Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Suzuki OffRoad
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Daniel, marc, Klaus, Christian Bäckmann, andreas, Alex

Badetag für Suzi

Startbeitrag von Daniel am 03.07.2001 08:23

Hallo Leute,
ich bin gerade dabei, meine Suzi (Samurai Baujahr 1989 - Vergaser G13A Motor) wasserdicht zu machen. Bisher habe ich die Achsentlüftungen und die Luftansaugung hochgelegt und die Tankentlüftung nach oben verlängert.
Hat jemand Erfahrung was man mit dem Sicherungskasten machen sollte ? Der hängt ja ziemlich niedrig, hält der eine komplette Überflutung aus oder sollte man den auch irgendwie einpacken?
Gibt es noch weitere sinnvolle Vorbereitungen für tiefere Wasserdurchfahrten ?
Achs- und Diffbruch
Daniel

Antworten:

Hallo Bodo!
Es gibt im Zubehör Handel (glaube bei ATU) extra für Geländewagen wasserdichte Sicherungskästchen in allen Formen und Größen. Teilweise sogar Fahrzeug speziefig!!! Hat nen Kumpel von mir sich besorgt für seinen Samurai. Das Ding hat nicht mal 50DM gekostet und funktioniert einwandfrei!!! Also bevor du dir die Arbeit machst und den Sicherungskasten hochlegst oder mit Silikon zukleisterst.....

M.f.G.
Christian

von Christian Bäckmann - am 03.07.2001 16:35
Sorry, ich meinte natürlich Daniel und nicht Bodo!!!!

von Christian Bäckmann - am 03.07.2001 16:36

Sooo kompliziert?

Hallo Leute
Ich will zwar meinen Suzi nicht gleich bis zum Armaturenbrett unter Wasser stellen, jedoch mal bis zum Einstieg könnte ich mir schon vorstellen.
Geht das auch ohne Umbauten?
Wozu dient eine Achsentlüftung? (zu meiner Entschuldigung, bin Elektroniker...).
Achs- und Diffbruch
Klaus

von Klaus - am 05.07.2001 18:05

Re: Sooo kompliziert?

Hallo Klaus,
Achsentluftung dienen dazu, dass sich das in den Achsen befindliche ÖL ausdehnen,welches beim fahren warm wird(Reibung zwischen Zahnrädern und Eigenreibung des Öls), kann ohne zu den Lagern raus zudrücken.
Es wird also die komprimierte Luft aus der Achse rausgedrückt.
Umgekehrt wird bei Abkühlung (Öl zieht sich zusammen-es bildet sich ein Unterdruck) durch diese Öffnungen das Wasser regelrecht eingesaugt, sicher nicht Literweise aber um Schäden anzurichten reichts schon aus.
Lt. Herstellerangabe kannst du aber Deinen Suzi gewissenlos bis zu einem halben Meter versenken.
Hoffe, dass ich dir helfen konnte.
MfG Alex

von Alex - am 05.07.2001 20:51

Re: Sooo kompliziert?

Hi Klaus,
wenn Du wirklich mal mit Deiner Suzi ins Gelände willst und hier und da auch mal durchs Wasser gehst (macht erst so richtig spass :-))), dann würde ich Dir immer dazu raten die Achsentlüftung hochzulegen. Die ganze Aktion dauert nur ca. 10 Minuten für beide Achsen zusammen .... soviel Zeit sollte sein.
Du mußt einfach mit einem langen, großen Schraubenzieher und einem Hammer die Kappen auf den Entlüftungsöffnungen nach oben runterschlagen und stattdessen mit einer Schlauchklemme einen ganz normalen Gartenschlauch darauf setzen und diesen möglichtst Wasser- und Dreckgeschützt nach oben verlegen - am besten durch die Spritzwand in den Innenraum hinter die Amaturentafel.
Auch ohne diese Aktion kannst Du natürlich durchs Wasser gehen, problematisch sind dann aber vorallem "längere Standzeiten" im Wasserloch - es soll ja schließlich (rein theoretisch) auch mal passieren, daß sich eine Suzi festfährt. Dann besonders kann es zu einem Eindringen von Wasser in die Achsen kommen weil der Überdruck in den Achsen verlorengeht und die Entlüftungsklappen wahrscheinlich mit Dreck zusitzen und nicht mehr richtig schließen können.....
Der anschließende Ölwechsel ist sicherlich arbeitsaufwendiger und teurer.
Gruß
Daniel

von Daniel - am 06.07.2001 05:46

Re: Sooo kompliziert?

