Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Suzuki OffRoad
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Richard, Klaus, norbert, Uwe, Holger Schmitz

Was ihr liebt bzw hasst ;)

Startbeitrag von Richard am 24.07.2001 20:29

Moinsen :)

Erstmal dank an Norbert für den link hier her.
Also ich will mir auch ein SJ kaufen nur wollte ich jetzt mal von euch wissen was ihr echt an diesem wagen liebt bzw hasst ! Würde mich echt interssieren :)
Also lass mal voll eure meinung los *G*

Noch ein paar Fragen dazu ....

ungefährerer Verbrauch: ( angeblich 9 bis 11 Lieter )
Höstgeschwindigkeit: 120? ( auch der Samurai, wenn ja macht sich das reisen Norwegen ziemlich problematisch [stundenspäter...] )

Kann man so eine kiste überhaubt fahren wenn man generel von Motoren nicht sooo die ahnung hat ;)

Gruß aus dem flachen Schleswig-Holstein

Richard

Antworten:

Ich liebe ihn, kurz gesagt.

Der Verbrauch 6 bis 12 Liter, abhängig davon ob man hinter einem LKW herfährt oder Vollgas fährt, ob Winter oder Sommer ist.
Im Gelände kommt man sehr gut voran, die richtigen Reifen vorausgesetzt. Sehr praktisch ist auch eine Anhängerkupplung, der kleine darf bis zu 1300 kg ziehen und das schafft er auch ganz gut. Wenn der Anhänger zu lang ist (5,5m Wohnwagen mit 1250 kg) stellt sich allerdings die Frage wer wen steuert ...
In der Stadt ist er sehr handlich und man kommt auch in kleine Lücken gut rein, die Karosserie ist sehr übersichtlich.
Langstreckenfahrten gehen gut mit dem Wagen, halt nur etwas langsamer, was im Ausland sowieso keine Rolle spielt. Die Sitze sind bequem genug, mit Recaros ist es besser, vor allem sind die Kopfstützen dann auch höher.
Die Höchstgeschwindigkeit bei meinem liegt real bei ca. 135, die Tachonadel ist allerdings ein Stück hinter dem Ende der Skala.

Die Technik ist simpel und sehr zuverlässig, d.h. bis auf die normalen Verschleißerscheinungen (Bremsen, Lenkungsdämpfer) keine Ausfälle seit Kauf vor 50.000 km gehabt. Der Wagen selbst hat jetzt 212000 km runter. Viel Ahnung von Technik muß man nicht unbedingt haben, es gibt Werkstätten. An kleinere Sachen bzw. Sachen die nicht sicherheitsrelevant sind kann man sich auch als unerfahrener selbst rantrauen. Und es gibt immer im Umfeld jemanden, der einem weiterhelfen kann. An "komischen" Geräusche knistern, knacken, schleifen sollte man sich nicht all zu sehr stören, das machen irgendwie alle Geländewagen im Vergleich zu normalen PKW's die auch meist besser schallgedämmt sind. Das ist eigentlich auch der einzige Haken, die Fahrzeuge mit Verdeck sind relativ laut. Ein Hardtop hilft da ganz gut, allerdings ist dann auch das Cabrio-Feeling weg. Das Gestänge des Verdecks mit Rohrisolierung zu ummanteln macht den Wagen deutlich leiser, weil das Verdeck dann nicht mehr so flattert.

Seit ca. 1986 ist Rost auch nicht mehr das riesige Problem, die typischen Schwachstellen sind : Scheibenrahmen vorne links (da läuft über die Antenne Wasser rein), das "Kofferraumblech" an der Hecktüre sowie Undichtigkeiten am Getriebe.

Mach am besten eine Probefahrt. Wenn es Dir gefällt : kaufen !

Gruß
Holger

von Holger Schmitz - am 25.07.2001 07:42
Wow :)

Danke schön für dieses ausführliche Antwort !
Ich denke ich werde mir auf jeden Fall einen holen weil das was ich bisher gelesehn bzw gehört habe, ist das was ich mir unter einem Auto vorstelle. Es blieb nur für mich vor allen dingen die Frage des Verbrauches. Hab dort ganz abendteuerliche dinge von 20 Lieter wegen dem großen Rollwiederstand gehört ;).
Ich denke in 2 bis 3 Monaten wenn die autos wieder etwas billiger werden, gehöre ich auch zu den stolzen Besitzer einer Saziki SJ 413 =).

Übrigends was ist an dem Gesetzt dran welches Autos ohne ( geregelten ? ) Kat in ein paar jahren verbietet ?


Gruß, und echt besten dank für den Bericht !

Richard

von Richard - am 25.07.2001 12:06
Servus

am besten Du kaufst Dir einen Samurai, der hat nen G-Kat und der Verbrauch ist auch wesentlich geringer als beim 413er. Und außerdem ist er auch noch ein bisserl spritziger. Ansonsten gilt das gleiche wie beim 413er was die Technik angeht. Wenn irgendwelche Teile seinen Geist aufgeben, passen die von 413er auf den Fall und vom 410er fast auch immer.
ciao Uwe

von Uwe - am 25.07.2001 19:45
Hi Richard,

die guten Seiten sind ja schon aufgezählt. Unterhalt ist auch recht günstig.
Schlecht: Wenig Power, Ab 100 km/h kann von Elstizität keine Rede mehr sein. Ist eben eher was für geduldige Leute.
Wer mehr Power will sollte eher auf Wrangler 4.0 fahren.

cu norbert

von norbert - am 26.07.2001 09:23
*rofl*

Mit dem Wrangler 4.0 wäre ich dann warscheinlich der Freund jedes Tankstellenunterhalters =).

von Richard - am 27.07.2001 07:45
Den Samurai also mhm.
Wie macht der Samurai sich ungefähr im Wert ?
Also nehmen wir mal an wir haben da einen Samurai

Baujahr 90
80,000 km
das übliche wie g-kat schwarz Bullenfänger ein paar zusatzscheinwerfer.

Was würde der ungefähr kosten bzw was würdet ihr dafür nehmen ?


Gruß

Richard

von Richard - am 27.07.2001 07:48
Hallo Richard

Ich hab meine Samurai Bj, 91, 94.000 km im Februar für 29.000,- ATS (4.000,- DM) gekauft.
Chrom-Ramme, Chrom Felgen und breiter (sogar beides eigetragen).
Hab ein neues Verdeck von 4Wheel-Parts (450,-DM) und neue Reifen (700,- DM) Investiert.
Technisch guter Zustand, optisch naja...
Minus: Einstiege müssen geschweißt werden, da jedoch keine tragende Karosserie alles nur halb so wild.
War gerade in Griechenland damit (ca. 2500km) fast ohne Probleme (Auspuff musste gechweißt werden.
Allerdings muß man zugeben daß er kein sehr Bandscheibenfreundliches Auto ist, und ich mir immer noch nicht sicher bin ob dieses Auto wirklich gefedert ist.......

Ciao
Klaus

von Klaus - am 04.08.2001 15:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.