Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Suzuki OffRoad
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Linus, Roland2000, Henning, Edi, Sepp, clemens

Probleme beim ersten Start nach 5 Jahren

Startbeitrag von Linus am 14.11.2002 01:02

Hy Leute,
jetzt brauch ich mal ein paar Tips von Euch. Nach gut 5 Jahren um die Achschenkel und div. anderes herrichten will ich meine LJ 80 mit 410 Maschine jetzt wieder in Betrieb nehmen. Hab den Motor wieder eingebaut und mit frischem Öl versorg. Beim Ersten Startversuch zündete er auch, doch angelaufen ist er leider dann doch nicht. Ich habe das gefühl er säuft sofort ab. Wenn ich mit Choke starte läuft er kurz, geht dann sofort aus. Ohne ist das Starten gar nicht möglich. Aus dem Auspuf kwalmt es weiß-bläulich und er spritz Rusflecken auf den Asphalt.
Ich habe gelesen das Benzin nach langer Standzeit sein Zündfähigkeit verliert. Ist da was Wahres Dran? Nach 10 Min. versuchen ist dann immer die Batterie lehr, und ich muss warten biss diese wieder geladen ist. (lästige Unterbrechung)
Gibt es eine möglichkeit mit "Netzteil" zu starten?
Binn für jeden Tip dankbar.

Linus

Antworten:

Hi!

Vergiss das mit dem Netzteil!
Der Anlasser zieht viel zu viel Strom!
Überprüf mal die Kontakte, ob dort die Feder, welche die Kontakte auseinanderdrückt,
noch OK ist und nicht gebrochen ist.
Sonst mal schauen, ob die Benzinpumpe fördert!
Mal nen paar Liter frischen Sprit drauf!
Ach, das kann so vieles sein, du musst den Fehler eingrenzen und dann noch mal posten!

Gruss
Sepp

von Sepp - am 14.11.2002 07:46
Hi Linus

Hau erst mal ne Ladung Startpilot in den Vergaser, wenn er dann anspringt und aus geht kommt der Fehler vom Gemisch (Vergaser). Bleibt er nun an ist der Fehler im Leerlaufsystem zu suchen. Sonst nach dem Benzindruck schauen und Vergaser überholen.
Dem alten Sprit würde ich icht trauen die leichtbrennbaren Bestandteile verdunsten auch leicht.

Gruß

Edi

von Edi - am 14.11.2002 07:47
denk auch dran dass ein motor duchs stehen kaputt werden kann. die ganzen gummi dichtungen und so werden kaputt...
kenn jemand der seinen gelagerten motor einmal in der woche kurz anstartet damit er immer gut geschmiert bleibt...

von clemens - am 14.11.2002 08:31
>kenn jemand der seinen gelagerten motor einmal in der woche kurz anstartet damit er immer gut geschmiert bleibt...<

Ob das natürlich gut ist für den Motor, wage ich zu bezweifeln. :-))

Gruß
Henning

von Henning - am 14.11.2002 14:08
Hi Linus!!!

Ich würde sagen:

1. Raus mit dem alten Sprit!!! eventuell zum neuen Sprit einen Reiniger beimengen
2. Vergaser reinigen!!!
3. Neue Zündkerzen reingeben!!!
4. Unterbrecher, Verteilerkappe und Finger kontrollieren bzw. erneuern
5. Und wenn er geht falls er geht... Nach dem warmlaufen des Motors Ölwechseln.....auch wichtig!!!! (dünnes Öl da Ölbohrungen sehr klein)

und geht.....(wahrscheinlich)

grüsse ROLI

von Roland2000 - am 16.11.2002 06:37
Danke an alle für die vielen tips. Soweit hab ich jetzt alles gemacht. Jetzt glaub ich aber das mein Anlasser immer hängenbleibt und sich dann vom Motor mitschieben läst. Das schaft der Kalt natürlich noch nicht. Den werde ich erst mal wieder Tauschen.
Anderseits kann natürlich auch die Einstellung Vergaser und Zündung nicht simmen. Aber wie will man das messen und einstellen ohne das er läuft.
Er geht immer mal kurz an, aber sofort auch wieder aus.
Den fehlenden Joke-Zug habe ich übrigens durch einen Renrad-Schalthebel ersetzt. Ist wirklich Ideal.

von Linus - am 24.11.2002 10:17
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.