Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Pulverturm Gothic- und Wave-Messageboard
Beiträge im Thema:
35
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Ex-Anonymos, StonedBones, kc7, Rosemarie´sBaby, idahoe, Nightshade, Dreamlord, Missi, Jenny

Krieg !

Startbeitrag von Ex-Anonymos am 13.09.2001 06:54

aus SZ:

Nato beschließt kollektiven Verteidigungsfall

Nach den Terroranschlägen gegen die USA hat die Nato erstmals in ihrer
Geschichte den kollektiven Verteidigungsfall beschlossen.

Das bedeutet, dass ein bewaffneter Angriff auf einen der Nato-Partner als Angriff auf
alle Vertragsparteien betrachtet wird und gemeinsame Maßnahmen zur
Verteidigung ergriffen werden können.

Nato-Generalsekretär George Robertson sagte am Abend, Washington habe die
volle Unterstützung der 18 Nato-Partner.


Das heißt ja wohl, daß wir jetzt Krieg haben . . .

Antworten:

>
> Das heißt ja wohl, daß wir jetzt Krieg haben . . .
>

NEIN, dass heisst erst einmal nur, dass sich die vereinten nationen solidarisch zeigen und geschlossen hinter einem ihrer partner stehen.

heeeeeee, der dramaturg hier bin ICH :D:D:D

53% der amerikaner sind für einen vergeltungsschlag.

"wir stehen vor der frage, was ist eine angemessene antwort; nicht im sinne von rache und vergeltung..." so scharping...

von Missi - am 13.09.2001 07:04
Missi schrieb:
>
> >
> > Das heißt ja wohl, daß wir jetzt Krieg haben . . .
> >
>
> NEIN, dass heisst erst einmal nur, dass sich die vereinten
> nationen solidarisch zeigen und geschlossen hinter einem ihrer
> partner stehen.

hääääähhh ?? Noch nicht ganz wach ??

Nix UNO ! Es geht um die NATO ! Und wenn die den "kollektiven Verteidigungsfall" beschließt ist das KRIEG. Und sobald der Gegner identifiziert ist, wird dieser auch erklärt werden

von Ex-Anonymos - am 13.09.2001 07:07
> hääääähhh ?? Noch nicht ganz wach ??
>
> Nix UNO ! Es geht um die NATO ! Und wenn die den "kollektiven
> Verteidigungsfall" beschließt ist das KRIEG. Und sobald der
> Gegner identifiziert ist, wird dieser auch erklärt werden

*öhm* ja, noch mit morgenmantel, tee und müdigkeit gewappnet...

nato, nicht uno... bitte aus dem protokoll streichen.

im moment wird nach einer person als dem vermeintlichen drahtzieher gefahndet; eine kollektivrache an einem ganzen volk halte ich noch für ziemlich abwegig...


schlecht geschlafen?? was ist das denn für ein ton am morgen??
es gibt zwei dinge, die ich ganz und gar nicht abkann: (grundsatz-)diskussionen im bett und schlechte laune am morgen....
*kalten waschlappen ins gesicht wirft* ;-)

von Missi - am 13.09.2001 07:12
Missi schrieb:
>
>
> *öhm* ja, noch mit morgenmantel, tee und müdigkeit gewappnet...


das würde ich ja gerne sehen :D

eine kollektivrache an einem ganzen volk
> halte ich noch für ziemlich abwegig...
>

Meine Theorie ist weiterhin, daß, egal wer es nun konkret war, diese in irgendeinem arabischen Land zu finden sein werden, was ohnehin im Clinch mit USA ist, also Irak oder Afghanistan und die werden mit Sicherheit alles tun, aber nicht die Täter freiwillig überstellen . . . noch Fragen ?

>
> schlecht geschlafen??

2 Nächte viel zu kurz geschlafen

was ist das denn für ein ton am morgen??

