Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Suzuki OffRoad
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Patrick, clemens, Edi, Martin, Uwe

Günstige Sperre für den Samurai?

Startbeitrag von Patrick am 11.09.2002 19:20

Gibt's eine günstige manuelle Sperre für den Samurai? Für den 413er gibt's ja die verstärkte Parksperre, aber im Samurai kostet die ja schon fast so viel wie die K&S und die ist mir eindeutig zu teuer.

Fotos und evtl. Zeichnungen wie in der Suzi-Achse die Sperren verbaut werden wären auch schon hilfreich, vielleicht lässt sie sich ja auch selbst bauen.

Antworten:

Gaanz schlechte Karten. Da es beim Samurai nie eine Parksperre ab Werk gab, ist es nicht so einfach eine Sperre einzubaun. Es hapert immer an der Antriebswelle. Die ist org. nicht zu bekommen. Es gibt nur welche vom Zubehör, aber die sind teuer und dann haste immer noch keine Sperre.
Ich empfehle Dir eine ARB-Sperre, die geht immer rein und raus wann DU es willst! Alles andere ist Spielzeug und die hält normalerweise ein Suzukileben lang.
ciao Uwe

von Uwe - am 11.09.2002 20:03
die günstigste 100% sperre ist wennst die spider-gears zusammenschweisst. nur dummerweise ist der sami dann auf der strasse unfahrbar - dafür im gelände ungeschlagen.

von clemens - am 12.09.2002 14:28
Ja, das hab ich mir auch schon überlegt. Die Frage ist halt, wie lange es die Steckachsen überleben, wenn immer gesperrt ist. Immerhin sind 31er Reifen geplant. Außerdem rutscht mir eine gesperrte Achse zu stark, ich möchte auch mal abschalten können.

Auf die Straße kommt der Samurai nie wieder, das wär also kein Problem.

Die ARB ist mir zu teuer und Luftführende Teile in der Achse gefallen mir eigentlich auch nicht so sehr, also bleibt wohl nur die K&S (auch zu teuer...).

von Patrick - am 12.09.2002 16:19
na dann würd ich sie auf jeden fall zuschweissen, weil das ist das billigste, und mit dem rutschen musst dann leben.
die steckachsen solltens aushalten, und wenn nicht dann wärens mit der arb genauso kaputt gegangen...

ich für meinen teil tüftle lieber am fahrwerk - weil mit sperre kannst gleich einen affen fahren lassen *hehe*

und solang alle reifen am boden sind brauchst keine sperre. ich sag nur vordere CJ-federn hinten mit missing-link shackle.
http://www.peci.at/Auto/Missing_Link.htm

von clemens - am 13.09.2002 10:58
Ja, Verschränkung ist natürlich das wichtigste. Der SPOA-Umbau ist schon fest beschlossen, wie's weitergeht weiß ich nocht nicht. Das Missing Link entspricht halt im Normalfall nicht mehr dem Reglement für Serienfahrzeuge, für die TGM werde ich das morgen mal abklären. Wenn ich es dort fahren darf ist es das nächste, was eingebaut wird. Ein Problem sind halt die Stoßdämpfer, ich darf die Aufnahmepunkte nicht verändern, also sind sie in der Länge schon begrenzt.

Bei meinem 413er hab ich gerade das Problem, daß er zwar weder komplett ein- noch ausgefedert ist, aber trotzdem schon ein Rad hebt, scheinbar sind Blattfedern für Verschränkung doch zu starr. Wie das beim Samurai aussehen wird muß ich noch abwarten, am Sonntag ist erstmal Probefahrt mit dem serienmäßigen Fahrzeug, umgebaut wird erst danach und Geld gebe ich erst wieder aus wenn ich weiß, daß es sich lohnt ;-)

von Patrick - am 13.09.2002 12:36
Ich habe eine ARB Sperre in meinem Samurai. Funktioniert sehr gut und ist empfehlenswert. Das Verschweissen der Teile im Differential ist ein Problem weil die Teile gehärtet sind und es entsteht eher eine "Klebestelle" als eine gute Schweissnaht. Was aber bisher noch keiner in den Artikeln erwähnt hat, ist der Umstand, das mit aktivierter Sperre der Wendekreis deutlich größer wird. (Beim Trial doch ein Problem).

von Martin - am 14.09.2002 20:49
verschränkung:
also die missing-link bringen nicht so viel wie ich dachte, die geile verschränkung kommt vorallem von den cj-federn. je länger die federn desto mehr verschränkung. nicht umsonst bauen sich die amis alle YJ-federn ein. in ein paar monaten werde ich auch einen satz geschenkt bekommen, und werde das natürlich auf der home-page berichten.

ich versteh das regelment nicht, entweder sind fahrwerksumbauten wie spoa etc erlaubt dann sollten auch missing-links kein problem darstellen. ansonsten könntest ja gleich in der serienklasse starten *hehe*

die arb ist ohnezweifel eine gute investition, nur verdammt teuer, und ist die achse erst einmal gesperrt dann wird diese auch mehr belastet...
um das geld der arb bekommst schon puchG achsen und die sind von haus aus mit sperre ausgerüstet - und halten wesentlich mehr aus...

von clemens - am 16.09.2002 08:51
Dann muß ich nächstes mal schon wieder dumme Fragen stellen, andere Federn müssten ja eigentlich erlaubt sein.