Hallo alle zusammen.

Danke für Eure Info, hab ich alles verstanden.
Da es sich nur um ein paar Handgriffe handelt, werd ich diese auch durchführen, damit beim nächsten Schlammloch so richtig der Dreck fliegt (Ich hör schon meine Frau: Das schöne weiße Verdeck, diesmal kannst Du ihn Dir aber selber waschen.......)
Kann es sein daß aus diesem Grund ein Diff.Simmering leckte? (War noch Garantie :-))))))

Achs und Diffbruch
Klaus

von Klaus - am 06.07.2001 16:32

Achsentlüftung

Hi Daniel!

Das mit der Achsentlüfung find ich gut. Hab davor nie etwas davon gehört. Hab meinen Zuk schon mal in einem Drecksloch versenkt, dass ihn nicht mal ein Unimog wieder rausbrachte (ein Wrangler wollte mich bergen und hat sich dabei selber versenkt), da ist mein Suzi sicherlich 3 Tage unter Wasser gestanden. Die Kupplung ist dabei auch draufgegangen. War ein ganz schöner schaden. Naja, jetzt verliert mein suzi Öl bei der hintern Achse, kann aber nicht feststellen wo es herkommt, rinnt immer zw. den Blattfedern aus (tropfenweise). Hängt das vielleicht damit zusammen? Zwei Fragen hab ich noch, diese Schlauchkonstruktion löst sich die nicht bei Achsverschrenkungen und wo führt das Ende vom Schlauch hin, in den Innenraum?

mfg

von marc - am 09.07.2001 17:47

Re: Achsentlüftung

Hallo Marc,
1.)Du müßtest mal die Simmerringe der Hinterachse (Steckachsen) erneuern, ich denke das dort das Öl durchsickert.
2.) Den Schlauch legst Du hoch in den Motorraum und evtl. durch die Spritzwand hinter das Amaturenbrett (für vorne), hinten hoch legen in den Innenraum (dort mußt Du dir eine geeignete Stelle suchen, die Wasser und Dreckgeschützt liegt.
3.) Die Schläuche legst Du natürlich nicht "stramm" nach oben, sondern läßt genug Schlauch für die Achsverschränkung, das ist aber garnicht so viel weil die Diff´s ja relativ mittig liegen.
Wenn Du noch fragen hast, melde Dich halt mal.
Achs- und Diffbruch
Daniel

von Daniel - am 10.07.2001 05:40

Re: Achsentlüftung

Danke für deine Antwort!

Das mit den Simmerringen werd ich checken, ich muß eh die komplette Achse zerlegen (möchte nähmlich Scheibenbremsen hinten Nachrüsten). Das mit der Entlüftung werd ich auch machen, denn jetzt hab ich schon einen Snorkel montiert da darf das auch nicht fehlen.

mfg

von marc - am 10.07.2001 17:30

Re: Achsentlüftung

hallo marc
ich hätte da eine frage zu deinem schnorchel:
wo bist du durchs blech gegangen?
ich hab seit einer woche rohre tu hause rumliegen brings aber nicht übers herz meine suzi zu zerschneiden.
danke im voraus

andi

von andreas - am 16.07.2001 12:19

Re: Achsentlüftung

Ich bin lediglich durch die Spritzwand durchgegangen und hab´ das Rohr dann hinter dem Amaturenbrett enden lassen. Es ist dort weitestgehend gegen Dreck und Spritzwasser geschützt und man kann von außen nichts erkennen.
Im Trial ist es besser, wenn von außen nicht noch zusätzliche Teile den Wagen unnötig breiter machen.
Gruß
Daniel

von Daniel - am 18.07.2001 06:19
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.