Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Pulverturm Gothic- und Wave-Messageboard
Beiträge im Thema:
24
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
littlenightbird, Reverend T, UrbanAngel, david (pt), S.O.N., Kowatsch, Gast, hsaau, T-BiT, StonedBones, SIXX, Ex-Anonymos

Future Pop

Startbeitrag von UrbanAngel am 17.02.2006 07:33

Ich habe auf Schwarzes München und auf dieser Website unter 'Specials' geschaut, aber finde keine Erklärung, was für Abend 'Future Pop' ist. Was ist future pop überhaupt?
Ich könnte mir vorstellen, dass es etwas wie Apollo 440 oder Daft Punk aber bei Pulverturm?
Ich frage nur deswegen, da ich 2 Besucher an dem Wochenende haben werde, und möchte sie nicht enttäuschen mit Pop Musik.

Danke :)

Antworten:

ich würde sagen darunter fallen vnv nation u.ä. also im weitesten sinne elektronisch (weiberelektro?)

von david (pt) - am 17.02.2006 09:06
david (pt) schrieb:

Zitat

ich würde sagen darunter fallen vnv nation u.ä. also im
weitesten sinne elektronisch (weiberelektro?)


Yup... Future Pop ist Weiberelektro.

von StonedBones - am 17.02.2006 09:37
Oh :(
Als alternativ bietet Nerodom 'Art of Pain' (S&M) an... dann bleiben wir wohl zu Hause an dem Abend!

von UrbanAngel - am 17.02.2006 12:55
mich würde eher interessieren was zum teufel "angst pop" sein soll.... die aktuellen charts? volksmusik? dsds? ;)

von SIXX - am 17.02.2006 13:32

Definition durch Reverend T.

Ich persönlich würde ja sagen Future-Pop ist dann doch eher der "sanftere" Weiberelektro. Allerdings haben wir einen Spezialisten eingeladen:

Gastpredikt von Reverend T., und der wird uns seine eigene Definition von Future-Pop darbieten.

Freue mich drauf,
K.

von Kowatsch - am 17.02.2006 14:36
also was angst-pop sein soll würde mich doch auch brennend interessieren!

von david (pt) - am 17.02.2006 15:04

Re: Definition durch Reverend T.

ja wie geil :D
Jetzt ist doch im allgemeinen "Weiberelektro" schon ein Begriff, der ausdrücken läßt, daß einigen Leuten die Musik anscheinend "zu soft" ist. Was soll dann bitte die noch softere Variante sein? :)

Ich freu mich jedenfalls drauf und werde sicher nicht zuhause blieben, es sei denn, ich kriege wieder so einen hartnäckigen Virus wie die letzten paar Wochen... :D
(und nein, selbst wenn mein Nickname Anderes vermuten läßt, es war sicher keine Vogelgrippe...;) )

von littlenightbird - am 17.02.2006 15:19
"Angstpop" stand auch immer auf den Flyern von so Neofolkveranstaltungen...Ich hab bis heute noch nicht wirklich rausgekriegt, was das sein soll, aber gerade in obiger Sparte Musik gibt es einiges, was mir die Zehennägel nach oben biegt und Gänsehaut auf dem Kopf macht...das muß dann wohl "Angstpop" sein...:D

aber Ihr habt recht...das, was heutzutage in den Charts ist, könnte teilweise auch darunter fallen...:rolleyes:

von littlenightbird - am 17.02.2006 15:22

Re: Definition durch Reverend T.

Nachdem sich bei mir schon Leute Weiberelektro gewünscht haben, und eigentlich Feindflug, Combichrist oder Dulce Liquido hören wollten, habe ich das obige Wort gewählt :-). Außerdem heisst der Abend ja auch "FuturePop" und nicht "Weiberelektro".

Aber wie gesagt: Am jenen Freitag gilt: Definition to be made by Rev.

Grüße,
K.

von Kowatsch - am 17.02.2006 16:23

Re: Definition durch Reverend T.

Kowatsch schrieb:

Zitat

Nachdem sich bei mir schon Leute Weiberelektro gewünscht
haben, und eigentlich Feindflug, Combichrist oder Dulce
Liquido hören wollten,



:D :D :D

dann möchte ich nicht wissen, was für diese Leute dann Industrial ist...Zwei Meter neben dem Triebwerk eines anfahrenden Düsenjägers zu stehen?

von littlenightbird - am 17.02.2006 16:56
Zitat

"Angstpop" stand auch immer auf den Flyern von so
Neofolkveranstaltungen...