. . .tschuldigung *grummel*

> es gibt zwei dinge, die ich ganz und gar nicht abkann:
> (grundsatz-)diskussionen im bett

. . . kommt drauf an über was . . .


und schlechte laune am
> morgen....
> *kalten waschlappen ins gesicht wirft* ;-)


ihhhhhh, eklig, *schüttel* mir hat die kalte Dusche heute morgen aber auch nicht geholfen *gähn*

von Ex-Anonymos - am 13.09.2001 07:18
gestern abend kam auf N24, dass die NATO ein memorandum ausarbeitet, nachdem auch terroristische anschläge in der größenordnung wie die vorgestern als kriegshandlung gewertet werden und der betroffene staat die diplomatische oder militärische unterstützung aller mitgliedsstaaten bekommt.

ich hoffe doch, dass die nicht den gleichen fehler machen wie damals 1914. durch die ganzen beistandsbündnisse wurde schließlich ganz europa in den krieg gezogen.

von idahoe - am 13.09.2001 07:23
1913/1914 war die sachlage aber anders ...sarajevo war nicht der auslöser für den krieg... und "in den krieg gezogen" kann man auch ned unbedingt sagen, da einige staaten mit beiden parteien im bündnis standen (dreibund - dreikaiserbund - entente cordiale - zweikaiserbund - pax britannica - befreiungskrieg auf griechenland...)
deutschland hat 14 ja händeringend um einen kriegsgrund gesucht ... selbiges galt für die franzosen und die japsen ..also reingezogen is vielleicht das falsche wort ..sagen wir´s mal so...die suche nach einem kriegsgrund wurde erfolgreich an allen fronten abgeschlossen.


ich seh´s eh so, dass der anschlag ein probates mittel sein könnte um die nato zu zerschlagen ... denn unsere grünen friedensapostel würden doch höchstens ein paar sanitätsclowns irgendwo hinschicken...bis deutschland erstmal ein paar panzerbrigaden in bewegung setzt müßte erst mal das grundgesetz geändert werden ..denn so weit ich weiß, sieht das vor, dass die bundestwehr nur im verteidigungsfall auf eigenem staatsgebiet kämpfen darf ...also wir werden uns da noch gewaltig blamieren.

was wäre eigentlich, wenn der anschlag nicht aus dem arabischen raum käme sondern..sagen wir mal....sponsored by china ist? ..oder was noch lustiger wäre ...eine gruppierung von politisch radikalen industriellen aus den usa haben das ganze zelebriert?..in diesem fall müßte der cowboy ja einen bürgerkrieg anfangen.

weiß eigentlich jemand ob ben laden schon den jihad ausgerufen hat?...wenn nein, würde er ziemlich alleine dastehen ...und ich kann mir eigentlich nicht denken, dass er die usa so provoziert

naja, man wird sehen

von Rosemarie´sBaby - am 13.09.2001 08:37
welcome back . . . :D

von Ex-Anonymos - am 13.09.2001 08:40
Rosemarie´sBaby schrieb:
>
> 1913/1914 war die sachlage aber anders ...sarajevo war
> nicht der auslöser für den krieg... und "in den krieg gezogen"
> kann man auch ned unbedingt sagen, da einige staaten mit beiden
> parteien im bündnis standen (dreibund - dreikaiserbund -
> entente cordiale - zweikaiserbund - pax britannica -
> befreiungskrieg auf griechenland...)
> deutschland hat 14 ja händeringend um einen kriegsgrund gesucht
> ... selbiges galt für die franzosen und die japsen ..also
> reingezogen is vielleicht das falsche wort ..sagen wir´s mal
> so...die suche nach einem kriegsgrund wurde erfolgreich an
> allen fronten abgeschlossen.
>


Yepp, alles sehr richtig. Nur: Wenn die Amis einen Schuldigen gefunden haben, ist die Gefahr, daß sie völlig durchdrehen nicht von der Hand zu weisen und leider sind die immer noch deutlich zu hochgerüstet und es gibt wohl immer noch genug industrielle Interessengruppen, die jeden Anlaß begrüßen Ihre "tollen" neuen Waffen endlich mal im Ernstfall erproben zu können.



>
> ich seh´s eh so, dass der anschlag ein probates mittel sein
> könnte um die nato zu zerschlagen ... denn unsere grünen
> friedensapostel würden doch höchstens ein paar sanitätsclowns
> irgendwo hinschicken...bis deutschland erstmal ein paar
> panzerbrigaden in bewegung setzt müßte erst mal das grundgesetz
> geändert werden ..denn so weit ich weiß, sieht das vor, dass
> die bundestwehr nur im verteidigungsfall auf eigenem
> staatsgebiet kämpfen darf ...also wir werden uns da noch
> gewaltig blamieren.

Das steht 1. nicht im Grundgesetz und 2. hat die NATO den VERTEIDIGUNGSFALL festgestellt, also von Angriffskrieg kann keine Rede sein.
Abgesehen davon wird Big Schröder den Grünen schon sagen wie der Hase läuft.


