Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Pulverturm Gothic- und Wave-Messageboard
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Trillian, littlenightbird, Ex-Anonymos, Thom, Neuling

Helium Vola

Startbeitrag von Neuling am 23.12.2002 00:25

Helium Vola - Omnis Mundis Creatura: Diese Lied kennt wohl jeder der mal am Freitag im Pulverturm war oder? einfach nur geil!!!! Aber gibt es dafür auch eine Übersetzung ins Deutsche???

danke
mfg
Neuling

Antworten:

spätestens unsere lateinfraktion um ex-a. kann dir da sicher helfen

von Thom - am 23.12.2002 08:51
Thom schrieb:

Zitat

spätestens unsere lateinfraktion um ex-a. kann dir da sicher
helfen


Ex-A würde da helfen, wenn er den Text auf einem Blatt/Booklet vor sich hätte.

Sonst isses Ex-A zu nuschelig, um da was zu verstehen.

Ansonsten heißt es halt: "Geschöpfe aller Welt" . . . hmmm, evtl. sollte man solche Sachen nicht übersetzen, ist zu ernüchternd . . . ;-)



von Ex-Anonymos - am 23.12.2002 11:19
..und jetzt, endlich das Zitieren gelernt, atwortet sie auf die falschen Fragen...

Also: ich habe einen Omnis Mundi Creatura-Text gefunden (und zwar immer nur den), aber auf "frage" geantwortet und gepostet, wenn Ihr mir das bitte verzeiht...

Und ein frohes Weihnachtsfest allen zusammen, rasiert oder unrasiert...:-)!

von littlenightbird - am 24.12.2002 12:50
Trillian erlaubt sich den Text noch mal hier zu posten :)

littlenightbird schrieb:

Zitat

..und jetzt, endlich das Zitieren gelernt, atwortet sie auf
die falschen Fragen...

Also: ich habe einen Omnis Mundi Creatura-Text gefunden (und
zwar immer nur den), aber auf "frage" geantwortet und
gepostet, wenn Ihr mir das bitte verzeiht...

Und ein frohes Weihnachtsfest allen zusammen, rasiert oder
unrasiert...:-)!



Omnis mundi creatura
quasi liber et pictura
nobis est in speculum;
nostrae vitae, nostrae mortis
nostri status, nostrae sortis
fidele signaculum
Sic aetatis ver humanae
iuventutis primo mane
reflorescit paululum;
mane tamen hoc excludit
vitae vesper, dum concludit
vitale crepusculum.
Rosa dum primo mane floret,
defloratus flos effloret
II:vespertino senio:II
Ergo spirans flos exspirat
in pallorem dum delirat
IIriendo moriens:II
In nos primum dat insultum
poena mortis gerens vultum
labor mortis histrio,
nos proponit in laborem
nos assumit in dolorem
mortis est conclusio



kann es sein, dass es das ist?
aber ich hatte trotzdem kein Latein, kann also nur den Sinn erahnen...

von Trillian - am 27.12.2002 14:24

Re: Helium Vola -Übersetzung

Hab eine Übersetzung gefunden:

Kommentar: Der Text des Liedes von Helium Vola stellt eine gekürzte Version des Gedichts "Sequenz der Rose" von Alain de Lille dar. Folgende Übersetzung basiert auf der kompletten Fassung.

Die Geschöpfe dieser Erde
sind ein Buch und ein Gemälde
und ein Spiegel unsres Seins.
Unserm Leben, unserm Sterben,
unsrer Lage, unserm Lose
können sie ein Zeichen sein.

Unsern Zustand zeigt die Rose,
klar beschreibt sie unsre Lage,
unser Leben stellt sie dar.
Die am frühen Morgen blühet,
kaum erblüht verblüht die Blüte,
wenn am Abend alles welkt.

Taufrisch siecht dahin die Blüte,
wenn sie blaß in Fieberschauern
im Erblühen schon vergeht.
Alt und jung zur gleichen Stunde,
Greis und Kind in gleichem Maße,
welkt die Rose im Erblühn.

Auch des Menschen Lebensfrühling
und der Jugend erster Morgen
blüht für eine kurze Zeit.
Doch im Lebensabend endet
dieser Morgen, und bald naht sich
jedes Lebens Dämmerung.
Noch eh' aller Glanz entfaltet
ist die Schönheit schon vorüber,
und die Zeit fließt drüber hin.

Blume wird zu Heu, zu Kote
wird die Perle, und als Asche
zahlt der Mensch dem Tod Tribut.
Unabwendbar ist sein Leben
und sein Sein nur Qual und Mühe,
und das Leben schließt im Tod.

Auf den Morgen folgt der Abend,
auf das Lachen folgt die Trauer,
auf das Leben folgt der Tod.

Unsres Daseins erste Qualen
tragen schon des Todes Züge,
und die Mühe kündet Tod.
Uns den Mühen auszusetzen
und den Schmerzen hinzugeben
ist des Todes Forderung.
Unter dies Gesetz gezwungen,
Mensch erkenne deine Lage
und bedenke, was du bist.

Was du warest neugeboren,
was du bist, und was du sein wirst
oh, beachte es genau.

Weine über Schuld und Strafe,
halte still, nichts übereile,
lege jeden Hochmut ab.

Lenker, Steuermann des Geistes,
lenke unsern Sinn und sorge,
daß sein Weg nicht irre geht.

von Trillian - am 27.12.2002 14:33
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.