Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Pulverturm Gothic- und Wave-Messageboard
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Nightshade, Marcel, prager student, Discordia, Miriam, StonedBones, Bochi, Daywalker_bs, kc7, éla

Neueste, sehr wichtige Info

Startbeitrag von Marcel am 26.03.2003 10:08

So...wir haben es nun schwarz auf weiss.
Mein bester Freund hat sich die Mühe gemacht, sich mit den Fluglinien in Verbindung zu setzen, welche von Bangkok nach Koh Samui fliegen. Auf den Passagierlisten taucht DEFINITIV kein Mathias Daum am 9. oder 10. März auf!
Das lässt eigentlich nur 2 Schlüsse zu:
Entweder Mathias wurde in Bangkok Opfer eines Verbrechens und dann zur Vertuschung in die Bucht von Koh Samui geschafft ODER (was ich jetzt wirklich eher glaube) die Leiche in Koh Samui war nicht Mathias!!!
Beide Möglichkeiten fordern nun wirklich ein schnelles Handeln unsererseits!
Vorschläge?!?
Gruss
Marcel

P.S. Ich muss ehrlich sagen, dass diese Nachricht meine Hoffnung wirklich in die Höhe treibt!!!

Antworten:

Hi Marcel,

allmählich wird es immer konfuser. Schau mal bitte in Deine Mailbox. Kann man Dich irgendwie telefonisch erreichen?

Nina

von Nightshade - am 26.03.2003 10:15
Marcel schrieb:

Zitat

Entweder Mathias wurde in Bangkok Opfer eines Verbrechens und
dann zur Vertuschung in die Bucht von Koh Samui geschafft


Bleibt die Frage nach dem "Warum"... Warum sollten sich irgendwelche Räuber die Mühe machen, die Leiche 800km weit weg zu schaffen???

Zitat

ODER (was ich jetzt wirklich eher glaube) die Leiche in Koh
Samui war nicht Mathias!!!

Bleibt dann trotzdem die Frage, wie sein Ausweis nach Koh Samui kam und wo eine Leiche herkam, die zufälligerweise der gleichen Größe und Statur von Mathias entsprach und lange Haare hatte... Menschen dieser Größe sind in Thailand doch eher rar...

Klingt alles sehr merkwürdig...


von Discordia - am 26.03.2003 10:23
Nur um das mal anzumerken, man kann durchaus von Bangkok auch per Schiff nach Samui reisen. Dauert ein Weilchen länger, ist aber durchaus eine Alternative, die ich mir damals auch schon überlegt hatte - weils halt lustiger ist als langweilig in einem Flugzeug herumzusitzen.

von éla - am 26.03.2003 10:26
die Schiffahrt (oder Bus/Zugfahrt) wuerde aber mindestens einen Tag dauern, und wenn er am 9ten aus Bangkog angerufen hat ( um wieviel Uhr ?, Bangkog ist uns 6 Stunden vorraus) kann er nicht am Morgen des 10.ten ertrinken

von prager student - am 26.03.2003 10:32
Er hat gegen Mittag unserer Zeit angerufen - also später Nachmittag/früher Abend in Bangkok! Die Verbindung per Schiff fällt also definitiv aus und auch nach einem Verbrechen, hätte sich der Täter mit einem Privat-Flugzeug auf nach Koh Samui machen müssen, um die Leiche dort zu "deponieren"!

von Marcel - am 26.03.2003 10:39
Was man auf jeden Fall tun sollte:

Versuch einer Identifizierung anhand der Überreste (Piercings, oder DNA aus Zähnen/Knochen - auch wenn das unwahrscheinlich ist)

Durchforschen der Gefängnisse in der Bangkoger Umgebung ob er da einsitzt ( eventueller Drogenbesitz und kein Pass kann sich wohl ziemlich uebel auswirken)

nur: wie macht man das ?

von prager student - am 26.03.2003 10:48
Laut der Landkarte von Koh Samui liegt Chaweng Beach im Nord-Nordosten der Insel, scheint das Touristenzentrum zu sein, ein Hotel neben dem Anderen, während sich die beiden Fährhäfen auf der Westseite befinden. Auffallend für mich ist der Hinweis "Easy Divers" in der Nähe der oberen Fähr-Anlegestelle.
Wäre leichter, alles in eine Reihenfolge zu bringen, wenn man exakte Zeiten hätte.
Sprich: Wann hat Mathias zum letzten Mal Kontakt zu einem von uns aufgenommen, wie spät war es? Zeitverschiebung sollte mit einbezogen werden.
Wie oft fahren Schiffe, zu welchen Zeiten, um wieviel Uhr wurde der Tote gefunden und wo genau etc. ?
Wäre es zeitlich gesehen überhaupt möglich, am 9.3. in Bangkok anzukommen und irgendwie (was wohl so eh nicht geplant war) per Schiff nach Koh Samui zu kommen und dann noch genug Zeit zu haben, um am 10.3. zum Schwimmen zu gehen (noch ein Punkt der Unglaubwürdigkeiten, da Matthias selbst von sich behauptete. kein guter Schwimmer zu sein. Würde jemand, der sich dessen bewusst ist, bei Warnungen trotzdem ins Wasser gehen?) und kurz darauf tot aufgefunden zu werden?

