Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Suzuki OffRoad
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Chrissi57, michi m., tronranger, Holger Schmitz, Kata.Kai, Gerhard Gnadenlos, Mix

Wassereinbruch

Startbeitrag von Chrissi57 am 22.02.2006 17:29

Hallo
bei meinem samurai kommt unterm amarturenbrett wasser in den fahrgastraum- ich denke das kommt von oben aus der heizung- genauer wo der heizkasten an der karosserie angeschraubt ist- hat das schon mal einer gehabt? muß man das ganze amaturenbrett dafür abschrauben? dass wasser kommt nicht an der scheibe rein den schlitz hab ich zugeklebt!
Grüße Chriss

Antworten:

hallo,

guck mal als erstes an den abläufen für die luftschlitze. das sind zwei gummimodule im motorraum, an der spritzwand. so nach unten gewinkelt. fahr da mal mit dem finger rein. wenn die durch blätter oder so verstopft sind läufts wasser nach innen.

mfg gerhard

von Gerhard Gnadenlos - am 22.02.2006 18:31
Ja, genau
Und von diesen Luftschlitzen läuft über einen kleinen Gummischlauch das Wasser ab. Dieser Gummischlauch könnte kaputtsein oder sich gelöst haben.
Der Schlauch befindet sich oberhalb der Pedale. Mußt dich ein bischen verrenken.
Gruss Michi M.

von michi m. - am 22.02.2006 18:53
Da fällt mir ein: Wenn der Wärmetauscher defekt ist, dann müsstest du ja das Kühlerwasser riechen. Ist das so?
Michi

von michi m. - am 22.02.2006 18:54
hallo nein kühlwasser ist es nicht- es ist normales wasser! die wasserabläufe sind frei und angeschlossen! es muß von oben kommen, und teilweise aus den lüftungsklappen für die fußheizung!
Grüße Chriss

von Chrissi57 - am 22.02.2006 20:50
N'Abend...
Hm, Lüftungsklappen Fussheizung? Ganz dumme Frage: Bist du dir sicher, dass der Heizungskasten fest am Blech ist? Mit Schlangenfingern mal soweit es geht hochtasten, der Heizungskasten ist an beiden Seiten der Heizungsöffnungen am Body mit je zwei Muttern an Stehbolzen verschraubt, dazwischen ist auch eine Dichtung, vielleicht ist die hin?
Wenn es nicht die Heizung ist, würde ich mal die Antenne und das Kabel unter die Lupe nehmen, kurzum alles was mit dem Scheibenrahmen zu tun hat.
Hast du evtl. Zusatzscheinwerfer am Scheibenrahmen festgemacht?

Grüße, Kai

von Kata.Kai - am 22.02.2006 21:50
Hallo Chrissi,
hatte das Prob auch mal, hab viel gesucht und Scheibenrahmen mit Silikon abgedichtet, Anschlüsse kontrolliert und und und...
Als nichts half wollt i schon aufgeben.
Hab dann spaßeshalber mal die Schrauben von den "Runterklappscharnieren" der Frontscheibe nach gezogen und... tata, das wars, dicht!
Mit freundlichen Grüßen
Mix

von Mix - am 23.02.2006 07:44
Daran verzweifel ich auch schon seit rund 3 Jahren ...

Scheibe rundherum sowohl Scheibe zur Dichtung als auch Dichtung zum Rahmen abgedichtet, Heizungsabläufe kontrolliert, ob der Wärmetauscher plan anliegt kann ich nicht ertasten, die Übergänge Scheibenrahmen zu den oberen Türholmen abgedichtet, die Poppnieten abgedichtet (bei mir sind diese Gummi-Hauben-Abstandshalter nicht dran), den Übergang der Scheibenrahmendichtung zu den Türen überprüft und mit Vaseline probeweise zugeschmiert, Hardtop-Dichtungen überprüft.

Und das krasse ist : Es kann sein daß der Beifahrer bei leichtem Regen mal richtig nasse Füße bekommt und mal bei einem Unwetter, Waschstrasse und Wasserschlauch nicht ... und nur die rechte Seite, das Wasser läuft an der Metallquerstrebe lang und passend über das dicke Motorsteuergerät (zum Glück anscheinend recht dicht konstruiert beim Diesel) in den Fußraum.

Mit einer Indikatorflüssigkeit die bei Schwarzlicht weiß leuchtet bin ich auch nicht weitergekommen da das ganze Armaturenbrett incl. Radiorückseite weiß leuchtet ...

2 Vermutungen habe ich noch :
In den Kotflügeln soll es "Regenrinnen" geben die Wasser ableiten, wenn diese zu sind soll es nass werden. Durch 2 malige Wachskonservierung kann ich mir vorstellen daß da irgenwo versteckt verwachste Abläufe existieren die ich nicht finde.
Übergang der beiden Kabelstränge rechts und links vom Motorraum durch die Spritzwand nach innen, da kann man minmal Licht durchschimmern sehen. Wenn meine Elektrozusatzverkabelung fertig ist werde ich das mit Sika zuklebe

Wenn es weitere Erkenntnisse geben sollte : Ich freue mich.

Gruß
Holger

von Holger Schmitz - am 24.02.2006 23:06
Das Problem hab ich auch schon seitdem ich einen Suzi fahre, nach langem Gesuche und nix Gefinde........hab ich dann einfah genauso auf stur geschaltet wie meine Suze.......Ich ignoriere das Wasser! Das einzige was ich gemacht habe ist : Steuergerät zusätzlich geschützt und die Stopfen im Bodenblech rausgenommen. Soll doch das blöde Wasser einmal durchlaufen solange es unten wieder rais kann ist das für mich kein Problem. Achja, ich hab noch zusätzlich 2 Löcher von 13mm unten in die Schweller gebohrt damit auch hier das Wasser ablaufen kann. Das war nämlich bei mir das schlimmste. Da hat sich das Wasser im Schweller angesammelt und ist dann bei Kurvenfahrt wie aus 2 Düsen seitlich in den Fussraum gespritzt, und gegluggert wie ein Gebirgsbach in den norditalienischen Alpen hats auch immer. Nach den Drainagebohrungen wars aus mit den Nassen Füssen (zumindest von der Seite). Der Tüv-Mensch hatte auch keine Einwände gegen meine "Künstliche Entwässerung". Allerdings sind hier ein paar Dinge recht wichtig: Immer gut mit dem Gartenschlauch den Matsch rausspülen nach einem Geländeritt, Den ganzen Schweller gut mit Hohlraumversiegelung aus sprühen......warum dürfte auf der Hand liegen.

Fazit :
macht euch keinen Kopf wo das Wasser reinkommt ----- schafft einfach Möglichkeiten wo´s wieder rauslaufen kann

von tronranger - am 25.02.2006 12:07
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.