Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Suzuki OffRoad
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Norbert, suzidriver97, velodrive

Vitaramotor im Samurai

Startbeitrag von velodrive am 12.01.2006 18:46

Habe hier gelesen, dass man beim Einbau vom 1600er vergaser-Vitaramotor eine Adapterplatte zum Getriebe braucht. Ist es dann nicht sinnvoll, auch gleich das Getriebe vom Vitara mit zu verbauen, oder passt das auch nicht ?
Welche Änderungen sind nötig?

Antworten:

Hallo

Am Vitara Getriebe ist das VTG direkt angeflanscht. Und das passt so nicht ib den Samurai. Es gibt zwar auch da eine Möglichkeit das Hauptgetriebe allein zu verbauen aber der Aufwand mit Adapterplatte und Sami Getriebe ist wesentlich einfacher.

Gruß

Thomas

von suzidriver97 - am 12.01.2006 20:14
Zitat
velodrive
Habe hier gelesen, dass man beim Einbau vom 1600er vergaser-Vitaramotor eine Adapterplatte zum Getriebe braucht. Ist es dann nicht sinnvoll, auch gleich das Getriebe vom Vitara mit zu verbauen, oder passt das auch nicht ?
Welche Änderungen sind nötig?


Sers Velodrive,

das Vitara-Getriebe ist groesser. Damit muss der Tunnel aufgeweitet werden (am Bodenblech schneiden und schweissen; oder mit body-lift nur mit dem Wagenheber aufspreizen). Der Schalthebel ist weiter hinten, d.h. der Tunnel muss aufgeschnitten werden und ein neuer Deckel gebaut werden. Eine neue Halterung fuer das Getriebe am Rahmen ist noetig.

Zusaetzlich, wie suzidriver geschrieben hat, ist das VTG angeflanscht statt separat. Der Strassengang ist laenger untersetzt (1:1) und der Abtrieb nach hinten geht gerade durch. D.h. entweder kurze Uebersetzung in die Achsen einbauen und mit dem Vitara VTG fahren (ob die Gelenkwelle nach hinten noch passt weiss ich nicht) oder eine Adapterplatte bauen und das Samurai VTG verwenden mit einer gekuerzten Gelenkwelle zwischen Getriebe und VTG. Statt der Adapterplatte kannste auch aus USA (oder sonstwoher) ein 2wd-Getriebe fuer den Vitara kaufen; dann stimmt auch die Oelversorgung fuer das Lager der Gelenkwelle.

Ist mehr Arbeit als die Adapterplatte fuer das Samurai-Getriebe zu verwenden. Das Vitare-Getriebe ist definitiv eine Nummer groesser ausgelegt. Ich weiss nicht, ob es mit dem Samuraigetriebe und mehr Leistung Probleme mit der Haltbarkeit des Getriebes gibt.


Gruss,


Norbert

von Norbert - am 12.01.2006 21:52
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.