Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Suzuki OffRoad
Beiträge im Thema:
21
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Psychedelic, guidom, Schosch, Mike tüdddelsuzi, Gerhard Gnadenlos, mike tüddelsuzi, Guido

Wo ist der beste Massepunkt

Startbeitrag von Guido am 06.07.2006 10:13

Hallo,

kann mir jemand sagen, wo im 413er der massivste Massepunkt liegt, der mit dem besten Kontakt zur Karosse. In der Regel werden Hifi Verstärker an den Sicherheitsgurt Halterungen geerdet, im SJ sieht es so aus, als seien diese lediglich mit einigen Schweisspunkten an der Karosse verbunden. Keine massive Verbindung also.

Von der Starterbatterie geht ein Massekabel an den Motorblock, wäre das eine Alternative zu verbinden? Stromexperten im Forum, bitte helft mir und gebt Antwort. Danke.


Gruß

Guido

Antworten:

Hi Guido,
was haste den vor alles da ran zu klemmen ?
Ich weiß immer eine Schraube mit dem Kopf an die Karosse und schraub da drauf meine Massekabel !
So viel Musik kannst in die Suzi gar nicht reinbauen, daß die Leitfähigkeit der Karosse nicht mehr ausreicht. Da brauchst vorher schon einige Zusatzbatterien auf der Ladefläche und ein paar Elkos zum Stabilisieren und daß schaft dann die MiniLichtmaschine auf Dauer nicht mehr zu kompensieren !

Grüße,
Psychedelic

von Psychedelic - am 06.07.2006 12:42
ich hab meinen verstärker unter dem handschuhfach... und mein massekabel geht an eine schraube in der nähe der ehemaligen lautsprecher... alternativ könntest auch an die verstrebung gehen, an der das ganze armaturenbrett hängt...

kannst auch gleich auf den sammelpunkt an der spritzwand gehen...
und von dort aus hab ich noch mal eine gute masseleitung zur batterie (10mm² glaube ich)
die leitung die dran war, schien mir sehr dünn... ausserdem waren schon etliche litzen weggegammelt/gebrochen....

ich hab ein ganz anderes problem: wo soll ich meine lautsprecher hinpacken... möchte soweit es geht die hinteren sitze behalten...
und ich möchte mich beschallen, nicht seitlich raus oder sowas... tipps???

grüße mike

von mike tüddelsuzi - am 06.07.2006 16:01
In die Heckklappe so Zweiwegeteile, solltest aber ausdämmen sonst ist der Klang recht blechern.
Kannst auch kleine 10cm Teile in den Überrollbügel (Lampenhalter *grins*) basteln.



von Psychedelic - am 06.07.2006 17:06
Hallo,

leg doch gleich ein Kabel zum Minuspol der Batterie. (ernst gemeint).

mfg Gerhard

von Gerhard Gnadenlos - am 06.07.2006 17:26
Hi und danke für die Antworten.

@ Psychedelic, Dein Tip ist cool. Da soll schon ein Haufen Zeug rein, auch Zweitbatterie und Kondensator. Also werde ich mir da ne Schraube auf das Blech schweissen, damit es besten Kontakt gibt. Wenn ich die Masse direkt zur Batterie zurückführe muss ich die ja irgendwie trotzdem erden. Da passt das mit der Schraube ganz gut.

Danke,

guidom

von guidom - am 07.07.2006 14:02
Hi mike,

weiss nicht ob Du so was machen kannst, aber platzsparend und klangstark ist es, die lautsprecher unters Amaturenbrett zu laminieren in GFK. Im Internet gib es dazu Anleitungen - ist kein Hexenwerk. Geeignet sind die Orginaleinbauplätze im Fußraum, nur drauf achten, dass die Speaker angewinkelt, bzw. auf Dich ausgerichtet werden. Ne Lage Dämmung, Matten oder Paste, tut hier auch ganz gut.

Wie gesagt, das web ist voller Hinweise zu diesem Thema.

Gruß

guidom

von guidom - am 07.07.2006 14:09
Hi Guido,
hab mir auch schon mal überlegt in meine Zuki Musik zu bauen, aber mir ist das zu schade wenn ich mal meine Zuki versenke ist quasi alles im A.... !
Bei Deinem Vorhaben würd ich gleich eine größere Lichtmaschine verbauen und die Verkabelung im Auto komplett auch die Anlage anpassen (Neue Leitung von Lichtmaschine usw.).
Ist halt ne etwas aufwendigere Aktion, aber Die Change das die Kiste nicht abbrennt ist dann geringer.

