Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der ChatBar
Beiträge im Thema:
24
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Driver, Wandervogel, Stephen Ohlig, Teufelchen69, Mistmatz, Lucas, Bienerl

Wegfall der Gewichtsbesteuerung - KfZ über 2,,8 to.

Startbeitrag von Driver am 03.03.2005 15:56

Hi Leute,

ich weiß ja nun nicht, wer von Euch überhaupt betroffen ist, von der Neuregelung der Fahrzeugbesteuerung.
Zum 1.5. wird die 2,8 to. Gewichtsgrenze für PKW (Kombinationskraftfahrzeuge) wegfallen und die meisten, die jetzt noch eine Kombizulassung mit Gewichtsbesteuerung für Ihren Geländewagen, Bus, Bully, Van, Pickup oder anderes großes schweres Auto haben, dürften dann in die neue Regelung fallen, nach Hubraum besteuert zu werden. Bei manchen (ua. auch bei mir) wären das dann über 1000,-- Euro Steuern im Jahr MEHR als bisher.

Die genaue Änderung des Steuergesetzes ist noch nicht raus; Gerüchte gibt es viele. Derzeit muss man wohl noch abwarten, bis die Fakten alle vorliegen.

Wer weitere Informationen möchte, kann sich gerne an mich wenden.

Ansonsten gibt es hier eine derzeit laufende Petition, die vom off-road-forum.de initiiert wurde und wo man sich in eine Unterschriftenliste eintragen kann.

[www.off-road-forum.de]

Ob das nutzt ist IMHO äusserst fraglich... aber ich denke schaden kanns auch nicht.



Grüße vom Fahrer

Antworten:

Re: Petition gegen den Wegfall der Gewichtsbesteuerung

Lt. Steuerbescheid 832 Euro im Jahr!!!
grrrr

von Teufelchen69 - am 22.06.2005 20:09

Re: Petition gegen den Wegfall der Gewichtsbesteuerung

Hast Du jetzt schon einen bekommen????
Dann gehts jetzt also in Bayern los....
Die anderen Bundesländer sind schon soweit großteils.

www.proallrad.com --- die neuesten Infos....

Widerspruch einlegen, unter Vorbehalt bezahlen....


Gruß vom Fahrer

von Driver - am 23.06.2005 06:31

Re: Petition gegen den Wegfall der Gewichtsbesteuerung


Ich finde das in Ordnung, muss auch ca. 45 Euro Steuern pro Jahr fuer unsere Landcruiser bezahlen, verstehe ich nicht warum so viel. mein PKW kostet auch nur 12 Euro pro Jahr.
und dann noch die hohen Benzinpreise. Ich erklaere mich mit dem Fahrer solidarisch.

( machs so wie ich, und leg die hohen Steuern auf die Touris um *ggggg*), oder melde Dein Fahrzeug als Behindertenfahrzeug an ( Insanity ) muesste ein Grund sein.

*grien*

von Wandervogel - am 23.06.2005 14:32

Re: Petition gegen den Wegfall der Gewichtsbesteuerung

Das mit dem Spargel hatte ich schon angebracht, oder?

Lucas

von Lucas - am 23.06.2005 16:30

Re: Petition gegen den Wegfall der Gewichtsbesteuerung


Hi Lucas...

ich weiss nicht, welches Problem du mit Deinem Spargel hast...
bei mir funktioniert ALLES....

*groehl*

von Wandervogel - am 23.06.2005 17:58

Re: Petition gegen den Wegfall der Gewichtsbesteuerung

wie schauts bei dir aus, Driver?


Einspruch wird über RA eingelegt.
Der TüV weigert sich immer noch, AF einzutragen. Wegen der Steuer!
Wie Wohnmobile besteuert werden, ist auch noch unklar..

von Teufelchen69 - am 23.06.2005 19:34

Re: Petition gegen den Wegfall der Gewichtsbesteuerung

[Wandervogel ignoremode on]


Tja, Oberbrandmeister....

noch hab ich selbst nix, aber es kann sich nur um Tage handeln. Im Bekanntenkreis/Verein sind die ersten Bescheide schon raus, die verlangen sogar Nachzahlungen von vor dem 1.5.. Lächerlich das.

Der TÜV hat schriftliche Anweisung, nix umzutragen. Das ist rechtlich aber nicht haltbar und ich fürchte, der TÜV wird da tierisch eins auf die Mütze bekommen.
Das FA ist in Bayern angehalten, Wohnmobile nach Gewicht weiterhin zu besteuern, aber in anderen Bundesländern sieht das wohl auch anders aus. Ich hörte schon von Einzelkabinen-Pickups, die nun wohl eindeutig LKW sind, die aber ebenfalls nach Hubraum besteuert wurden.

