Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Suzuki OffRoad
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
RALF ems, Ralf ems, Spoktor, Psychedelic, kurt (eljot )

blattfeder etwas schräg

Startbeitrag von RALF ems am 08.09.2005 08:07


moin leute !

frage: habe festgestellt, dass die blattfeder unter der beifahrerseite
etwas schräg liegt, dieses erkannte ich daran, dass der vordere
schäkel etwa 1,2 cm nach innen schräg steht.
das war allerdings schon so als ich den wagen übernommen hab.
ein fachmann sagte, dass das nichts ausmacht...... ist das so ?
fahrtechnisch habe ich keine probleme damit, finde nur es sieht
ein wenig verschoben aus.
weiterhin, wie verhält es sich wenn ich die feder richte, muss ich dann
komplett spur und lenkung neu vermessen lassen ?
eigentlich brauche ich nur die 4 schrauben unter der feder lösen und
die feder ausrichten, hab' aber muffe alles dabei zu verstellen ;-((

soll ich's so lassen, ist es nur ein schönheitsfehler ??

schräg verschobene grüsse vom " hifsschrauber "

R. e.

Antworten:

beim sj hat die spur nichts mit den federn zu tun .
da die spurstange nur die beiden achsschenkel verbindet.
kann mir aber in moment net so vorstellen wie sich die feder verschieben kann ?
bzw wie du das meinst.
mfg Kurt

von kurt (eljot ) - am 08.09.2005 08:45
@ kurt

........... könnte sein das mein vorbesitzer mal mit dem voreren
schäkel irgendwo angeeckt hat und deshalb die feder etwas nach
innen gedrückt wurde, anders kann ich's mir auch nicht erklären.
wiegesagt ich merke keinen fahrtechnischen einfluss, doch den
gummibuchsen gefällt das sicherlich nicht ;-)

grüsse
R.e.

von RALF ems - am 08.09.2005 08:54
Mach das, öffne etwas die Schrauben der U-Bügel die, die Feder auf der Achse halten. Und schieb die Feder wieder an die richtige Position.
Kaput machen oder Verstellen kann man da nichts. Solltest danach nur die Schrauben wieder fest anziehen, ich glaub das war irgend etwas mit 40 oder 50 nm !

Damit des leichter geht, bock wen Wagen so auf (am Rahmen) das die Vorderachse fast entlastet ist. Dann geht es leichter.

Gruß,
Psy

von Psychedelic - am 08.09.2005 09:13

..... ok, werde ich so machen, ist so ja 'ne leichte übung für mich ** freu **

hab zwar schon allen kram geschraubt, aber achssymetrie ist nicht so mein fall.

besten dank für die infos >>>> wir sind und bleiben ein klasse forum :-))

in diesem sinne
RALF e.

von RALF ems - am 08.09.2005 09:34
hi,

mir ist das aufgefallen , nachdem ich meinen zusammengebaut hab.

muss das auch nochmal lösen.

die sache war die:

hab die blattfeder erst hinten am halter eingehängt, danach gleich die ache angeschraubt. zum schluss erst hab ich vorne die schäkel gemacht / eingehängt.


ich denke da hab ich den fehler,
ich werde die achse in zukunft immer erst anschrauben wenn die feder vorne und hinten fixiert/ angebracht/ festgeschraubt ist...

Gruss Spoki

von Spoktor - am 08.09.2005 14:07

wär' bei mir auch eine erklärung, aber .......... hauptsache man kann's einfach und leicht richten

schönen gruss
R.e.

von Ralf ems - am 08.09.2005 14:35
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.