Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Suzuki OffRoad
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
suzidriver97, offroader, summi, Kraidy

Suche bauanleitung für Schnorchel

Startbeitrag von Kraidy am 16.02.2006 19:59

Suche ne Bauanleitung Für nen Schnorchel am Besten aus VA
Mfg Kraidy

Antworten:

Hallo

90% solcher Bauteile sind zu 100% Eigenfertigung ohne Bauplan. Wenn Du einen guten Rat beherzigen willst.

Laß Dein Auto aus dem tiefen Wasser raus. Selbst wenn der Schnorchel funktioniert wirst Du Deinem Gefährt ziemlich schaden. Und eine Garantie für ein danach funktionierendes Auto ist ein Schnorchel nicht. Anlasser geflutet und schon steht das Teil da.

Gruß

Thomas

von suzidriver97 - am 18.02.2006 08:25
Hallo Kraidy!

Ich habe die Lauftansaugung mit einem Schlauch in den Innenraum (hinter dem Handschufach) gelegt. Ich finde das optisch besser als irgendein Schnorchel aus Abwasserrohren. Außerdem kann man damit einige Leute überraschen, wenn das Wasser über der Motorhaube schwappt...
Allerdings ist das Ansauggerausch ziemlich laut. Ich habe einen 410er, bei dem der Luftfilter auf Sommer/Winterbetrieb umgestellt werden muss. Die Ansaugung aus dem Inneraum liegt auf dem Winterbetrieb, so dass ich umschalten kann.

Bei Wasserdurchfahrten ist einiges zu beachten. Ganz so schlimm wie Thomas es sieht finde ich es nicht:
1. Wasserdurchfahrten so kurz wie möglich gestalten. Wenn das Auto lange Zeit im Wasser ist, kann das Wasser überall hin kommen.
2. Du musst 100% sicher sein, dass Deine Luftansaugung wasserdicht ist. Was nutzt ein Schnorchel, wenn die Verbindung vom Luftfilter zum Vergaser Luft zieht.
3. Die Zündung sollte auch topfit ein. Das Steuergerät wasserdicht.
4. Nach einer Wasserdurchfahrt (wenn Du wieder zu Hause bist) alle Öle prüfen. Auch wenn Du die Entlüftungen hochgelegt hast. Es kann bei einem heißen Diff immer sein, dass durch die schnelle Abkühlung im Wasser daafür sorgt, dass durch den Simmerring Wasser angezogen wird. Danach ist der Simmerring gewöhnlich auch hinüber.
5. Lima, Anlasser etc. halten das ohne Probleme aus. Ok, ich musste schon mal die Lima neu lagern, oder den Anlasser zerlegen und reinigen, aber nichts schlimmes.

Natürlich kommt Wasser dann auch in den Innenraum in die Hohlräume etc. Mit einem nagelneuen Auto würde ich das nicht machen. Bzw. nachher ist es nicht mehr neu...

Tschau
ULI


von summi - am 18.02.2006 08:46
Muss Summi auch recht geben aber was dazufügen.

Achte auch drauf dass dein Tankdeckel dicht ist, habe einen Freund dem das Wasser durch den Tankdeckel in den Tank gelaufen ist, weil die Dichtung alt war und solange du durch das klare Wasser fährst und nicht ein paar Minuten drin stehen bleibst geschieht nix. Es ist nähmlich nicht das Wasser das die Lichtmaschine kaput macht sondern der Schlamm der alle Bauteile zusetzt und so blockiert.

Solange das Fahrzeug sich bewegt drücks du das Wasser vor dir her und das Wasser gelangt noch nicht so schnell in den Motorraum.Wenn du allerdings stehst dann drükt das Wasser sich von unten in den Motorraum.

Deine Ansauganlage muss natürlich dicht sein, ist klar, und wie gesagt pass auf dass das Steuergerät nicht nass wird.Ohne das Gerät läuft überhaupt nix mehr.Solltest aber troztdem nicht übertreiben mit den Wasserlöchern

Habe meinen Schnorkel auch selbst gebaut,aus 50mm Auspuffrohr,ist Dünnwandig,billig und in allen beliebigen massen zu haben.Habe ihn Verzinken lassen,(sonst rostet das Rohr von ihnen),und ihn dann schwarz lakiert.Der bau hat mich alles in allem um 50 euro gekostet mit verzinken,lackieren...,eben komplet.

Hier ein Foto,hoffe das klappt sonst lass deine Mail hier dann schick ich dir die Fotos
null

von offroader - am 18.02.2006 12:05
Hallo

Schlimm find ich das auch nicht. Nur das was Uli oben schreibt ist das was zusätzlich zum Bau eines Schnorchels anfällt. Und das ist nicht unerheblich für einmal Tauchgang finde ich.

Gruß

Thomas

von suzidriver97 - am 18.02.2006 13:25
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.