Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Suzuki OffRoad
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
howy, dominik, Edi, uwe

rancho´s technischer fehlschuss?

Startbeitrag von howy am 28.03.2001 22:22

Geschrieben von howy am 29. März 2001 00:22:52:
hallo,
ich habe mir für meine susi einen lenkungdämpfer von rancho besorgt.( musste ich den montage-kit dazu nehmen, da die dimension des lenkungsdämpfer´s nicht dem original entsprach, selber basteln hatte ich keine lust mehr zu)
beim ersten anblick des dämpfers fehlten irgenwie die augenlager für die befestigung. anstelle der augenlager sind zwei spiddelige gewindestangen angeschweist. der montage-kit wird an diesen gewindestangen mit gummipuffern verschraubet.

nun werden aber schon bei der montage die gummipuffer gestaucht! bei lenkbewegungen werden die gummis schön gewalkt.
kann denn so was auf dauer halten ??

ist die belastung der gewindestange nicht zu groß ?

hat denn irgenjemand mit diesem lenkungsdämpfer erfahrungen?
danke für jeden tip

howy
ps: ich selbst aus dem maschinenbau habe so eine art der befestigung an sich bewegenden teilen noch nicht gesehen, hab aber echt schon viel gesehen !















Antworten:

Geschrieben von Edi am 29. März 2001 09:27:37:
Als Antwort auf: rancho´s technischer fehlschuss? geschrieben von howy am 29. März 2001 00:22:52:
Hi Howy!

Es kommt noch schlimmer! Sie sind zu lang!

Zumindest wenn man sie so wie in der Abblidung

gezeigt montiert. Und eng zu anderen Bauteilen

wird´s auch noch! Nicht gerade ungefährlich!

Wer hat noch erfahrungen mit diesem Lenkungsdämpfer?
Achs & Diffbruch
Edi
















von Edi - am 29.03.2001 07:27
Geschrieben von uwe am 29. März 2001 10:05:31:
Als Antwort auf: Re: rancho´s technischer fehlschuss? geschrieben von Edi am 29. März 2001 09:27:37:
servus
der Lenkungsdämpfer hält aber ganz gut, hab selbst jahrelang so einen gefahren und das nicht grad langsam. mußt aber den orginalen ausbaun, sonst mußte arnie beim lenken sein. wennste aber deine reifen und felgen gescheit wuchtest gehts auch mit nem orginalen und das dann viel leichter lenken.

gruß uwe
















von uwe - am 29.03.2001 08:05
Geschrieben von dominik am 29. März 2001 21:55:20:
Als Antwort auf: Re: rancho´s technischer fehlschuss? geschrieben von uwe am 29. März 2001 10:05:31:
hiho .

ich hatte mal nen old man emu lenkungsdämpfer und cih muss sagen der war wunderbar .. und er hat genau anstelle des original-teils gepasst .. und danach konnt ich wenigstens wunderbar über pisten bröseln .. daher just OME !
mfg dominik


















von dominik - am 29.03.2001 19:55

Re: rancho´s technischer fehlschuss?jo!

Geschrieben von howy am 27. April 2001 16:08:54:
Als Antwort auf: Re: rancho´s technischer fehlschuss? geschrieben von dominik am 29. März 2001 21:55:20:
hallo dominik,

hast recht mit ome !!

nach der pleite mit dem rancho lenkungsdämpfer habe ich auch den geplanten fahrwerkssatz von rancho nicht mehr gekauft!! hab mir einen von ome besorgt...und da sehe ich, gerade am einbauen, schon das ich da von ome richtige qualität in den händen halte.

den rancho lenkungsdämpfer hab ich umgebaut. zu sehen bei www.people.freenet.de/suzuki

das es einen lenkungsdämpfer von ome gibt der sogar in die original susi haterung passt habe ich leider zu spät gesehen ;-(

schließe mich dir aber mit ome an, in diesem sinne just ome !!!

achs & diffbruch

howy
















von howy - am 27.04.2001 14:08
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.