Genau an das musste ich auch denken. Wenn mich nicht
alles taeuscht, war das auch immer auf den Flyer bzw. elektronischen
Flyern vom Loft am Ostbahnhof. Gibt's das eigentlich noch?

von T-BiT - am 18.02.2006 11:39
Und ob!! Mitlerweile die beste Party der Stadt!!!

von S.O.N. - am 19.02.2006 06:04

Re: Definition durch Reverend T.

zu future-pop noch ein kleiner verweis auf:

[www.di.fm]

dort wird future-pop (vulgo: weiberelectro) als ebm ableger verzeichnet.

(zu finden unter rubrik "trance" und dann rechts oben. --> draufklicken, text lesen, samples anhören)

:)



von Ex-Anonymos - am 19.02.2006 08:13

Definition "Angstpop"

lt Internetrecherge

Angstpop

Der Begriff leitet sich ursprünglich von einem Album der Industrial Formation SPK ab. Erst sehr viel später wurde dem Begriff neues Leben eingehaucht. Angstpop ist zumeist unterkühlte tanzbare Minimalstruktur mit düsteren Athmosphären aus Industrial und Darkwave. Bekannteste Vertreter: SPK, Haus Arafna

Greets

hsaau

von hsaau - am 19.02.2006 17:45

Re: Definition "Angstpop"

hsaau schrieb:

Zitat

Bekannteste
Vertreter: SPK, Haus Arafna



Ah! Wußte ichs doch. Krach also. :D
Angst, ja. Aber Pop? :)

von littlenightbird - am 19.02.2006 17:58
Ich hätte gesagt, dass Angst Pop Musik wie Placebo ist!

von UrbanAngel - am 20.02.2006 07:50

Re: Definition durch Reverend T.

Na hier gehts ja wieder zur Sache :D

Also purer "Futurepop" ist IMHO irgendwo zwischen Synthiepop und Weiberelectro, sprich nichts wirklich hartes, aber eben trotzdem noch nicht auf der reinen "Pop"-Schiene. Klassische Vertreter wären NamNamBulu, And One, VNV mit ihren ruhigeren Sachen, Covenant...

Aber der Begriff ist umstritten und jeder hat seine eigene Definition, von daher ist meine oben angeführte auch nur eine unter vielen. Und da ich weiß, daß jeder was anderes unter dem Begriff versteht, werde ich auch sicher nicht auf Teufel komm raus versuchen, ausschließlich diese Definition am Freitag zu Gehör bringen.

Ich denke, es wird eher ein lustiges buntgemischtes Electrofest, bei dem sicher auch die Freunde von Combichrist & Co nicht zu kurz kommen. Letztendlich richtet sich die Musik ohnehin daran aus, auf was getanzt wird ;)



von Reverend T - am 21.02.2006 20:43

Re: Definition durch Reverend T.

Reverend T schrieb:

Zitat


Ich denke, es wird eher ein lustiges buntgemischtes
Electrofest, bei dem sicher auch die Freunde von Combichrist
& Co nicht zu kurz kommen.

Reverend T
--


ach? aber nicht wieder, wenn ich an der Bar und gerade im Begriff bin, etwas zu trinken zu bekommen, gelle? :D

von littlenightbird - am 21.02.2006 21:21

Re: Definition durch Reverend T.

Doch doch. Ich nehm extra die Barcam aus dem Millennium mit und montier sie im Pulverturm. Nur für dich :P



von Reverend T - am 21.02.2006 21:27

Neue Mesh Promo CD nicht vergessen !Re: Definition durch Reverend T.

Hi

Referend

Hoffe Du hast die Neue Maxi Promo CD

Ansonsten frag Achim

Danke

ein dankbarer Gast

Lied 1

von Gast - am 24.02.2006 18:35

Re: Definition durch Reverend T.

Reverend T schrieb:

Zitat

Doch doch. Ich nehm extra die Barcam aus dem Millennium mit
und montier sie im Pulverturm. Nur für dich :P
Reverend T


Ähmm wo sind die Filmausschnitte???

von S.O.N. - am 28.02.2006 22:50

Re: Definition durch Reverend T.

Leider der Zensur zum Opfer gefallen ;)



von Reverend T - am 01.03.2006 01:02

Re: Definition durch Reverend T.

ich war auch gar nicht an der Bar, sondern da, wo ich hingehöre, nämlich auf der Tanzfläche, als "mein" Lied kam, was sich ja im Normalfall zum Glück rechtzeitig durch dieses "Kindergeburtstags"-Intro ankündigt...;)

von littlenightbird - am 01.03.2006 17:12
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.