Hab schon mal überlegt, wie man die Zuki mit Chassis befüllen könnte, aber da bleibt dann nicht mehr viel Alltagstauglichkeit übrig und wie gesagt zum Gelände schrubben ist se dann zu schade.

Grüße,
Psychedelic

von Psychedelic - am 07.07.2006 14:20
Wie würdet Ihr eigentlich eine zweite Batterie anschließen? Ich hab schon von mehreren Leuten gehört, dass einfach parallel ranhängen für beide Batterien Gift ist; braucht man da eine spezielle Schaltung wie in Wohnmobilen, bei der beide Batterien wechselweise geladen werden, oder geht das auch billiger?



von Schosch - am 07.07.2006 14:37
Hi Psychedelic,

ok, ich geb's jetzt zu und alle im Forum sollen es wissen. Ich bin noch nie im Gelände gewesen, treibe mich aber auch nicht vor Eisdielen herum. Hab mir die Karre nur angeschafft, um den langersehnten Traum, die Ultimative Hifi Anlage, Wirklichkeit werden zu lassen. Daher ist das Thema Stromversorgung das Top Thema überhaupt für mich.

Alle Kabel von der Lichtmaschine ect. werden schon gegen 50 Quadrat Kabel erersetzt. Grössere LIMA wäre echt gut, ist aber teuer, und bei den paar Metern, die ich tatsächlich fahre, werde ich die Battereien (Optima Yellow Top und Hawker Ice Pack) in der garage an ein ladegerät (das geregelte) hängen.

Warum baust Du Dir nicht ne fette Kiste mit Allem Drum und Dran in Deine Zuze. Du könntest ein fettes Kabel nach hinten legen und alle Geräte, Endstufe(n), High-, Mid-, Subchassis da rein integrieren - inklusive Kondensator und den Stromaufnahmeblock, der das fette Stromkabel. Masse hast Du ja bereits geregelt ;)

Wenn's ins Gelände geht, Kiste raus, und wenn Du ein Eis essen willst, Kiste rein.

Schönes Wochenende Euch allen.

guidom



von guidom - am 07.07.2006 14:43
Hi Schosch,

eigentlich machbar das mit der zweiten Batterie. Kommt drauf an, was Du machen willst. Für leistungsfähiges Audio Equipment höherer Klasse empfielt es sich jedenfalls. Es ist anzuraten, die Batterien anhand eines Trennrelais oder einer Trenndiode voneinander zu trennen., damit die Starterbatterie immer genug power hat. Andererseits verlierst Du dadurch auch Leistung, da jede Verbindung einen Wiederstand darstellt. Wenn beide Batterien die in etwa selbe Leistung haben, kannst Du darauf verzichten. Wichtig ist nur, nach max. 30 cm BEIDE Batterien mit ner Sicherung abzusichern und ein entsprechend dickes Kabel zu verwenden (35 quadrat oder mehr).

Gruß

guidom


von guidom - am 07.07.2006 14:51
Ich hätte eine 39Ah-Batterie mit einem 20er oder auch 35er Kabel mit 4 oder 5 parallelen Trennrelais â 30A parallel zur Hauptbatterie geschlossen, die Frage ist halt, ob die beiden Batterien sich im Betrieb durch den Innenwiderstand sehr viel Strom oder doch nur relativ wenig wegnehmen. Das mit den Sicherungen weiß ich bereits, ich habe auch genug CarHifi-Sicherungshalter und Sicherungen.



von Schosch - am 07.07.2006 15:50
Eine riesen Kiste auf die Ladefläche ?
Nein Danke, ein Musikalienverbastler hinterläßt in einem Fahrzeug so wenig Spuren wie nötig. Ich halte nicht viel von diesen DB-Drag Käse, wo es nur auf geschäpper ankommt. Es gibt da übrigends einen ganz billigen Trick wie man fast jedes DB-Drag rennen gewinnen kann, das Zauberwort heißt "Servodrive".

Wegen größerer Lichtmaschine da haben willst, nimm einfach eine aus einem Mitsubishi oder ähnlichem Auto, muß man halt die Aufnahmen umschweißen, aber meißt passen die Teile.

Grüße,
Psychedelic

von Psychedelic - am 07.07.2006 18:20
Kann ich da eine 75 oder sogar 90 Ampere Lichtmaschine nehmen, ohne andere Sachen (außer der Aufhängung) anpassen zu müssen? Z.B. Laderegler, ist der in so ner Mitsubishi Lichtmaschine drin?

