Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Suzuki OffRoad
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Christian Bäckmann, Ottmar Huppertz, Summi, Henning, Klaus, Mystefy

Anhängelast

Startbeitrag von Mystefy am 04.09.2001 07:28

hallo,
ich kann grad nen wohnwagen bekommen - wieviel kg darf ich denn mit meiner suzi 410 ziehen, wenn ne ahk dran wäre ?

Antworten:

Also mein SJ 410 darf gebremst 1100 kg, ungebremst 450 kg ziehen, Stützlast 50 kg.
Der SJ 410 ist eigentlich als Zugmaschine ok, da er ja recht kurz übersetzt ist. Natürlich
geht er am Berg mächtig in die Knie. Aber in der Ebene hatte ich auch schon mal 1200 kg
dran und 80 km/h waren locker drin.
Ist nur keine Zugmaschien für lange Strecken...

Tschau
SUMMI

P.S.
Kann man die AHK auflasten? Ich möchte die 1200 kg auch legal ziehen :-)
Summis HP


von Summi - am 04.09.2001 10:18
Hi

Ich würd mir das schon genau überlegen, da der Suzi einen sehr kurzen Radstand hat.
Mein Anhänger (Ungebremst mit 4m Länge) ist bei jeder Bremsung ein Schweißausbruch. Fahre daher nur Kurzstrecken und langsam (ich hab auch noch ein anderes Zugfahrzeug für längere Strecken).

Wohnwagen ziehen mit Suzi nur für Lebensmüde, denn wenn Du mal gesehen hast wie ein Espace von einem Wohnwagen auf die Seite gelegt wird (heuer Tauernautobahn vor uns) trau ich mich mit 3m50cm und 950kg kein 5m Gerät ziehen!

Gruß aus Österreich
Klaus

von Klaus - am 04.09.2001 17:12
Hallo Summi!
Du kannst deinen SJ "auflasten" lassen. Ist aber sehr kostspielig und mit viel Arbeit verbunden!!! Du mußt die Achsen vom Samurai einbauen und die AHK vom Samurai dran machen. Wenn du nur nen 410ner hast, dann mußt du auch die Blattfedern tauschen. Die Stoßdämpfer kannst du lassen. Dann kannst du ihn auf die 1250kg "auflasten" lassen die der Samurai auch ziehen kann/darf!!!
Ich habe in meinen Samurai ein anderes Fahrwerk (Trailmaster/OME), ne stärkere Maschiene (Eigenbau) , eine Servolengkung (Vitara) eingebaut. Die Hinterachse wird jetzt noch auf Scheibenbremsen (vom Swift GTI) umgerüstet. Dann dürfte ich sogar laut TÜV 1800kg gebremst und 950kg ungebremst ziehen!!!

M.f.G.
Christian

von Christian Bäckmann - am 04.09.2001 22:28
Das halte ich für ne Fehlinformation, da die ungebremste Anhängelast generell auf 750,-KG begrenzt ist. Mehr ist laut Gesetzgeber nicht drin egal bei welchem Zugfahrzeug, und das ist meiner Meinung nach auch gut so.

Gruß
Henning

von Henning - am 05.09.2001 06:19
Hallo Hennig!

Hast recht, habe noch mal nachgeschaut. Auf dem Zettel vom TÜV steht 750kg und nicht 950kg!!! SORRY!!!!

Christian

von Christian Bäckmann - am 05.09.2001 18:37

Danke

Danke für die Informationen. Ist mir dann doch zu aufwendig.

Tschau
SUMMI
Summis HP


von Summi - am 08.09.2001 14:49
Hallo Fremder,
Du möchtest wissen was eine 410 er Suzi an den Haken nehmen darf,
also:Bei Anhänger ohne Bremse darfst Du damit 450 kg ziehen.
Bei Anhänger mit Bremse dürfen es 1100 kg sein.
Dies sind offiezielle Angaben aus einem 410 er KFZ Brief,nun wünsche ich Dir viel Spass beim ziehen!!!

Gruß Ottmar c_brah@hotmail.com

von Ottmar Huppertz - am 10.09.2001 17:14
Hallo Christian,
laut Stvzo wird maximal , egal welcher PKW oder Geländewagen ,eine Ungebremste Anhängerlast von 750 kg eingetragen.

Ich selber hatte für mein Wohnmobil DB ,von Merzedes die Freigabe 2500kg
gebremst und 1000 kg für ungebremst zu ziehen.Diese 1000 kg sind bei der Tüvabnahme wegen der Stvzo auf 750 kg herab gesetzt worden.

Gerade bei so verhältnismäsig leichten Fahrzeugen wie ein SJ ,der ja nur ca
1000 kg Leergewicht hat ,würde bei einer Vollbremsung und dann noch zusätzliche ungebremste 950 kg der Bremsweg unvorstellbare längen annehmen.
Man kann es eigentlich damit vergleichen als müsse man zwei Fahrzeuge abbremsen.

Gruß Ottmar c_brah@hotmail.com

von Ottmar Huppertz - am 10.09.2001 17:42
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.