> was wäre eigentlich, wenn der anschlag nicht aus dem arabischen
> raum käme sondern..sagen wir mal....sponsored by china ist?

. . . nach uns die Käfer ??


> ..oder was noch lustiger wäre ...eine gruppierung von politisch
> radikalen industriellen aus den usa haben das ganze
> zelebriert?..in diesem fall müßte der cowboy ja einen
> bürgerkrieg anfangen.


Quatsch. Das wäre für die Welt wohl der beste Fall und die könnten das alles unter sich ausmachen.


>
> weiß eigentlich jemand ob ben laden schon den jihad ausgerufen
> hat?...

Nochmal Quatsch. Den hat der Iran vor 20 Jahren schon ausgerufen und seitdem gibt es dazu keinen Widerruf.

von Ex-Anonymos - am 13.09.2001 08:47
Rosemarie´sBaby schrieb:
>
> 1913/1914 war die sachlage aber anders ...sarajevo war
> nicht der auslöser für den krieg... und "in den krieg gezogen"
> kann man auch ned unbedingt sagen, da einige staaten mit beiden

die waren zu der zeit alle ziemlich kriegsgeil und haben die beistandsbündnisse gerne genutzt, um loszuschlagen.

> parteien im bündnis standen (dreibund - dreikaiserbund -
> entente cordiale - zweikaiserbund - pax britannica -
> befreiungskrieg auf griechenland...)
> deutschland hat 14 ja händeringend um einen kriegsgrund gesucht
> ... selbiges galt für die franzosen und die japsen ..also

ostasien war ein anderer schauplatz mit anderem auslöser.

> reingezogen is vielleicht das falsche wort ..sagen wir´s mal
> so...die suche nach einem kriegsgrund wurde erfolgreich an
> allen fronten abgeschlossen.
>
stimme ich zu.

>
> ich seh´s eh so, dass der anschlag ein probates mittel sein
> könnte um die nato zu zerschlagen ... denn unsere grünen
> friedensapostel würden doch höchstens ein paar sanitätsclowns

hast du die stellungnahme von unserem aussenfischer gehört? und die "uneingeschränkte solidarität mit aller möglichen unterstützung" die schröder bush versichert hat, hatte gestern im bundestag die zustimmung aller(!) fraktionen gefunden (mit applaus).

> irgendwo hinschicken...bis deutschland erstmal ein paar
> panzerbrigaden in bewegung setzt müßte erst mal das grundgesetz
> geändert werden ..denn so weit ich weiß, sieht das vor, dass
> die bundestwehr nur im verteidigungsfall auf eigenem
> staatsgebiet kämpfen darf ...also wir werden uns da noch
> gewaltig blamieren.

ein solcher einsatz ist auch im bereich der bündnisspartner (EU, NATO) möglich.

[...]

von idahoe - am 13.09.2001 08:54
ich gugg mal nach wo das mit der bundeswehr steht...defakto dürfen deutsche soldaten nicht auf fremden gebiet einen angriffskrieg führen und völkerrechtlich gesehen wäre es ein angriffskrieg weil den usa / der nato noch keine formelle kriegserklärung zugegangen ist bzw. ausländische reguäre truppen die grenzen überschritten haben

..ich bleib aber nach wie vor dabei..an der sachen waren amis beteiligt und zwar nicht unerheblich ...


...und wieviele muslimischen staaten haben sich den jihad angeschlossen .. oder kann der nur von persien aus (weil da mekka is) ausgerufen werden?

von Rosemarie´sBaby - am 13.09.2001 08:57
Ex-Anonymos schrieb:
> Meine Theorie ist weiterhin, daß, egal wer es nun konkret war,
> diese in irgendeinem arabischen Land zu finden sein werden, was
> ohnehin im Clinch mit USA ist, also Irak oder Afghanistan und
> die werden mit Sicherheit alles tun, aber nicht die Täter
> freiwillig überstellen . . . noch Fragen ?

Es geht doch auch das Gerücht um, daß vielleicht die RAF aus Japan dahintersteckt (Hiroshima-Vergeltung)...!?!

...kc7

von kc7 - am 13.09.2001 09:01
Rosemarie´sBaby schrieb:

also wir werden uns da noch
> gewaltig blamieren.

lieber blamieren als Zielscheiben zu liefern und das nur, weil ein Mr. B. Krieg spielen will...