Mein Fazit... die spinnen komplett und denken wohl sie könnten mit uns alles tun? Diese Regierung muss fallen - und wenn es 10mal keine Alternative dafür gibt *seufz*
Ist ja klar alles... man hat Mist gebaut.... erst groß ankündigen, wir heben die Steuersubventionen für große Fahrzeuge auf ... Blödsinn, es gab nie eine Subvention sondern eben nur die korrekte Besteuerung nach dem Gesetz.
So hat man aber argumentiert - in Wirklichkeit war man ohnehin gezwungen den entsprechenden Paragraphen in der StVZO, der die Gewichtsbesteuerung ermöglichte, zu streichen, denn es ging einfach nur um die Umsetzung einer EU-Richtlinie, die mit dem deutschen Steuerrecht absolut nix zu tun hat.
Aber so dachten sich die Damen und Herren in Berlin, wenn wir schon eine EU-Richtlinie umsetzen müssen, dann machen wir das halt so, daß wir gut dastehen, die Geländewagenfahrer mag eh keiner.
Blöd nur, daß es noch mehr EU-Richtlinien gibt, die man jetzt halt mal wieder nicht mehr wahrhaben will, weil man zu spät gemerkt hat, daß die richtigen Nutzfahrzeuge eben doch weiterhin nach Gewicht besteuert werden würden. Das geht ja nicht, man müsste ja zugeben, daß man Mist erzählt hat.
Aber die Wohnmobile.... da schreit ja der ADAC... da kann man nicht die hohen Steuern verlangen... nur die Geländewagenfahrer... vor allem die mit dem Porsche Cayenne und VW-Touareg und Mercedes usw... die sollen bluten.....
.... nur, daß diese Fahrzeuge so gut wie nicht nach Gewicht besteuert wurden - die haben nämlich in erster Linie Benzinmotoren und Katalysatoren und fahren doch ohnehin steuerbefreit.......
Wen es trifft.... das sind die Leute mit alten Fahrzeugen - mit richtigen Nutzfahrzeugen. Keine Steuerhinterzieher oder Subventionsbetrüger, wie uns die Regierung glauben machen will.

Isch habe fertisch.
.... ich bin jedenfalls echt stinkesauer... das ist Behördenwillkür.

Gruß vom Fahrer, der bald seinen Steuerbescheid über 1300 Euro bekommen dürfte.....



von Driver - am 28.06.2005 08:03

Re: Petition gegen den Wegfall der Gewichtsbesteuerung

Ich hab jetzt nen Bescheid gesehen, da wollen die doch allen Ernstes eine Nachzahlung aufgrund der Steueränderung vom 1.5. ..... aber Nachzahlung ab dem 20.07.2004 !!!!

Wenn Ihr mich fragt... die haben ne Vollklatsche.

J.



von Driver - am 29.06.2005 08:44

Re: Petition gegen den Wegfall der Gewichtsbesteuerung

hmmmmmmmmmm,

Vorschlag zur Guete lieber fahrer, wenn du ein paar kilo abnimmst, meinst du das geht ??

*lol*

von Wandervogel - am 29.06.2005 21:27

Re: Petition gegen den Wegfall der Gewichtsbesteuerung

Wandervogel schrieb:
Zitat

hmmmmmmmmmm,
Vorschlag zur Guete lieber fahrer, wenn du ein paar kilo
abnimmst, meinst du das geht ??
*lol*


komischer Vogel...... muss ich das jetzt verstehen? *kopfkratz*

von Driver - am 30.06.2005 09:24

Re: Petition gegen den Wegfall der Gewichtsbesteuerung


Lieber Fahrer,

Na ich denke es geht hier um die Gewichtsbesteuerung ???
Wenn du also etwas abnimmst, kommst du mit der Gesamtmasse vielleicht in die steuerbefreite zone ??

versuch es halt, zahlen kannst du immer noch.

das Voegelchen

von Wandervogel - am 01.07.2005 07:59

Re: Petition gegen den Wegfall der Gewichtsbesteuerung

Ja neee... der Witz war ja ... daß man auflasten musste um nach Gewicht besteuert zu werden.....

aber lassen wir das..... *gg*

von Driver - am 01.07.2005 09:05

Re: Petition gegen den Wegfall der Gewichtsbesteuerung

So, ich hab den neuen Steuerbescheid....

Bisher: 172 Euro
Jetzt: 1.315 Euro

Erhöhung: 1.143,00 Euro

Hier bitteschön....

[www.gwf-bayreuth.de] (250 KB)


Und bei den Erläuterungen steht genau, daß mein Auto eigentlich gar nicht nach Hubraum besteuert wird..... wird es aber doch!
Der TÜV weigert sich weiterhin, den Eintrag vorzunehmen, das Finanzamt besteuert wie es grad lustig ist und die Politiker grinsen zufrieden und vollgefressen in die Fernsehkameras.
Die Leute, die man treffen wollte - mit den teuren SUV-Möchtegerngeländewagen wie VW Touareg und Porsche Cayenne trifft man überhaupt nicht weil die mit Benzinmotoren ausgestattet sind und durch KAT-Technik ohnehin steuerbefreit rumfahren. Die Wohnmobile können nur in Bayern aufatmen, denn hier hat man das Touristenpotential erkannt und dem ADAC Gehör geschenkt.
Hauptsache die alten Dieselnutzfahrzeuge werden mit einer völlig ungerechten Strafsteuer belegt.

