Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Suzuki OffRoad
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren
Beteiligte Autoren:
Alex, Werner, Willenborg Martin

Vitara im 4x4 Betrieb

Startbeitrag von Willenborg Martin am 21.01.2001 18:19

Geschrieben von Willenborg Martin am 21. Januar 2001 19:19:20:
WEr kann mir sagen, ob es normal ist, dass im Allradbetrieb, insbesondere bei eingeschlagener Lenkung, das Auto schwerfällig läuft, als ob die Handbremse angezogen ist. Gerädeauslauf und leichte Kurvenfahrten normal.















Antworten:

Geschrieben von Werner am 21. Januar 2001 21:56:29:
Als Antwort auf: Vitara im 4x4 Betrieb geschrieben von Willenborg Martin am 21. Januar 2001 19:19:20:
Alles Normal,nur nicht das Fahren mit eingeschlagener Lenkung im Allradmodus auf trockener fester Fahrbahn!Niemals das machen was Du gerade beschrieben hast.Da im Allradmodus die (Logischerweise) Vorderachse als Antriebskörper aktiviert wird laufen alle Räder ob Innen oder Ausseradius mit gleicher Drehzahl,so ist kein Differential das den Ausgleich schafft in Betrieb.Daher die Verspannungen die Auftreten und fürchterlich auf's Material gehen.Auf Eis und Schnee oder in Schlamm und Sand da bekommen die Räder Schlupf,da macht es nur die Hälfte.Ich habe es hoffentlich verständlich rübergebracht,denn so hat man es mir auch erklärt. Allzeit gute und schöne (Allrad) Fahrt. Gruß Werner

















von Werner - am 21.01.2001 20:56
Geschrieben von Alex am 21. Januar 2001 23:10:47:
Als Antwort auf: Re: Vitara im 4x4 Betrieb geschrieben von Werner am 21. Januar 2001 21:56:29:
Hallo Martin, der Werner hat vollkommen Recht, dass der Materialverschleiss bei fahren mit Geländeuntersetzung immens groß ist.

Doch habe ich das Allradsystem anders in Erinnerung:

Mit Einlegen des Allrads(4High)und anschliessend der Unterstetzung(4Low) wird eine starre Verbindung zwischen Hinterachse(normaler Fahrbetrieb)und Vorderachse erzeugt.Man sgt dazu auch das Fzg. ist "längsgesperrt".

Es kann also kein Drehzahlausgleich mehr stattfinden, der ja eigentlich durch die verschiedenen, bei Kurvenfahrt entstehenden Radien vorhanden ist.

Werner´s Ausführung klingt für mich als ob zwischen den inneren und äusseren Rädern kein Drehzahlausgleich mehr stattfinden kann, was meiner Ansicht nach aber falsch ist, denn in den Achsen sind "offene" Differentiale eingebaut, die einen solchen ermöglichen.

Da die versch. Hersteller auf unterschiedliche Konzepte z.B.

1.perm.Allradantrieb- offenes MittelDiff.(MB M,G;Land RoverDefender,Freelander)

2.Viscokuppl.(Honda,VW)

es gibt noch mehr...,

setzen und da das in unseren Suzis zu den einfachen, aber nicht schlechten, da weniger Aufwand gehört, muß man eben diesen Nachteil in Kauf nehmen.

Dein Vitara ist im Gegensatz zu meinem SJ auch mit automatischen Freilaufnaben ausgerüstet,d.H. deine VA ist sofort nach Aktivierung des 4WD Modus angetrieben, während ich aussteigen und die Freilaufnaben noch mit der Hand veriegeln muss. Hat 2 Vorteile geringfügig geringerer B.-Verbrauch und man kann auch mal mit eingelegter Untersetzung nen schweren Anhänger rangieren.

Hoffe Dich nicht zu sehr verwirrt zu haben.

Falls doch....

MfG Alex


















von Alex - am 21.01.2001 22:10
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.