Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Suzuki OffRoad
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Gerhard Gnadenlos, suzidriver97, Spoktor, basti

Nochmal Tachowelle-Hilfe ich werde blöde

Startbeitrag von Gerhard Gnadenlos am 05.02.2006 13:06

Hallo,

nachdem ich gestern eine neue Tachowelle eingebaut habe und ca. 50km gefahren bin und alles ok war, ist mir heute beim losfahren wieder die tachowelle kaputt gegeangen.

habe die welle ordentlich und knickfrei verlegt, bin ja auch ganzen tag gefahren.
diesmal hat es die welle direkt am getriebeausgang weggefetzt.

war auch wieder kalt die nacht -15°C. was kann da nur lossein? bei einbau habe ich keine feuchtigkeit bemerkt. kanns mir aber nicht anders erklären, das nachts der tacho irgendwie einfriert und früh beim losfahren die welle dagegen dreht und sie bricht.

noch ne welle will ich aber nicht opfern. da warte ich jetzt bis der winter vorbei ist.

mfg gerhard

Antworten:

feuchtigkeit in der aussenhülle...

welle raus, odentlich mit druckluft durchblassen und saftig einoilen...

den bautenzug noch einfetten , einbauen und du hast ruhe...

von Spoktor - am 05.02.2006 14:24
hallo,

die welle war doch nagelneu, kann mir nicht vorstellen, das in so kurzer zeit dort feuchtigkeit eindringen kann.

mfg Gerhard

von Gerhard Gnadenlos - am 05.02.2006 15:09
hallo,

prüf den silentblock ( gummiaufhängung ) am verteilergetriebe, wo es am rahmen angeschraubt ist.wenn der gummi defekt ist, gibt es schwingungen ( das getrieb verdreht sich und die tachowelle wird zu kurz ) die die tachowelle reisen lässt. gummi neu = alles i.o.

gruß basti

von basti - am 05.02.2006 15:33
Oder Einbaufehler.

Wenn die Welle z.B. nicht tief genug im getriebe drin war.

Gruß

Thomas

von suzidriver97 - am 05.02.2006 16:50
hallo,

welle war richtig drin. habe auch vorher gemessen, wie weit die rein muß. die halteschraube geht doch dann in die rille rein. bin ja auch gestern den ganzen tag gefahren. und erst heute beim losfahren ging sie kaputt, muß schon was mit dem frost zu tun haben. bei der alten welle wars auch so erst gings 2km nicht nach dem losfahren, dann gings wieder, nächsten tag nochmal das gleiche und dann war die welle ganz im eimer. aber danke erstmal für eure antworten. werde nach dem sillentblock sehen und wenn der frost vorbei ist ne neue welle einbauen und die ordentlich einölen. das einzige, was mir aufgefallen ist, das die alte welle nochmal ne gummieabdeckung extra hatte auf der getriebeseite, die neue nicht. ist ja aber ein o-ring drin.

mfg gerhard

von Gerhard Gnadenlos - am 05.02.2006 17:22
fällt mir noch was ein, die welle ist am getriebeausgang abgeschert. aber etwa 40cm aufgetrottelt.
würde doch heißen, das die welle an der getriebeseite sich gedreht hat, demzufolge war sie dort nicht fest. und wenn feuchtigkeit drin wäre würde die doch zum untersten punkt laufen. kann denn die mechanik im tacho einfrieren? von außen ist aber nichts sichtbar.

mfg gerhard

von Gerhard Gnadenlos - am 05.02.2006 17:30
Oder der Tacho blockiert.

Gruß

Thomas

von suzidriver97 - am 05.02.2006 17:33
aber wenn der tacho vorher ging dann nicht dann wieder und dann wieder nicht *g*
was soll da blockieren ?? entweder es blockiert oder es blockiert nicht...

da deine tachowelle immer nur nach ner kalten periode abreisst, erklärt sich mir logisch, das diese eingefroren ist...

ne andere möglichkeit wäre ein knick... dann müsste dein tacozeiger vorher aber deftig rauf und runter gesprungen sein .. also unlogisch.

die welle ist da gerissen wo der antrieb der welle ist.. das der tacho hängt kann ich mir nicht vorstellen..

ergo hängt die welle ziemlich mittig.. bleibt nur frost/eingefroren..

feuchtigkeit kann da auch schon vorher dringewesen sein... selbst bei der neuen wenn der aussenzug auch neu ist.. wer weiss wo das ding gelagert war... kondenswasser setzt sich überall ab... sogar unter verklebten riffleblech ..

von Spoktor - am 05.02.2006 18:20
also jetzt habe ich bei -10°C nochmal die def. tachowelle ausgebaut und auseinandergetrottelt. nichts zu erkennen. das innenteil hab ich in den tacho gesteckt und gedreht, geht auch leicht.

ne frage habe ich trotzdem noch. wenn ich in die neue welle öl reinmache, wird das denn nicht evtl. durch die drehbewegung nach oben gefördert, also in den tacho rein?

tachoentnervte grüße gerhard

von Gerhard Gnadenlos - am 05.02.2006 20:00
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.