Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
What's up in Bergen!
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Le Francais, Kohli, Papa Holger, chicken, Katensener Landfrau, Pater Ralf

Kreditkartenbetrug

Startbeitrag von Papa Holger am 15.04.2008 14:43

Hallo Leudde,

ich hatte im vergangenen Jahr mal Konzert-Karten bei kartenhaus.de bestellt. Später kam von denen die Info, dass Hacker deren Kundendaten geknackt hätten und dadurch an Bankdaten gekommen sind. Man sollte also darauf achten, ob ungewönhliche Geldtransfere über die Kreditkarte laufen.

Nun haben die Gauner wohl zugeschlagen: mit wurden Anfang April 309¤ abgebucht auf ein, auf meinen Namen eingerichtetes Konto, bei wirecard.com (oder so ähnlich) gezahlt.

Meine Bank sagte mir das sei ein dicker Fisch, weil bei hunderten Kunden so oder ähnlich passiert...

Will sagen, schaut mal bei eurer Abrechnung genauer hin, auch wenn ihr nicht bei Kartenhaus.de geshoppt habt!

Gruß
Burkhardt Tenz-Schweiz

Antworten:

Hallo Holger,

so weit ich weiß ist Kartenhaus.de haftbar zu machen, da die Daten von deren Server gestohlen wurden. Würde ich mal probieren....!!! Die haben mir gleich meine Karte damals gesperrt, die Gebühr für die neue Karte (15 Euro) haben die übernommen!!!

Gruß

ralf

von Pater Ralf - am 15.04.2008 14:47
:anbeten: Keine Kreditkarte besitzen :anbeten:

Tut mir trotzdem sehr leid für dich, dass du Betrugsopfer dieser üblen Gauner geworden bist. Dreckspack, elendes! Springt da sonst keine Versicherung ein? Hoffentlich bleibst du nicht auf dem Betrga sitzen.

von Le Francais - am 15.04.2008 15:01
Ich hatte meine Karte daraufhin auch sperren lassen. Aber das ist schon ein dickes Ding, zu mal sie mir damals sagten, das wäre gar nicht nötig...

von Katensener Landfrau - am 15.04.2008 16:53
Als Kunde hat man zwar Ärger, weil man seinem Geld hinterherlaufen muß (bzw. die Abbuchung stoppen muß), ist aber ansonsten ganz gut geschützt: Man muß nur seine Abrechnung (nicht: Abbuchung vom Konto) prüfen und innerhalb der vereinbarten Frist (i.d.R. 30 Tage) widersprechen. Dann erhält man sein Geld zurück, weil die Beweispflicht beim Kreditkarteninstitut bzw. Händler liegt und der nicht nachweisen kann, daß der Kunde tatsächlich etwas gekauft hat (z.B. Unterschrift auf dem KK-Beleg) bzw. grob fahrlässig mit seinen Daten umgegangen ist (z.B. Pin auf die Karte geschrieben).

Und wenn, wie in diesem Fall, der "Schuldige" feststeht und es auch offen zugibt, sollte man ruhig mal eine Aufwandsentschädigung fordern, selbst wenn einem kein wirtschaftlicher Schaden entstanden ist - schließlich will Kartenhaus.de einen ja als Kunden (vermutlich) nicht verlieren. Wenn einem tatsächlich wirtschaftlicher Schaden entstanden ist (siehe Ralf), dann hat man ohnehin ein Recht auf Schadenersatz!

Es informiert,

Kanzlei Edel & Stark (oder wie auch immer die hießen)

von Kohli - am 15.04.2008 17:03
Ist das jetzt Zufall, dass unter unseren Einträgen die Werbung für eine Kreditkarte erscheint?!

Mir hat Kartenhaus auch gesagt, ich müsste sie nicht sperren lassen. Kohle kommt wohl zuück, laut meiner Bank. Die Gebühren für die zweite Karte werde ich Ihnen aber trotzdem aufbrummen bzw. auf Backstagekarten für die Helden bestehen.

Gruß Eduard Zimmermann

von Papa Holger - am 15.04.2008 19:06
Es ist kein Zufall, dass hier diese Werbung erscheint.
Die Werbung orientiert sich themenbezogen auf die Einträge. Wie die jedoch gefiltert werden, weiß ich nicht.

Ist euch das vorher nie aufgefallen?

von Le Francais - am 16.04.2008 07:32
ach so, deswegen ist die flirt werbung da

von chicken - am 16.04.2008 07:35
Wollte ich auch grad sagen!! Bei Nicos Einträgen kommt Flirtwerbung, das kann kein Zufall sein!!

von Kohli - am 16.04.2008 08:03
:rolleyes: Ja klar, weil ich der große Flirter bin...

Hauptsächlich werden vermutlich die Überschriften gescannt und dementsprechend die Werbung angepasst.

von Le Francais - am 16.04.2008 10:14
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.