Ich hab am Samstag nachgefragt - SPOA und Missing Link sind erlaubt. Und das ist die Serienklasse ;-)

Klar, die ARB wäre schon ein Traum, vor allem weil sie jederzeit reingeht, aber da kostet halt eine Sperre mehr als das restliche Fahrzeug.

G-Achsen wären auch mal eine Idee, aber die dürften zu breit sein.

von Patrick - am 16.09.2002 13:03
naja wennst spoa machst musst sowieso in die breite oder der zuki kippt schon vom hinsehn....

also ich bin 20cm höher und 20cm breiter. ist ein nachteil beim stangerlfahren - das stimmt aber dafür ist er stabil - und immer noch schmaler als ein jeep...

die breite hab ich durch spezielle felgen erreicht, und wennst normale felgen nimmst mit ner g-achse dann sollte das nicht viel breiter sein - oder?

die amis bauen alle auf toyota achsen um damit sie eben 35er reifen draufgeben können. und die ist angeblich genau um 8cm breiter also genau das was ich mit den felgen rausgegangen bin, d.h normale felgen und toy achsen sind genauso breit wie zuki achsen und felgen et-60... und die g-achsen sind nicht breiter als die toy- oder???

wegen federn:
schau dass du jeep-wrangler YJ federn bekommst, die sind breiter, d.h du brauchst auch neue platten für die u-bügel, aber dafür biegst die nicht so schnell durch, und die sind nochmal länger als die cj-federn....
schau dir das trail-tough kit an und baus nach (ist billiger)
http://www.trailtough.com/yj_suspension_parts.htm

von clemens - am 16.09.2002 14:00
Breiter als ein Serien-Samurai will ich überhaupt nicht werden, sonst komme ich nicht mehr durch die Tore. Bei der TGM fahren mittlerweile ziemlich viele 413er mit SPOA und umgedrehten Serienfelgen (also ET -20) rum, davon ist seltsamerweise noch keiner gekippt. Ein ziemlich breiter Samurai fährt mit und der hat Probleme mit der Breite. Wäre der Samurai nicht nur für Trial würde ich ihn natürlich deutlich breiter machen, dann könnte eine G-Achse passen. Ideal wäre dann natürlich das komplette G-Fahrwerk, das hab ich in Reisbach schon gesehen.

Die Aufhängungspunkte für die Federn darf ich laut Reglement nicht verändern und die CJ5-Federn, die ich mir gerade angeschaut habe sind schon deutlich breiter als die Suzi-Federn. Wie passen die am Rahmen überhaupt rein?

von Patrick - am 16.09.2002 15:16

Re:

also entweder nimmst hinten vordere cj federn, die sind genauso breit, und vorn dann hintere zuki federn, mit vorne und hinten missing-links...

oder die yj federn, die sind aber 2.5"breit. ausserdem viel länger, da musst die aufhängungspunkte ändern.

aber änderst die mit den missing-link shackel nicht auch?
naja indirekt halt....

durch die umgedrehten felgen geht er eh in die breite...
hm.. naja musst trotzdem aufpassen dasst nicht umfällst...

und wie siehts aus mitm einschlag? darfst den modifizieren?
da sind so schrauben und was ich weis werden die von den profis weggeflext damit ein bischen mehr einschlag da ist....

beim trail-fahren werd ich sowieso immer letzter - aber das macht nix, weil ich weiss das er im gelände wenns wirklich drauf ankommt ungeschlagen ist...
ich sag nur 4:1 rocklobster *hehe*

von clemens - am 17.09.2002 08:40
Hi

sucht doch mal unter Revolver bei Izook, ich glaube das beste für saugeile verschränkung!

Gruß

Edi

von Edi - am 18.09.2002 07:42
die revolver sind sau-teuer, die kosten schon so viel wie ein fahrwerk.
egal welche art von doppel-shakel verwendet werden man braucht auf jeden fall längere dämpfer, eine umgeschweisste dämpferaufhängung um diese auch unterzubringen und längere bremsleitungen...

das beste für saugeile verschränkung ist sicher ein Coil-spring kit oder der 1/4 elliptic vom spider-trax.

http://www.rocky-road.com/coil.html
http://www.rocky-road.com/quarterelliptic.html

von clemens - am 18.09.2002 07:57
Ja, vom 1/4-elliptic brauch ich mal Fotos wenn ich mir einen Proto baue, Eigenbau ist mir halt doch lieber als arm zu werden ;-)

von Patrick - am 20.09.2002 17:03
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.