Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Suzuki OffRoad
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Johannes, uwe m., Lutz, karsten

T-Max Seilwinde

Startbeitrag von Johannes am 03.11.2006 12:15

Hi Leute!!!!
Kann mir jemand sagen wo ich eine ABE für eine T-Max Seilwinde herbekomme.
Gibt es dafür überhaupt eine und muss ich eine Seilwinde überhaupt eintragen???
Wäre schön wenn mir jemand helfen könnte!!
MFG
Johannes

Antworten:

Zu 1. nein
Zu 2. nein

von Lutz - am 03.11.2006 12:22
Hat einer vielleicht ein Gutachten von einer ählichen 3.5tonnen sw???
Ramsey, Warn etc???
Vielen Dank im voraus

von Johannes - am 09.11.2006 08:20
Für Seilwinden gibt es keine Gutachten da es keins braucht !
Es kann allesnthalben ein Gutachten für einen speziellen Anbausatz geben. Gewerblich genutzte Winden müssen eine CE-Kennzeichnung und regelmäßige Sicherheitsprüfung haben.

von karsten - am 09.11.2006 11:41
Hi Karsten
danke erst einmal für deine Hilfe aber ich möchte die Winde gerne eintragen da sie die Fahhrzeuglänge verändert (siehe Bild) und somit eingetragen werden muss.

http://img380.imageshack.us/img380/4296/bild004ng9.jpg

Meine Frage ist jetzt ob ich ohne ein Gutachten ABE etc. die Winde eingetragen kriege
(der Anbausatz, Rollenfenster etc. ist selbst gefertigt).
Wenn ja, wie mach ich das,wäre nett wenn mir hier irgendjemand helfen könnte oder ihr vielleicht ein paar Tips habt.

vielen dank im voraus
MFG Johannes

von Johannes - am 09.11.2006 16:32
Hallo Johannes!

Eine konkrete Aussage (geht / geht nicht) kann ich natürlich nicht treffen. Nur soviel: Alles was eingetragen werden soll oder muß, wo's aber kein entsprechendes Gutachten für gibt, geht nur per Einzelabnahme. D. h. der TÜV (oder DEKRA) Prüfer schaut sich das an und entscheidet in eigener Verantwortung, ob er die Eintragung vornimmt oder nicht. Leider gibts von solchen Prüfern, die sich eigene Gedanken machen und eigenverantwortliche Entscheidungen treffen, nicht mehr allzu viele. Aber es gibt sie noch.

Mein Vorschlag: Fahr zum TÜV Prüfer Deines geringsten Mißtrauens und frag einfach freundlich nach, ob die Notwendigkeit und die Möglichkeit der Abnahme und Eintragung besteht. Und wenn der erste Nein sagt, fahr halt zum nächsten, wenn nötig zum übernächsten. Nach meiner eigenen Erfahrung solltest Du die stationären Prüfstellen meiden, stattdessen mal in eine Werkstatt fahren wo ein oder mehrmals die Woche der TÜV hinkommt. Diese Prüfer sind in der Regel wesentlich aufgeschlossener als die in den großen Stationen. Wichtig ist, daß Du Dich vorher erkundigst ob der Prüfer auch berechtigt ist Einzelabnahmen vorzunehmen, das dürfen nämlich nur die sogenannten "amtlich anerkannten Sachverständigen". Der "einfache" Prüfer kann dagegen nur die normalen turnusmäßigen Fahrzeugüberprüfungen vornehmen.

Wenn ich aber das Bild Deines Autos so ansehe, denke ich mal, daß Du schon öfters Kontakt mit dem TÜV hattest? ;o)

Hoffe ein wenig geholfen zu haben.

Gruß

Uwe

von uwe m. - am 09.11.2006 22:05
Danke erst mal für die Hilfe Uwe.
Habe gehoft das einer ne ABE oder so etwas hat.
Habe öfters wie du schon gesagt hast Kontakt mit dem Tüv gehabt
aber bis jetzt hatte ich für alles ne ABE oder nen Gutachten und deswegen war das kein
Problem. Jetzt bleibt mir wohl nur noch die Einzelabnahme.

Vielen Dank
MFG Johannes

von Johannes - am 10.11.2006 10:25
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.