Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Pulverturm Gothic- und Wave-Messageboard
Beiträge im Thema:
24
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Jenny, Malkavianer, der mit der e-mail, Erna, Orphelia, S.O.N., DJ Son of Darkness (Chris), StonedBones

Wahnsinn?

Startbeitrag von Jenny am 08.06.2001 11:34

Ab wann ist ein Mensch verrückt oder wahnsinnig und bis wohin zählt es noch als Spleen? Sind Knoten in Gedankenfäden und das Übertragen dieser auf Gespräche ein erstes Anzeichen oder bereits fortgeschrittenes Stadium? Warum denken sich die meisten Leute für akute Zeichen immer einen bestimmten Grund und kommen nicht auf die beim Wahnsinn doch naheliegende Möglichkeit einer Kette der Verwirrungen mit einem wahrscheinlich minimalem Punkt als Auslöser für den momentanen Anfall.
Eine grübelnde vieleicht doch besser Malkavianerin

Antworten:

Hmmm, was will uns dies Konglomerat zweifelsfrei deutscher Worte in einer zweifelsfrei sammelsurischen Kontextualität sagen ?

Ergo: Versteh einer die Frauen . . .

von der mit der e-mail - am 08.06.2001 11:42

Re: Wahnsinn? - Ein Erfahrungsbericht

Wahnsinn ist immer relativ, denke ich. Ein halbwegs begabter Seelenklempner wird dir immer eine Macke aufdecken koennen, und ein Riesenproblem ist ja auch die Beweisfuehrung: Beweise mir doch mal, dass du NICHT verrueckt bist. Das geht eigentlich nicht, genausowenig wie niemand beweisen kann, dass es Gott nicht gibt, und niemand beweisen kann dass es ihn gibt. Es geht hier immer nur um Annahmen und Vergleiche mit dem "Durchschnitt". Eine Aehnliche Frage ist, was ist pervers ? Das haengt immer vom Betrachter ab, denke ich. Einen fanatischen Christen halte ich fuer Verrueckt, waehrend er mich fuer Verrueckt halten wird.

Ich habe z.B. bei einigen Leuten beobachtet, dass sie sich auffuehren als waeren sie die Durchgeknalltesten die die Welt je gesehen haben, und wenn man sie genau beobachtet stellt man fest dass es nur ihre Masche ist, sie wollen Aufmerksamkeit und sehen nur diesen Weg diese zu bekommen... als Kind gehoerte ich zu genau diesen Menschen, und meine Lehrer hielten mich fuer schlichtweg Hirngeschaedigt, meine Eltern genauso, deswegen schickten die mich dann zu einem Psycho-Onkel. Und ziemlich schnell kam raus dass mit mir eigentlich alles OK war, ich brauchte nur Aufmerksamkeit und war u.A. mit Schule und so UNTERFORDERT (war sehr hyperaktiv und bis heute verschlinge ich Informationen... ohne einen permanentem Informationsschub wuerde ich eingehen). Ich hab lange Zeit gebraucht um das unter Kontrolle zu bekommen aber weil ich so Durchgeknallt war dass ich mir selbst auf den Sack ging wollte ich mich um jeden Preis aendern... heute halte ich persoenlich mich fuer recht normal, aber das darf jeder selbst entscheiden ob das stimmt ;-) Mein Bruder hat so ziemlich die selben Probleme gehabt, aber sie bis heute nicht so gut in den Griff bekommen wie ich (IMHO), er wird von den Leuten immer noch als Wahnsinnig tituliert und faellt gerne mit absurden Aktionen auf, waehrend ich mich staendig bemuehe ruhig und zurueckhaltend zu bleiben (naja, in den letzten Monaten ist mir klar geworden dass das auch nicht das wahre ist ;-))

Der Punkt ist, manche Leute kriegen ihre Hyperaktivitaet und ihren Aufmerksamkeitsdrang einfach nicht in den Griff und scheinen permanent auf irgendwelchen extrem krassen Drogen zu sein obwohl sie an sich geistig voellig in Ordnung, "gesund", sind. Wo der tatsaechliche Wahnsinn beginnt laesst sich somit sehr schlecht sagen, es sei denn er ist schon soweit dass er sich anfaengt selbst zu zerstoeren ("tatsaechlicher" Wahnsinn geht AFAIK meist mit Selbstdestruktion einher, siehe Van Gogh)

Ein weiteres Beispiel ist meine Freundin, die hin und wieder so Gedankengaenge hat dass ich eine Geistesstoerung vermute... tatsaechlich ist sie einfach nur eine Frau und denkt nunmal in Knoten, was mir als Programmer einfach absolut befremdlich ist ;-)

von StonedBones - am 08.06.2001 13:03

Re: Wahnsinn? - Ein Erfahrungsbericht

Alles klar!

