Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Suzuki OffRoad
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
clemens, diba.1, Christian Bäckmann, Andi Müller, Herwig, sammy, Leon, Hans

Umbau servo Vitara auf SJ

Startbeitrag von Hans am 19.12.2003 16:09

Servus zusammen,

wie lange und wie problematisch ist die Umrüstung auf Servo bei einem Samurai G-Kat Japse

Dank Euch

Hans

Antworten:

Hallo Hans,

der Umbau ist nicht allzu kompliziert und dauert ca. einen Nachmittag.

Du brauchst jedoch eine Adapterplatte für die Servopumpe an den Motor und eine für das Lenkgetriebe an den Rahmen (+ Vitara Servopumpe, Lenkgetriebe, Riemenscheibe, Ölschläuche, Riemen ....).

Kompletter Umbausatz z.B.: bei Calmini (USA) beziehbar. Eine Anleitung schick ich Dir per email.

beste Grüße

Herwig

von Herwig - am 21.12.2003 17:55
Hallo Herwig,

kannst Du mir die Umbauanleitung auch zuschicken? Wäre super. Bin nämlich auch am überlegen ob ich mir ne Servo einbaue.

Gruß Sammy

von sammy - am 21.12.2003 18:26
Die passenden Bilder gibt es von mir!!!! Habe den Umbau schon gemacht.

Gruß
Christian

von Christian Bäckmann - am 27.12.2003 16:01
Hey, wär nett von euch beiden, wenn ihr mri die Umbauanleitung bzw. die Bilder auch zukommen lassen könntet, hab nämlich das geiche vo, bin nur absoulter Leihe was Motor- und Getriebesachen angeht. Danke schonmal im vorraus...

von Leon - am 12.03.2006 17:05
Das interessiert mich auch brennend. Kann man die Anleitung irgendwo runterladen, oder könnt Ihr mir das auch schicken?
Schon mal vielen Dank, Dirk

von diba.1 - am 12.03.2006 23:43
Meldet euch mal direkt bei mir per mail oder telefon. 0160/94810974

Gruß
Christian

von Christian Bäckmann - am 14.03.2006 16:29
ganz so einfach ist das nicht.

neben dem adapter für das lenkgetriebe, und dem adapter für die servopumpe braucht man noch einen keilriemen, eine doppelte riemenscheibe beim motor (z.b vom vitara),
dann muss der kühler leicht vorversetzt werden, die kühlerhalterung muss umgeschweist werden,
eine halterung für den servoöl behälter muss gebaut werden, eventuell müssen die ein oder anderen öldruckleitungen verlängert oder verändert werden.

ausserdem braucht man noch ein zweites gelenk für die lenkstange weil das vitara lenkgetriebe schräg steht.

für den einbau muss der kühler ausgebaut werden (damit man überall rankommt), und die halterungen schön bearbeiten kann...

also ich würde sagen mehr als ein nachmittag - ausser es passt wirklich alles perfekt.

des weiteren: der lenkungsdämpfer passt nicht mehr - es gibt keine bohrungen auf dem vitara lenkarm. entweder einen verbauen der direkt auf der achse sitzt (achtung da gibts auch teilweise probleme), oder gleich ganz drauf verzichten - wozu hat man eine servo lenkung?

der vitara lenkarm ist nicht so stark gekröpft wie der sj lenkarm - speziell bei lifts gibt es dann mehr bumpsteer. ausserdem passt der trailmaster lenkarm der beim 80mm fahrwerk dabei ist auch nicht.

die lenkschubstange muss etwas gekürzt werden damit der einschlag links und rechts wieder gleich ist - oder es muss eine neue lenkschubstange gebaut werden bei der die länge justierbar ist.

servolenkung ist zwar ok, aber grad bei grossen reifen im gelände ist die vitara servo zu klein dimensioniert. selbst bei 31er reifen merkt man beim rauflenken auf einen höheren stein fast keine servounterstützung mehr.

ausserdem hatte ich das gefühl mit dem originalen lenkgetriebe ein bischen mehr einschlag gehabt zu haben - das kann aber auch täuschen.

von clemens - am 14.03.2006 16:48
Wie sieht es bei dem Umbau eigentlich aus wenn man einen 1,6l Motor hat. Macht das die Sache leichter, oder eher noch schwerer? Und kennt jemand die Lenkung von Allrad Keul? Ist die stärker dimensioniert als die vom Vitara?

Gruß, Dirk

von diba.1 - am 14.03.2006 19:17
Hallo,
zum Thema Servo kann ich folgende Erfahrungswerte beisteuern: In meinem Trial-413er ist die Keul-Lenkung montiert, weil diese mit Papieren zur Eintragung geliefert wird und ich keine Lust auf Diskussionen mit dem TÜV hatte. Das Set ist komplett, der Einbau aufgrund der guten Passgenauigkeit problemlos und in 3-4 Stunden erledigt, Lenkunterstützung auch bei 7.50er-Reifen vollkommen ausreichend.
In meinem "Rödel-Gerät" (Mini 4x4) habe ich neulich ´ne Vitara-Servo eingebaut, ohne Umbausatz, alles selbstgemacht. Ist auch nicht so furchtbar kompliziert, und die Lenkunterstützung auch bei 235/85 16er Alligatorreifen mehr als ausreichend. Ich habe allerdings auch auf die Servopumpe die Riemenscheibe der Original-Lima gebaut und auf die Kurbelwellen-Riemenscheibe eine zweite Originalscheibe montiert. Dadurch dreht die Servopumpe schneller als normal, wodurch schon im Leerlauf ein erhöhter Druck in der Lenkung ansteht.

von Andi Müller - am 14.03.2006 20:04
der aufwandt beim 1.6er ist so ziemlich der gleiche, nur dass du dir die doppelriemenscheibe sparst wenn sie noch drauf is und dass du die servopumpe so montieren kannst wie im vitara.

die sachen die fuxen - sprich umschweissen der kühleraufhängung, zweites gelenk...
und die sache mit dem lenkungsdämpfer und dem lenkarm is immer noch.

von clemens - am 15.03.2006 09:06
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.