Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Suzuki OffRoad
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
suzidriver97, Axel, matthias, Ammo

Erfahrung mit Nole Federm

Startbeitrag von suzidriver97 am 28.01.2007 15:52

Hallo

Mich würden Erfahrungsberichte über Fahrueige mit nole Blattfedern interessieren. insbesondere Ansprechverhalten und Achsverschränkung mit Serien Schäkel und leichtem Fahrzeug ohne viel Zubehör.

Bilder wären nett.

Gruß

Thomas

Antworten:

Hallo Thomas,

also ich habe die Nole-Federn seit gut 2 Jahren drin ... zusammen mit Gasdruckdämpfern von ProComp ...

Das Fahrwerk empfinde ich - selbst nach dieser Zeit - immer noch als sehr straff! Geradezu hart ... manchmal sogar als zu hart .... Ansprechverhalten ist - gerade bei dem leichten Fahrzeug - "etwas" stoßig und ruppig .... Verschränkung ist - meiner Meinung nach - eher mäßig .... Das kann das OME Fahrwerk wohl deutlich besser .... Haltbarkeit und Robustheit scheint aber gut ... bis jetzt keine Probleme....
Wenn ich nochmal vor der Entscheidung stünde, würde ich allerdings wahrscheinlich doch lieber ein OME einbauen ....



Ein dediziertes Verschränkungsbild habe ich leider nicht vorliegen ....

Falls du mal im Ruhrgebiet bist, kannst du gerne mal probefahren....

Gruß
axel
(bochum)

von Axel - am 28.01.2007 19:41
Hallo Thomas,

habe die Federn auch drin (vorn, Serienschäkel und Dämpfer) und bin eigentlich zufrieden. Natürlich sind sie etwas härter, aber dafür steht das Auto wieder grade....
Verschränkung empfinde ich als ausreichend, aber ich stelle nicht so hohe Anforderungen. Ich würde sie wegen des günstigen Preises wieder verbauen.
Ein paar Bilder kann ich ja mal machen..

Gruß, Jens

von Ammo - am 29.01.2007 06:56
Hallo

Danke für Eure Infos weiter so.

Klar ist OME erste Wahl. Hab ich selber 8 Jahre gefahren. Aber in ein Trial Auto für 800 Euro bau ich kein Fahrwerk für 900 Euro.

Es gäbe ja auch noch die Möglichkeit bei den Noke Federn jeweils ein Blatt raus zu nehmen.

Gruß

Thomas

von suzidriver97 - am 29.01.2007 07:17
Zitat
suzidriver97
Hallo

Danke für Eure Infos weiter so.

Klar ist OME erste Wahl. Hab ich selber 8 Jahre gefahren. Aber in ein Trial Auto für 800 Euro bau ich kein Fahrwerk für 900 Euro.

Es gäbe ja auch noch die Möglichkeit bei den Noke Federn jeweils ein Blatt raus zu nehmen.

Gruß

Thomas

Japan Schrott ist gut für Sand und Mud.



Hallo Thomas,
in diesem Fall kämen die Federn natürlich in die engere Wahl... Bitte nicht falsch verstehen... Ich wollte die keineswegs schlechtreden.... Für das Geld sind die okay!

Wenn man dort eine Lage rausnimmt, wäre man aber doch fast wieder bei der Serienhöhe, oder?
Vielleicht liegt die zünftige Härte in meinem Fall auch zum Teil an den Gasdruckdämpfern von ProComp!? Mit weicheren Dämpfern könnte das schon wieder ganz anders aussehen, oder?? Habe mal von einem Kollegen gehört, der die Nole Federn mit OME Dämpfern fährt ... der ist sehr zufrieden!

Ich überlege gerade, ob ich die Serienfedern aus meinem LongBody Diesel nicht vielleicht in den kurzen Samurai nehmen soll, wenn der LB endlich seine OME Federn bekommt...

Welches Bauteil ist eigentlich genau für die Härte und "Stossigkeit" eines Fahrwerks (Stichwort: Hüpfburg) hauptsächlich verantwortlich? Federn oder Dämpfer?

Gruss
Axel
(bochum)



von Axel - am 29.01.2007 15:25
Hallo

Federn. Frag mal die Ad leaf Trailmaster Fahrer -:).

Ich werde morgen mal wenn ich Zeit finde mit Nole telefonieren.

Gruß

Thomas

von suzidriver97 - am 29.01.2007 17:14
was koaten denn 4 nole federn ??
und wieviel bringen die an höhe

danke
mfg matthias

von matthias - am 03.02.2007 16:58
Mit Poly Buchsensätze und Versand 468,50 Euo

Gruß

Thomas

von suzidriver97 - am 03.02.2007 19:12
Hallo

Federn sind drin.

Vorne wie auch hinten hab ich Blätter entnommen um die Federn dem Gewicht an zu passen. Hinten hieß das 2x aus und einbauen weil er trotz erster Entnahme zu hart war.

Höherlegung ist trotzdem 4-5cm und er federt bis an die Anschläge und an das Ende der eigentlich sehr langen Ironman Dämpfer. Klasse!!!

Ich bin nur noch nicht sicher ob ich die Federn damit töte. Wir werden sehen.

Hinten kommt noch ein leichtes Federgehänge rein und vorn muss die Flex mal ran.

Bilder hab ich keine gemacht weil bei erster Ausfahrt eben naß und Dunkel (schnief).


Gruß

Thomas


von suzidriver97 - am 23.02.2007 19:44
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.