...kc7

von kc7 - am 13.09.2001 09:04
Rosemarie´sBaby schrieb:
>
> ich gugg mal nach wo das mit der bundeswehr
> steht...defakto dürfen deutsche soldaten nicht auf fremden
> gebiet einen angriffskrieg führen und völkerrechtlich gesehen
> wäre es ein angriffskrieg weil den usa / der nato noch keine
> formelle kriegserklärung zugegangen ist bzw. ausländische
> reguäre truppen die grenzen überschritten haben


Du wirst sehen, alles Definitionssache, und die NATO hat ja schon definiert, damit ist der Zug abgefahren . . .

>
> ..ich bleib aber nach wie vor dabei..an der sachen waren amis
> beteiligt und zwar nicht unerheblich ...

Verschwörungstheorien sind schon eine klasse Sache, da hast Du wohl eine ähnliche Affinität wie Missi :D:D


> ...und wieviele muslimischen staaten haben sich den jihad
> angeschlossen ..


der Irak, im letzten Golfkrieg. . .
ansonsten wohl jede fanatische islamische Organisation ?!
Scheinbar braucht JEDE Religion die Phase der "Kreuzzüge"


oder kann der nur von persien aus (weil da
> mekka is) ausgerufen werden?

häääh ?? Erdkunde 6, setzen !
Persien = heutiger Iran (Schah von Persien, du erinnerst Dich, da hast Du schon gelebt :D)

Mekka ist in Saudi Arabien

von Ex-Anonymos - am 13.09.2001 09:05
kc7 schrieb:
>
> Ex-Anonymos schrieb:
> > Meine Theorie ist weiterhin, daß, egal wer es nun konkret war,
> > diese in irgendeinem arabischen Land zu finden sein werden, was
> > ohnehin im Clinch mit USA ist, also Irak oder Afghanistan und
> > die werden mit Sicherheit alles tun, aber nicht die Täter
> > freiwillig überstellen . . . noch Fragen ?
>
> Es geht doch auch das Gerücht um, daß vielleicht die RAF aus
> Japan dahintersteckt (Hiroshima-Vergeltung)...!?!
>
> ...kc7

Die Erklärung finde ich bislang am allerabgefahrensten :D

von Ex-Anonymos - am 13.09.2001 09:05
idahoe schrieb:

> hast du die stellungnahme von unserem aussenfischer gehört? und
> die "uneingeschränkte solidarität mit aller möglichen
> unterstützung" die schröder bush versichert hat, hatte gestern
> im bundestag die zustimmung aller(!) fraktionen gefunden (mit
> applaus).
Wer nicht applaudiert fühlt ja keine Trauer usw. und wird evtl ausgegrenzt (Gruppenzwang halt).


...kc7

von kc7 - am 13.09.2001 09:08

Re: Stammt nicht von mir!!!

sondern hab's kurz auf N24 gehört.

von kc7 - am 13.09.2001 09:09
tatsächlich...mekka is in arabien und medina auch ...aber dafür weiß ich auf anhieb, wie die hauptstadt von honduras heißt ;-)

anyway ...ich behaupte, dass kein deutscher soldat KÄMPFEND in dem, was da kommt (also der eigentlichen vergeltung) eigreifen wird...der deutsche landser braucht nach 45 einfach zu lange um sich die schnürsenkel zu binden...bis dahin sind die alle schon wieder auf dem nachhauseweg

ein paar minenräumer und pios werden vielleicht anstandhalber versandt ..oder ein paar bongos ..aber keine kampftruppen!

hm..ob ich bez. verschwörungstheorien eine affinität zu missi hab weiss ich nicht ...aber was spricht dagegen?? ..der anschlag war doch auch eine tolle sache....im sinne des wortes "toll"

lassen wir uns überraschen, was die zukunft nicht zeigen wird sondern man als verantwortlichen deklarieren wird

von Rosemarie´sBaby - am 13.09.2001 09:14

Re: Stammt nicht von mir!!!