Gruß

Guido

von guidom - am 10.07.2006 07:53
Die original Lichtmaschine bei Suzuki ist von DENSO, auch die meisten von Mitsubishi. Muß man halt schauen, welche Lichtmaschine da an den Motor am besten ranpasst.
Ich würde dann auch das Standgas etwas angeben, die automatische Standgasanhebung nicht richtig funktioniert.

Ist halt Alles tüdelei bis man so etwas sauber ans Laufen bekommt. Hab selber noch nicht so Etwas mit einer Suzi gemacht.

Grüße,
Psychedelic

P.S. 50mm²..... hast Du schon mal so einen Extremausbau gemacht ? Das bekommste kaum noch in die Kabelschuhe. Hatte mal einen Fall dem Kerl hab ich dan an den Endstufen Lasergeschnittene Kupferschienen (Einzelanfertigung) verbaut.

von Psychedelic - am 11.07.2006 11:59
wo bitte macht es da sinn 50mm² zu verlegen?? das ist ein mordsdickes kabel... man könnte das höchstens dazu nehmen um hinten einen verteiler zu bauen... lohnt sich aber auch erst dann, wenn man viele verbraucher hat... habs grad nicht im kopf, aber mit viele müsste man denn eine 50mm² absichern?? 125A??

grüße mike

von Mike tüdddelsuzi - am 11.07.2006 15:26
Also das Kabel an sich würde 500A vertragen, kommt halt auf die Geräte an, welche Sicherung Du einbauen musst.



von Schosch - am 11.07.2006 15:33
Eigentlich reicht für die Suze so ne einfache ca. 400W RMS Anlage.
So eine Hifonics ZX8005 wäre ein all-in-one Teil, da haste 5 Kanäle (2 Vorne, 2 Hinten, 1 Woofer).
Da reicht auch ein 24mm² Kabelchen und eine zusätzliche Batterie bzw. größere Lichtmaschine.

Abgesichert ist das Teil mit 2mal 50A Sicherungen.

Grüße,
Psychedelic

von Psychedelic - am 12.07.2006 07:01
Wenn Du den Suzi sprengen willst mußt ne ganze Liega drößer verbasteln.....

Hier empfehle ich von Hifonics die XX-COLOSSUS II, da darfst dann aber schon mal gleich zusätzlich 4x39Ah Batterien mit verbauen und Dein 50er Kabel bekommste auch verbaut.
Eine passende Lichtmaschine, bzw. eine Zweite wird der Motor nur noch mit ca. 3000 Touren Standgas aushalten.

Ich selber versteh es nicht, wie sich Leute so etwas ins Auto bauen, nicht mal im Wohnzimmer kann man solche Leistungen ausreizen.

Grüße,
Psychedelic

von Psychedelic - am 12.07.2006 07:09
98er Samurai Ausbau

Die Seitenwandverkleidungen sehen recht ansprechend aus !

Grüße,
Psychedelic

von Psychedelic - am 12.07.2006 09:03
Hi zuammen,

Absichern wollte ich das Kabel mit 300 Ampere. Die Kabelschuhe quetsche ich mit ner Klauke Zange, die ich mal vom Flohmarkt besorgt ab, ist so ein Teil mit Hebel. Da sitzen die Schuhe bombenfest, quasi kaltverschweisst. Psychedelic hat recht, brauchen tut so ne Anlage im Auto niemend, aber brauch ich mein Bier wirklich. Macht halt Spass so was zu installieren, im Wohnzimmer kann ich eben kein Gas geben. Das Zeug von Hifonics ist schon spitze, aber eben teuer. Ich wollte da meine Klassiker verbauen, die ich noch zu hause rumliegen habe.

Übrigens, ich habe nen guten Massepunkt gefunden...es ist der Orginale in der Spritzschutzwand direkt an der Starterbatterie. Da ist ein M4 Gewinde drin. Ich hab einen Messing Batteriepol reingeschraubt, vorher den lack entfernt. Sitzt bombenfest, sieht cool aus und ich kann mit ner Polklemme alles anschrauben, was an Massekabeln nötig ist.

Danke auch für den Link mit den Seitenverkleidungen, endlich Bilder... und die vielen Antworten auf meine Eingangsfrage.

Gruß

Guido

von guidom - am 12.07.2006 10:51
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.