Irgendjemand meinte, es sei nicht schlecht, mal eine chronologisch geordnete List zu posten, damit man nen exakten Überblick erhält frei von Gerüchten und Spekulationen.

Den Vorschlag möchte ich auf jeden Fall unterstützen.

von Nightshade - am 26.03.2003 10:52
Ich seh schon, ich tipp zu langsam.

von Nightshade - am 26.03.2003 10:53

Suche per ICQ

In der Gegend sollte es doch ein paar Leutchen geben, die im ICQ sind...wäre das denn vielleicht nicht ne Möglichkeit nach Matthias Verbleib zu forschen?

von kc7 - am 26.03.2003 11:25
Marcel schrieb:

Zitat

... und auch nach einem Verbrechen,
hätte sich der Täter mit einem Privat-Flugzeug auf nach Koh
Samui machen müssen, um die Leiche dort zu "deponieren"!


oder auch nur den Ausweis, das Handtuch oder die Bücher... Apropos Privat Jet... Könnte es nicht sein, wenn er schon in einem Nobel-Hotel einquartiert wurde, daß er dort jemanden kennengelernt hat, der ihn tatsächlich eingeladen hat, mit dem PrivatJet dorthin zu fliegen? Seid Ihr überhaupt sicher, daß er wirklich in Bankog war als er angerufen hat? Habt Ihr das schonmal überprüft? Sind ja alles nur Spekulationen, aber wer weiß...

von Discordia - am 26.03.2003 11:45
Hola!

Ein Bekannter von mir war da auch mal unten und meinte, es gibt auch die moeglichkeit, mit einem nachtbus zu fahren (dauert dann so ca. 12 Stunden), waere eine moeglichkeit, wie er auch noch nach koh samui gekommen sein koennte (wenn auch nicht unbedingt so warscheinlich, in anbetracht der langen fahrziet und tatsache, dass er wohl erst am in bankog angekommen ist...)

wuensche euch auf jeden fall viel erfolg, ware schoen, wenn er doch noch leben wuerde!

von Daywalker_bs - am 26.03.2003 13:24
Es gibt die Möglichkeit des Nachtbusses (dauert ca. 10 Stunden) oder des Zugs (in etwa gleich lang), beides ist sogar deutlich beliebter als das Flugzeug (Preis ca. € 50,- gegenüber ca. € 10,-). In beiden Fällen wäre die Ankunft in Sura Thani gewesen, von dort fährt eine Autofähre, ein Speedboat und ein langsameres Schiff nach Samui. Diese Transportmittel haben aber alle keine namentlich ausgestellten Tickets bzw. Passagierlisten. Hätte Mathias den sog. VIP-Bus (so heißt der Nachtbus) oder den Zug am Abend des 9. genommen, hätte er es DEFINITIV bis zum Vormittag des 10. nach Samui geschafft. Allerdings ist diese Fahrt sehr strapaziös, unterwegs an Bord wird oft viel getrunken und man sollte danach nicht unbedingt schwimmen gehen, die Versuchung ist aber groß, weil man total durchgeschwitzt ankommt. Sorry für meine Direktheit, aber erklären könnte ich mir so einen Unfall durchaus...

von Bochi - am 26.03.2003 15:08
Hallo

Ich bin gestern von den Ferien nachhause gekommen, die Leiche wurde genau an unserem Strand (Bucht 100 m vom Strand weg) am 08.03.2006 um ca. 14.00 gefunden.

Nach Angaben eines Italieners der die Leiche gefunden hat, war sie bereits schon seit 2 Tagen dort. Man nahm anfangs an, dass dieser Mann schlafe, was sich aber nach 2 Tagen nicht als Schlaf herausstellte.

Dem Mann wurden die Pulsadern aufgeschnitten was wir von unserem Hotel einen Tag später erfuhren. Was anfänglich als Selbstmord aussah wurde nun als Mord abgetan, da er sich die Adern nicht selber aufgeschnitten hat.

Mehr weiss ich leider auch nicht, da es in keiner der Zeitungen stand.

Liebe Grüsse aus der Schweiz

von Miriam - am 15.03.2006 12:00
Also entweder erwechselst du einiges oder du hast einen wirklich kranken Humor...

von StonedBones - am 15.03.2006 17:12
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.