. . . ich habs gestern schon mal in den Nachrichten gehört und fands ziemlich skuril . . .:D:D:D

von Ex-Anonymos - am 13.09.2001 09:15
Ex-Anonymos schrieb:
>
> aus SZ:
>
> Nato beschließt kollektiven Verteidigungsfall
>
> Nach den Terroranschlägen gegen die USA hat die Nato erstmals
> in ihrer
> Geschichte den kollektiven Verteidigungsfall beschlossen.
>
> Das bedeutet, dass ein bewaffneter Angriff auf einen der
> Nato-Partner als Angriff auf
> alle Vertragsparteien betrachtet wird und gemeinsame Maßnahmen
> zur
> Verteidigung ergriffen werden können.
>
> Nato-Generalsekretär George Robertson sagte am Abend,
> Washington habe die
> volle Unterstützung der 18 Nato-Partner.
>
>
> Das heißt ja wohl, daß wir jetzt Krieg haben . . .
>

Laut Schroeder gestern abend heisst das erstmal, dass die Nato geschlossen den USA ihre "Solidaritaet" zeigen will, ueber tatsaechliche Waffeneinsaetze muss erst noch entschieden werden, aber er meinte fuer solche Diskussionen sei es zu frueh weil kein Gegner in Sicht...

von StonedBones - am 13.09.2001 09:39
Rosemarie´sBaby schrieb:
> ich seh´s eh so, dass der anschlag ein probates mittel sein
> könnte um die nato zu zerschlagen ... denn unsere grünen
> friedensapostel würden doch höchstens ein paar sanitätsclowns
> irgendwo hinschicken...bis deutschland erstmal ein paar
> panzerbrigaden in bewegung setzt müßte erst mal das grundgesetz
> geändert werden ..denn so weit ich weiß, sieht das vor, dass
> die bundestwehr nur im verteidigungsfall auf eigenem
> staatsgebiet kämpfen darf ...also wir werden uns da noch
> gewaltig blamieren.

Die "Sanitaetsclowns" sind IMHO die wichtigsten Leute im Krieg, weil es sind die einzigen vernuenftigen Leute: Sanitaeter verarzten alles, egal ob Freund oder Feind.

Und mit der Bundeswehr: wir haben doch einige Auslandseinsaetze hinter uns, oder taeusche ich mich da ? AFAIK haben wir da immer andere verteidigt bzw. bei der Friedenssicherung und beim Wiederaufbau geholfen, aber deutsche Soldaten waren AFAIK ausserhalb Deutschlands in Feuergefechte verwickelt.

> was wäre eigentlich, wenn der anschlag nicht aus dem arabischen
> raum käme sondern..sagen wir mal....sponsored by china ist?
> ..oder was noch lustiger wäre ...eine gruppierung von politisch
> radikalen industriellen aus den usa haben das ganze
> zelebriert?..in diesem fall müßte der cowboy ja einen
> bürgerkrieg anfangen.

Leider sind einige Spuren in "verschiedene arabische Laender" zurueckverfolgt worden, aber ich hab auch die ganze Zeit gehofft dass es Amis waren... dann waeren die Amis gezwungen ueber ihre Gesellschaft nachzudenken.

> weiß eigentlich jemand ob ben laden schon den jihad ausgerufen
> hat?...wenn nein, würde er ziemlich alleine dastehen ...und ich
> kann mir eigentlich nicht denken, dass er die usa so provoziert

Der kann den Jihad nicht ausrufen, aber AFAIK sind ja eh schon einige am laufen...

von StonedBones - am 13.09.2001 09:50
idahoe schrieb:
> hast du die stellungnahme von unserem aussenfischer gehört? und
> die "uneingeschränkte solidarität mit aller möglichen
> unterstützung" die schröder bush versichert hat, hatte gestern
> im bundestag die zustimmung aller(!) fraktionen gefunden (mit
> applaus).

Ja, aber hast du die Stellungnahme vom Schroeder gehoert ? Er betonte mehrmals, dass sie sich nur auf die Solidaritaet geeinigt haben, ueber alle weiteren Schritte wird man gemeinsam entscheiden, und er wird einen Teufel tun und sich ueber irgendwelche Gesetze oder Regierungsorgane hinwegsetzen. Es wird alles schoen nach Plan gemacht, Information ist momentan das wichtigste sagte er. Schroeder machte auch deutlich, dass er genau weiss dass viele Leute zwar grundsaetzlich solidarisch sind, nur das "wie weit" unterscheidet sich bei den Parteien, was ja ganz normal ist. Und eben damit sich niemand uebergangen fuehlt und die deutsche Politik moeglichst geschlossen agiert wird er auch weiterhin dafuer sorgen, dass erstens alle gut informiert sind was passiert und wie man handeln will und zweitens nicht in Panik verfallen und irgendeinen Bloedsinn machen, der mit unseren Gesetzen nicht konform ist.