Nun, ich stimme zum goßren Teil Deiner Ausführung zu, muß ich echt sagen, wirklich.
Mal eine andere Frage, wo warste heute?
Wobei diese Malkavianerin, ziemlich wortgewand scheint, was aber nicht halbwegs etwas mit wahnsinn, sondern eher mit fremdwortfetischismus zu tun hat. :-)
Hey, wenn hier jemand wahnsinnig ist, dann nicht sie, denn ein Malkie, also auch ich, würde so einen suptilen, sinnigen Satz nie konstruieren können. Höchstens aus Zufaöö, wüßte aber dann sicher nciht, was ich damit sagen wollte.
Ach ja, Käsetoast gibts in der Tram!

von DJ Son of Darkness (Chris) - am 09.06.2001 02:24

Fremdwortfetischimus?

Hm, lese, suche, grüble, immerwieder, fremdwörter? viele? wo? liegt´s an letzter nacht?totentanz warlang freitag-turm auch der schlaf hatte keinechance zu kommen und trunken vom restdes rauscehstoffes kannich den grund für diese annahme nicht finden. wie war dastreffen? mich deprimieren hochzeiten und hab darum das zelt und die sich darin nach offiziellen angaben befindende Gesellschaft gemieden.

von Jenny - am 10.06.2001 11:58

@Jenny

nur aus Interesse, warum deprimieren Dich Hochzeiten? Weil sich irgendwelche Menschen in Abhängigkeit von einander begeben?, weil Du selbst noch niemanden gefunden hast?, weil es doch nicht hält? ... nur aus Interesse, wieso?

O.

von Orphelia - am 10.06.2001 19:46

Re: @Jenny

Dieser Drang einen Menschen an sich zu binden und dies auch noch zu besiegeln, ist mir unverständlich. Es wurde mich schon einmal verdammt schwer gemacht aus einer Beziehung auszubrechen, die mich stark eingeengt hat. Das ganze wurde durch das Klammern der anderen Seite nur noch schmerzhafter und die Vorstellung dann auch noch den Weg durch eine Scheidung zu gehen ist für mich der reinste Horror. Liegt wahrscheinlich auch daran, das ich nicht an die "eine, wahre und ewige Liebe" glaube. Frage beantwortet?

von Jenny - am 11.06.2001 06:46

@SON

werter son.....
du scheinst wohl ein noch junger malkavianer zu sein...
aber halt da faellt mir ja dein ursprung ein...ein nosferatu...
alles hat seinen ursprung...und einen anfang...
ich hoffe du lernst noch. dein wahnsinn ist kein wahrer wahnsinn sondern reine kindlichkeit. lerne...

von Malkavianer - am 11.06.2001 09:45

@jenny

wahrer wahnsinn bleibt verborgen...
alles was nach aussen dringt sind auswirkungen und doch kein wahrer wahnsinn...
aber was ist bei dir wahnsinn oder verrueckt???

der echte malkavianer

p.s. SON kopierte mich...das zerstoerte mein bild...

von Malkavianer - am 11.06.2001 09:50

Re: @jenny

>wahrer wahnsinn bleibt verborgen...

...wie stille Wasser die doch tief und gefährlich sein können!?!

> aber was ist bei dir wahnsinn oder verrueckt???

immer diese auslegungssache. vieles wasfür mich normal ist, ist für andere purer Wahnsinn und einige Dinge, die allgemein als "normal" gelten sind doch eigentlich reiner Wahnsinn - zumindest für mich


Es entscheidet doch niemand wahrlich für sich wahnsinnig zu sein, das beurteilen doch immer andere. Ich möchte die Kinder Malkavs auch nicht mit Wahnsinn gleichsetzen, da ich Verallgemeinerungen und Vorurteile verabscheue. Nennen wir es lieber kreativ im denken...

von Jenny - am 11.06.2001 11:02

Re: @jenny

>...wie stille Wasser die doch tief und gefährlich sein können!?!

waere es sonst wahnsinn wenn es nicht schleichend waere???


>immer diese auslegungssache. vieles wasfür mich normal ist, ist für andere purer Wahnsinn und einige Dinge, die allgemein als "normal" gelten sind doch eigentlich reiner Wahnsinn - zumindest für mich

und somit erklaerst du dir vieles selbst bzw. hast dir vieles selbst erklaert...damit duerfte klar sein wo wahnsinn anfaengt...bei einem menschen selbst...

>Es entscheidet doch niemand wahrlich für sich wahnsinnig zu sein, das beurteilen doch immer andere. Ich möchte die Kinder Malkavs auch nicht mit Wahnsinn gleichsetzen, da ich Verallgemeinerungen und
Vorurteile verabscheue. Nennen wir es lieber kreativ im denken...

wahr gesprochen... doch wenige durchblicken das spiel...

von Malkavianer - am 11.06.2001 11:10

Re: @jenny

so viele Worte . . . und doch so viel Leere . . .

nun, lösch aus das Licht . . .

von der mit der e-mail - am 11.06.2001 11:22

Re: @jenny

sicher das so viel leere in diesen worten existiert...???
warum sollte das licht geloescht werden, ist es nicht wichtig ein licht so lange brennen zu lassen bis es von alleine ausgeht???

von Malkavianer - am 11.06.2001 11:26

Re: @Jenny

ja, beantwortet...

von Orphelia - am 11.06.2001 11:27

Re: @jenny

Freu du dich doch das du deinen "Highscore" erreicht hast. PT-Massageboard wieder auf Platz eins

von Jenny - am 11.06.2001 11:30

Re: @jenny

Sicherheit ist immer nur so sicher wie man selbst, eigene Stärke, die die Leere aushält und erträgt.

