Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Suzuki OffRoad
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Franz, Marcel, Patrick, Uwe Matschke

Saugrohrdruckfühler

Startbeitrag von Franz am 07.06.2004 16:21

Mein Samurai / Santana Bj. 92 Einspritzer zeigt Fehlercode 31 - Saugrohrdruckfühler Masseschluß- Hat jemand eine Idee ob das Teil reparierbar oder günstig auftreibbar ist - kostet neu ca. 250 Euro. Oder kann man's einfach ignorieren ?

Antworten:

Hast Du mal überprüft, ob er wirklich defekt ist? Ignorieren kannst Du's eigentlich nicht, sonst hast Du vermutlich zu wenig Leistung, zu viel Verbrauch und evtl. bald einen defekten Kat.

von Patrick - am 07.06.2004 17:47
Nein - der Wagen steht in Spanien - der dortige Mechaniker weiss vermutlich auch nicht wie es ght - sind 3 Anschlüsse - ich neheme an das Ding liefert irgendwie unterschiedliche Widerstandswerte - oder wie wäre zu prüfen ?

von Franz - am 16.06.2004 16:51
Hallo ,kann mir jemand die Frage beantworten,welche Signalform geben Saugrohr-Druckfühler unter Last ab. (Benzin Motor)

von Uwe Matschke - am 20.02.2006 09:56
Hallo,

der Saugrohrdrucksensor hat 3 Anschlüsse: Die beiden Äußeren sind Plus u. Masse.

Da solltest du zunächst ma die Versorgungsspannung vom Steuergerät prüfen. Zündung ein! Der Wert ist herstellerspezifisch, müssten im Falle des Samurai 5V sein. (+/- 0,25V)

Wenn dort 5V anliegen, gehts weiter. Wenn der wie du gesagt hast einen Masseschluß hat, dann müssten dem Steuergerät die 5V sozusagen weggenommen werden, dann müssten 0V anliegen.

Sollten aber doch die 5V anliegen, gehts weiter: Dann prüfst du die Signalspannung des Sensors, das Feedback zu Steuergerät. Bei laufendem Motor logischerweise.

Dazu misst du am mittleren Pin, das ist die Signalleitung. Und Masse. (eine der beiden äußeren Pins)

Im Leerlauf müsstest du eine Signalspannung von va 0,4 bis 0,5 V messen. Mit zunehmder Drehzahl muss der Saugrohrdruck größer werden, demnach auch das Signal. Bei Vollast misst du ungefähr 4,65 V.

Das Signal des Sensors ist analog, muss also vom Steuergerät erst in ein digitales bzw. binäres umgeformt werden, um es zu erkennen. Zwischen Leerlauf u Vollast müsste das Signal also dazwischen liegen. Es muss mit der Drehzahl stetig steigen.

Gruß Marcel

von Marcel - am 20.02.2006 10:44
Ach ja den Sensor kann man noch separat über ne Widerstandsmessung prüfen. Die Herstellerangaben hierzu kenne ich aber nicht.

Das ist aber nicht die zuverlässigste Prüfung, da ich hierbei nur auf den Sensor selbst eingehen kann. Vielleicht liegt aber das Prob. nicht am Sensor, sondern irgendwo am Kabelstrang.


von Marcel - am 20.02.2006 10:52
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.