Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Suzuki OffRoad
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Michi, Michi1a, michael, Martin, Michael

Vibrationen vom Verteilergetriebe (Samurai BJ 88)

Startbeitrag von Michael am 08.07.2000 23:20

Geschrieben von Michael am 09. Juli 2000 01:20:36:
Bei meinem Sami vibriert beim Beschleunigen bei ca. 30 km/h das Verteilergetriebe sehr stark. Die Gummiaufhängungen scheinen aber in Ordnung zu sein. Was könnte das noch sein?
Schon mal vielen Dank.
Gruß aus Bayern















Antworten:

Geschrieben von Martin am 14. Juli 2000 17:20:12:
Als Antwort auf: Vibrationen vom Verteilergetriebe (Samurai BJ 88) geschrieben von Michael am 09. Juli 2000 01:20:36:
Hallo lieber jeep-fahrer,
da hab ich leider keine so gute Nachricht für Dich. Dein Problem, bzw. das Deines Wagens, sind kapute Kreuzgelenklager der Kardanwelle. Wenn diese ausgeschlagen sind, bzw. sich gefressen haben, übertragen sich die dadurch entstehenden Frequenzen über dein Verteilergetriebe und das macht enorm viel Lärm und der Schalthebel fängt an zu wackeln.

Die Kardanwelle kannst aber so weit zerlegen, daß Du nur die Lager kaufen brauchst.
Viel Spaß bei der Arbeit.

Selbiges Problem hatte ich vor kurzem bei meinem LJ80!


















von Martin - am 14.07.2000 15:20
Geschrieben von michael am 22. Juli 2000 19:32:24:
Als Antwort auf: Re: Vibrationen vom Verteilergetriebe (Samurai BJ 88) geschrieben von Martin am 14. Juli 2000 17:20:12:
>Hallo lieber jeep-fahrer,

>da hab ich leider keine so gute Nachricht für Dich. Dein Problem, bzw. das Deines Wagens, sind kapute Kreuzgelenklager der Kardanwelle. Wenn diese ausgeschlagen sind, bzw. sich gefressen haben, übertragen sich die dadurch entstehenden Frequenzen über dein Verteilergetriebe und das macht enorm viel Lärm und der Schalthebel fängt an zu wackeln.

>Die Kardanwelle kannst aber so weit zerlegen, daß Du nur die Lager kaufen brauchst.

>Viel Spaß bei der Arbeit.

>Selbiges Problem hatte ich vor kurzem bei meinem LJ80!
Hallo, vielen Dank für Deine Antwort,

leider habe ich die Kreuzgelenke als erstes in Verdacht gehabt, aber die haben

alle einen guten Zustand (minimales Spiel und sind freigängig).

Was könnte das noch sein?
Immer noch suchend
Michael



















von michael - am 22.07.2000 17:32
Geschrieben von Michi1a am 16. August 2000 08:33:09:
Als Antwort auf: Re: Vibrationen vom Verteilergetriebe (Samurai BJ 88) geschrieben von michael am 22. Juli 2000 19:32:24:
Hallo Namensbruder ,
ähnliches Problem hatte ich mit meinem SJ 413,

bei mir war es das "Bodenblech" und zwar an der Stelle wo der Auspuff aus dem Motor kommt. Das ist übrigens ein bekanntes Problem bei Susi.

Gruß Michi



>>Hallo lieber jeep-fahrer,

>>da hab ich leider keine so gute Nachricht für Dich. Dein Problem, bzw. das Deines Wagens, sind kapute Kreuzgelenklager der Kardanwelle. Wenn diese ausgeschlagen sind, bzw. sich gefressen haben, übertragen sich die dadurch entstehenden Frequenzen über dein Verteilergetriebe und das macht enorm viel Lärm und der Schalthebel fängt an zu wackeln.

>>Die Kardanwelle kannst aber so weit zerlegen, daß Du nur die Lager kaufen brauchst.

>>Viel Spaß bei der Arbeit.

>>Selbiges Problem hatte ich vor kurzem bei meinem LJ80!

>Hallo, vielen Dank für Deine Antwort,

>leider habe ich die Kreuzgelenke als erstes in Verdacht gehabt, aber die haben

>alle einen guten Zustand (minimales Spiel und sind freigängig).

>Was könnte das noch sein?

>Immer noch suchend

>Michael


















von Michi1a - am 16.08.2000 06:33
Geschrieben von Michi am 17. August 2000 10:09:44:
Als Antwort auf: Re: Vibrationen vom Verteilergetriebe (Samurai BJ 88) geschrieben von Michi1a am 16. August 2000 08:33:09:
Hallo auch, Namensbruder,

nein, das ist es auch nicht, außer den üblichen Auspuffberührungen.

Jetzt habe ich die Gummiblöcke, auf denen das Verteilergetriebe lagert, ausgewchselt und die Steckbuchse vorne zum Getriebe gefettet, jetzt ist es ein bißchen besser, aber halt noch nicht vibrationsfrei (oder -arm). Ich bin jetzt echt am Ende mit meinem Latein, außer ich besorge mir stabilere Silentblöcke zur Getriebelagerung. Naja, mal sehen, was mir noch einfällt.
Schöne Grüße
Michael
(Hurra, endlich kann man as Fetzendachl runtermachen - es is sommer)

















von Michi - am 17.08.2000 08:09
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.