Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Suzuki OffRoad
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
offroadneuling, Holger Schmitz, suzidriver97, Roger68

zwischen Motor und Getriebe tropft es

Startbeitrag von offroadneuling am 15.02.2007 13:20

kann mir bitte jemand sagen, ob ich beim Wechseln der Simmerringe zw. Motor und Getriebe etwas falsch machen kann bzw. worauf ich besonders achten muß?

Antworten:

Hallo

Wat denn nu.

Motor oder Getriebe.

Zu 99% Motor. Ein Sire

Aber ich sag Dir die Liste der Dinge die Du falsch machen kannst ist genau so lang wie die einer Abeitsanleitung.

Sag uns wo Du her kommst. Vielleicht kann Dir ein erfahrener Schrauber aus der Nähe helfen.

Gruß

Thomas

von suzidriver97 - am 15.02.2007 14:53
Hallo Thomas ! Ob Motor oder Getriebesimmerring undicht kann ich noch nicht sagen, da ich nur gesehen habe, daß kurz hinter der Ölwanne, wo Motor und Getriebe aneinandergeschraubt sind, Tropfen Öl hängen. Habe mir für beides einen Simmerring gekauft. Da ich in 1 1/2 Wochen in die bayer. Alpen nach Mittenwald (600km eine Tour) fahren will, wollte ich die Undichte vorher beseitigen. Ich bin aus der Nähe von Pirna (Niedervogelgesang). Tel.: 0173 3668606. Danke Matthias

von offroadneuling - am 17.02.2007 13:43
Wie viel tropft denn da raus ??

Bei meinem SJ419D mit dem Renault Motor war der Kurbelwellensimmering hinten mehrfach ein problem und wurde während der Garantie einige Male ausgetauscht (der vordere glaube ich auch 1 oder 2 mal), am Ende lag es wohl zu 90% am verwendeten Motoröl 5W40 Vollsynthetik welches Suzuki für diesen Motor vorschreibt, Renault jedoch nicht,
Nach Ende der Garantie habe ich dann selbst Hand angelegt.
Der Wechsel auf 10W40 Teilsynthetisch hat schon ordentlich geholfen, seit dem ich von Liqui-Moly Öl-Verlust-Stop-Additiv beim Ölwechsel mit reinkippe ist er dicht (zumindest so daß es nicht tropft und nur einen minimalen Hauch eines Nebeldunstes hinerlässt - meist wenn der Motor auch gequält wurde).

Na ja den Siri habe ich jetzt als "Hot-Spare" in der Garage liegen, ich hoffe er bleibt dort lange lange liegen.

Was fährst Du für einen SJ mit was für einem Motor und was für Motoröl ?

Ob es Motor oder Getriebe Siri ist kannst Du am Geruch des Öls erkennen, Getriebeöl stinkt furchtbar, Motoröl nicht.

Falls Du den Wagen neu hast (worauf Dein Nickname hindeutet) überprüfe und wechsle auch die Öle der Achsen, des Getriebes und des Zwischengetriebes. Das wird leider meist vernachlässigt, ebenso das Abschmieren der Kardanwelle.

Gruß
Holger

von Holger Schmitz - am 18.02.2007 00:04
Danke Holger. Fahre 10W40 ab schon 2xÖl gewechselt. Öle der Differenziale und Getriebe habe ich auch kpl. gewechselt sowie die Wellen und Kreuzgelenke gefettet. Die Menge des Ölverlustes, sind za 2-3 Tropfen je Nacht in der Garage. Sonst ist mein Motorli furztrocken. Nirgends auch nur eine Spur von Ölverlust. Ich fahre 2-3xim Jahr ne große Strecke (so 2-3 Tkm) Da will ich, daß meiner Suzi nix passiert

von offroadneuling - am 18.02.2007 09:58
Ui, das ist schon viel.
Ich gehe davon aus daß es bei laufendem Motor noch wesentlich mehr ist.
Riecht es denn nach Motoröl oder nach Getriebeöl ?

Sei beim Wechseln der Simmerringe sehr vorsichtig, sie sind recht empfindlich und schnell wieder undicht wenn sie beim aufschieben verkanten.

Gruß
Holger

von Holger Schmitz - am 18.02.2007 12:18
Hallo

in so fern Du auch ausschließt das das Öl nicht über das Getriebe vom Verteiler runter läuft. muss dieses raus.

Ich gehe weiterhin vom Motor Sire aus, Der Getriebe Sire vorn ist mir noch nie als Undichtigkeit zu Ohren gekommen,

Kupplung und Schwungrad ab und dann hast Du Ihn vor Augen.

Als kleinen Tipp würde ich direkt das Ausrücklager der Kupplung mit machen. Das ist immer mehr oder weniger kaputt.

Nur bleib ich dabei das Du es nicht machen solltest wenn Du keine Schraubererfahrung oder Reperaturanleitung (Buch) hast.

Gruß

Thomas

von suzidriver97 - am 18.02.2007 15:50
Danke allen für ihren rat.es war die ölwannendichtung ganz hinten. d.h. es war gar keine drin. nur son rotes silikonzeugs´. hab alles sauber gemacht, dichtungbeidseitig mit nem schwarzen ,dauerelastischen zeug eingeklebt. dicht !!! supi !!!
jetzt muß ich mich noch über´s fahrwerk machen. federn sind fast gerade und gummis ausgenuttelt. wo bekomm ich sowas günstig her bzw. kann man vorder und hinterfedern aufschmieden lassen, so wie früher bei unserem alten DDR-Laster. bringt es was???
euer matz

von offroadneuling - am 23.02.2007 20:35
Zitat
Holger Schmitz
Ui, das ist schon viel.
Ich gehe davon aus daß es bei laufendem Motor noch wesentlich mehr ist.
Riecht es denn nach Motoröl oder nach Getriebeöl ?

Sei beim Wechseln der Simmerringe sehr vorsichtig, sie sind recht empfindlich und schnell wieder undicht wenn sie beim aufschieben verkanten.

Gruß
Holger

Mal nur so bei mir kommt die Brühe zart unter dem Verteiler raus! Wat tun?
Schrauben kann ich und Buch hab ich auch! :-))

von Roger68 - am 24.02.2007 07:04
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.