Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Suzuki OffRoad
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
oliver, SchrauberSepp, clemens, chris, Andy

Extrem Revolverschäkel

Startbeitrag von oliver am 07.07.2004 16:04

Revolverschäkel der ausgefeilten Art habe ich bei Ebay eingestellt. Schaut mal rein, wen es interessiert.
Gruss
Oliver

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=7909686545

Antworten:

379 euro?? Stolzer Preis!

von Andy - am 07.07.2004 20:12
oh mann, dafür ich würde welche für 199 bauen. ha ha ha

da ist nix drann, woher der Preis ?
mfg, chris

von chris - am 08.07.2004 06:22
find ich auch etwas teuer. für das geld bekomm ich schon yj federn mit dämpfer.

zusätzlich braucht man für die revolver auch noch längere dämpfer. damit die dämpfer passen (und nicht beim einfedern anstehn) muss die aufnahme versetzt/verändert werden. und dann braucht man unbedingt noch längere bremsleitungen.

d.h es kommen nochmal kosten in höhe von ca 500 eur dazu schätz ich mal.
also in summe fast schon 1000 eur.

um 1000eur bekomm ich aber schon yj federn, dämpfer, längere bremsleitungen und 31er reifen.

von clemens - am 08.07.2004 14:02
Sers,
so siehts aus, und wenn man die Dinger aus USA bestellt, kommen die glaub ich sogar (bei regulärer Einfuhr, also Zoll und Mwst) etwas billiger... und sind auch neu...
Und man weiss woher die sind ;)) aber 380 EUR ist schon etwas viel.....

Und die FOlgekosten sind in der Tat nict von schlechten Eltern... da bau ich wirklich lieber andere Dämpfer (sind dann auch neu) andere Federn (sind dann gebraucht, aber halten was aus, die vom yj oder cj) und neue Bremsleitungen ein... da hab ich mehr davon, vor allem wenn auch noch neue reifen. Da kommst genauso weit, und du hast noch eine Chance zum eintragen.
Wenn alle vier die Hälfte kosten, wär das als "Zuckerl" zu einem bestehenden Umbau mit Sicherheit eher tolerierbar, aber um 760 DM ... ein bisschen Eisen zu kaufen, da müsst ich schon eine übergebraten kriegen um das zu kaufen.

Ich will dich hier nicht denunzieren, oliver, aber der Preis schlägt einem doch ganz schön ins Gesicht....

Gruss!!

von SchrauberSepp - am 08.07.2004 17:48
Hallo alle zusammen!

Zunächst danke für eure Statements.
Die Dinger stammen aus einer Schmiede in Australien. Sie sind nicht mit den Teilen aus den USA zu vergleichen. Es ist eine sehr aufwendige, haltbare und schwere Ausführung. Diese Teile haben in Australien einen Preis für ihr Preis-Leistungs- Verhältnis erhalten! Sie kosten dort 500 AUD, was etwa 340€ entspricht. Bei 12 Kg Gewicht kommen halt noch erstaunlich hohe Transportkosten dazu. Der Preis ist also nicht aus der Luft gegriffen. Es geht darum, die Verbreitung dieses Produktes in Deutschland zu testen. Sofern höhere Mengen gewünscht werden, wird sich auch der Preis verringern.
Also, seid nicht entsetzt. Natürlich gibt es andere Umbauvarianten. Aber das mit den YJ Federn ist nun wirklich ein ausgesprochen umfangreicher Umbau mit erheblich höherem Aufwand und ebensolchen Folgekosten. Das sollte nicht Unterschätzt werden. Es ist vor allem für Strassenzugelassene Fahrzeuge nicht mehr Rückgängigmachbar. Davon abgesehen kann nicht jeder sich die dollsten Dinger unterm Auto zurecht schweissen.
Das mit den Dämpfern ist auch kein grosser Posten. Die Dinger fliegen zu hauf in allen gewünschten Längen auf dem Schrottplatz rum und sind wenigstens nicht so hart wie Rancho bspw. Man sollte natürlich die Bremsleitungen verlängern und wer es mag kann zur Sicherheit noch ein Auffangseil an der Hinterachse zur Beschränkung montieren. Das ist aber meiner Erfahrung nach nicht nötig, da der SJ aufgrund seines geringen Eigengewichtes hinten mit den Serienfedern irgendwann sowieso den Kontakt zum Boden verliert. Nur halt etwas später.
So, nun glaubt nicht, dass das Abzocke ist. Wenn sie jemand kauft, habe ich noch keinen Cent dran verdient. Höchstens selbst zuviel dafür bezahlt.
Bis dahin
Gruss
Oliver

von oliver - am 09.07.2004 10:46
Sers,
hm, klingt ja gut, aber trozdem wärs mir persönlich zu teuer. Diese Art von Schäkel ist mir persönlich am liebsten, weil die Federn in Extremsituationen eben nicht ganz so hart beansprucht werden, in Bezug auf querstellung, aber trotzdem wäre mir der Preis zu hoch, auch wenn es wirklich gute Schäkel sind.
Nenn mich borniert, aber für ein paar Schäkel will ich nicht soviel ausgeben.
Wie gesagt, egal wie gut die Dinger sind, und woher die auch kommen mögen, der Preis spielt heutzutage auch eine grosse Rolle... klar, meistens kostet Qualität was, is ja logisch, irgendwo müssen ja Entwicklungs, Produktions, und Unterhaltkosten gedeckt werden.

Wenn alles so ist, wie du sagst, dann ist der Preis ja gerechtfertigt, ä#ndert bei mir aber nichts daran, dass er trotzdem zu hoch ist ;))

Lass dich nicht unterkriegen, probiers mal im Jeepforum, da kenn ich einige, die würden dir auch nen Wunderbaum für 10 EUR abkaufen ;)))))

Nix für ungut,is ja nur Spass,

Gruss!!

von SchrauberSepp - am 10.07.2004 10:19
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.