Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Suzuki OffRoad
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Kay, Armin, Schrotty, Gerhard Gnadenlos, Offroader, Sven

Samurai 1.9TD welcher Motor und Tuning

Startbeitrag von Sven am 12.12.2007 11:17

hi,
ich wollte mir einen Samurai mit nem Diesel Motor zulegen. Wann wurde der Samurai mit dem 1.9TD Motor (ist es wirklich nen Turbo Diesel???) gebaut und von welchem Hersteller kommt der Motor und wie sieht es mit nem Motortuning so auf ca. 80-90PS aus ?
Danke.


Gruß
Sven

Antworten:

Moin Sven

soweit ich weiß ist der einsneuner Diesel ein Renault und oder Peugeot Motor.

Ich habs hier

Da gibt es den angeblich "anfälligeren" Peugeot 1,9Td(Bj. 98-2001) mit Euro2 und den Renault1,9D (Bj 2001-2003) mit Euro3


Also Peugeot Motor als Turbodiesel und den Renault als Sauger

wie das mit Motortuning aussieht weiß ich nicht aber warum ein Diesel??

Der Liter kostet fast genausoviel wie Benzin/Super und hohe Steuern zusätzlich


MfG

von Offroader - am 12.12.2007 12:33
Hallo,

vergiss den Diesel. Die Samus mir den Dieseln waren techn. nicht durchkonstruiert. Dazu kommt noch die Fertigungsqualität der Spanier. Nichts als Ärger.

Jetzt wo Diesel genausoviel kostet wie Benzin rechnet sich das auch nicht und tunen geht meines Wissens auch nichts.

mfg Gerhard

von Gerhard Gnadenlos - am 12.12.2007 16:38
Sehe ich anders:
ich fahre seit 2003 den Longbody mit Renalt F8Q 1,9l Saugdiesel. Das Ding ist so geil.

Klar, die Gesamtqualität der spanischen Modelle ist nicht berauschend, aber der Samu ist eh ein "unfertiges" Auto.

Vmax 148km/h, Durchzug ist prima,
satte Kraftreserve im Gelände auch im unteren Drehzahlbereich
Verbrauch im Schnitt 7,1l/100km
Tuning beim Saugdiesel beschränkt sich meistens auf Luftfilter (K&N) (Chippen bringt da nicht viel)
Manchmal wünsche ich mir ein 6-Gang-Getriebe ;-),
alle 10.00km Öl und Filterwechsel

bislang Null Probleme bis auf ... schau mal bei meinem WEBLOG rein
http://deymo.de/sj419d/blogger.php

aber wenn ich so an all die Suzis denke, die herumfahren (oder stehen) sind die Mängel im vertretbaren Bereich.

Ich würde mir dieses Fz. auf jeden Fall nochmal kaufen.

Gruß aus dem Pott
A.



von Schrotty - am 18.12.2007 15:38
diesel hat eindeutig kinderkrankheiten.

hatte auch mal einern mit renault diesel. zum klettern prima, aber von den besagten "kraftreserven" merkst du nichts.

das ding ist im gelände eine wahre schlaftablette!!!!! straße ist gut, keine frage.

wenn ich wieder einen diesel kaufen würde, dann den turbo vom peugeot.

folgendes tuning mußt du aber machen und dann sind 120 möglich (habe ich schon erreicht auf dem prüfstand)

-einspritzpumpe vom peugeot (PKW) und dieselmänge richtig hoch

-sportlader mit 1,3 bar ladedruck

-kat raus und auspuffdurchmesser vergrößern

-kopf abfräsen

-schwungmasse verringern

-ladeluftkühler

-größeren wasserkühler

-umbau auf elektrolüfter

-und so weiter.

ich würde auch sehr gern wieder einen diesel fahren. ist richtig super, wenn man dampf unter der haube hat.

schau doch mal auf unserer seite www.offroadschrauber.de da findest du einen diesel von mir.

grüße kay


von Kay - am 07.01.2008 18:08
na gut,
wenn man die Schwungmasse verringert, braucht man "untenherum" nichts mehr erwarten.
Der Motor dreht schneller hoch, aber es fehlt halt an Drehmoment.
AGR optimieren ;-) und das Ding läuft einwandfrei, Abgasleitungen optimieren, K&N Filter un der kann frei atmen, säuft ca. 7,2 Liter und ist damit mein absoluter Favorit, was die Wirtschaftlichkeit angeht
(vgl. Benziner Samu mit 10 Liter und MEHR)
Er ist nicht so bissig, wie ein 1.3 Benziner Samu aber ich kann mich beim besten Willen nicht beklagen.
Im Gelände hat er sich erstaunlich gut geschlagen.

but, however -
jeder nach seinem Gusto

und nix für ungut

Grüße
Armin




von Armin - am 11.01.2008 17:29
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.