Ich muss sagen, die Rede von ihm gestern abend war sehr beruhigend, Schroeder denkt ganz offensichtlich gut nach bevor er handelt... wollen wir das selbe vom Bush hoffen

von StonedBones - am 13.09.2001 09:58
> Leider sind einige Spuren in "verschiedene arabische Laender"
> zurueckverfolgt worden, aber ich hab auch die ganze Zeit
> gehofft dass es Amis waren... dann waeren die Amis gezwungen
> ueber ihre Gesellschaft nachzudenken.

Und meinst du, die würden dazu stehen, falls sie eine solche Entdeckung machen? Ich bin mir da nicht so sicher. Im Moment, hoffe ich einfach nur, dass es sich wieder einigermaßen beruhigt.

von Jenny - am 13.09.2001 09:58
StonedBones schrieb:
>
> beruhigend, Schroeder denkt ganz offensichtlich gut nach bevor
> er handelt... wollen wir das selbe vom Bush hoffen


. . . hat man je denkende Büsche gesehen ? :eek::eek::eek::eek: *rotfl**rotfl**rotfl**rotfl**rotfl*

von Ex-Anonymos - am 13.09.2001 10:00
StonedBones schrieb:

> Leider sind einige Spuren in "verschiedene arabische Laender"
> zurueckverfolgt worden, aber ich hab auch die ganze Zeit
> gehofft dass es Amis waren... dann waeren die Amis gezwungen
> ueber ihre Gesellschaft nachzudenken.

Ich bezweifle, daß - selbst wenn Amis (vielleicht sogar CIA/FBI/WhiteHouse) in die Anschläge verwickelt waren - es nicht (zumindest nicht jetzt, vielleicht in einigen Jahrzehnten) zugeben werden.
Ander Sündenböcke sind auch schnell zu finden, und wer kann schon die "Echtheit" der "Beweise" (wenn man es wirklich beweisen kann; konnten sie z.B. bei den Ägypten-Anschlägen auch nicht) feststellen???

...kc7

von kc7 - am 13.09.2001 10:03
****Und mit der Bundeswehr: wir haben doch einige Auslandseinsaetze hinter uns, oder taeusche ich mich da ? AFAIK haben wir da immer andere verteidigt bzw. bei der Friedenssicherung und beim Wiederaufbau geholfen, aber deutsche Soldaten waren AFAIK ausserhalb Deutschlands in Feuergefechte verwickelt.

--> das waren friedensmissionen und die bewaffnung der soldaten diente ausschließlich der verteidigung ...sie war wohl kaum dahingehend ausgelegt, irgendjemand platt zu machen .....also aktiv gegen feinde vorzugehen... ich jedenfalls hab keinen leo in irgendwelchen berichten gesehen.

diese einsätze oblagen auch immer einem mandat ..also einem gewissen auftrag ..waffen einsammeln, häusels aufzubauen, minen einzuklauben
.. ich glaub, in somalia gabs mal einen eklat, weil ein dt. soldat einen somali übern haufen geschossen hat, weil der unbefugt über den lagerzaun gekraxelt ist und sich nicht orndungsgemäß auf die frage "halt, wer da?" melden konnte.


schaun wir mal...momentan kann man eh nur spekulieren...

von Rosemarie´sBaby - am 13.09.2001 11:09
genäß dem memorandum der nato haben wir einen verteidigungsfall (wenn ich das gestern abend richtig verstanden habe). damit kann die bundeswehr für militärische einsätze auf dem gebiet der nato-partner eingesetzt werden. ein angriffskrieg ist wäre das nicht, da die usa (und die nato) die anschläge als kriegserklärung verstehen (und bezeichen).

von idahoe - am 13.09.2001 11:28
Mein Freund (Offizier der schweizer Armee) hat schon seinen Einberufungsbefehl, darf die Schweiz momentan nicht verlassen, auf Abruf. Und das, obwohl die Schweiz nicht mal der Nato angehört.
Lacht mich jemand aus, wenn ich sage, dass ich Angst habe?
Nicht nur um ihn?

von Nightshade - am 13.09.2001 12:59
FBI identifiziert Attentäter - Spur nach Deutschland

