Hilfe mein Susi Quitscht !!!

Startbeitrag von Klaus am 31.05.2001 20:29

Hallo Leute

Seit ein paar Tagen quitscht die hintere Federung (soweit man von einer Federung sprechen kann *g*) meines Samurai.
Gibt es da irgentwelche Teile zum abschmieren?
Es handelt sich um einen Österreich Samurai Bj 91., keine Ahnung ob Schraubfedern oder sonst was (ich weis nicht mal wie Schraubfedern funktionieren).

Achs- und Diffbruch

Klaus

Antworten:

Hallo Klaus,

das Problem sieht nach einiger Arbeit aus.

1.) An sich sollte dieses Baujahr noch mit Blattfedern ausgerüstet sein (Blattfedern sind längliche Stahlpakete welche der Länge nach links und rechts unter der Achse liegen und mit der Achse über "U-Bügel" bzw. dem Rahmen über Schäckel und Gummilager verbunden sind.

2.) Falls es quietscht (Fahrzeug ist doch schon etwas älter) dürfte eine oder mehrere Gummibüchsen den Geist aufgegeben haben.

Sanierung:

a) Schrauben und Muttern für die Gummilager besorgen (z.B.: Offroadshop Vorarlberg / 05577-88396) ! Die Schrauben haben ein Feingewinde und sind nach dem Ausbau - siehe 2. - meistens zum Wegschmeissen !
Neue Gummibüchsen besorgen (siehe oben) !

b) Fahrzeug am Rahmen anheben und unterstützen

c) Muttern der Federhalterungen lösen und Schraube durchschieben (falls nicht möglich durchschlagen). Immer nur 1 Seite der jeweiligen Achse lösen und sanieren (egal ob Du mit der Vorder oder Rückseite beginnst), dann die andere Seite.
Die Schäkelseite der jeweiligen Achse ebenfalls entsprechend sanieren.
Achtung: sobald eine Federseite gelöst ist "sinkt" die Achse ab !(Bremsschlauchlänge und Kardanwelle beachten).
Nun neue Gummibüchsen einsetzen und anschließender Zusammenbau in umgekehrter Reihenfolge

d) Falls das "Durchschlagen" ebenfalls nicht funktioniert, geht´s Dir wie mir !
Ich konnte die Schrauben an der Fixseite der Federn nicht durch die Gummilager schieben bzw. schlagen - da komplett eingerostet - und mußte daher die Schrauben mittels Trennscheibe abschneiden. Anschließend war ein Komplettausbau der Achse und das Auspressen der Schraubenreste mittels Hydraulikpresse notwendig.

Ich hoffe diese Infos helfen Dir - ach ja vergiss beim Einbau der neuen Schrauben und Büchsen nicht auf ein entsprechendes Schmiermittel !

Herwig

von Herwig - am 01.06.2001 16:29
Hallo Herwig

Danke für Deine Info.
Mein Susi hat Blattfedern, daß weis ich mit Sicherheit!

Frage wie lange dauert es bis die Lager ausgeschlagen sind und ich neue Blattfedern bzw Lagerböcke für die Blattfedern brauche?
Hab momentan keine Zeit eine solche Reparatur durchzuführen.

Achs und Diffbruch

Klaus

von Klaus - am 01.06.2001 19:31
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.