Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Pulverturm Gothic- und Wave-Messageboard
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Missi

heute

Startbeitrag von Missi am 22.09.2001 12:39

22.9.1792 Erste Französische Republik:
Nachdem König Ludwig XVI. am Vortag abgesetzt worden war, proklamierte der neue, aus gleichen Wahlen hervorgegangene Nationalkonvent die Erste Französische Republik. Zuvor war es auf dem Land zu gegenrevolutionären Aufständen von Königsanhängern gekommen. In Paris fanden die sogenannten "Septembermorde" statt. Die Häuser wurden nach Königstreuen und Verrätern untersucht, über 1000 "Verdächtige" wurden ermordet. Im Nationalkonvent entbrannte zwischen Girondisten und Jakobinern ein heftiger Streit um die Frage, was mit dem König geschehen solle. Schließlich entschied eine knappe Mehrheit, Ludwig XVI. zum Tode zu verurteilen. Am 21. Januar 1793 wurde er hingerichtet.

22.9.1862 Lincoln will Sklavenbefreiung:
Der US-amerikanische Präsident Abraham Lincoln verkündet in seiner Emanzipationserklärung das Ende der Sklaverei in den Südstaaten der USA. Sie tritt am 1. Jänner 1863 in Kraft. Die endgültige Abschaffung der Slavenhaltung wird allerdings erst im Dezember 1865 nach dem Ende des Bürgerkrieges durch einen Verfassungszusatz festgeschrieben. Am Ende des Krieges sind die Südstaaten wirtschaftlich ruiniert, die Abschaffung der Sklaverei erhöht die Verluste. Die Sklaven erhielten zwar ihre Freiheit, haben aber dafür keine Arbeit mehr. Sie haben auch keinen Anspruch auf Land oder irgendwelche wirtschaftliche Hilfe.

22.9.1933 "Reichskulturkammergesetz":
Mit der Verabschiedung des "Reichskulturkammergesetzes" bekam der Staat die Möglichkeit, die gesamte Künstlerschaft unter seine Kontrolle zu bringen und zu bestimmen, wen er zu produzieren für würdig hielt. Ohne Mitgliedschaft in einem Fachverband der Reichskulturkammer war eine Berufsausübung nicht mehr zulässig. Präsident war der Reichsminister für Volksaufklärung und Propaganda Joseph Goebbels. Er organisierte die Beschlagnahmung sogenannter "entarteter Kunst" in Museen und ließ einige der Kunstwerke in einer gleichnamigen Ausstellung zeigen. Neben der Kontrolle von Künstlern fand auch eine Gleichschaltung der Presse statt, Zeitungen, Rundfunk und Film wurden zu wirkungsvollen Propagandainstrumenten.

22.9.1981 Todesopfer bei Häuserkampf:
Bei der Räumung eines besetzten Hauses in Berlin kam der 18jährige Klaus-Jürgen Rattay ums Leben. Demonstranten und unbeteiligte Zeugen warfen der Polizei ein Mitverschulden vor. Sie habe eine Gruppe, zu der Rattay gehörte, auf die stark befahrene Kreuzung getrieben, wo Rattay von einem Bus überfahren wurde. Zu diesem Zeitpunkt erhielt die Hausbesetzer-Bewegung die größtmögliche öffentliche Sympathie. Wenig später zeigte die Spaltungspolitik des Senats Erfolg. Verhandlungsbereite Hausbesetzer bekamen Mietverträge, nichtverhandelnde wurden konsequent vertrieben. Mitte 1984 gab es in Berlin keine besetzten Häuser mehr. Erst ab 1989 kam es besonders in den Ostberliner Bezirken Friedrichshain und Prenzlauer Berg zu erneuten Besetzungen.

...

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.