So nicht, lieber Staat, liebes Finanzamt und lieber TÜV..... Euch geb ich!

Widerspruch, Klage. Wir werden schon sehen ob die Gerechtigkeit siegt, oder die Behördenwillkür. --> www.proallrad.com

Gruß
Jürgen



von Driver - am 06.07.2005 09:13

Re: Petition gegen den Wegfall der Gewichtsbesteuerung

hi,

ich hab seit gestern auch den neuen Steuerbescheid.

bisher 172 ¤
jetzt 2329 ¤

aber egal, ich darf ja vierteljährlich zahlen .

von Stephen Ohlig - am 11.08.2005 09:08

Re: Petition gegen den Wegfall der Gewichtsbesteuerung

Boah, Stephen, was hast Du denn für ein Fahrzeug????

J.



von Driver - am 11.08.2005 11:34

Re: Petition gegen den Wegfall der Gewichtsbesteuerung

einen Chevy Blazer EX-Army 6.2 ltr Diesel

von Stephen Ohlig - am 10.11.2005 11:53

Re: Petition gegen den Wegfall der Gewichtsbesteuerung

Na herzlichen Glückwunsch.....
mach 'nen LKW draus.... dann biste aus dem Schneider :-)



von Driver - am 10.11.2005 14:57

Re: Petition gegen den Wegfall der Gewichtsbesteuerung

alles geritzt. Hinten Sitzbank raus, Trennwand rein.
Vorne Sitze raus, 3er Sitzbank rein. :rp:

von Stephen Ohlig - am 25.11.2005 15:51

Wegfall der Gewichtsbesteuerung bei KfZ über 2,8 to. zGG

Hallo Leute,

kurz vor Weihnachten noch eine frohe Botschaft in Sachen
Gewichtsbesteuerung.
Das Finanzgericht Köln hat in einem Beschluss (Vollzug des
Kraftfahrzeugsteuerbescheids) schonmal darauf hingewiesen, daß weiterhin
eine Hubraumbesteuerung vorzunehmen sei.
Das Klageverfahren ist zwar noch nicht entschieden, aber immerhin ist das
mal ein deutliches Zeichen wo es hingehen wird.

Infos gibt es hier:

Die Pressemeldung:
[www.fg-koeln.nrw.de]

Die Entscheidung:
[www.fg-koeln.nrw.de]



Gruß vom Fahrer

von Driver - am 15.12.2005 12:36
Hi Driver, bin zwar was spät dran, aber hat das was mit der Auflastung zu tun ? Wir haben unseren Van auflasten lassen und haben bisher 172 EUR steuer gezahlt. in diesem jahr erging dann ein korrekturbescheid wegen der änderung des gesetzes und jetzt müssen wir fast 500 euro zahlen.
weißt du was darüber ob das nun so bleibt oder laufen proteste weiterhin ?

LG Biene

von Bienerl - am 09.02.2006 20:56
Und mit der Auflastung bei meinem Chauffeur hab ich fei nix zu tun!!!! *sfg*

von Mistmatz - am 10.02.2006 21:33
Hi Bienchen :-)

ja, ich geh mal davon aus, daß das auch Euer Problem sein dürfte.
Grundsätzliche Unterscheidung PKW und LKW. Beim LKW bleibt alles beim Alten, sofern er nicht mehr als drei Sitzplätze hat (incl. Fahrersitz) -> also Gewichtsbesteuerung.
Beim PKW gilt jetzt grundsätzlich die Hubraumsteuer. Egal ob über 2,8 to. (und PkW-Kombi) oder sonstwas. Dazu dürfte auch Euer Van zählen.

Die Klagen sind noch immer am Laufen, es ist noch keine Entscheidung getroffen. Es ist zwar von weiteren Gesetzesänderungen die Rede, aber die dürfen in laufende Verfahren auch nicht eingreifen dadurch.
Alles konfus und keiner weiß eigentlich Bescheid.... dazu kommen jetzt noch die neuen Regelungen für Wohnmobile.....
Das Chaos bricht aus.... aber die Behörden kassieren einfach mal.

This Land is your Land...... oder wie?

J.



von Driver - am 11.02.2006 11:01
Mistmatz schrieb:
Zitat

Und mit der Auflastung bei meinem Chauffeur hab ich fei nix
zu tun!!!! *sfg*


Ähm.. Chefin... nicht ganz....
Wenn Du mich nicht so schlecht bezahlen würdest, könnt ich mir auch mal was anständiges zu essen leisten und nicht nur immer Currywurst mit Pommes von der Bude um die Ecke wo ich 50 % Rabatt bekomme, weil ich der Fahrer seiner besten Kundin bin .... der produziert doch eh fast nur für Dich oder? Den könntest auch als Koch einstellen *FG* :D

der Privatchauffeur



von Driver - am 11.02.2006 11:17
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.