Nur das Wissen um die Leere gibt Sicherheit und Zuversicht. Leere zeigt auch auf, nichts verlieren zu können. Akzeptiere die Leere, akzeptiere die Sinnlosigkeit und du kannst nur gewinnen.

Lösche aus das Licht, das verzweifelt versucht Dir Ziel und Richtung zu geben. Der Sinn ist nur in der Sinnlosigkeit faßbar.

Mache Dich offen und bereit für die Leere, empfange Sie und gib Dich Ihr hin . . .


Lösche aus das Licht . . .

von der mit der e-mail - am 11.06.2001 12:00

Re: @Jenny

Na? Ein bißchen Bindungsangst, vor allem die Angst selbst verletzt zu werden..oder ein kleiner Egotrip?
Meine Liebe, denk Dir nichts dabei. Daran leiden bestimmt 80% der Deutschen.
Ich persönlich finde mutige Leute wesentlich erfrischender.
Allerliebste Grü:rolleyes:

von Erna - am 11.06.2001 12:09

Re: @jenny

es gibt keine leere, es gibt immer einen sinn...
und wenn der sinn auch ist sich der leere hingeben zu wollen, so wird es doch nie gehen, denn somit hat die leere einen sinn und existiert nicht mehr. wie soll man sich etwas hingeben was nicht existiert, wie soll man sich fuer nichts oeffnen? wieso soll ich mich selbst ausloeschen, wenn ich das licht bin, das mir das ziel und meine richtung angibt? ist nicht jeder ein licht, das unterschiedlich hell leuchtet? erlischt es nicht erst dann wenn eine existenz vergeht und die errinnerung daran verblasst? der sinnlosigkeit und leere zu unterliegen, bedeutet verloren zu haben und man hat kein ziel mehr zu gewinnen...wie soll man etwas gewinnen das nicht da ist, weil es leer ist?
niemals wird mein licht vergehen...vergehen...vergehen...vergehen

von Malkavianer - am 11.06.2001 12:19

Re: @Jenny

Egotrip? möglich, ich liebe meine Freiheit - zumindest das was einem die Gesellschaft lässt - und möchte mich nicht für ein Leben lang festlegen, bzw. dann auch noch zahlen wenn man sichs doch anders überlegt.

von Jenny - am 11.06.2001 12:28

Re: @jenny

Malkavianer schrieb:
>
> es gibt keine leere, es gibt immer einen sinn...

Die Leere ist der Sinn, wenn man, um der Unbeholfenheit des menschlichen Idioms zu entkommen, dies versinnbildlicht

Und um in diesem Bild zu bleiben kann ein imaginärer "Sinn" nur sein, die Leere zu empfangen, sich nicht länger zu wehren gegen den Gedanken des dunklen Stehenbleibens der Existenz.

Natürlich ist dies kein Sinn. Der letzte Sinn hat seinen Sinn verloren, als Du die Leere akzeptiertest.

Darum lösche nicht ein oder Dein Leben aus, sondern Dein unbeholfenes Klammmern an den irrealen Sinn.
Lösche aus Dein Hoffen auf eine nichtexistente Verheißung, die Dir nur immer neue Trugbilder vorgaukelt.
Heiße die Leere willkommen . . .

von der mit der e-mail - am 11.06.2001 12:36

Re: @Jenny

Dafür gibt es Eheverträge! So etwas kann man äußerst charmant und rentabel gestalten.
Aber eine Frage hätte ich da doch noch: Sind Deine Männer solche Hungerleider oder bist Du solch eine
materiell erstrebenswerte Partie? Immerhin gehst Du davon aus, das Du im Falle von Zwistigkeiten zahlst.
Ziemlich neugierige Grü:eek:

von Erna - am 11.06.2001 13:02

Re: @Jenny

Das bezog sich auf die Kosten der Scheidung an sich, außerdem ist eine Trennung emotional schon schwierig genug, da will ich nicht noch Außenstehende in Form von Richter bzw. Anwalt dabei haben.

von Jenny - am 11.06.2001 13:16

Re: @Jenny

Findest Du?
Ich streite mich grundsätzlich vor "Außenstehenden".
Das gibt dem Ganzen eine neutrale Komponente und außerdem wirkt man aktiv am Amüsement der Mitmenschen mit.
Allerliebste Grü:eek:

von Erna - am 11.06.2001 14:24

Re: @SON

Datum: 11.06.01 11:45

werter son.....
du scheinst wohl ein noch junger malkavianer zu sein...
aber halt da faellt mir ja dein ursprung ein...ein nosferatu...
alles hat seinen ursprung...und einen anfang...
ich hoffe du lernst noch. dein wahnsinn ist kein wahrer wahnsinn sondern reine kindlichkeit. lerne...


Es gibt Spiele und es gibt das "LEBEN" viel Spaß beim Spielen- ich habe Durst

von S.O.N. - am 12.06.2001 11:09
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.