Fieberhafte Suche nach Terroristen führt Ermittler auch nach Hamburg – verdäch-tige Wohnung in der Nacht durchsucht.
Quelle: freenet.de, Newsticker

Aber wir sind ja alle böse Nazis, wenn wir gegen weiter Zuwanderung sind und nicht jedem Asyl geben wollen.
Erschlagt mich jetzt ruhig @Meinung, mir auch schon wurscht.

von Nightshade - am 13.09.2001 13:03
Nightshade schrieb:
>
> Mein Freund (Offizier der schweizer Armee) hat schon
> seinen Einberufungsbefehl, darf die Schweiz momentan nicht
> verlassen, auf Abruf. Und das, obwohl die Schweiz nicht mal der
> Nato angehört.
> Lacht mich jemand aus, wenn ich sage, dass ich Angst habe?
> Nicht nur um ihn?

Die Schweiz hat sich seit jeher durch Neutralitaet ausgezeichnet... Schwesterchen, denk doch mal vernuenftig nach: glaubst du ernsthaft, dass die Schweizer jetzt ihre Truppen irgendwohin schicken werden ? Damit wuerden einige ihre Bankkunden vergraulen ! Sie wuerden Partei ergreifen und damit ihre bekannte Neutralitaet aufgeben... die Schweizer sind ein intelligentes Volk, die machen so ne Scheisse nicht.

Wie gestern gesagt, sag deinem Freund er soll zum Wehramt laufen und sich mal kundig machen, normaler darf er das Land verlassen, er muss es sich nur genehmigen lassen...

Geht a Schwarzmalerei...

von StonedBones - am 13.09.2001 13:14
Schon mal Atlas geguckt? Wie würdest Du denn reagieren @ Partei ergreifen, wenn Du von drei Nato- Staaten umzingelt bist?
Ausserdem hat er selber Schiss...wollte seinen neuen Pass abholen, kriegt er nicht, weil Reservist. So viel zum Thema Genehmigung.

von Nightshade - am 13.09.2001 13:25
Nightshade schrieb:
>
> Schon mal Atlas geguckt? Wie würdest Du denn reagieren @
> Partei ergreifen, wenn Du von drei Nato- Staaten umzingelt bist?

Aehm, hallo, das hat die Schweiz noch nie davon abgehalten ihre Sonderposition zu wahren, oder ? Warum meinst du wohl sind sie weder in der Nato noch in der EU ??? Die Philosophie der Schweiz ist, wir sind eine Insel, was um uns rum passiert ist uns egal solange ihr euer Geld bei uns lasst. Der Tag an dem die Schweiz Truppen ausschickt ist der an dem sie selbst angegriffen werden (wenn wir die Schweizer Nationalgarde ausser acht lassen, die aus historischen Gruenden den Papst bewacht).

> Ausserdem hat er selber Schiss...wollte seinen neuen Pass
> abholen, kriegt er nicht, weil Reservist. So viel zum Thema
> Genehmigung.

*seufz* Wie ich dir am Telefon erzaehlte, es gibt noch genug Moeglichkeiten... sieh nicht immer alles so negativ ! Tritt ihm in den Arsch, er soll zu den Behoerden gehen und sich erkundigen was er tun kann. Wenn die ihm sagen, "sorry keine Chance" dann soll er dir das Geld, das er fuehr ein Zugticket aufgewendet haette eben dir schicken und du faehrst, wo liegt das Problem ? Mach dir nicht immer welche !

von StonedBones - am 13.09.2001 13:49
Es geht offiziell nicht um Rache sondern um Verteidigung. Wenn der kollektive Verteidigungsfall beschlossen wird, heiß das, daß Deutschland (alle NATOpartner) angegriffen worden ist und daß wir uns damit im Krieg befinden. Ab jetzt könnte jeder vin Euch an die Front geschickt werden. Ich hab das erst vor 1 1/2 Jahren auf der Zivischule glelernt.

von Dreamlord - am 13.09.2001 14:47
und ich bin noch nicht versetzt! meine neue stelle ist nämlich von wehrtechnischer bedeutung. da dürfte ich zwar einen einberufungsbefehl bekommen, aber ich mach dort meine arbeit weiter.

von idahoe - am 13.09.2001 15:09
Dürfen gibts im Krieg nicht. Wenn wir im Krieg sind, dann hast Du zu tun, was Dir gesagt wird. Wenn Dus nicht tust: Knast.

von Dreamlord - am 13.09.2001 15:34
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.