen fahren nicht so hart im gelände wie ich , aber von der Zeit her sind die Add´s schon min 2 jahre drinne und funzen.

aber nu genug dazu, gut das jeder seine erfahrungen berichtet so kann man immer wieder was neues kennenlernen, das ist das was ich hier so mag, sich kompetent mit denne zu unterhalten die was von der Materie verstehen.
und von Dir zu lesen ist für mich immer wieder eine Bereicherung. weiterso bitte!!!


4x4 Grüße Roman SJ418-Samurai

www.4x4offroad-ig-schwarzwald.de
www.suzuki-sj418.de

von SJ418-Samurai - am 15.07.2005 10:14
Wir quatschem mal am 11ten September.......

11ter September.......hat ja nen bitteren Nachgeschmack wenn man das so liest! Aber wir wollen ja fahren nicht fliegen!!!

von sammy1600 - am 15.07.2005 10:29
ist das das suzuki treffen in Peckfitz . gelle?? hat aber schon mal geschrieben das ich nicht weis ob ich kommen kann, nur wenn der termin sich nicht mit der ACS Trohpy in tschechien überschneidet.

4x4 Grüße Roman SJ418-Samurai

www.4x4offroad-ig-schwarzwald.de
www.suzuki-sj418.de

von SJ418-Samurai - am 15.07.2005 10:40
ACS Trophy??? Ohne Winde, mit Deinem? Mutig!!!!

von sammy1600 - am 15.07.2005 10:47
Habe doch eine Winde, die ist nur nicht ständig auf dem auto montiert, ne warn8000 müßte doch reichen, oder??

klar mit meinem, der ist doch dazu gebaut worden, ich fahr nicht nur zum Italianer um die Ecke,lach

4x4 Grüße Roman SJ418-Samurai

www.4x4offroad-ig-schwarzwald.de
www.suzuki-sj418.de

von SJ418-Samurai - am 15.07.2005 10:58
Na sicher reicht ne 8000er, selbst ne 6000er würde für nen SJ langen. Aber mein Motto ist: Power hat man nie genug. Deshalb habe ich ne 9000er vorne dran.

Ach die ist übrigens zu verkaufen.... Ist ne 9000er Bearwinch von Nakatanenga und soll noch 650 bringen. Ist im Oktober erst gekauft worden und nur viermal zur Fremdbergung genutzt worden. Kein Wettbewerb genutzt worden!

von sammy1600 - am 15.07.2005 11:08
muss man winches eintragen ??

von Spoktor - am 15.07.2005 11:28
Nur wenn sie schwer überstehen muss die Länge geändert werden. Und das erhöhte fahrzeugleergewicht muss geändert werden. Na und der Anbausatz wird meist eingetragen.

von sammy1600 - am 15.07.2005 11:32
das heisst, wenn ich die winde so wie haase versenken würde, würde anschrauben reichen ?

gut is nich aktuell bei mir... werde erst mal klein anfangen *g*

nur so informativ


Gruss Spoki

*KLICK*

von Spoktor - am 15.07.2005 12:01
SJ418-Samurai schrieb:
Zitat

Schäkel mit 120mm Lochabstand
4 hintere Blattfeder Pakete gewalzt
Add-A-Leaf (allerdings Rancho)
5000Ranchos
Bereifung 325x60x15 auf 10Zoll Felgen


Moin!

Ich habe auch 120er Schäkel mit Rancho AAL und 5000er Ranchos.
Die Originalfedern habe ich nicht neu walzen lassen.
Und bei mir werden die Federn auch von deutlich weniger Gewicht nach unten gezogen, ich habe "nur" 215R15.

Die Verschränkung und das generelle Fahrverhalten von dieser Kombination sind (bei mir) für die Straße super, im Gelände allerdings absolut unbrauchbar.
Ich hatte mir mehr erhofft.
Sobald mein Budget es zulässt, kommen die Zusatzlagen raus und "was ordentliches" unter's Auto.


Gruß,
Bastian

von Bastian - am 15.07.2005 18:07
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.